Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: AlucardX
 Sonstiges




Gewinnspiel


Gewinnspiel: Eine Hommage an Ute und Klaus
Es vergeht relativ selten eine längere Zeit bis man an irgendeiner Stelle hier auf dieser Seite erneut auf unsere zwei Helden stößt: ob als Zufallsbild beim Aufrufen der Startseite oder durch einen aktuellen Kommentar. Irgendetwas scheint besonders an diesen Beiden zu sein, welches eine nicht geringe Zahl an regelmäßigen Besuchern zu faszinieren scheint. Man darf neidlos und voller Respekt anerkennen, dass sich Ute und Klaus in viele unserer Herzen einen festen Platz geschaffen haben.

Das Cover der Ausgabe 11/83 der CPU ist eines der bekanntesten und populärsten Titelbilder dieser Seiten. Schon die reine Anzahl an bisher abgegebenen Kommentaren zu diesem Titelbild dokumentiert eindrucksvoll, wie oft wir uns schon mit diesem Werk in der Vergangenheit befasst und beschäftigt haben. Man mag es kaum glauben: das Titelmotiv ist nun schon bereits über 37 Jahre jung. Warum sollten wir uns aus diesem Grunde nicht einmal Mal kurz Zeit nehmen für eine angemessene Würdigung und Hommage an die beiden Hauptdarsteller? Es gibt so viele kreative und in vielerlei Hinsicht sehr begabte Mitglieder, welche sich in den Weiten von kultboy.com tummeln - warum nicht diese immense kreative Kraft nutzen und dafür einsetzen Ute und Klaus ein kleines Dankeschön zu geben und dabei uns allen etwas Zerstreuung zu bereiten?

Aus diesem Grunde seid Ihr alle herzlich eingeladen an einen kleinen Wettbewerb oder besser gemeinsamen Spiel teilzunehmen. Es geht wahrscheinlich gar nicht vorrangig um das "Gewinnen", sondern vielmehr (durch hoffentlich zahlreiche inspirierende und kreative Arbeiten) diesen Treffpunkt um Eure kreative Kunst (in welcher Form auch immer) aufzuwerten. Jegliche Ausdrucksform ist dabei ausdrücklich erlaubt: ob Neuinterpretation des Covers, Gemälde, Artwork, Videokunst oder was auch immer einfällt.
Lasst uns die Beiden neu zum Leben erwecken!

Preisgeld sowie zusätzliche Gratifikation:
Es wird für den Abstimmungssieger unter den Teilnehmern ein Preisgeld von 100 Euro ausgelobt. Dazu erhält dieser zusätzlich ein Stück "Ute und Klaus"-Cover-Merchandising (z.B. ein T-Shirt, Kaffeebecher oder ähnliches).

Abgabeschluss und Abstimmungsende:
Bitte bis einschließlich 31.05.2021 die kreativen Ergüsse als Link in einem Kommentar auf dieser Seite oder als Anhang in einer eMail an den Webmaster einreichen. Ab diesen Zeitpunkt stehen alle kreativen Werke bis einschließlich 30.06.2021 für alle Mitglieder frei zur Abstimmung. Die Schöpferin/der Schöpfer des Werkes mit der Mehrheit der Stimmen der Mitglieder ist der Preisträger.

Für den Fall das die Kreativkraft, welche als Mitglied die meisten Stimmen hinter sich vereint, nicht die meisten Stimmen für ein spezielles Werk erhalten sollte – erhält dieser selbstverständlich die identische Aufwandsentschädigung!

Bei Stimmengleichheit wird Preisgeld und Sachpreis gleichmäßig gerecht geteilt.

Auf einen kreativen und abwechslungsreichen Frühling mit Ute und Klaus!


