Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: RuhrPott Nerdcast
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


PC PowerPlay 2/2005


Berichte: (0)
Keine Berichte vorhanden.

Testberichte/Vorschauen: (0)
Keine Testberichte/Vorschauen vorhanden.

Redakteure: (0)
Keine Redakteure vorhanden.


Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (9) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
alke01 -
ApB1 -
DEDE4EVER -
draQla Schlecht ohne DVD
Evil -
Jedi04 -
meanMI -
pagooedtv -
SjL -
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 1 Gesamtwertung: 9.00 (Statistik)
Cover: Bewertungen: 2 Gesamtwertung: 4.50 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 403x570 | Grösse: 104 Kbyte | Hits: 1611
Scan von alke01

User-Kommentare: (9)Seiten: [1] 
12.10.2020, 11:08 Gunnar (3878 
Ach, "Devastation"... besser bekannt als der Shooter, der in der zweiten Hälfte nur noch aus Botmatches bestand. Denn nachdem erst mal dieser Replikator (oder was auch immer das war) in Besitz genommen werden konnte, konnten der Spieler und seine MitstreiterInnen gar nicht mehr sterben. Davon ab fand ich's aber ganz unterhaltsam - vor allem die Endzeit-Atmosphäre mit ihrem städtischen Verfall hat das Spiel schön hinbekommen.
11.10.2020, 23:58 Bearcat (1783 
Devastation, ein Teamshooter. Wenn es aber auf dem Ladebildschirm heißt, man solle doch besser alleine einen neuen Raum betreten, heißt das so einiges. Die KI ist schlicht kaputt und ruiniert das ganze Spiel. Sehr ambitioniert angedacht, aber die Ausführung versemmelt.
03.12.2016, 13:46 SarahKreuz (9557 
Republic Commando wirkte aber auch sehr erwachsen und düster, dafür, dass es in diesem hochglanz-Märchen namens Star Wars spielte. Fand ich immer interessant. Gespielt hab ich's aber immer noch nicht.
30.08.2015, 09:40 Darkpunk (2619 
Republic Commando war richtig schlecht. Ganz schlimmes Leveldesign!
24.08.2015, 21:12 Sir_Brennus (600 
Anna L. schrieb am 01.08.2015, 14:08:
3 Euro für ein Heft mit DVD? Rechnete sich das für den Verlag?


Wie Evil nicht müde wird zu betonen: die PCPowerPlay hat vom ersten bis zum letzten Tag nur Miese für den Verlag gemacht.
01.08.2015, 14:08 Anna L. (2028 
3 Euro für ein Heft mit DVD? Rechnete sich das für den Verlag?
01.08.2015, 14:03 SarahKreuz (9557 
Ach, das war schon ein tolles Magazin. Für mich stimmte da alles: von der Papierqualität über den Preis, die involvierten Redakteure, die gewollt-subjektiven Tests, der Hauch von "Retro", die Specials und mehrseitigen Berichte, die guten DVD-Beiträge via Video. R.I.P, PC PowerPlay
07.07.2014, 20:21 SarahKreuz (9557 
Mann, ist das auch schon wieder fast zehn Jahre her. Ein Rundgang durch die PC PowerPlay-Ausgaben wird aber nicht so lange dauern - es fehlen hier noch etliche Ausgaben im Magazinbereich.
Vielleicht kann alke01 ja hier noch aushelfen?

So 2005 rum waren bei mir eigentlich die totalen PC-Spiele Jahre. Richtiggehend exzessiv. Und dabei noch nicht mal auf's spielen bezogen: gezockt hab ich schon immer nur in maßen. Aber ich habe nie in meinem Leben so viele Spiele gekauft wie in der Zeitspanne zwischen 2003 bis schätzungsweise 2007 oder 2008, als ich dann endlich urplötzlich zur Besinnung kam und nur noch gezielt einkaufte. Auch auf der Amiga war ich zur Jahrtausendwende rum so zwischendurch mal einem Kaufrausch verfallen, und Händler mussten so Mörder-Pakete mit 5 bis 10 Spielen für mich zusammenschnüren. Aber das war nix im Vergleich zu den späteren PC-Jahren.

Grund für das sammeln von PC-Spielen war natürlich zum einen: Es machte Spaß, auf die (Schnäppchen-)Jagd zu gehen - es ist ein nerdig-befriedigendes Gefühl mit 20 Vollversionen nach Hause zu kommen und trotzdem nur 30 Euro oder so ausgegeben zu haben. Völlig wurscht, ob die Spiele nun im CD- oder DVD-Case daher kamen ... sie wurden zu Billigstpreisen unter die Leute gebracht. Restposten von PC-Spielen gab es überall. Selbst in so 1-Euro Shops konnte man ganze Batterien von Spielen für 50 Cent bis 2,50,-Euro vorfinden. Und da ich bis etwa 2003 immer noch mit der Amiga aktiv war, hatte ich natürlich dementsprechend wenig PC-Games. Die ganzen Magazine (von Bravo Screenfun bis PC Games) wurden sofort gefangen genommen, wenn da auch nur ein Spiel bei war, dass ich noch nicht in einer Originalversion hatte (die PC PowerPlay hier gehörte natürlich auch dazu). Das alles konnte man ja vielleicht später mal gebrauchen, zum zocken. Das ich SO vieles überhaupt nicht spielen konnte, war mir natürlich klar - aber total egal: trotzdem jeden Monat für 30 oder 40 Euro meine Magazine gekauft, die DVD's und CD's ordentlich archiviert; und was fehlte wurde eventuell noch in den Green Pepper-Regalen in Saturn nachgekauft. Das erste Vampires - Die Maskerade oder Worms 2 z.B. konnte ich nie irgendwo auftreiben, deswegen mussten die überteuerten Neuveröffentlichungen dieser grüner Pfeffer-Firma herhalten). Worms 2 habe ich bis heute nicht gespielt. Könnte mittlerweile auch schon zehn Jahre in meiner Sammlung sein.

Mittlerweile habe ich eine riesige Schrankwand voller Spiele und daneben einige Regale, wo noch ein paar exotischere Sachen bunkern, die ich (trotz ihrer Größe) nicht loswerden will. Zum Beispiel den dicken Karton von Larry 7 - Yacht nach Liebe - mit ner Geruchskarte in der Verpackung, die aber kaum bis gar nicht mehr nach etwas riecht.
Hab's nie alles gezählt. Das allermeiste hab ich platzsparend in diesen extrem flachen CD-Hüllen gebunkert - es würde also schwierig werden, da man es schlecht mit dem Auge überfliegen/zählen kann.
Ich müsste an die 800, 900, 1000 Spiele haben. Und hab somit trotzdem nur einen Bruchteil der PC-Geschichte. Mir ist natürlich auch klar, dass ich das alles (bis ins Rentenalter :hihi nicht mehr schaffen würde zu spielen. Selbst wenn ich jetzt loslegen und ein paar Stunden jeden Tag spielend vorm Rechner hocken würde. It's not possible!

Devastation schien nur ein typischer 08/15-Ego Shooter zu sein. Kurz installiert, angeschaut, deinstalliert - ab ins Archiv. Da wartet es noch Heute.
03.04.2014, 11:31 Berghutzen (3615 
Da war ich froh! Eine Ascaron-Vollversion, dazu noch quasi "Neu" (keine 2 Jahre alt zu dem Zeitpunkt). Der einzige Egoshooter in meiner Spielerkarriere, der es zu mehr als 30 Minuten Spielzeit gebracht hat.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!