Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Eizo
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


Amiga Joker 4/91


Berichte: (6)
Artikel:
PD-Box
Scherz:
Larry 6
Porks Blood
Workbench
Lösung:
Last Ninja 2, The
Ninja Remix

Testberichte/Vorschauen: (40)
Amiga: (40)
'Nam 1965-1975 (80%)
Antares: Der Griff nach den Sternen (82%)
Back to the Future Part III (78%)
Backgammon (28%)
Bionix II: The Challenge
Checkered Flag Rally
Chuck Rock (87%)
Crime Wave (41%)
Cybercon III (89%)
Cybexion (58%)
Encyclopedia Of War: Ancient Battles (68%)
False Bike
Final, The
Fruit Machine (3%)
Genghis Khan (79%)
Heart of the Dragon (30%)
Hunt for Red October, The (56%)
Insects in Space (55%)
Jonathan (90%)
Kaiser II
Little Puff in Dragonland (65%)
Locomotion (Byte Back) (18%)
Lupo Alberto: The Video Game (50%)
Mayhem
Orbit 2000 (9%)
Projekt Prometheus (66%)
Railroad Tycoon (90%)
Revelation! (66%)
Ski or Die (75%)
Spaceball (69%)
Super Grand Prix (64%)
Super Monaco GP (75%)
Swap (57%)
SWIV (86%)
Tecnoball (41%)
Think Twice (26%)
UMS II: Nations at War (71%)
Warlock: The Avenger (60%)
Warlords (53%)
Wizardry VI: Bane of the Cosmic Forge (85%)

Redakteure: (16)
Chefredakteur:
Michael Labiner
Stellv. Chefredakteur:
Oskar Dzierzynski
Redakteure:
Brigitta Labiner
Joachim Nettelbeck
Max Magenauer
Michael Labiner
Oskar Dzierzynski
Werner Hiersekorn
Freie Redakteure:
Carsten Borgmeier
Hans-Werner Raabe
Hugh Myashirov
Kate Dixon
Manuel Semino
Rainer Babiel
Stephan Rock
Thomas Rossacher



Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (43) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
Adept Befriedigend
alke01 -
Amiga_Turri -
ApB1 -
Atari7800 -
Azze Gut
bambam576 -
Bernie28279 Gut
Boromir -
c16chris -
cybersprinter -
Darkpunk Gut
Deathrider Gut
deedee -
docster Wie neu
drym -
f777 -
Horseman Befriedigend
jan.hondafn2 Gut Verlagsheft mash/ms, inkl. Poster
JetSetWilly Gut
joker07a -
KecoDB -
KielerKai -
Konsolensammler66 Gut
kultboy -
kultmags -
LetsRock -
lslarry00 Befriedigend
magi2 -
MagicP -
Michael K. Befriedigend
moldaa Wie neu
Pat -
ralf 61 Wie neu
sanifox -
Schneehase -
SjL -
Spitfire -
steftsoft -
Takeshi -
Teddy9569 -
Twinworld -
Uwe A. Gut
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 6 Gesamtwertung: 7.83 (Statistik)
Cover: Bewertungen: 21 Gesamtwertung: 7.67 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 400x559 | Grösse: 63 Kbyte | Hits: 11103
Scan von Deathrider

