Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: link82
 Sonstiges




Firmen


Boeder Software
Gehe zu:
Leider noch keine Beschreibung vorhanden. Möchtest Du das jedoch ändern, dann melde dich doch!
Bilder:

Noch keine Bilder vorhanden!

Spiele: (10)


User-Kommentare: (3)Seiten: [1] 
17.05.2022, 19:09 DaBBa (2734 
Noch mal in das Textfile geschaut. boeders PD-Linie entstand in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift Public Domain Software vom Tronic Verlag.

Frank Brall kennt man von der ASM vorher
.
PUBLIC-DOMAIN VON BOEDER UND DEM TRONIC-VERLAG
------------------------------------------------


Liebe Computer-Besitzer,

wir freuen uns, daß Sie sich fuer eine Public-Domain-Diskette
entschieden haben, die Ihnen die boeder ag in Zusammenarbeit mit
der Zeitschrift Public-Domain-Software angeboten hat.

Ziel dieses Vorhabens ist es, noch nicht so bekannten
Programmierern die Gelegenheit zu geben, Ihre Programme nach dem
Shareware-Konzept bzw. als Public-Domain zu verbreiten.
Der Tronic-Verlag wählt die Programme aus und stellt sie in ihrer
Zeitschrift "Public-Domain-Software" vor. Die boeder ag, als einer
der groessten Diskettenhersteller, stellt die Produkte her und sorgt
fuer die Verteilung.

Eine Liste aller verfuegbaren Programme koennen Sie gegen Einsendung
von 1,-- DM in Briefmarken direkt von der boeder ag, 6093
Floersheim /Main, Abt. Marketing-Service, Wickerer Str. 50,
erhalten.

Ueber aktuelle Neuerscheinungen koennen Sie sich in der alle 6
Wochen erscheindenden Zeitschrift, Public-Domain-Software,
informieren.

Irene Debertin
boeder ag, Marketing-Service



Autoren gesucht!
---------------
Um stets interessante Programme anbieten zu koennen, sind wir auch
auf Ihre Mithilfe angewiesen! Die Erfahrung zeigt, dass fast jeder
Computerbesitzer einmal ein Programm schreibt. Oft handelt es sich
dabei um nuetzliche Hilfswerkzeuge, die fuer eine bestimmte
Anwendung entwickelt wurden. Da nur die wenigsten Programme
kommerziell vertrieben werden, landet ein Grossteil in den
Schubladen der Autoren.
Dies ist wirklich schade, denn auf diese Weise muss das "Rad" oft
mehrmals erfunden werden. Daher ist es wuenschenswert, dass diese
Programme als Public-Domain (Freeware) oder Shareware freigegeben
werden. Auf diese Weise koennen Programmierer auf dem Wissen
anderer aufbauen und vielleicht einmal einen Bestseller schreiben.

Wir erhalten eine Vielzahl von Programmen und koennen natuerlich
nicht jedes Programm verbreiten. Um eine hohe Qualitaet der Public-
Domain-Serie zu garantieren, sollten die Programme folgende
Bedingungen erfuellen:

- Computersystem entweder ATARI ST, PC, AMIGA oder C64
- Deutsche Dokumentation als ASCII-FILE (moeglichst mit Extension
"TXT")
- Angabe, ob es sich um PUBLIC DOMAIN oder SHAREWARE handelt
- Kurze Beschreibung der einzelnen Files (moeglichst als
"FILES.TXT" ablegen)
- Angabe, um welche Version es sich handelt
- Source-Code ist vorteilhaft, jedoch keine Bedingung
- Name des Autoren
- Handelt es sich um Shareware, so sollte Adresse oder Kontonummer
des Autoren angegeben werden.
- Kurzbeschreibung des Programmes (im Begleitschreiben)

Frank Brall
Public-Domain-Redaktion



Anschrift fuer Programmeinsendungen Tronic-Verlag
Abt. Public-Service
z.H. Herrn Brall
Am Stad 35
3440 Eschwege
oder
boeder ag
z.H. Herrn Nolting
Wickerer Str. 50
6093 Floersheim/Main


Wenn Sie grundsaetzlich an der sinnvollen Nutzung von Public-
Domain-Programmen interessiert sind, sollten Sie sich einmal die
neueste Ausgabe der Zeitschrift Public-Domain-Software an Ihrem
Kiosk besorgen.
Diese Zeitschrift erscheint alle 6 Wochen und widmet sich allen
Anwendungsgebieten, fuer die es Public-Domain und Shareware-
Programme gibt. Die dort ausgewaehlten Produkte werden Sie dann
kurzfristig bei Ihrem Fachhaendler erwerben koennen.

