Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: roalpe
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


Power Play 5/93


Berichte: (2)
Artikel:
Laser-Age
Editorial:
Editorial

Testberichte/Vorschauen: (31)
Amiga: (3)
Dark Seed (66%)
Lemmings 2: The Tribes (84%)
Subtrade: Return to Irata (80%)
Atari ST: (1)
Nigel Mansell's World Championship (49%)
Nintendo Game Boy: (3)
Asterix (Nintendo) (75%)
Star Wars - The Empire Strikes Back (Nintendo) (35%)
Universal Soldier (58%)
Nintendo Super Nintendo: (4)
Chester Cheetah: Too cool to fool (61%)
Mechwarrior (SNES) (72%)
Shadowrun (SNES) (74%)
Starwing (86%)
PC: (16)
Buzz Aldrin's Race Into Space (74%)
Creepers (64%)
Eco Quest 2: Lost Secret of the Rainforest (74%)
Empire Deluxe (85%)
Michael Jordan in Flight (55%)
Penthouse Hot Numbers (28%)
Ringworld: Revenge of the Patriarch (49%)
Shadoworlds (74%)
Space Crusade (70%)
Star Wars - X-Wing (75%)
Syd Mead's Maelstrom: A new Form of Entertainment (40%)
Tegel's Mercenaries (16%)
Tom Landry Strategy Football (48%)
Veil of Darkness (61%)
Wacky Funsters! (22%)
Xenobots: Virtual Robot Warefare (63%)
PC CD-ROM: (2)
Adventures of Willy Beamish, The (55%)
Patrizier, Der Vorschau
Sega Mega Drive: (2)
Global Gladiators (69%)
Tiny Toon Adventures: Buster's Hidden Treasure (86%)

Redakteure: (7)
Chefredakteur:
Martin Gaksch
Stellv. Chefredakteur:
Volker Weitz
Redakteure:
Christian von Duisburg
Knut Gollert
Manfred Neumayer
Sönke Steffen
Leitender Redakteur:
Michael Hengst



Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (52) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 1 Gesamtwertung: 7.00 (Statistik)
Cover: Bewertungen: 9 Gesamtwertung: 6.56 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 400x565 | Grösse: 67 Kbyte | Hits: 14626
Scan von kultboy

User-Kommentare: (68)Seiten: «  1 2 [3] 4 5   »
17.06.2016, 23:56 forenuser (3330 
Zu den CGA/EGA Zeiten war der Amiga ja auch noch Up-to-Date. VGA kam aber bereits Ende der 1980'er Jahre, Anfang der 1990 ging es in die breite Masse.

Das war der Zeitpunkt wo der Amiga, wie der VC64 zuvor, verloren hat weil durch die Fortentwickling der Hardware abgehängt. Der Amiga war dem PC nur noch bei spritebasierten Titeln überlegen - um hier dann gegen die Konsolen zu verlieren.

Und natürlich orientiert sich ein Magazin dann um.
Aber die PP hat den Amiga (oder zuvor den VC64) nicht verraten und ist nicht an deren Untergang Schuld. Trennte sich irgendwer vom amiga weil die PP nur noch PC/Konsole berücksichtigte? Der Amiga war nun eben obsolet.
Kommentar wurde am 18.06.2016, 00:00 von forenuser editiert.
17.06.2016, 23:50 docster (3319 
Ein angegriffenes Selbstwertgefühl kommt mir bei einer Rückbesinnung auf den Umgang der Power Play mit dem Amiga kaum in den Sinn, mir galt es bereits damals als eher unwürdig.

Aversion gegen ein bestimmtes System derart ostensiv zu bekunden, muß jedoch verwundern.

Von Konkurrenzdenken im Sinne eines "Kampf der Systeme" sahen sich meine Überlegungen nie geprägt, es war einfach eine tolle Zeit, in der eigentlich alles mit Computern zusammenhängende stets Interesse und meist auch Begeisterung hervorrief.

Mein Weg mag der klassische gewesen sein ( Sprung vom 64er auf den Amiga ), andere Systeme waren im Umfeld eher spärlich vertreten, weckten gleichwohl ebenfalls Aufmerksamkeit.

Vor- und Nachteile muß man an dieser Stelle nicht wiederholt benennen oder Entwicklungslinien nachzeichnen, denn der zweifelhafte Umgang mit gewissen Systemen seitens der Power Play ruft zweifelsohne Unverständnis hervor.
17.06.2016, 23:43 v3to (1672 
Jetzt mal ernsthaft: Im deutschsprachigen Raum zu Zeiten von EGA und CGA war der PC keine nennenswerte Konkurrenz zum Amiga, was Spiele angeht. Beim A500 wurde jedes Genre mindestens gleichgut bedient und war optisch sowie akustisch drastisch überlegen.

Das fing so mit den MCGA-Adventures an, dass hier Schwung reinkam, und so die richtigen Systemseller waren dann Spiele wie Wing Commander, Ultima Underworld und ähnliche... Das ist dann auch etwa das Zeitfenster, dass zu der Kritik in diesem Thread hier passt.
Kommentar wurde am 17.06.2016, 23:43 von v3to editiert.
17.06.2016, 23:06 forenuser (3330 
Es geht um die Origin-Titel wie z.B. Wing Commander?

