Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: RetroPhil
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


Retro Gamer Nr. 52


Berichte: (0)
Keine Berichte vorhanden.

Testberichte/Vorschauen: (0)
Keine Testberichte/Vorschauen vorhanden.

Redakteure: (0)
Keine Redakteure vorhanden.


Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (10) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 2 Gesamtwertung: 9.50 (Statistik)
Cover: Bewertungen: 16 Gesamtwertung: 7.07 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 415x570 | Grösse: 98 Kbyte | Hits: 2706
Scan von Horseman

User-Kommentare: (30)Seiten: [1] 2   »
23.10.2013, 18:26 Twinworld (2195 
Das Kultboy Cover 2/2013 gefällt mir 1000X Besser,mit Liebe und Herzblut gemacht und das ist nicht von Leuten gemacht die da mit Geld verdienen wollen.
23.10.2013, 15:49 Retro-Nerd (11979 
Naja, seien wir mal ehrlich. So ein Screenshot spart viel Zeit und man muß keinen Grafiker für das Cover ransetzen. Statt dem "Pixelook ist cool" Covern könnte die RG auch öfter mal das alte handgezeichnete Cover Artwork der Spiele draufpacken, oder zumindestens nachstellen. Sowas wie das Outrun Cover ist mit 1000x lieber als ein liebloses hingeklatschtes wie das hier. Wenn ich mir anschaue wieviel Mühe sich Tommes immer mit den RETURN Covern macht...
Kommentar wurde am 23.10.2013, 15:51 von Retro-Nerd editiert.
23.10.2013, 15:36 Bren McGuire (4805 
Retro-Nerd schrieb am 23.10.2013, 14:52:
Nicht? Dann schau dir mal als Beispiel die Ausgabe 100 der englischen Retro-Gamer an. Da fängt der Pixelbrei auf dem Cover an und zieht sich durchs ganze Heft...

Und das auch noch bei der 100. Ausgabe - man hätte die auf dem Cover abgebildeten Protagonisten allesamt erschießen sollen!

Ist halt Geschmackssache - ich finde solche "extremen Tuchfühlungen" von Zeit zu Zeit jedenfalls gar nicht mal so schlecht, beweisen sie doch eindrucksvoll, mit wie viel Elan die Grafiker damals an die Sache herangegangen sind, um mit vergleichsweise wenigen Pixeln echte Charakterköpfe mit so etwas wie einer Seele zu erschaffen. Ein herangezoomter Sonic im besten Pixel-Look (ob nun nah oder fern) ist mir jedenfalls weitaus lieber als sein auf Elan und perfekter Körperhaltung aufgeplustertes Next-Gen-Pendant. Allein schon die viele Arbeit, die in die nahezu lückenlos ablaufende "Beinarbeit" solcher Figuren wie Hawkeye oder Turrican gesteckt wurde, ist durchaus einer näheren Betrachtungsweise wert. Erst bei einem Motiv wie z.B. diesem hier, lässt sich doch einmal richtig erkennen, mit wie viel Detailverliebtheit hier an die Sache herangegangen wurde! Ein solches Motiv dürfte meiner Meinung nach mehr Retro-Freunde ansprechen als das 100. Lara Croft- oder Solid Snake-Cover...

Apropos Miss Croft: Die hier abgebildete "Super Star Wars"-Spielszene ist - verglichen mit den Gebirgshöhlen in Peru aus dem allerersten "Tomb Raider" - der reinste Augenschmaus, ob nun gezoomt oder nicht! Kein Wunder, dass bei Spielen, welche aus einer Zeit stammen, in der die 3D-Grafik noch quasi in den Kinderschuhen steckte, hauptsächlich die entsprechenden Hauptcharaktere aufs Cover geklatscht werden, da ein Screenshot aus dem jeweiligen Game aus heutiger Sicht wohl eher peinlich wirken würde...

