Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Kai Uwe von Hagen
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


consol.AT Nr. 32


Berichte: (0)
Keine Berichte vorhanden.

Testberichte/Vorschauen: (0)
Keine Testberichte/Vorschauen vorhanden.

Redakteure: (0)
Keine Redakteure vorhanden.


Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (2) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
Evil -
fm4dj -
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 0 Gesamtwertung: 0.00
Cover: Bewertungen: 2 Gesamtwertung: 3.50 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 406x570 | Grösse: 86 Kbyte | Hits: 631
Scan von Evil

User-Kommentare: (3)Seiten: [1] 
04.10.2020, 10:54 SarahKreuz (8981 
Shoryuken schrieb am 24.11.2013, 02:54:
Die XBox 360 hatte ein tolles Startlineup (und ne miese Hardwarequalität).
Bei Project Gotham Racing 3, Kameo ist mir die Kinnlade auf den Tisch gefallen. Sogar Perfect Dark Zero hat mir gefallen.

Bei der gestern erschienen XBox one und der PS4 fehlt mir dieser Effekt (bisher) völlig.

Die Zeiten, dass eine neue Hardware-Generation bei den Konsolen für offene Münder sorgen, sind wohl vorbei. Mit der PS3/XBox360-Generation ist dieser schöne (nerdige) Effekt ausgestorben. Ich kann mich noch gut erinnern, was die Playstation 3 für ein Wow-Effekt bei mir ausgelöst hat. Finanziell ging's mir damals schlechter als heute, ich musste einige Monate lang darauf sparen, um sie mir endlich zu holen. Und hab dann in der Zeit eben noch Playstation 2 weiter gedaddelt. Als sie dann endlich im allerkitschigsten Klavierlack in meine Wohnung kam: Puh, das war ein riesengroßer Schritt. Endlich HD auf Konsole!

Noch (gefühlt) größer war allerdings der Schritt von der PS1 auf die 2. wie exorbitant knacke-scharf war die 3D-Grafik doch im Vergleich zur allerersten Playstation. Das hat einen umgehauen. Vom Super Nintendo auf die Playstation zu wechseln war ebenfalls ein totales Erlebnis. Digitale Evolution pur. Vom C64 auf den Amiga zu "springen": verdammtundzugenäht...NOCH besser kann Computergrafik, Ladegeschwindigkeit und Mucke doch überhaupt nicht mehr werden, hömma!!

Seit der PS3 vermisse ich dieses "Gefühl". Erst sehr späte Spiele auf der Playstation 4 (Last Of Us 2, God Of War) haben mir überhaupt erst gezeigt, dass ich da möglicherweise auf der nächsten Konsolen-Generation spiele. Aber bis heute bin ich der Meinung: ich habe nichts auf der PS4 gesehen, was der Vorgänger nicht auch geschafft hätte. Bei der PS5/XBox Series X wird es überhaupt, Null und Neverever einen gefühlten "Quantensprung" geben. Ich werde auch die nächsten paar Jahre auf PS4 und Switch spielen (hole mir vielleicht noch die XBox One, mal gucken) und mir die PS5 oder XBox X erst dann kaufen, wenn es schon längst Revisionen (kleiner, leiser, preiswerter) der Konsole gibt. Bis dahin hab ich mehr zu spielen, als ich jemals schaffen könnte.
24.11.2013, 02:54 Shoryuken (863 
Die XBox 360 hatte ein tolles Startlineup (und ne miese Hardwarequalität).
Bei Project Gotham Racing 3, Kameo ist mir die Kinnlade auf den Tisch gefallen. Sogar Perfect Dark Zero hat mir gefallen.

Bei der gestern erschienen XBox one und der PS4 fehlt mir dieser Effekt (bisher) völlig.

Edit: Nintendo hat immer tolle Namen bei der Konsolenentwicklung und dann kommt zum schluss irgendwas doofes raus.

Ultra 64 = Nintendo 64
Dolphin = Gamecube
Revolution = Wii
Kommentar wurde am 24.11.2013, 03:05 von Shoryuken editiert.
14.07.2011, 21:48 Rektum (1730 
Hauptsache ne Knarre in der Hand, ihr Blick besorgt den Rest.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!