Ute und Klaus
User-Kommentare: (68)Seiten: «  1 [2] 3 4 5   »
03.04.2021, 15:46 nudge (1136 
Jetzt wird es aber wirklich philosophisch. Mit dem Satz Es ist hemdsärmelig und wirkt irgendwie amateurhaft aber auch ungezwungen und einfacher. triffst Du es ziemlich genau. Aber ich glaube solche Cover findest Du zu jeder Zeit. Nur hat man zu den meisten halt keinen Bezug oder man bekommt sie nie zu Gesicht. Nur dass dieses hier das Cover eines Computermagazins ist, macht es für die Retro-Gamer Community interessant. Bei einem Nicht-Retro-Gamer wird es für einen kurzen Lacher gut sein, aber für mehr auch nicht. Bei Retro-Gamern dagegen verstärkt sich der Bezug noch durch die vielen Gedanken und Kommentare der anderen hier...
03.04.2021, 14:31 Pat (5116 
Zunächst einmal: Ich finde den Wettbewerb richtig originell und die ersten Sachen auch total gelungen. Ich bin noch nicht sicher, ob und wie ich mich dabei beteiligen könnte. Ich habe das Gefühl mein Skillset ist hier gänzlich ungeeignet.

Lasst mich aber ein paar Sachen zum Bild sagen - zum Teil natürlich Wiederholung von schon gesagtem:

Dieses Cover ist schon Kult. Für mich natürlich auch zum Teil, weil ich es hier auf Kultboy kennen gelernt habe. Aber es ist auch Kult, weil es einzigartig ist, wie es eine gewisse Zeit widerspiegelt.

Weder Ute noch Klaus empfinde ich als unsympathisch aber, wie andere schon gesagt haben, ist der Cover herrlich absurd. Es bleibt sofort im Kopf.
Ich meine, es beginnt schon mit dem Titel der Zeitschrift: "CPU" - ja, wieso nicht. Ist schließlich eine Zeitschrift über Computer. Aber wie hübsch sich die Redaktion dann gedacht hat: "Komm, wir machen einfach was typisch Deutsches aus dem Akronym. Computer, programmiert zur Unterhaltung." So nett, gleich noch mehr aus den drei Buchstaben herauszuholen.

Und dann das Motiv des Covers.
Wie kam das zustande? Was war die Idee? Sollte es darstellen, wie sexy Computer sind? Sollte das Herumspielen am Computer, besser sein, als was man sonst so im Bett treibt?
Oder ist das gar ein Blick in die Zukunft, wie wichtig der Computer in unserem Leben wird, dass es heute Menschen gibt, die statt zu schlafen, bis lange nach Mitternacht im Bett liegen und in Bildschirme starren?

War einer der beiden bei der CPU angestellt und sagte zum Fotograf: "Hey, Detlef, wegen dem Foto, das du brauchst, ich habe mit meiner besseren Hälfte geredet und geht klar, kannst uns im Nachthemd im bett Fotografieren. Den C64 behalten wir aber, oder?"

Wie gesagt, das Cover ist selbst für mich, der die 80er ja erlebt hat, absurd und auf seine Art belustigend und wirkt mit heutigen Augen arg aus der Zeit gefallen.
Aber es ist auf eine ganz andere Art auch nostalgisch Rosarot. Es zeigt einen Zeitgeist, der nie wieder kommen wird. Es ist hemdsärmelig und wirkt irgendwie amateurhaft aber auch ungezwungen und einfacher.

Selbst wenn da ein modernes Tablet oder so liegen würde, ich denke nicht, dass diese Art von Cover noch funktionieren würde. Oder müsste einfach jemand den Mut haben, es zu versuchen?

Es hat schon seinen Grund, weshalb Sarah dem Cover ein ganzes Kultboy-Spiel widmen wollte: Es symbolisiert so wunderbar, was Kultboy ist: Ein Blick zurück in eine Zeit, wo vieles einfacher, pioniergeistiger, vielleicht für einige von uns einfacher (viele von uns mussten damals zumindest noch keine Rechnungen bezahlen) aber auf jeden Fall anders war.

Es war eine Zeit, die (vielleicht auch zum Glück?) nie wieder zurückkommen wird.
03.04.2021, 13:31 schuster39 (696 
Commodus schrieb am 28.03.2021, 15:01:
Öh..ich versteh diesen Kult um das Cover hier nicht.

...so überhaupt nicht!


Ich zwar auch nicht (und das liegt jetzt nicht an meinen noch jungen Lebensjahren - denn ich mag alte Sachen sehr!), aber Mensch, ist doch toll, wenn gewisse Sachen hier doch wiederum gewissen Damen und Herren so gefallen, dass es wiederum einen Kultcharakter hier entfaltet. Ist vollkommen ok.

