Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: loadfix
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


Amiga Plus 4/96


Berichte: (0)
Keine Berichte vorhanden.

Testberichte/Vorschauen: (0)
Keine Testberichte/Vorschauen vorhanden.

Redakteure: (0)
Keine Redakteure vorhanden.


Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (13) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 0 Gesamtwertung: 0.00
Cover: Bewertungen: 2 Gesamtwertung: 4.00 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 401x567 | Grösse: 65 Kbyte | Hits: 1468
Scan von Deathrider

User-Kommentare: (4)Seiten: [1] 
14.11.2011, 19:55 Gundark (692 
Ich war selber nicht bei T-Online und hab auch nie selber BTX gehabt.
Vielleicht war BTX ja nur dieses bildschirmtextartige ASCII Seitengewusel, während T-Online evtl. schon sowas wie AOL war (mit graphischer Oberfläche und Schnittstelle zum Internet)?
Bei AOL war ja auch vieles im eigenen Dienst integriert, dass man damals mehr Zeit dort verbrachte als im "echten" Internet.

Vielleicht meldet sich ja mal ein alter BTXler und stellt die Sache klarer.
Kommentar wurde am 14.11.2011, 19:57 von Gundark editiert.
14.11.2011, 17:14 Nr.1 (3632 
Gundark schrieb am 10.11.2011, 11:42:
Die meinen das alte BTX.
T-Online war nur der Firmenname von 2000-2006...vorher war es quasi der neue Produktname für das BTX.

"1995 wurde der bestehende Online-Dienst BTX der Deutschen Telekom in T-Online umbenannt."

+

"Beim deutschen Btx-System waren die Seiten der Anbieter in der Urdatenbank auf einem zentralen Rechnersystem der Firma IBM in der Btx-Leitzentrale Ulm abgelegt und wurden von dort abgerufen, wenn die örtlichen Bildschirmtext-Vermittlungsstellen (Vst) diese nicht in ihrem Datenbank- bzw. Teilnehmerrechner vorrätig hatten."

Also ist die Aussage komplett korrekt.


Moment mal. In Zeiten des aufstrebenden Internets (wie man auch an dem Netz-Spezialthema in der selben Ausgabe sehen kann), ist die Zeitschrift ins BTX gegangen???? Schon eine seltsame Entscheidung, wenn man bedenkt, dass es die AmigaPlus seit 91 gab und BTX seit 83.

Aber das mit dem neuen Namen für das BTX war mir neu. Naja, es sollte halt moderner klingen.
10.11.2011, 11:42 Gundark (692 
Die meinen das alte BTX.
T-Online war nur der Firmenname von 2000-2006...vorher war es quasi der neue Produktname für das BTX.

"1995 wurde der bestehende Online-Dienst BTX der Deutschen Telekom in T-Online umbenannt."

+

"Beim deutschen Btx-System waren die Seiten der Anbieter in der Urdatenbank auf einem zentralen Rechnersystem der Firma IBM in der Btx-Leitzentrale Ulm abgelegt und wurden von dort abgerufen, wenn die örtlichen Bildschirmtext-Vermittlungsstellen (Vst) diese nicht in ihrem Datenbank- bzw. Teilnehmerrechner vorrätig hatten."

Also ist die Aussage komplett korrekt.
10.11.2011, 09:07 Nr.1 (3632 
"AmigaPus jetzt auch IN T-Online"

Eine seltsame Aussage.....T-Online ist eine Firma und diese bot damals einen Zugang zum Internet an (und ließ sich diesen Service exorbitant hoch bezahlen).

Was also soll diese unsinnige Aussage, die Zeitschrift sei IN T-Online?

Das Ganze sieht eher nach einer Werbekampagne FÜR T-Online aus. (Merkt man mir an, dass ich T-Online hasse??? )
Kommentar wurde am 10.11.2011, 09:07 von Nr.1 editiert.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!