Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: kurtp
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16464 Tests/Vorschauen und 12419 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Zehn Adventures - Die Adventure Spielesammlung
Tien Adventures - Klassiekers van LucasArts (Compilation)
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 10 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.50
PC CD-ROM
Publisher: Funsoft      
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Joker 10/97
Testbericht
--85%
PC CD-ROM
2 CDs
140Michael Labiner
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!

Auszeichnungen:

User-Kommentare: (18)Seiten: [1] 2   »
26.04.2017, 11:48 Pat (3122 
Stimmt ja, diese Sammlung kam ja erst 1997. Da waren Full Throttle und The Dig schon draussen. Vermutlich aber noch zu neu, um sie gleich in eine Sammlung mitzugeben.
26.04.2017, 10:37 Gunnar (1519 
Na ja, "The Dig" und "Vollgas" fehlen ja... und natürlich "Yoda Stories". Eher traurig wirkt dagegen die Tatsache, dass nach 1997, ergo dieser Sammlung, von LucasArts auch nur noch die Teile 3 und 4 von "Monkey Island" sowie "Grim Fandango" kamen.
26.04.2017, 06:54 Konkalit (199 
Ok dann waren sie das, gefühlt waren es doppelt so viele
25.04.2017, 22:47 Pat (3122 
Ha! "Querschnitt der besten LucasArts-Adventures"!
Das waren alle damals für den PC erschienen Adventures von LucasArts.
Kommentar wurde am 25.04.2017, 22:48 von Pat editiert.
25.04.2017, 20:01 Konkalit (199 
Die Box war Top! Hat einen Querschnitt der besten LucasArts-Adventures. Zu dem Preis konnte man damals nicht meckern.
25.04.2017, 14:51 mark208 (257 
Die habe ich mal gehabt, aber dann an Verwandte verliehen. Na ja, zeitlose Spiele und überhaupt in einer nach meiner Erinnerung schon für Adventurefreunde eher schlechten Zeit.
25.04.2017, 11:35 invincible warrior (464 
@Gunnar: Ja, ganz vermeiden kann man sie nicht, da sie initialisiert werden, aber soweit ich mich entsinne kann man die Szenen entweder direkt skippen (per verlieren) oder aber umgehen. Den Zeppelin umgeht man indem das Flugzeug direkt nimmt und die Wachen kann man eben bequatschen oder aber man hat Hitler seinen Reisepass unterschreiben lassen.
24.04.2017, 19:09 Bren McGuire (4805 
...und nach meiner fehlerhaften Behauptung nun auch noch ein Doppelpost. Meine Schande ist vollkommen!
Kommentar wurde am 24.04.2017, 19:11 von Bren McGuire editiert.
24.04.2017, 19:09 Bren McGuire (4805 
invincible warrior schrieb am 24.04.2017, 05:09:
Dott war auf CD1 mit allen anderen Spielen und nur Sam & Max war auf CD2. [...]

Dann habe ich das wohl mit dem "LucasArts Cartoon Adventures"-Doppelpack verwechselt. Da haben beide Spiele Platz auf einer CD-ROM gefunden.
24.04.2017, 11:29 Gunnar (1519 
Ein paar merkwürdige Ungenauigkeiten im Joker-Test. Über "Indy 3" heißt es da: "Auf Wunsch konnte der Spieler nun auch Actioneinlagen absolvieren." Da muss man den Begriff "Wunsch" wohl dahingehend interpretieren, dass der Spieler sich halt (1) um einige Boxkämpfe herumreden und auch (2) bei der Flugzeug-Passage um den Preis dutzender Straßensperren einfach aufgeben konnte (und dann: GOTO 1). Weiter gab es dann zwar "mehrere Lösungswege", diese haben den Spieler aber eben nicht "jeweils zu unterschiedlichen Schauplätzen" geführt. Ansonsten lustig, dass bei "Loom" und "Indy 4" jeweils von der "dritten Dimension" bzw. "dreidimensionaler Grafik" geschrieben wurde. Letztere gab es nämlich gerade nicht, es wurden jeweils nur (zweidimensionale) Sprites vergrößert oder verkleinert. Davon abgesehen: Auch bei "Maniac Mansion" gab es schon eine "dritte" Dimension, die es erlaubte, hinter Objekten zu stehen.
24.04.2017, 10:02 Pat (3122 
Sam & Max nutzt kein CD-Audio. Das hatte zwar ein paar Audio-Tracks mit drauf, die wurden aber im Spiel nicht verwendet.

Monkey Island und Loom CD haben aber beide Audio-Tracks verwendet. Loom sogar für jede einzelne gesprochene Passage. Für Loom hätte es also definitiv eine weitere CD gebraucht.

Wobei ich nach wie vor die EGA-Version von Loom als die bessere Variante sehe.
24.04.2017, 05:09 invincible warrior (464 
Dott war auf CD1 mit allen anderen Spielen und nur Sam & Max war auf CD2. Die anderen Spiele sind ja alle nicht besonders gross, da nur die Diskettenversion genutzt wurde.
Es ist schon etwas schade, dass die nicht die CD Fassung von Indy4, Loom und Monkey Island benutzt hatten. Indy 4 und Loom wurden aber wohl auch nie offiziell von Softgold in Deutschland vertrieben, aber zumindest die Monkey Island CD Fassung kam ja hierzulande auf den Markt. Ich vermute aber mal, dass das auch ein Problem mit den CDs ansonsten gegeben haette. Sam & Max und Monkey Island CD nutzen ja CD Audio, koennte also Platzprobleme verursacht haben, zumal die CD Version ja nicht wirklich bekannt ist.
23.04.2017, 10:16 Rockford (1687 
Aussetzen kann man eigentlich nur etwas an der Wertung. Die Desktop-Adventures sind keine Adventures im eigentlichen Sinn und von den anderen fällt wohl nur Indy 3 etwas ab. 85% halte ich für weit zu wenig für solch eine Sammlung.
22.04.2017, 20:41 Bren McGuire (4805 
Doch, von letzteren beiden gab es die Versionen mit Sprachausgabe. Waren beide auf der 2. CD-ROM, wohingegen sich die anderen Adventures auf CD 1 befanden.
22.04.2017, 19:23 Pat (3122 
Ja, da gibt es eigentlich nichts daran auszusetzen. Ausser vielleicht, dass wohl praktisch jeder Adventurefan diese Spiele (minus dem Desktop-Dingens) vermutlich schon besitzt.

Von Indy 4 war die deutsche Version natürlich ohne Sprachausgabe (und ich glaube, die Englische lag nicht bei) und ich weiss jetzt gar nicht, ob von DOTT und Sam & Max die vollen CD-Versionen dabei waren oder nur die Floppy Versionen.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!