Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: GerryTemple
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
18188 Tests/Vorschauen und 12655 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Bram Stoker's Dracula (GB)
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 0 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 0.00

Entwickler: Probe Entertainment   Publisher: Sony Imagesoft   Genre: Action, 2D   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Video Games 3/94
Testbericht
59%
47%
53%
Nintendo Game Boy
Modul
37Frank Heukemes
Partnerseiten:

Dein Lieblingsspiel?

Willst du das Spiel noch spielen? Dann setze es auf deine Liste!
User-Kommentare: (4)Seiten: [1] 
12.07.2018, 11:29 Trantor (312 
Also der Coppola-Film hat mir auch sehr gut gefallen. Stimmt schon, Keanu Reeves ist eine Fehlbesetzung, aber dafür ist Gary Oldman ein genialer Dracula und der Film war wirklich cool gemacht. Ich sage nur: Der Schatten! Der Schatten!
12.07.2018, 10:55 Blaubär (442 
Bis auf die "Tanz der Vampire" Parodie gibt es für mich heute keine Alternative mehr. Ich finde z.B. K. Reeves in seiner Rolle überhaupt nicht authentisch. C. Lee kann kein Mensch mehr ansehen und sogar Nosferatu, als Kind ein Albtraumfilm, finde ich heute fürchterbar. Aber das ist halt meine (unwichtige) Meinung.
12.07.2018, 10:44 Gunnar (2225 
Blaubär schrieb am 12.07.2018, 09:55:
Das Buch ist super, den Film muss man nicht gesehen haben und zu guter Letzt taugt offensichtlich das Spiel nichts. Hat´s denn jemand gespielt?

Och, das finde ich nicht. Francis Ford Coppola ist damit noch mal ein ziemlich guter Vampirfilm der alten Schule gelungen, mit viel dunklem Glamour und von vorne bis hinten ausgezeichnete Schauspieler - ein mehr als würdiges Andenken an Max Schreck, Bela Lugosi und Christopher Lee. Danach wurde das Genre leider nach und nach durch unzählige eher mittelprächtige Versuche, dem Stoff modernere Aspekte abzugewinnen (siehe: "Interview mit einem Vampir", "Dracula - Tot, aber glücklich", "Königin der Verdammten" und natürlich die "Blade"-, "Underworld"- und "Twilight"-Reihen), bis in die Gegenwart nachhaltig trivialisiert und ihm damit vieles von seiner Faszination genommen.
12.07.2018, 09:55 Blaubär (442 
Das Buch ist super, den Film muss man nicht gesehen haben und zu guter Letzt taugt offensichtlich das Spiel nichts. Hat´s denn jemand gespielt?
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!