Dann sollte man wohl bedenken, dass diese Titel

a) erschienen sind als der PC1512 bereits alt war.
b) AFAIK auf einem A500 nicht flüssig liefen.
Kommentar wurde am 17.06.2016, 23:06 von forenuser editiert.
17.06.2016, 22:48 Frank ciezki [Mod Videos] (3648 
Na gut, Origin Games waren auch immer die absolute Oberkante.
WC 2 lief auch auf meiner damaligen Kiste noch manierlich.
Solche Brocken, wie Ultima 7 oder Strike Comamander erschienen damals quasi immer schon, bevor der Allgemeinheit PCs zugänglich waren, auf denen sie vernünftig liefen.Kann man auf der einen Seite verfluchen, auf der anderen, hat es aber auch den Fortschritt der Hardware vorangetrieben.
17.06.2016, 22:44 v3to (1672 
Also, um die PCs, die als spieletauglich galten, rede ich schon von 3000 DM, wenn man MCGA Grafik, ordentlichen Sound und genug Power hat, um Origin-Games zu zocken (der Schneider PC galt nun auch nicht gerade als Spielemaschine von der Grundausstattung her). Es wird ja auch mit dem Preisgefälle zwischen Amiga und PC mit zugesprochen, warum Konsolen in den frühen 90ern solch einen Boom erfahren haben.
17.06.2016, 22:26 Frank ciezki [Mod Videos] (3648 
Nicht zu vergessen, dass das Kapitel Amiga nicht mit dem 500er, sondern mit dem sauteuren 1000er startete.
Kommentar wurde am 17.06.2016, 22:27 von Frank ciezki editiert.
17.06.2016, 22:19 forenuser (3330 
Den Eliten-Begriff habe ich nicht ins Spiel gebracht - aber er hat, denke ich, hier eben eine Bedeutung. Bis zum Durchmarsch von Konsole und PC waren VC64 und Amiga das Maß der Dinge - waren Elite. Und solange die PP zum VC64 und Amiga hielt war diese nicht elitär sondern (gern) konsumiertes Lesefutter, Genossen im Spiel. Und dann orientiert sich der Genosse um...


Und was den gerne als Schüleruntauglich bezeichneten PC-Preis angeht... "Der" PC war nicht teuer.

Der VC64 startet bei bummelig DM 1200,-, die VC1541 ebenso. Dann vielleicht noch ein Farbmonitor und man war locker über DM 3000,-. Und das Anfang/Mitte der 1980'er Jahre.

Wo startete der A500, bei DM 1000,-? Dazu noch 512 KB RAM und Farbmonitor und schon war man auch hier wohl recht zügig bei knapp DM 2000,-.

Mit diesem Preisschild startet auch der Amsrtad PC1512.
Kommentar wurde am 17.06.2016, 22:23 von forenuser editiert.
17.06.2016, 22:17 nudge (1212 
Ich empfand mich damals, zu meinen VC-20 Zeiten, als Aussenseiter-Rebell, weil die anderen, die zur Elite gehören, einen C64 oder sogar Amiga hatten

Und dann, zu meinen C64 Zeiten, empfand ich mich als Aussenseiter-Rebell, weil die anderen, die zur Elite gehörten, einen Amiga oder sogar PC hatten

Und seit meiner PC Zeit empfinde ich mich als Aussenseiter-Retro-Rebell, weil ich immer veraltete stabile Hardware habe und schon zu Zeiten meines damals veralteten 486DX4-100 mit CCS64 und FELLOW C64- und Amiga-Spiele im Emulator gespielt habe

Im Moment gibt es keine Elite, zu der ich mehr aufsehe - Playstation 4, Xbox ONE, WII-U - nein Danke!

P.S.
So viel zum Thema Elite!
Kommentar wurde am 17.06.2016, 22:17 von nudge editiert.
17.06.2016, 21:49 Frank ciezki [Mod Videos] (3648 
Na,ich hatte in etwa zu der Zeit in meinen ersten PC investiert ( Mördermaschine 386SX 16 mit 2MB Ram und 20 MB Festplatte.Hatte sogar noch ein 5 1/4 Zoll Laufwerk. ) weil ich sicher war dass ich ihn total viel für meine Ausbildung nutzen würde.
3000 waren es glaube ich nicht ganz.
Amiga war noch zu Taschengeld-Zeiten und damals zu teuer für mich.
Berichte über Spiele wie Wing Commande 2 lockten natürlich enorm.
Is das nicht Käse ?
Wer den Amiga noch liebte der hat doch eh eher den Joker gelesen, der sich ihm ganz und gar widmete, als die Powerplay und so wie heute, wo aus den ganzen Kritiken dann ein fragwürdiger Metacritics-Schnitt gezogen wird, war das doch damals sowieso noch nicht.
Beim C64 hatte ich auch das Gefühl, dass da noch ein paar erwähnenswerte Nachzügler kamen, nachdem die Berichterstattung nachließ, aber ich fühlte mich deshalb nie von irgendwelchen Magazinen im Stich gelassen und der C64 war mein Computer, mit dem ich aufgewachsen bin.
Kommentar wurde am 17.06.2016, 21:53 von Frank ciezki editiert.
17.06.2016, 21:36 v3to (1672 
Begriffe wie 'elitär' und 'Selbstwertgefühl' empfinde ich etwas abgehoben, für eine Spielelandschaft, die mittlerweile über 25 Jahre zurückliegt und mit der man sich hier retrospektiv auseinandersetzt. Vergleichbare Diskussionen gibt es auch regelmäßig zur ASM (oder auch anderen Magazinen), wenn auch zeitlich versetzt und wenn der Fokus möglicherweise etwas anders liegt.

