Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: link82
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


Amiga Special 1/87 (Erstausgabe) (Doppelausgabe)


Berichte: (0)
Keine Berichte vorhanden.

Testberichte/Vorschauen: (0)
Keine Testberichte/Vorschauen vorhanden.

Redakteure: (0)
Keine Redakteure vorhanden.


Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (1) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
Ausgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 0 Gesamtwertung: 0.00
Cover: Bewertungen: 1 Gesamtwertung: 3.00 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 613x876 | Grösse: 209 Kbyte | Hits: 264
Scan von Ollitsch

User-Kommentare: (4)Seiten: [1] 
05.08.2022, 21:12 Karaokeschorsch (7 
Spannend, danke! Ich hatte schon vermutet, dass Michael das Projekt "Joker" eventuell zunächst mit der Special verwirklichen wollte - aber dann kam es ja anders. Man muss wirklich sagen, dass Michael hier der professionelle Part war. Die Special hatte im Laufe der Zeit Texte unterschiedlichen Niveaus, der Joker war bei aller Buntheit und absichtlichter Verspieltheit am Ende doch fast durchgängig ein hochwertiges Produkt.
05.08.2022, 19:24 ollitsch (32 
Karaokeschorsch schrieb am 04.08.2022, 20:37:

Michael Labiner war ja in der Frühzeit der Amiga Special deren Chefredakteur (ab wann?) - aus dieser Zeit gibt es kaum Infos. Ich selbst habe die Special viel später begonnen (gelegentlich) zu lesen. Mich würde mal interessieren, ob der spätere "Joker-Vibe" schon sichtbar war... ein echtes "Forschungsdesiderat" also...


Genau kann ich es nicht sagen: In Ausgabe 10/88 war er es nicht (auch nicht im Impressum genannt). Die Ausgaben 11/88 und 12/88 fehlen mir leider (noch), aber in Ausgabe 1/89 spricht er das Wort zum Sonntag (als Chefredakteur mit etwas unausgeschlafenen Blick).

Lange war er nicht dort, die Doppelausgabe 5/6 1989 ist seine letzte - in der Doppelausgabe 7/8 1989 ist er bereits nicht mehr dabei (auch nicht im Impressum)... also maximal 5-7 Ausgaben nur.

Im Editorial von 9/89 wird nur Folgendes gesagt:
In nächtelanger Arbeit haben wir Stapel mit Leserbriefen durchgeackert und Telefonprotokolle ausgewertet, um dahinter zu kommen, was wir an Amiga Special noch besser machen können. Seit dem Weggang unseres allseits beliebten Michael Labiner ist uns diese Aufgabe natürlich recht schwer gefallen, aber ich glaube, wir haben uns ganz gut geschlagen.


Wobei ich nicht mit Gewissheit sagen kann, ob da nicht etwas Ironie mit dabei war. Ein paar Monate später kam dann ja die Joker-Erstausgabe.

Die Special hat sich wie ich meine in seiner Zeit nicht unbedingt krass verändert, vielleicht ist das aber auch ein Grund, warum er ging: Er wollte mehr, konnte/durfte aber nicht!? Was ich sagen kann (da ich immer noch auch die Erstausgabe des Jokers - selbst als Teenager gekauft - stolz mein Eigen nenne): Die ersten Ausgaben des Jokers sahen der Amiga Special mehr als ähnlich. Fonts, Farbgestaltung, Aufmachung - als ob jemand die Amiga Special kopieren wollte. (Ich müsste mal eine exemplarische Gegenüberstellung machen, wenn ich Lust & Laune habe.) Schwer zu sagen, ob das abgestimmt war oder einfach nur frech. Aber der Joker hatte mehr echte Farbseiten und nicht durch farbigen Text vorgetäuschte Mehrfarbigkeit.
04.08.2022, 20:37 Karaokeschorsch (7 
Das Papier ist ja dann erst mit der "rotblauen" Phase der Special besser geworden...

Was mich noch interessieren würde:

Michael Labiner war ja in der Frühzeit der Amiga Special deren Chefredakteur (ab wann?) - aus dieser Zeit gibt es kaum Infos. Ich selbst habe die Special viel später begonnen (gelegentlich) zu lesen. Mich würde mal interessieren, ob der spätere "Joker-Vibe" schon sichtbar war... ein echtes "Forschungsdesiderat" also...
04.08.2022, 18:45 ollitsch (32 
... in der Erstausgabe noch nicht mit einem persönlichen Grußwort eines Chefredakteurs - nein, man startete anonym ("Ihre Redaktion") und mit einer Entschuldigung, die schon fast süß ist wenn man sich daran erinnert, welch schlechte Papierqualität die Amiga Special zeitlebens hatte:

Auf Grund einer technischen Panne kurz vor Fertigstellung konnten wir nicht das vorgesehene Papier für den Innenteil verwenden. [...] Ab der 2. Ausgabe erscheint Amiga Special mit einem noch umfangreicheren Redaktionsteil und die Innenseiten werden zukünftig auf besserem Papier gedruckt.


Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!