Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Kai Uwe von Hagen
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


64er 1/88


Berichte: (0)
Keine Berichte vorhanden.

Testberichte/Vorschauen: (2)
C64/128: (2)
Bubble Bobble (13/15)
Solomon's Key (13/15)

Redakteure: (0)
Keine Redakteure vorhanden.


Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (31) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
8R0TK4$T3N -
alke01 -
Amiga_CD32 -
asc Gut
BeeJay -
Boromir -
Celicafreak -
cochin -
ConradVeidt -
Dekay -
Evil.Joe -
gaspode Befriedigend
gk64 Wie neu
Horseman Befriedigend
infoline -
Jedi04 -
jeff -
kultmags -
legoschredder Befriedigend
Michael K. Wie neu
nickel266 -
papa Befriedigend es fehlt nicht eine einzige Seite
Psycho -
sanifox -
steftsoft -
swasti -
Tiny69 -
tokra -
Uwe A. -
VirtualBoy Gut
wunderwuzzi Gut doppelt; Jahrgang doppelt ?
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 0 Gesamtwertung: 0.00
Cover: Bewertungen: 3 Gesamtwertung: 4.67 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 400x576 | Grösse: 48 Kbyte | Hits: 2655
Scan von asc

User-Kommentare: (7)Seiten: [1] 
05.11.2019, 14:59 asc (2299 
und wohl auch daran, dass man es mit dem Joystick bedienen musste. Ich weiß nicht, ob man auch nur mit der Tastatur voran kam.
Eine Geos Maus haben sich die wenigsten gekauft.
Kommentar wurde am 05.11.2019, 15:00 von asc editiert.
05.11.2019, 14:39 Grumbler (747 
asc schrieb am 05.11.2019, 05:27:
Ich kannte keinen, der GEOS genutzt hatte. Eingeladen, ein wenig herumgespielt, ausgeschaltet. Zum damaligen Zeitpunkt, hat wohl keiner von uns den Sinn so richtig verstanden.


Liegt m.E. vor allem daran, dass es nicht von allein "bootet" (d.h. im ROM ist oder wie heutzutage von der Festplatte). Warum sollt man erst eine Diskette einlegen mit der GUI, nur um dann eine andere Diskette einzulegen mit der Software, die man starten möchte.

Außerdem sind 64 oder 128 kb RAM wohl zu wenig, um sinnvolle Sachen machen zu können.

Ich denk aber schon, dass im 8bit-Zeitalter eine (semi?-)graphische Oberfläche, wenn sie eingebaut gewesen wäre im ROM und automatisch gestartet hätte, und von der man dann nur ein Symbol für die eingelegte Diskette anwählen hätte gebraucht, um die Dateien anzuzeigen und zu starten oder ein "Autostart" zu triggern, statt umständliche Basic-Befehle eingeben zu müssen, durchaus sehr gut angekommen wäre.
05.11.2019, 14:13 mark208 (480 
Nach meiner Erinnerung galt Geos als ein schlechter Versuch die Benutzeroberflächen der anderen Systeme zu kopieren.
05.11.2019, 05:27 asc (2299 
Ich kannte keinen, der GEOS genutzt hatte. Eingeladen, ein wenig herumgespielt, ausgeschaltet. Zum damaligen Zeitpunkt, hat wohl keiner von uns den Sinn so richtig verstanden. Erst mit dem Amiga kam der Gedanke der grafischen Benutzeroberfläche so richtig durch.
04.11.2019, 23:08 abendland (5 
ich fand GEOS einfach cool und habe es benutzt für die Schule und andere hobbys.
WYSIWYG auf dem C64 - was will man mehr, wenn man kein geld hatte fuer nen PC oder MAC?
Kommentar wurde am 04.11.2019, 23:08 von abendland editiert.
28.05.2014, 11:33 Sternhagel (955 
Als ich damals etwas von GEOS gehört habe dachte ich auch nur, was das für ein Scheiß ist. Mein Kumpel war davon total begeistert, ob er es je benutzt hat weiß ich nicht.

Ach ja, der gute alte NEC Drucker.
08.04.2007, 12:23 Frank ciezki [Mod Videos] (3305 
Alles über GEOS hmmm?
Geos!Das Windows für C64.
Der größte Schwachsinn der jemals für den Commodore programmiert wurde.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!