Die Kritik hier empfinde ich schon alleine deshalb für gerechtfertigt, weil es damals Aufrüstwahn beim PC oder der Trend zum Drittsystem bei Konsolen, wie es heute normal ist, in ferner Zukunft lag. Man hatte normalerweise ein System zu Hause. Man kaufte auch nicht alle drei Jahre was Neues. Das war auch nicht nur eine Frage von Produktzyklen. So ein aktueller PC kostete damals gerne mal 3000 DM oder mehr.

Da kann man sich an 5 Fingern abzählen, wie damals wohl die Hardware-Basis der eigenen Leserschaft ausschaute, auch wenn der Trend eindeutig Richtung DOS ging... und es ein offenes Geheimnis war, dass PC Besitzer auch eher bereit waren, für Spiele zu bezahlen (was für die Entwicklung vermutlich auch nicht ganz unwichtig war).
Kommentar wurde am 17.06.2016, 21:37 von v3to editiert.
17.06.2016, 18:52 Frank ciezki [Mod Videos] (3648 
Also ich war als C64-User definitiv nicht eingeschnappt.
Man hat doch zu den Zeiten auch immer von besserer Grafik, besserem Sound und größeren Spielen geträumt, auch wenn man schon mit dem C64 unheimlich viel Spaß hatte.Damals war ich noch nicht retro. Ich war gespannt, wohin die Entwicklung noch gehen würde.
17.06.2016, 18:24 forenuser (3330 
Ich frage mich je gerade, wer hier nun "Elitär" ist, die die VC64- und Amiga ignorierende PP oder die sich vernachlässigt gefühlten VC64- und Amiga-Anwender?

Ich mag und hoffe mich zu täuschen, aber klagte hier wer weil Amstrad CPC, Atari XE/XL, Commodore 264'er Serie, Sinclair Spectrum oder gar Atari ST unterrepräsentiert sei?

Ich vermute, das VC64- und Amiga-Nutzer eingeschnappt sind. Jahrelang hatten sie DAS Spielesystem und konnten andere eine Nase drehen. Und nun wurde ihr System, DAS System, durch Konsolen und, ausgerechnet, durch den PC in Rente geschickt.

Ich vermute, das nagt am Selbstwertgefühl.
Kommentar wurde am 17.06.2016, 18:25 von forenuser editiert.
17.06.2016, 16:57 v3to (1672 
@Gunnar: Nunja, wenn man die IVW-Zahlen zückt, bräuchte man gerade beim Thema Computerspiele auch Werte zur Zielgruppe. Es ist schwierig, das entsprechend einzuschätzen, wenn man nicht weiß, wie sehr der Markt gewachsen ist oder der Auflagenschub, seitdem die große Konkurrenz ASM plötzlich nicht mehr existierte. Oder wenn man nicht weiß, wieviele Leser einem möglicherweise abhanden gekommen sind. Gab es damals überhaupt solche Erhebungen, vor allem auch zur Verbreitung der verschiedenen Plattformen? Ich bezweifel das.

Btw es geht für meine Begriffe auch nicht darum, dass sich die PowerPlay ein Grab geschaufelt hat. Die Verkäufe haben mit der Diskussion hier nicht wirklich zu tun. Was definitiv der Fall war, dass dort Systeme ins Hintertreffen gerieten, obwohl die wirtschaftlich noch einige Jahre ein Faktor waren. Das es schon qualitativ eine Rolle spielt, wenn sich Besitzer eines solchen Systems aufgrund der Reputation der PowerPlay immer noch Stammleser sind und von den Redakteuren auf die Strafbank verwiesen werden. Neuerscheinungen wurden ignoriert oder mit Hinblick auf vermeintlich alternde Technik abgewertet. Das ganze mit Maßstäben, die zumindest Ende der 80er bzw Anfang der 90er noch nicht wirklich zum Mainstream gehörten.
17.06.2016, 16:53 Frank ciezki [Mod Videos] (3648 
Viele die erst danach zum PC-zocken gekommen sind, wären wahrscheinlich implodiert, wenn sie eine Config.sys und Autoexec.bat hätten editiern müssen, um ihre Spiele überhaupt zum Laufen zu bewegen.
Seiten: «  1 2 [3] 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!