Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: RaphM
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


Golden Disk 64 6/92


Berichte: (0)
Keine Berichte vorhanden.

Testberichte/Vorschauen: (0)
Keine Testberichte/Vorschauen vorhanden.

Redakteure: (0)
Keine Redakteure vorhanden.


Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (3) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 1 Gesamtwertung: 9.00 (Statistik)
Cover: Bewertungen: 3 Gesamtwertung: 6.67 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 403x570 | Grösse: 98 Kbyte | Hits: 3569
Scan von Jedi04

User-Kommentare: (22)Seiten: [1] 2   »
08.02.2015, 10:05 nudge (1202 
Bei der Monitorfrage vermisse ich wirklich meinen alten NEC Multisync XL Röhrenmonitor. Damals unter DOS hatte ich einen perfekten 100 HZ Modus mit CCS64 eingestellt der eine ganz krumme Auflösung hatte aber so im Vollbild den perfekten Bildausschnitt hatte. Jetzt sitze ich hier mit einem LCD. Man kann 75 HZ statt 60 HZ einstellen aber mehr geht nicht und der VICE unter Linux kann leider noch kein VSYNC
07.02.2015, 16:45 Retro-Nerd (12285 
Die 50/60Hz Angabe auf der Rückseite bezieht sich nicht auf die Wiederholraten sondern auf die Netzfrequenz. Ob dein Monitor die 50Hz ausgeben kann sollte in der Anleitung stehen, zur Not nach der exakten Modellbezeichnung des Gerätes googlen.
Kommentar wurde am 07.02.2015, 16:50 von Retro-Nerd editiert.
07.02.2015, 16:37 SarahKreuz (9830 
Hab mal nachgeschaut. Mein "Spiele-Rechner" (wir haben zwei hier, aber der andere ist nur fürs arbeiten/surfen) hat nen uralten Flexscan-LCD. Das ist noch nicht mal meiner, sondern der meines Verlobten. Obwohl auf der Rückseite 60/50 hz angegeben sind (und zwar genau in der Reihenfolge), kann ich die Frequenz hier nicht abändern. In den digitalen Einstellungen gibt es nur das Übliche: Helligkeit, Kontrast, eine Auto-Funktion, refreshen. Er läuft mit 60hz.
Bei WinVice ist das ruckeln auch echt nicht gravierend. Aber es stockt manchmal, als hätte der Bildschirm Schluckauf.
Ich muss ihn mal fragen, ob und wie ich den auf 50hz umschalten kann. Würde doch nicht auf der Rückseite mit angegeben werden, wenn das nicht machbar wäre.
07.02.2015, 15:10 Retro-Nerd (12285 
Ja, daran liegt es. Das gilt natürlich nur für Spiele, die auch wirklich sauber scrollen. 50/100Hz und der Vsync (im Emulator oder im Grafiktreiber, wenn nicht im Emu vorhanden) sollten aktiviert sein.

Die meisten Monitore geben per VGA oder DVI Anschluß leider nur 56-60Hz aus. Da muß man in der Anleitung des Monitors nachschauen, ob das Gerät überhaupt echte 50 Hz ausgeben kann. Wenn ja, kann man da sich da noch mit Programmen wie PowerStrip eigene Wiederholraten basteln.

Am besten sind heute HDTV Monitore/TVs mit HDMI Anschluß. Die können 50Hz standardmäßig. Die neueren geben 100/120 Hz aus. Per Laptop sieht es auch nicht gut aus, da ist meistens 60Hz auch der Standard.
Kommentar wurde am 07.02.2015, 15:13 von Retro-Nerd editiert.
07.02.2015, 15:06 Anna L. (2028 
SarahKreuz schrieb am 07.02.2015, 14:23:
und verfluchst deine Eltern kurze Zeit später, weil sie dir damals einen CPC gekauft haben.


Mein damaliger Psychologe riet meinen Eltern zu einem CPC, weil die kräftige Farbpalette stimmungsaufhellend wirken sollte, während schnelles Softscrolling im Verdacht stand, Gedankenflucht zu provozieren.
07.02.2015, 15:02 SarahKreuz (9830 
Es ist perfekt? Ich wünschte, es wäre so.
Ich kann die Vergleiche zur Original-Hardware ja auch durchaus ziehen. Und da hat Katakisturricanrtype und so nicht geruckelt. Oder wenigstens nicht so offensichtlich.

