Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: thomasbonk
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


PC Games 1/2002


Berichte: (0)
Keine Berichte vorhanden.

Testberichte/Vorschauen: (13)
PC CD-ROM: (13)
1193 Anno Domini: Im Schatten der Kreuzzüge (21%/21%)
Ballerburg: Castle Siege (78%/85%)
Comanche 4 (83%/73%)
Dark Age of Camelot (84%/84%)
Empire Earth (87%/89%)
Etherlords (82%/80%)
Frank Herbert's Dune (55%)
IL-2 Sturmovik (77%/84%)
Magic & Mayhem: The Art of Magic (69%/77%)
Planet der Affen (56%)
Return to Castle Wolfenstein (86%/90%)
Star Trek: Armada II (79%/63%)
Star Wars: Galactic Battlegrounds (70%/71%)

Redakteure: (0)
Keine Redakteure vorhanden.


Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (13) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 0 Gesamtwertung: 0.00
Cover: Bewertungen: 1 Gesamtwertung: 5.00 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 402x570 | Grösse: 55 Kbyte | Hits: 2029
Scan von Atlan

User-Kommentare: (10)Seiten: [1] 
16.11.2020, 05:17 invincible warrior (1165 
Ja, das war auch Kostengründe. Die DVD PC Seite war glaube ich immer identisch, die DVD Video dann FSK16 oder FSK18. Die Doppelseitige DVD (8,5GB) war glaube ich in der Produktion fast genau so teuer wie ne normale einschichtige DVD (4,7). Doppelschichtige DVDs (8,5, mit Cover) dagegen waren dagegen um einiges teurer.
13.11.2020, 08:30 Groove Champion (135 
invincible warrior schrieb am 13.11.2020, 04:13:
Ab 2003gabs dann ja auch USK18 Ausgaben, wenn ich mich recht entsinne, die es glaube ich nur im Abo gab.


Ja, die hatte ich dann auch, weil ich das Abo hatte. Das Jugendschutzgesetz wurde zum 1.4.2003 neu gefasst, was auch weitreichende Folgen für Computerspielmagazine hatte, gerade auch in Verbindung mit den Heft CDs/DVDs. Bei den "normalen" Ausgaben war dadurch dann einiges geschwärzt, auch die Videos auf der DVD waren zensiert. Ich habe aber nur ein oder zwei solcher Ausgaben gesehen und das war auch nur in der Anfangszeit. Könnte sein, dass dann später einfach ungeeignete Inhalte weg gelassen wurden, bei den normalen Ausgaben.

invincible warrior schrieb am 13.11.2020, 04:13:
Keine Ahnung ab wann ich ein DVD Brenner hatte, bin mir aber ziemlich sicher, dass mein 2001er AMD noch mit CD Brenner daher kam. Erinner mich auch nur noch an meinen guten alten BenQ DW16xx (glaube hatte nen 00 auf 20 geflasht, dann den 40er), der kam aber erst Mitte 2004 auf dem Markt. Hatte meines Wissens nach auch nur die doppelseitigen PC Games DVDs.


Ich habe mir 2000 ein DVD-Laufwerk für meinen bestehenden Rechner gekauft, allerdings nur ein Leselaufwerk, keinen Brenner. Das war damals auch noch sehr teuer, hat ca. 350 DM gekostet, Brenner lagen zu der Zeit bei ca. 1000 DM, glaube ich.
Deswegen hatte ich immer die DVD-Ausgaben der PCG. Ja, die waren irgendwann Doppelseitig (DVD-10 oder 1 . Wenn ich mich recht erinnere, war eine Seite eine DVD-Video, für die Videobeträge, die man auch im DVD-Player abspielen konnte und die andere eine DVD-ROM mit Demos/Patches/Treibern.
13.11.2020, 04:13 invincible warrior (1165 
Das Problem war ja der Produktionsaufwand. CDs pressen kostete damals noch wenige Pfennig, während die DVD Pressung anfangs gegen 1DM tendierte. Ab 2003gabs dann ja auch USK18 Ausgaben, wenn ich mich recht entsinne, die es glaube ich nur im Abo gab. An der Kostenentwicklung der Gamestar kann man das ja gut erkennen. Die DVD Auflage war anfangs sicherlich auch sehr klein, trotzdem waren die DVDs echte Mehrwerte, da die eine schönes DVD Video Menü hatten und eben mehr als Pixelbrei zeigten, das Mastering war damals sicherlich auch nicht so einfach wie heute. Da sind die Mehrkosten verständlich.

Keine Ahnung ab wann ich ein DVD Brenner hatte, bin mir aber ziemlich sicher, dass mein 2001er AMD noch mit CD Brenner daher kam. Erinner mich auch nur noch an meinen guten alten BenQ DW16xx (glaube hatte nen 00 auf 20 geflasht, dann den 40er), der kam aber erst Mitte 2004 auf dem Markt. Hatte meines Wissens nach auch nur die doppelseitigen PC Games DVDs.
12.11.2020, 08:40 Groove Champion (135 
Gunnar schrieb am 11.11.2020, 22:40:
Ähem, nein. Zu DM-Zeiten hat die PCG mit CD-ROM zuletzt 9,90 DM gekostet (genau genommen seit Ausgabe 9/95 durchgängig), wie nur einen Klick entfernt nachgesehen werden kann. Insofern war's offenbar tatsächlich einfach der DM-Preis in Euro umgerechnet.