PS: Und nein, Bekehrungen zur "anderen Seite" haben keine Chance bei mir, nein, nein.
Kommentar wurde am 03.04.2021, 13:33 von schuster39 editiert.
03.04.2021, 11:31 mark208 (565 
ich denke eher, dass ihr überseht, dass jede Zeit ihre Gesichter hat, wenn ihr mal Porträts über die Jahrzehnte grad bei jungen Menschen seht, ist durch Haarschnitt und Kleidung und das ganze drum herum ein Unterschied, der ja sonst kaum erklärbar ist.

Der Typus der Frau war Ende der 70er, Anfang der 80er nicht selten. Ich habe da null Assoziationen mit einem Mann, das ist einfach ein zeitgemäßes Styling, an das ich mich noch gut erinnern kann.

Er wirkt schon was prollig, Frisur, Schnäuzer Hals und Armkettchen sagen das nicht zwingend aus, aber er macht schon einen gewissen Eindruck. Gab es auch Einige in meiner Erinnerung.

Aber trotzdem ist das Foto nur lächerlich aber eben auch harmlos. Es gab kein Internet ich wüßte auch nicht was sonst an Porn für den Brotkasten zu haben war. Ich mein, das Bild ist von 1983, das soll ein Pärchen beim Zocken zeigen, nach Fertigstellung der persönlichen Korrespondenz siehts halt nicht aus.

Nur wer hatte damals einen TV im Schlafzimmer, das Hauptgerät stand im Wohnzimmer, das Zweitgerät hatten die Kinder.

Es ist und bleibt einfach ein albernes Bild, von Laien und total gestellt.
03.04.2021, 07:36 TrickMcKracken (361 
Twinworld schrieb am 03.04.2021, 07:08:
Schneide Ute mal die Haare dann sieht die vom Gesicht aus wie ein Kerl.
Da frage ich mich eher ob die von Geburt an eine Frau war.


Und wenn? - Ist dann da, in die Vergangenheit, ein aufgebrachter Mistgabelmob zu senden? ...

Lass die doch aussehen, wie sie aussehen... - "Poser" sind sie schonmal nicht ...
03.04.2021, 07:08 Twinworld (2256 
Edgar Allens Po schrieb am 01.04.2021, 21:33:
Ich frage mich gerade, ob der Träger der Dame absichtlich oder zufällig abgerutscht ist.


Schneide Ute mal die Haare dann sieht die vom Gesicht aus wie ein Kerl.
Da frage ich mich eher ob die von Geburt an eine Frau war.
03.04.2021, 04:06 TrickMcKracken (361 
Ich frage mich, seitdem ich das Bild das erste mal sah, "Wie ist es dazu denn gekommen?" - Vor allem die Reihenfolge: 1. Foto, 2. Cover...

Ich meine, ich weiß ja, wie das damals war, in jener Epoche der "privaten Analog-Amateur-Fotografie". - Irgendwer hatten dann eben nen Film in seinem "Fotoapparat", und so wurde dann eben geknipst, was gerade stattfand... - "Komposition", " (techn.) Ahnung" etc....? - Ach, "passt scho".

"Schnappschüsse" eben (meist Familienkram), die dann am besten waren, wenn sie "arrangiert" wurden... - Ich mag so'ne Fotos echt, aus jener Zeit.

Und bei dem da ises eben die Geschichte, wie es dazu kam, zu alledem, die es so für mich zum Kuriosum macht. - Diese Frage (z.B.): "Was verdammt noch mal hat der Fotograf da gerade in dem Schlafzimmer verloren?"

War das ein Zufallsbesuch, bei Bekannten, die dann eben so im Bett, vor ihrer Tastatur, lagen? - "Ich knips das mal!"

Ging dem ein Anruf voraus: "Ihr, das eine Computermagazin da, braucht noch ein Titelfoto.."

...