Das Titelbild der oben abgebildeten Retro-Ausgabe hingegen ist weit davon entfernt, hässlich oder gar peinlich auf den Betrachter zu wirken! Es ist vielmehr... wie kann man das am besten ausdrücken... naja, ehrlich! Und gerade das macht es mir so sympathisch...
Kommentar wurde am 23.10.2013, 15:41 von Bren McGuire editiert.
23.10.2013, 15:10 Retro-Nerd (11979 
Na, um das Motiv ging es mir nicht. Dann wäre das wohl das deutliche bessere, mit dem Starglider 2 Spiele Cover Artwork.
23.10.2013, 15:03 Berghutzen (3606 
Retro-Nerd schrieb am 23.10.2013, 14:52:
Ein aufgeräumtes Cover mit gutem Layout sieht übrigens so aus.


Da siehst du mal, wie unterschiedlich die Geschmäcker sind. Sicher ist dein Beispiel nicht kreuz und quer zugetextet, aber die Motivwahl ist ein Graus. Aufgeräumt ja, aber trotzdem mir zu bunt und kribbelig.
23.10.2013, 15:01 Berghutzen (3606 
Ich kenne die englischen Hefte nur von dieser Seite hier und da auch nur die Cover. Die 100 ist nicht gut, da gebe ich dir recht. Aber die Nrn. 109, 115 und auch die 86 sind m.E. gute Beispiele.
23.10.2013, 14:52 Retro-Nerd (11979 
Insgesamt sind die Pixelgrafiken der englischen Retro Gamer meist gut und nicht allzu überdimensioniert vergrößert.


Nicht? Dann schau dir mal als Beispiel die Ausgabe 100 der englischen Retro-Gamer an. Da fängt der Pixelbrei auf dem Cover an und zieht sich durchs ganze Heft. Ein aufgeräumtes Cover mit gutem Layout sieht übrigens so aus. Das hier ist so zugemüllt wie immer fast alle Retro Gamer Cover.
Kommentar wurde am 23.10.2013, 15:00 von Retro-Nerd editiert.
23.10.2013, 07:47 Berghutzen (3606 
Okaaay, dann erkläre ich euch mal, warum ich eine "9" vergeben habe.

Das Cover ist hell, einladend und aufgeräumt. Der weiße Schriftzug wirkt besser auf mich als der z.B. gelbe der Folgeausgabe. Okay, ein Star Wars-Logo ist für mich auch ein Pluspunkt. Dazu kommt, dass der Screenshot, so "aufgebläht" er sein mag, noch nicht meine Geschmacksnerven beleidigt, wie z.B. folgendes Retro Gamer Cover: Nr. 75. Oder das hier: RG deutsch. Insgesamt sind die Pixelgrafiken der englischen Retro Gamer meist gut und nicht allzu überdimensioniert vergrößert.

Dazu gefällt es mir in seiner Helligkeit besser als z.B. die RG 102, auch wenn die 102 besser komponiert wirkt.

Und nicht zuletzt ist das Spiel "Super Star Wars" bei mir in legendärer Erinnerung, da ich das Spiel selber besaß und manche Zähne im Controller versenkt habe.

Quintessenz: Über Geschmack lässt sich trefflich streiten. Bei meiner "9" sind also mit Sicherheit 3 Punkte, die ich persönlich vergebe.
22.10.2013, 23:02 Retro-Nerd (11979 
Den eigentlichen Punkt hast du aber schon verstanden? Mal davon abgesehen ist Mode-7 eh potthässlich, egal ob skaliert oder nicht. War die Sparheimer Variante um aus dem CPU schwachen SNES ein Pseudo 3D ohne Extra Chip rausholen zu können.
22.10.2013, 22:58 Bren McGuire (4805 
Das heißt also, wenn der "Super Star Wars"-Screenshot in dieser pixelhaften Form aus den im Spiel enthaltenen Mode 7-3D-Sequenzen (Landspeeder bzw. Todesstern) stammen würde, wäre es in Ordnung?
22.10.2013, 22:53 Retro-Nerd (11979 
Das ist dann auch keine 2D Bitmap Pixelgrafik mehr sondern 3D Grafik im Software Rendering. Sowas war hier auch nicht gemeint.
22.10.2013, 22:51 Bren McGuire (4805 
Retro-Nerd schrieb am 21.10.2013, 07:53:
Bauklötzchen, Lego Grafik? Die Pixel waren NIE so groß. Auf keinem Display. Das sind hier einfach nur aufskalierte Emulator Screenshots. Wobei das hier vom Cover noch geht. Wer mal die Shots bei den nostalgischen Retro Gamer Rückblicken anschaut, oder andere Pixelgrafik Shots. Die sind teilweise 2-10x aufskaliert. Sowas ist nicht schön anszuschauen. Da erinnert SNES Grafik ja Atari VCS. Deshalb braucht man kein Nerd sein, das sieht jeder sofort. Auch jemand, der seit 20 Jahren keinen echten Amiga, SNES etc. am Röhren TV gesehen hat.

