Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: JuMiLo
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


ELO 3/84


Berichte: (0)
Keine Berichte vorhanden.

Testberichte/Vorschauen: (0)
Keine Testberichte/Vorschauen vorhanden.

Redakteure: (0)
Keine Redakteure vorhanden.


Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (1) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
Jedi04 -
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 0 Gesamtwertung: 0.00
Cover: Bewertungen: 0 Gesamtwertung: 0.00

Bild: JPG | Abmessung: 403x570 | Grösse: 99 Kbyte | Hits: 152
Scan von Jedi04

User-Kommentare: (4)Seiten: [1] 
20.01.2022, 09:35 mark208 (787 
Interessant, dass mit dem Bild kein Rennspiel beworben wird, sondern die ein Bericht um mehr Elektronik im Rennwagen.
19.01.2022, 23:47 Gunnar (4137 
Bearcat schrieb am 17.11.2021, 21:11:
Nikki Lauda im McLaren-TAG/Porsche auf dem Weg zum dritten WM-Titel! Links sitzt übrigens Gerhard Berger im deutschen ATS-BMW an den Bedienungselementen. Die deutsch-österreichische Freundschaft hielt aber nur ein Jahr.

Meeep - das ist gar kein Bild von 1984 (hätte mich übrigens bei einem im März erschienenen Heft sehr gewundert, denn die Saison ging erst Ende des Monats los). Der in jenem Jahr verwendete McLaren MP4/2 sah viel buckliger aus, hier ist noch der im Vorjahr gefahrene MP4/1C mit den markanten Lufteinlässen für den Cosworth-DFV-Motor zu sehen. Immerhin sitzt tatsächlich Niki Lauda am Steuer, der ATS mit der Nummer 9 wird hingegen noch von Manfred Winkelhock gefahren (der Brabham BT53 vorne rechts mit dem späteren Weltmeister Nelson Piquet am Steuer und BMW im Heck ist übrigens ähnlich markant, das Fila-Sponsoring gab's nur in diesem Jahr). Das Bildchen dürfte wohl in Long Beach entstanden sein, da gab es diese hässlichen Begrenzungsmauern und auch die eigenartige Konstellation am Start: Lauda, sein Teamkollege John Watson, Piquet, Winkelhock und dahinter noch Eliseo Salazar im RAM und Raul Boesel im Ligier lagen tatsächlich am Ende der Startaufstellung, weshalb hinter dieser Gruppe auch nix mehr kommt. Und John Watson gewann schließlich sogar noch das Rennen von Startplatz 22 aus. Ach ja, komische Zeiten.

:EDIT: Hier übrigens ein Foto aus der selben Perspektive, wohl nur ein paar Sekunden früher, während noch das Hauptfeld vorbeirast: https://www.motorsport-total.com/img/2020/200509/978_230703.jpg
Kommentar wurde am 20.01.2022, 19:07 von Gunnar editiert.
17.11.2021, 21:15 markymark79 (328 
... danach war das ATS-Team Geschichte, dürfte das letzte Jahr gewesen sein.
17.11.2021, 21:11 Bearcat (2414 
Nikki Lauda im McLaren-TAG/Porsche auf dem Weg zum dritten WM-Titel! Links sitzt übrigens Gerhard Berger im deutschen ATS-BMW an den Bedienungselementen. Die deutsch-österreichische Freundschaft hielt aber nur ein Jahr.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!