Wir wuenschen Ihnen viel Erfolg und Vergnuegen mit Ihrer Public-
Domain-Diskette!

boeder ag & Public-Domain-Redaktion




Allgemeine Hinweise
===================

Die Programme wurden von den jeweils angegebenen Autoren erstellt.
Mit dem Kaufpreis zahlen Sie die Produktionskosten und die Kosten
der Warenverteilung.

Die Programme werden vorher auf Fehler untersucht, jedoch kann
nicht grundsaetzlich ausgeschlossen werden, dass sich noch ein Bug
(Fehler) im Programm versteckt haelt. Wir pruefen auch alle
Programme vor der Aufnahme in der Serie auf Viren. Wir koennen
jedoch fuer die einwandfreie Verarbeitung der Programme keine
Garantie uebernehmen.

Die Autoren der Public-Domain-Software legen in der Regel nur Wert
darauf, dass Ihre Software nicht veraendert wird und die Anschrift
im Programm enthalten bleibt.

Bei einem grossen Teil der Public-Programme handelt es sich um
sogenannte Shareware-Programme. Unter Shareware versteht man ein
Vertriebskonzept, bei dem der Autor von zufriedenen Kunden eine
sogenannte Registrierungsgebuehr erwartet. Fuer diese
Registrierungsgebuehr bekommt der Kunde in der Regel eine aktuelle
eventuell sogar erweiterte Version vom Autoren. Bitte beachten Sie
in diesem Zusammenhang die Hinweise in den einzelnen Programmen
oder der entsprechenden Programmdokumentation.

Falls mit einer Diskette Schwierigkeiten auftreten, kann dies
verschiedene Ursachen haben. Sollte die Diskette ueberhaupt nicht
lesbar sein (kein Directoy abrufbar), bitten wir Sie, diese an uns
einzusenden. Sollten Sie jedoch einen Programmfehler feststellen,
bitten wir Sie, sich direkt mit dem Autor des Programmes in
Verbindung zu setzen. Fuer eine zusaetzliche Information an uns
waeren wir Ihnen dankbar.

Um Fehler zu vermeiden, sollten Sie sich unbedingt vor dem
Programmstart die Anleitung auf Diskette ansehen oder besser noch
ausdrucken. Falls Sie ein Programm trotzdem nicht starten koennen,
konsultieren Sie zusaetzlich Ihr Computerhandbuch. Die Bedienung
der Programme ist in der Regel sehr einfach und setzt nur
Grundkenntnisse Ihres Computersystems voraus.

Sollten Sie gezielte Fragen zu Programmen haben, so wenden Sie
sich bitte direkt an den entsprechenden Autor. Bedenken Sie bitte,
dass wir nur der Vermittler der Programme sind und bezueglich deren
Bedienung nur begrenzte Auskunft geben koennen.
17.05.2022, 17:31 Swiffer25 (1238 
In Mainz-Mombach gab es so eine Filliale von Boeder.
Wie Du geschrieben hast: "Ein gefühlt harmloser Mitspieler in der deutschen Computerwelt der 80er und 90er."

Sowas, von staubtrocken gewesen.
Mit meinen 10er-Lenzen habe ich mich mal darin verirrt gehabt,und schnell wieder raus,mit 'nem Pack Disketten (Bunt).
17.05.2022, 14:05 DaBBa (2734 
Hessisches Handelsunternehmen für Bürobedarf und Peripherie, die auch ein paar Computerspiele vertrieben haben, darunter auch deutsche PD & Shareware. Entwickler wurden dort in Scrolltexten aufgefordert, ihre Public-Domain-Software einzuschicken, damit sie von Boeder vertrieben werden kann.

Ein gefühlt harmloser Mitspieler in der deutschen Computerwelt der 80er und 90er.
Kommentar wurde am 17.05.2022, 14:05 von DaBBa editiert.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!