User-Kommentare: (19)Seiten: [1] 2   »
07.06.2021, 14:06 Pat (5460 
Ah! Das würde erklären, warum ich es nicht mehr im Heft habe. Ich hatte vermutlich die Turrican II Seite tatsächlich aufgehängt. Kam selten vor, dass ich Poster aufhängte.
07.06.2021, 13:50 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2222 
Übrigens kann ich nun selbst das Fragezeichen des Posters in ein Ausrufezeichen ummünzen:
Diese Ausgabe enthalt das Turrican II - Big Business Plakat!
30.04.2021, 05:40 Twinworld (2434 
Wie immer gut und informativ geschrieben,freue mich schon auf deine Zeilen zur 5/91.
Ich selbst habe aber Cavman Ninja irgentwie besser in erinnerung.
Katzenboden ist lustig,bei uns gibt es einen Ort mit dem schönen Namen Katzenelenbogen.
29.04.2021, 12:05 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2222 
April, April, der weiß nicht, was er will.
Heuer passen, mit Blick auf das derzeitige Wetter, diese Gedichtzeilen wie der Scherz zum Aprilmonat. Unser Joker folgt dem Eingangsspruch mit purer Vehemenz und zieht extravagant alle Register, um uns trotz des ungemütlichen Wetters joketastisch positiv zu stimmen:
Schon im Editorial klimpert Wolfgang-Labiner-Mozart gekonnt die Rock me Amadeus-Sonate, um die Leserschaft adäquat in "aprilsche" Schmökerstimmung zu versetzen. Weiters sorgen drei Aprilscherze für die nötigen Lacher. Meister Brork hingegen dreht richtig frei, sprich fährt zuerst Snowboard im Electronic Arts Winterspiele-Wettbewerb, agiert dann platzverweisverdächtig im Kicker-Cup (Achtung! Premiere des Postspiels in dieser Ausgabe) und zieht zu guter Letzt auch noch im Comic blank. Na? Erkennt ihr die Parallelen zum wechselhaften Monat?

Also wird viel Abwechslung im 4. Heft des Jahres geboten, und dies gekonnt wie eh und je. Nimmt man nun die Testberichte unter die Lupe oder beispielsweise die Previews. Alles liest sich "runter wie Öl" und mag zu begeistern. Nun gut, für mich betrachtet sind die Seiten nicht vollends perfekt (die Berichte Vorsicht Stolperschwein und User Club: Der digitale Lehrer hätte man sich sparen können), aber den Rest kann man durchaus mit "mehr als gelungen" bezeichnen.
Zynisch nimmt Max Magenauer den Spieletitel zu dem Spiel Little Puff in Dragonland auf dem Arm. Hier liest man in den Eingangszeilen: "Hier geht´s natürlich nicht um den Arbeitsplatz des ältesten Gewerbes der Welt." Egal wo, in allen Berichten sprechen die Redakteure förmlich mit "Jokerszungen". Ein äußerst gelungener Auftritt also, welchen ich mit 9 Ostereiern honorieren möchte.
Lobend kann es weitergehen, denn Celal hat uns mit seinem Grusel/Schloss/ängstliche Schönheit-Potpourri ein stimmungsvolles Coverbild beschert. 8 Tupferl für diesen feschen Titelbildanstrich, den unlängst auch Lisa enorm positiv hervorgehoben hat.

Diesmal im Kuriositätenkabinett auf Platz 1: Die Leserbriefe, dicht gefolgt von Platz 2 und somit "back in business": Die Kleinanzeigen.
In den Zeilen der Leserschaft kritisiert ein fleißiger Pinselschwinger den gezeigten Chauvinismus (in Perfektion seitens des Verlages natürlich!). "Na klar!" sag ich da nur, denn ein Joker ist unberechenbar, lüstern und liebt das Frivole. Beispiel gefällig? Einfach mal in dieser Ausgabe in den Jonathan-Bericht reinblättern und das große Foto unten rechts auf sich wirken lassen (Anmerkung: Auch in späteren Ausgaben kann der Leser immer wieder Busen und aufregende Kurven bestaunen).

Dann find' ich ´s schau, wie unser Tunichtgut in seinen Leserbrief-Antworten knallhart gegen die Presse schießt:

"Was sich manche Leute beim Fernsehen so denken, zählt bekanntlich zu den letzten großen Rätseln des Universums."
oder
"Ein Journalist, der nicht weiß, worüber er berichtet, ist schlimm - ein Journalist, der sich nicht mal die Mühe macht, zu recherchieren, ist untragbar!!!"
Danke mein lieber Aluhut...*räusper*...Glockenhutträger. Deine Aussagen würden zu den jetzigen Berichterstattungen hervorragend ins Bild passen.