Fragen über Fragen.
Kommentar wurde am 03.04.2021, 04:09 von TrickMcKracken editiert.
01.04.2021, 21:33 Edgar Allens Po (1298 
Ich frage mich gerade, ob der Träger der Dame absichtlich oder zufällig abgerutscht ist.
01.04.2021, 11:52 Frank ciezki [Mod Videos] (3503 
Ich finde es amüsant, weil es so Lichtjahre weit entfernt davon ist, wie man so etwas heute gestalten würde. Das hat so ein unwiderstehliches "Wilde Pionierzeiten" Feeling.
01.04.2021, 10:59 Nr.1 (3632 
mark208 schrieb am 01.04.2021, 10:31:
So langsam frage ich mich, ob hier durch meine wenigen mehr Jahre die im Vergleich zu vielen hier auf dem Buckel habe, auch eine andere Wahrnehmung vorhanden ist.

Die Gestalten finde ich weniger lustig, so sahen nun genug Leute Anfang der 80er aus, es ist lediglich wie das Bild arrangiert ist, dass es ziemlich lächerlich wirkt.


In meinem Fall ist es auch nur die Komposition des Bildes, die mich amüsiert. Noch heute fällt mir auf, die attraktiv ich Frauen im typischen 70er oder 80er Look finde. Mal abgesehen von Extrembeispielen wie gigantischen Schulterpolstern oder riesigen Frisurtürmen.

Bei diesem Titelbild hier, ist es also schlicht und einfach die Szenerie, die mich "anspringt". Die optische Erscheinung der beiden finde ich nicht weiter schlimm.
Kommentar wurde am 01.04.2021, 11:04 von Nr.1 editiert.
01.04.2021, 10:31 mark208 (565 
So langsam frage ich mich, ob hier durch meine wenigen mehr Jahre die im Vergleich zu vielen hier auf dem Buckel habe, auch eine andere Wahrnehmung vorhanden ist.

Die Gestalten finde ich weniger lustig, so sahen nun genug Leute Anfang der 80er aus, es ist lediglich wie das Bild arrangiert ist, dass es ziemlich lächerlich wirkt.
01.04.2021, 10:02 Nr.1 (3632 
TrickMcKracken schrieb am 31.03.2021, 18:43:
Nr.1 schrieb am 31.03.2021, 13:44:
Hier eine dritte Version. Eine unheilige Liaison, wie ich finde, aber längst nicht mehr unnormal.

Übrigens fiel mir jetzt erst auf, was für lange Arme Klaus hat!

Mariosonic


Die Tapete!

btw.

Was mir beim Betrachten auffiel: wie schnell bei "blauen Gliedmaßen" die Assoziation an einen bestimmten Film da ist. - Und das, obwohl ich ihn nie gesehen hab'...


Ja, die Tapete ist eine Mischung aus beiden Welten, aber leider kommen die Sonic-Palmen nicht so gut zur Geltung.

Also ich dachte bei der "Blaumachung" von Klaus eher an einen abstrusen Schlumpf! "Avatar" habe ich dreimal gesehen und fand ihn stets blutleer und langweilig. Es macht im Kino und zu Hause Laune, den Film in 3D zu sehen, aber man verpasst auch nichts, wenn man ihn nie gesehen hat.
01.04.2021, 06:43 Twinworld (2256 
Merkelspahn
31.03.2021, 18:44 SarahKreuz (9559 
Nr.1 schrieb am 31.03.2021, 13:44:
Hier eine dritte Version. Eine unheilige Liaison, wie ich finde, aber längst nicht mehr unnormal.

Übrigens fiel mir jetzt erst auf, was für lange Arme Klaus hat!

Mariosonic

31.03.2021, 18:43 TrickMcKracken (361 
Nr.1 schrieb am 31.03.2021, 13:44:
Hier eine dritte Version. Eine unheilige Liaison, wie ich finde, aber längst nicht mehr unnormal.

Übrigens fiel mir jetzt erst auf, was für lange Arme Klaus hat!

Mariosonic


Die Tapete!

btw.

Was mir beim Betrachten auffiel: wie schnell bei "blauen Gliedmaßen" die Assoziation an einen bestimmten Film da ist. - Und das, obwohl ich ihn nie gesehen hab'...
Seiten: «  1 [2] 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!