Naja, wenn ich aber an die Screenshots von einem Spiel wie "Ultima Underworld" bzw. dessen Nachfolger denke - die sahen auch in Magazinen wie der Power Play ziemlich pixelig aus... wie eigentlich alles, was mit anfänglicher 3D-Grafik (also so im Zeitraum 1990 bis 1994) zu tun hatte. Insbesondere die Explosionen in "Wing Commander" (nein, ich rede jetzt ausnahmsweise mal nicht von der Amiga-Version!) sahen auf so manchem Foto (z.B. Power Play-Sonderheft 3) doch recht eckig aus - groß heranzoomen musste man da erst gar nicht...
21.10.2013, 11:22 Commodus (5188 
Also ich meinte das schon so, wie ich es als "Bauklötzchengrafik" beschrieben hatte! Gerade heute Retromags wie die Retro Gamer denken ja, das große Pixel in 320x200 zur Nostalgie dazugehören, wie die Rubrik "Retro-Revival" zeigt. Sicher eine Frage des Geschmacks, aber ich finde nicht, das man das noch aufblähen sollte! Sieht doch einfach hässlich aus!

Das Pixelgrafik heute oft mit pixeliger, grob aufgelöster Grafik gleichgesetzt wird, ist schade, denn gerade die NEO GEO Games sind ja Games, deren Pixelgrafik formvollendete Kunst darstellen!
21.10.2013, 08:50 Retro-Nerd (11979 
Abgesehen davon ist das Layout des Covers typisch Retro Gamer. Da kann man einfach keine 7 ziehen. Kostet wohl zuviel Geld einen echten Layouter dafür zu bemühen.

Du meinst: ohne das technische dahinter zu erötern und zu verinnerlichen, dass es hochskaliert wurde (herangezoomt) und SO gar nicht dem Original entspricht und faktisch (technisch) falsch ist, haben die Leute es trotzdem gut bewertet ... ja, das hast Du ja ausreichend geschildert.


Nein, es ist Star Wars auf dem Cover. Allein deshalb gibt es die hohe Wertung. Welches Motiv genau ist da nebensächlich.
Kommentar wurde am 21.10.2013, 08:54 von Retro-Nerd editiert.
21.10.2013, 08:25 SarahKreuz (9146 
Retro-Nerd schrieb am 21.10.2013, 08:12:
Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Es ist halt ein liebloser Super Star Wars Emulator Screenshot für das SNES drauf. Da ziehen die Leute automatisch hohe Wertungen.


Du meinst: ohne das technische dahinter zu erötern und zu verinnerlichen, dass es hochskaliert wurde (herangezoomt) und SO gar nicht dem Original entspricht und faktisch (technisch) falsch ist, haben die Leute es trotzdem gut bewertet ... ja, das hast Du ja ausreichend geschildert.
Sorry, aber bei so was spring ich dann tatsächlich in die Bresche des guten/schlechten Geschmacks. Mit der PIXELgrafik hier steht es nun einmal mitten in der Zielgruppe - und kassiert dementsprechende Wertungen.

Deswegen war meine ursprüngliche Aussage in Richtung Zaquarta auch gar nicht so falsch. Aber natürlich mussten dann wieder die Technik-affinen um die Ecke kommen und eines besseren belehren, das sich SO ein rumgepixel doch gar nicht gehört.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!