Nun aber mit der Politsatire beiseite und den Kleinanzeigenteil aufgeschlagen. Habt ihr schon mal eine Straße mit dem Straßennamen Katzenboden gehört? Ein Inserent aus der Schweiz wohnt dort. *miau*
Jemand grüßt tatsächlich mit dem Wortlaut "Hi to Milshake of Kefrens!". Laut Google scheint das eine Demomaker-Person zu sein. Korrigiert mich bitte, wenn ich hier falsch liege.
Den Vogel schießt ein vermeintlich ...sehr, sehr armer Schüler ab, der in der Stadt Bengel wohnt und ein zweites Diskettenlaufwerk geschenkt bekommen möchte. Witzige Randnotiz: "Porto übernehme ich" schreibt er ganz kackendreist.
Schon klar Du kleiner Schmarotzerbengel. Erst machst Du einen auf bankrott, kannst aber dann "locker vom Hocker" die Versandkosten übernehmen. Nee nee!! Verschaukeln können wir uns selbst.

Nach nicht mal einem Drittel Lesefortschritt der Zeitung stand bereits mein Spieletitel für diesen Monat fest. SWIV musste es einfach sein, da ich
a) wieder richtig Bock auf 'nen vertikalscrollenden Shooter und
b) das Spiel schon damals hammergut fand.
Also flugs die Rotoren warmlaufen gelassen und hoch in die explosiven Lüfte geschraubt.
Mit viel Krawumm ging es in die Geschoss-geschwängerten Lüfte, um mich durch etliche Gegnerscharen zu ballern. Zu Beginn lässt sich das Überleben noch ganz gut bewerkstelligen. Nach knapp einem Drittel des Spiels zieht der Schwierigkeitsgrad aber gehörig an. Dadurch musste ich gleich mehrfach meine allseits geliebte Savestate-Funktion in WinUAE nutzen, um nicht frühzeitig Schiff- bzw. genauer gesagt Helikopterbruch zu erleiden.
Letztendlich störte mein genüssliches Voranknallern eigentlich nur besagter Schwierigkeitsgrad, den ich im Gegensatz zum Joker mit Für Geübte einstufen würde. Die Einstufung in Zahlen sieht so für mich aus:

Grafik: 82 %
Sound: 71 %
Handhabung: 74 %
Spielidee: 65 %
Dauerspaß: 85 %
Preis/Leistung: 78 %
Gesamt: 83 %

Der Hit wird mit Blick auf meine Zahlen knapp verfehlt. Schade, denn das wenig einfallsreiche und spärlich ausbaubare Waffensystem führt zu Punktabzug. Zudem ist bei der Waffenaufrüstung Hektik angesagt, denn nur durch Beschuss der Power-Ups wechselt die jeweilige Waffenart. Das hätte man definitiv besser lösen können! Leider Gottes gibt es auch zwei, drei unfaire Stellen, bei denen man vor lauter Gegner und deren Schüssen nicht mehr weiß, wo links und rechts ist.
Immerhin waren die beiden letzten Endgegner recht gut zu bewältigen. Ein Glück, denn ich hatte zu diesem Zeitpunkt nur noch mickrige 2 Hubschrauber übrig. Mit 1.141190 Punkten durfte ich mich nach erfolgreich abgeschlossener Mission in die Highscoreliste eintragen. Zuvor gab es die (standesgemäße) Huldigung und Beglückwünschung an den tapferen Flugsöldner.
Neckische Randnotiz: Wenn die stimmungsvolle Intromusik durch die Boxen hallt, stellt sich das SWIV-Team mit netten Portraits vor. Es gab augenscheinlich sogar Unterstützung durch einen Seelenklempner namens Puntettay, der quietschrosa in Form einer Plüschmaus daherkommt. Knuffig!!