Aha, daher läuft der Hase . Die DVD-Ausgabe hatte 9,99 DM gekostet und die CD-Ausgabe 9,90 DM, das wusste ich gar nicht mehr. Nach der Euro-Umstellung kosteten beide Auführungen 4,99 EUR. Die DVD-Ausgabe der 1/02 wird dann wahrscheinlich auch 5,11 EUR gekostet haben.

invincible warrior schrieb am 12.11.2020, 03:43:
Diese Ausgabe erschien übrigens am 5.12.2001, die 2/2002 erschien dann am 2.1.2002. Daher wurde diese Ausgabe wohl in den seltensten Fällen wirklich in Euro gekauft.


Ja, da die Hefte aber über den Jahreswechsel erhältlich waren, musste wohl der Euro-Preis schon groß drauf stehen.

invincible warrior schrieb am 12.11.2020, 03:43:
Die Gamestar kostete damals übrigens 9,50DM bzw 4,86€. Das wurde dann mit der 2/2002 auf 4,85€ korrigiert. Der Preis wurde dann mit der 8/2002 nochmals auf 4,99€ geändert.


Bei der GS gab es anscheinend auch unterschiedliche Preise für die CD- (9,50 DM) und DVD-Version (9,90 DM). Ab 9/01 kostete die DVD-Ausgabe dann wohl aber 11,40 DM, später dann 5,80 EUR, ab 6/02 dann 5,20 EUR. Komische Preispolitik damals, hatte ich gar nicht mehr so in Erinnerung.
12.11.2020, 03:43 invincible warrior (1165 
Die PC Games hatte in Österreich sogar 5,81€ gekostet, allgemein hatte jeder EU Staat einen anderen Europreis. Das wurde alles mit der 2/2002 angeglichen, in Österreich kostete die PC Games dann nur noch 5,40€. Diese Ausgabe erschien übrigens am 5.12.2001, die 2/2002 erschien dann am 2.1.2002. Daher wurde diese Ausgabe wohl in den seltensten Fällen wirklich in Euro gekauft.
Diese kruden Europreise waren damals normal während der Umstellung, da die meisten Auspreisungen genaue Konvertierungen waren.Das wurde dann im Januar/Februar korrigiert als der alte DM Preis verschwand.

Die Gamestar kostete damals übrigens 9,50DM bzw 4,86€. Das wurde dann mit der 2/2002 auf 4,85€ korrigiert. Der Preis wurde dann mit der 8/2002 nochmals auf 4,99€ geändert.
11.11.2020, 22:40 Gunnar (4024 
Groove Champion schrieb am 11.11.2020, 14:09:
Vorher hatte die PCG ja 9,99 DM gekostet (bis 12/01), was 5,11 EUR entspricht.

Ähem, nein. Zu DM-Zeiten hat die PCG mit CD-ROM zuletzt 9,90 DM gekostet (genau genommen seit Ausgabe 9/95 durchgängig), wie nur einen Klick entfernt nachgesehen werden kann. Insofern war's offenbar tatsächlich einfach der DM-Preis in Euro umgerechnet.
Kommentar wurde am 11.11.2020, 22:41 von Gunnar editiert.
11.11.2020, 14:09 Groove Champion (135 
Weiß jemand warum diese Ausgabe 5,06 EUR (9,90 DM) gekostet hat? War das ein Übergangspreis?
Vorher hatte die PCG ja 9,99 DM gekostet (bis 12/01), was 5,11 EUR entspricht. Dies war dann die erste Augabe nach der Euro-Umstellung, die aber eigentlich noch im Jahr 2001 hätte erscheinen müssen. Ab Ausgabe 2/02 galt dann der neue Preis von 4,99 EUR, man hat sich aufgrund der Reduktion gerühmt, meine ich mich zu erinnern. Diesen schrägen Preis hatte ich aber gar nicht mehr im Gedächtnis.

Gab's das bei anderen Zeitschriften auch in dieser Form?
29.10.2018, 12:06 Gunnar (4024 
Irgendwie hat mich "Aquanox" ja ein bisschen enttäuscht, so von der Atmosphäre her: Bei "Schleichfahrt" war die Umgebung noch dunkel und angesichts von beschränkten Sichtweiten geheimnisvoll, dazu war das Sichtfenster auf das Geschehen zumindest in den ersten U-Booten außerdem ziemlich klein. Das schuf ein doch ganz ordentliches Gefühl der Enge und Bedrohung. Bei "Aquanox" dagegen: Alles hell, bunt, mit Weitblick, und kaum störende Armaturen im Weg. Genau so geht's eben nicht!
05.06.2015, 11:13 SarahKreuz (9947 
Ja, Teil 2 lag später auch mal der PC PowerPlay bei. Den ersten hab ich noch im dicken Karton hier; und hatte echt Spaß mit diesem "Wing Commander unter Wasser". Da gefiel mir sogar die Story, obwohl sie nur in Textfenstern erzählt wurde.

Als mir dann Teil 2 eben auf jener Magazin-DVD über den Weg lief, hatte ich mich extrem darauf gefreut. Nur, um es dann nach einem zehnminütigen antesten erstmal wieder wegzulegen. "Sieht gut aus. Spiel ich nächste Woche." Da liegt es noch heute, zehn Jahre später.
Kommentar wurde am 05.06.2015, 11:13 von SarahKreuz editiert.
02.06.2011, 14:14 wetflannel (21 
gibt es eigentlich ein Magazin, das "Aquanox" noch nie auf DVD hatte?

EDIT: Upps hab grade gelsesen, dass es nur ne Demo war. Aber ich wette ein paar Jahre später war es auch auf DVD!
Kommentar wurde am 02.06.2011, 14:15 von wetflannel editiert.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!