Wenn das wirklich nur an den Monitoreinstellungen liegen sollte ... wow ... ich hätte echt nix gegen einen perfekt laufenden Brotkasten-Emu.
Ich werd mal gucken!
07.02.2015, 14:32 Retro-Nerd (12285 
@Sarah. Wieso meinst du, daß das Scrolling im Emulator nicht gut ist? Es ist perfekt. Allerdings muß dein Bildschirm dazu entweder 50 oder 100Hz ausgeben können. In 60Hz ruckeln natürlich alle PAL Spiele in Emulatoren.
Kommentar wurde am 07.02.2015, 14:33 von Retro-Nerd editiert.
07.02.2015, 14:23 SarahKreuz (9830 
Rektum schrieb am 24.04.2011, 17:31:
Ich habe schon laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaange nicht mehr den C64-Emulator angeworfen, weil ich das gute Scrolling nicht wahrhaben will.

Wenn du das auf nem Emulator schon gut findest (isset nich wirklich), dann: hol dir.einen echten C64. Da fällst du auf die Knie ... und verfluchst deine Eltern kurze Zeit später, weil sie dir damals einen CPC gekauft haben.

Just kidding.
Kommentar wurde am 07.02.2015, 14:24 von SarahKreuz editiert.
07.02.2015, 12:06 bronstein (1654 
Na ja, der AJ konnte auch die Amiga Fun testen --> der CP Verlag wird seine Ausgaben auch ein paar Monate im Voraus geplant haben und konnte somit zumindest die Disketten versenden.
07.02.2015, 11:39 nudge (1202 
Ein Problem die Golden Disk zu testen wird auch die Art sein, wie sie herausgebracht wurde. Einmal im Monat am Kiosk. Wenn dann ein Test mit Verspätung in einem Heft kommt muss man schon Glück haben die Ausgabe noch nachbestellen zu können.
07.02.2015, 08:50 bronstein (1654 
Die Ignoranz der Zeitschriften gegenüber den Spielen des CP-Verlags führt dazu, dass diese Spiele bis heute ein Schattendasein führen. Schade, denn technisch waren sie in den 1990er-Jahren am C64 das Maß der Dinge und besser als die meisten Vollpreis-Spiele. Außerdem steht diese Igoranz in direktem Gegensatz zum Erfolg, der Verlag ist bekanntlich richtig groß geworden und existiert heute noch.

Meine Vermutung: Die Spiele wurden (außer vom Joker-Verlag) deshalb ignoriert, weil der CP-Verlag ebenfalls Spiele-Zeitschriften herausbrachte und somit eine direkte Konkurrenz darstellte.
06.02.2015, 17:42 nudge (1202 
Zu schade, dass dieses Spiel nie getestet worden ist. Ich finde es deutlich besser als Katakis. Oh Mann, wie häufig habe ich das damals durchgespielt und meinen Score hochgetrieben. Heute dagegen bin ich erstmal am Endboss von Level 2 gescheitert. Aber der ist auch tricky. Wenn man nicht gut ausgerüstet ist, am besten Laser, und rechtzeitig erledigt kann man einpacken. Alle anderen Endgegner sind dann leichter. Sagt zumindest die Erinnerung. Die Musik treibt ordentlich und die Grafik gehört zum Besten was C64 Shoot em Ups liefern können. Generell finde ich Enforcer viel besser als das gehypte Lethal Zone.
24.04.2011, 22:43 Rektum (1730 
Ist ihm die Energie ausgegangen?
Eigentlich sollte sich ein Programmierer voll und ganz auf ein Werk konzentrieren, das irritiert mich jetzt ein wenig.
Es ist total unromantisch, wenn jemand an zwei Werken gleichzeitig arbeitet.
24.04.2011, 22:29 Retro-Nerd (12285 
Trenz hatte zu der Zeit parallel auch Super Turrican für das NES programmiert. Deswegen ist wohl a) Enforcer zu kurz geraten und b) Super Turrican auf dem NES eher lausig geworden.
24.04.2011, 22:27 Rektum (1730 
Ich habe nun doch den Trainer aktiviert.
Die Level werden grafisch immer schöner, der Fels-Level ist ganz schön aufregend, so eng wie der Tunnel ist, durch den man fliegt.
Die Endgegner hätten insgesamt noch etwas böser aussehen dürfen, eine Extraportion Giger-Style hätte gut getan.
Andererseits war Katakis auch eher technisch, während R-Type das biomechanischere Spiel war.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!