Mit einem Urschrei (was derzeit hier in unserem Land abläuft ist einfach nur noch zum Schreien!) ging es mit Caveman Ninja arcademäßig in die Urzeit zurück. Knallbunt (die Grafik ist sehr sehenswert) geht es hüpfend und Knochen schmeißend ins hitzige Gefecht. Das anfangs urige und schöne Spielerlebnis flacht im weiteren Spielverlauf leider recht schnell ab. Ermüdend wirkt sich der eintönige Levelaufbau aus, der einhergehend mit der etwas hakeligen Steuerung für Frust- und Wutmomente sorgt. Aus diesen Gründen habe ich nach der 4. Welt mein Joypad zur Seite gelegt. Schade! Von dem Spiel hatte ich mir deutlich mehr Freude erhofft. Wertungsmäßig halte ich 5 Punkte für völlig gerechtfertigt.

Oha. Ein Blick auf meinen Zeitreisekalender offenbart, dass die Maiausgabe bereits seit 26.04. am "Kiosk" meiner Wahl bereitliegt. Ergo finalisiere ich hurtig meine jetzigen Zeilen, klicke auf den berühmt-berüchtigten "Beitrag erstellen"-Button, und ziehe mich in meine gemütliche Leseecke zum ausgiebigen Jokerschmökern zurück.

Aufruf:
Kann mir von Euch jemand sagen, ob diese Ausgabe ein Poster hatte? Wenn ja, welches??
Kommentar wurde am 29.04.2021, 12:13 von jan.hondafn2 editiert.
18.04.2021, 19:24 Lisa Duck (1562 
Eines der besten Cover hier, welche ich bisher gesehen habe. Es wird hier über Ähnlichkeit zu John Sinclair-Roman Cover gesprochen - ich sehe aber auch gute Ähnlichkeiten zu den Covern meiner früher mehr geliebten "Larry Brent"-Romanheftchen von Dan Shocker. Großartig!
05.12.2014, 16:23 Dowakwak (325 
Hoho, Gevatter Spinnentod macht Jagd auf junges Frischfleischgemüse. Ein amüsantes Cover für Pubertierende.
19.11.2014, 22:10 Eloton (318 
Yep! Heute find ich es nur noch ekelig.
03.10.2011, 14:28 Atari7800 (2408 
Eloton schrieb am 03.10.2011, 13:16:
Das Cover, bei dem ich die Spinne aus/weggeschnitten hatte ...



Warum? Vor Angst !
03.10.2011, 13:16 Eloton (318 
Das Cover, bei dem ich die Spinne aus/weggeschnitten hatte ...
01.04.2011, 10:48 Bren McGuire (4805 
Die Braut in der Pfütze hat irgendwie japanophile Züge - past aber trotzdem sehr gut zum Rest des Covers... "East meets West" sozusagen...
01.04.2011, 08:30 bronstein (1654 
Heute vor 20 Jahren: der Amiga ist die klare Nr. 1 in Europa.

Gelungene Arcade-Umsetzungen wie Super Monaco GP, inoffizielle Arcade-Fortsetzungen wie SWIV, tolle Eigenentwicklungen wie Chuck Rock, die letzten Umsetzungen großer 8bit-Spiele wie Ski Or Die und dazu PC-Spiele wie Railraod Tycoon beweisen, dass Amiga-Besitzer in jenen Tagen einfach alles bekommen, was sie wollen.

Dass aufgrund überhöhter Preise kaum jemand bereit ist, für diese Spiele auch zu bezahlen, deutet jedoch bereits das Ende an.
09.01.2011, 22:22 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2222 
Nicht ganz richtig lieber Bren. Es war lediglich ein Preview von Arachnophobia. Mit dem Spiel an sich konnte man aufgrund der Qualität nur spinnefeind sein.
09.01.2011, 21:37 Bren McGuire (4805 
Das Cover passt sogar ausnahmsweise auch mal zur Thematik - schließlich wurde in dieser Ausgabe wohl auch "Arachnophobia" getestet...
09.01.2011, 21:16 Atari7800 (2408 
Super Cover eines der besten in der Amiga Joker History!
15.09.2010, 11:32 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2222 
Nicht nur das! Er war auch bei Spielentwicklungen als Grafiker und Designer tätig. Ich mochte die Coverdesigns von ihm immer sehr!
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!