Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Hermann Thiele
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


PC Joker 11/97


Berichte: (0)
Keine Berichte vorhanden.

Testberichte/Vorschauen: (3)
PC CD-ROM: (3)
Baphomets Fluch II: Die Spiegel der Finsternis (82%)
Blood Omen: Legacy of Kain (75%)
Jack Orlando: A cinematic Adventure (78%)

Redakteure: (0)
Keine Redakteure vorhanden.


Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (20) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
andekande -
Atari7800 -
bambam576 -
Boromir -
Celicafreak Gut Ohne Poster etc.
Deathrider -
drym -
emojunge Wie neu mit CD's
Evil -
Grossmeister B -
Hallfiry - nur CDs
jan.hondafn2 Wie neu Verlagsheft S. Schamberger inkl. CD-Roms
joker07a -
Konsolensammler66 Gut
lslarry00 Gut
retrohefte -
SamFischer -
SjL -
Stoned Gut
Takeshi -
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 1 Gesamtwertung: 10.00 (Statistik)
Cover: Bewertungen: 4 Gesamtwertung: 4.25 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 400x556 | Grösse: 56 Kbyte | Hits: 2398
Scan von Deathrider

User-Kommentare: (4)Seiten: [1] 
17.12.2013, 12:13 invincible warrior (778 
Ja, kann mich auch noch an die überaus guten Wertungen für Jack Orlando erinnern. War dementsprechend auch sehr schnell enttäuscht von dem Spiel. Allein die Grafik ist nett ausgedrückt OK (das Spiel ist von 96!). Die Synchro habe ich aber auch noch als bestenfalls mittelmäßig in Erinnerung, im Grunde hatte nur Jack ne ordentliche Stimme. Kein Vergleich zu Baphomets Fluch 2, das natürlich auch seine Schwächen hatte, aber mit weitem Abstand besser war als Jack Orlando.
16.12.2013, 17:55 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2115 
Also die Tests zu Jack Orlando und Baphomets Fluch II haben mich doch ganz schön in Erstaunen versetzt!

Doch bevor ich zu den Details komme, etwas Allgemeines zum versoffenen Möchtegern-Detektiv:
Es ist schon verblüffend, dass sowohl Power Play als auch PC Joker unseren Herrn Orlando mit hohen 70-er Wertungen bedacht haben. Die Kultboy-Durchschnittswertung von 6.33 deutet doch eher auf ein schlechteres Spiel, genau so, wie meine damaligen Spielerfahrungen es bestätigt haben.

Nun aber zu den beiden Joker Tests von Joachim Nettelbeck, die mich schon ein wenig auf die Palme gebracht haben.

1. Rätsel
Bei Jack Orlando wird kritisert, dass man anfangs völlig planlos z. B. ein Hotel besuchen kann, ohne das man weiß, was dort genau zu tun ist (stellt sich erst später heraus). Trotzdem konstatiert der Redakteur:
"...hebt sich das klassische Gameplay dieses Abenteuers wohltuend vom oft etwas überkandidelten Rest des Genres ab."

Bei den Spiegeln der Finsternis hingegen, wird das Orgel-Rätsel im Urwald kritisiert. Nun gut, die Kritik ist schon berechtigt, aber solche Ungereimtheiten gab/gibt es in etlichen Adventure-Spielen.
Viel schlimmer wiegt meiner Meinung nach das Unwissen eines Adventurespielers, so wie es bei Jack Orlando der Fall ist. Man streift durch etliche Orte und fragt sich: "Was zum Himmels Willen soll ich hier machen?" Und über die total abstrusen Rätsel zum Ende des Spieles kann man ohnehin nur sein greises Haupt schütteln.

2. Sounduntermalung
Hier konnte ich meinen Augen nicht trauen!
J. Nettelbeck schreibt beim Top Ware Adventure:
"...die komplett deutsche Sprachausgabe, für die bis zur kleinsten Nebenrolle hochprofessionelle Sprecher verpflichtet wurden."
Hochprofessionell?? Diese sind nicht mal semi-professionell!!

Hier 2 Beispiele:
Jacks Nachbarin
(ab 2:25)
Oma (Blumenverkäuferin)
(ab 10:06)
Aha! Wusste gar nicht, dass es Omas gibt, die klingen, als ob sie erst 30 sind. Ganz zu schweigen davon, dass das Gerede dermaßen laienhaft klingt, dass ich beim erneuten Anhören mir ein Lachen nicht verkneifen konnte.

Und anstatt die hervorragende Sprachausgabe von Baphomets Fluch II zu loben, wird sie noch kritisiert:
"...erreicht zwar nicht ganz Hollywood-Niveau..."
"...eine derart emanzipiertes Mädel darf einfach nicht gicksen wie eine blonde Friseuse auf der Balz." (Nicoles Synchronsprecherin Franziska Pigulla war damit gemeint)

Also nein. Das gingt nicht mit rechten Dingen zu. Dieses Messen mit zweierlei Maß habe ich im Joker bis dato noch nicht erlebt. Ich glaube, Joachim muss mein nächster Interview-Kandidat werden. Auf seine Antworten bezüglich diesen Sachverhaltes wäre ich mehr als gespannt.
02.07.2011, 00:45 SarahKreuz (8969 
Sieht aus,als ob da Eisberge aus dem Wasser ragen.
07.10.2008, 18:08 Paddelmeister (71 
Nanu ... beim ersten Blick auf das Cover dachte ich, da wäre ein Teil der Stadt im Wasser versunken

Aber ansonsten mal ein wirklich langweiliges Cover
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!