Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: king-pelinore
 Sonstiges




Werbespiele


Gehe zu:

Vision


Werbeträger:
LBS

Veröffentlichung:
1992

Genre:
Adventure

System:
DOS, Amiga

Fazit:
Der erste Teil des Adventures der LBS. Handeln tut alles in einer riesigen Unterwasserstation, die man nach dem beeindruckenden Intro erreicht. Warum man dort ist, erfährt man erst später. Auch worum es sich in dem Spiel überhaupt dreht. Anfangs ist man in der doch sehr großen Station ziemlich hilflos, die Story entfaltet sich erst nach und nach, durch Gespräche mit Leuten, die man unterwegs trifft. Die Fortbewegung erfolgt ähnlich wie in Dungeon Master schrittweise per Mausklick in 3D. Grafisch durchaus beeindruckend. Leider fällt der Einstieg in das Spiel ziemlich schwer, weil man anfangs eben so gar nicht weiß, was man tun soll und wo man hinmuss, denn auch die Orientierung in den weit verzweigten Gängen der Station fällt nicht leicht. Wenn man sich aber die Zeit nimmt, entfaltet sich nach und nach eine nette Story. Für ein Werbespiel ziemlich komplex. Testbericht für die Amiga Version (ich hab die PC-Version gespielt) ist online, natürlich wie immer hier auf Kultboy.com. Die Screenshots sind von der DOS-Version.

7/10 möglichen Punkten

Bilder & Texte von DasZwergmonster








User-Kommentare: (8)Seiten: [1] 
16.05.2018, 09:47 Berghutzen (3179 
Ist das nicht Nick Nolte?
16.05.2018, 02:27 DasZwergmonster (3167 
Ein ausführliches Audio-Review:

Retrokompott 50, Visions
Kommentar wurde am 16.05.2018, 02:28 von DasZwergmonster editiert.
26.11.2009, 20:15 Bren McGuire (4805 
Erinnert mich eher an Rudger Hauer als 'Hitcher - der Highway-Killer'...
11.09.2009, 06:51 bomfirit (448 
hey, da ist ja wieder der häßliche Bruder von Mel Gibson!
10.09.2009, 19:58 Konkalit (200 
Ich liebte und liebe dieses Spiel noch immer!
Tolle Dialoge und erstaunlich viel Bewegungsfreiheit für so ein Spiel.
Zudem: Der Kopierschutz ist ja wohl mehr als lächerlich ^^
13.03.2009, 11:19 DaBBa (1245 
Stimmt, wobei andere Werbetreibende auch ein paar Euro Schutzgebühr für ihr Werbematerial kassiert haben.
Wer Tony & Friends... nicht kopiert, sondern auf Original-Diskette bei Kellogg's bestellt hat, musste auch IIRC 12 DM abdrücken.

Apropos: Da fällt mir ein, dass Tony Long Tracks hatte, also auch eine Art Kopierschutz. Im Handbuch stand, dass man die Diskette mit X-Copy im Nibblemodus kopieren muss.
11.03.2009, 16:09 DasZwergmonster (3167 
DaBBa schrieb am 11.03.2009, 15:54:
Kurios: ein Werbespiel mit Kopierschutz-Fragen am Anfang.


Der erste Teil wurde anfangs kommerziell in einer Box verkauft (wenn auch zum Taschengeldpreis), der zweite Teil war von vornherein Freeware.
11.03.2009, 15:54 DaBBa (1245 
Kurios: ein Werbespiel mit Kopierschutz-Fragen am Anfang.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!