Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: roalpe
 Sonstiges




Kult-Systeme


Gehe zu:

Commodore 64


Hersteller:
Commodore

Speichermedium:
Diskette, Kassette, Modul

Veröffentlichung:
September 1982 (USA)
Anfang 1983 (Europa)

Technisches:
Prozessor
Eine 8-Bit 6510A CPU, eine Variante des 6502 von MOS Technology
Taktfrequenz: 0,9852484 MHz (PAL) bzw. 1,0227271 MHz (NTSC)

Speicher
64 KB, davon sind 38911 Bytes für BASIC-Programme nutzbar
ROM: 20 KB mit Basic 2.0 (8 KB), Kernel (8 KB) und Zeichensatz (4 KB)

Betriebssystem
GEOS (Graphic Environment Operating System, 1986 veröffentlicht)

Grafik
MOS 6569/8565 (PAL) bzw. MOS 6567 (NTSC), auch als VIC Chip bekannt
Farbpalette: 16 Farben
Videoauflösungen: 160x200 (die meisten Spiele) und 320x200 im HiRes Modus

Sound
SID 6581 von MOS Technology
3 Stimmen & 1 Rauschen, Filter, Mono

Schnittstellen
1xIEC (seriell)
1xUserport
1xModulport
1xAudio/Video
1xHF (Antenne)
1xDatasette
2xJoystick

Allgemeines:
Nach dem beachtlichen Erfolg mit dem VC 20 veröffentlichte Commodore seinen erfolgreichsten Heimcomputer im Sommer 1982 in den USA, ein paar Monate später dann auch in Europa. Der C64, aufgrund seines Aussehens liebevoll "Brotkasten" genannt, kostete in Deutschland bei der Veröffentlichung ca. 1400 DM. Der Preis sank aber innerhalb weniger Monate auf 700-800 DM und so trat der C64 seinen einzigartigen Siegeszug auch in Deutschland an.

Seine für damalige Verhältnisse üppige Speicherausstattung von 64 KB, die Allrounderfähigkeiten in Sachen Grafik/Musik und die schier endlose Auswahl an Software & Peripherie machten ihn weltweit populär. Er konnte sich deshalb deutlich von seinen 8-bit Konkurrenten absetzen und wurde bis 1994 (mit kleinen Änderungen in Design und Hardware) gebaut und weltweit ca. 15-20 Millionen mal verkauft.

Text von Retro-Nerd












Copyright: Computerspielemuseum Berlin
Fotos: Nr.1


Lieblingssystem der Mitglieder: (126)
Dein Lieblingssystem?
108 Sterne, 8R0TK4$T3N, 90sgamer, advfreak, AmigaAze, Amiga_CD32, ApB1, Apock, asc, aschmidt, Atari7800, Avulsed, bambam576, BeeJay, Bitmap Brother, BlackMetalDaddy, bomfirit, Bundavica, Cartman, cassidy, Castro-IP, clemenza, commodore, CoRpSe, Corsair, cybersprinter, Darkpunk, DasZwergmonster, Deathrider, Dekay, dn4ever, docster, Dowakwak, Duck71, duke!, Ede444, elchmelch, ElHardo, Filtertüte, forenuser, Frank ciezki, Fürstbischof von Gurk, gamersince1984, Gast, gigaibpxl, Gundark, Herr MightandMatschig, Horseman, HossaHoss, Independent, Jan, jan.hondafn2, Jedi04, jeff, Jochen, Jojo, joker07a, joystickhero, Kalidor, Kasi497, Keule, Kingslayer, kmonster, Konkalit, kultboy, legoschredder, leroy, Lichking, Lightknight, Lord Loeffel, LordRudi, Luzifer, Majordomus, Manhunter, marcleo, Marco, melkov, Michael K., Mindshadow, MoK, monty mole, moselspinner, nudge, Paschulke85, Pat, PatrickF27, PaulBearer, Peridor, Phileasson, phlowmaster, Pinselschwinger, pokermaus, polka, PomTom, Psycho, PSYcHoDeLiC, PyroRaptoR, rabeu, ramses29, Ranarion, Raphy2, ReniFun76, Retro-Nerd, Reverend_Durchknall, robotron, Rockford, salih, SarahKreuz, schuster39, SetupEchse, Shatter, SilvaSurf, snoopdeagledogg, SOScherf, StephanK, Sternhagel, SyntaxError, Ted Striker, Termie, Trondyard, turrican81, Uwe A., veryunknown, villicus, Voodoo1979, WisdomGuy

Top Spiele laut User-Wertung:
Trinity (9.60)
Mind Forever Voyaging, A (9.60)
Alter Ego (9.50)
Fahrenheit 451 (9.50)
Colonial Conquest (9.50)
Neuromancer (9.36)
Rescue on Fractalus! (9.36)
Legacy of the Ancients (9.33)
Serpent's Star, The (9.33)
Sam's Journey (9.33)
Bard's Tale III, The: Thief of Fate (9.30)
Phantasie III: The Wrath of Nikademus (9.29)
Perry Mason: The Case of the Mandarin Murder (9.25)
Nine Princes in Amber (9.25)
Roadwar 2000 (9.20)
Wasteland (9.19)
Castles of Doctor Creep, The (9.19)
Maniac Mansion (9.17)
Bard's Tale II, The: The Destiny Knight (9.16)
Pirates! (9.14)

Videos: 2 zufällige von 3 (alle anzeigen)
Kategorie: Dokumentation
Kategorie: C64, Dokumentation, Interview


User-Kommentare: (856)Seiten: «  1 2 3 4 [5] 6 7 8 9   »
09.03.2021, 23:08 Retro-Nerd (12371 
Wenn du "FPS anzeigen" aktiviert hast sieht du es eigentlich. Rennt bei mir dann mit ca. 900fps statt 50fps. Siehst du unten rechts, Fenster und Vollbild.
Kommentar wurde am 09.03.2021, 23:11 von Retro-Nerd editiert.
09.03.2021, 23:05 Commodus (5422 
Sag mal Retro-Nerd, Du scheinst ja guten Kontakt zum C64-Emu Entwicler-Denise zu haben. Kannst Du mal nachfragen, ob er eine Anzeige beim Warp-Modus (aggressives Vorspulen) einbauen kann?

Manchmal weiß ich nicht, ob ich nun den Warp-Hotkey gedrückt hab, oder nicht während das Spiel lädt. Das wäre eine Riesenhilfe.
02.03.2021, 23:46 Grumbler (1078 
hättet ihr nix dagegen wa
19.02.2021, 13:13 Commodus (5422 
Retro-Nerd schrieb am 18.02.2021, 21:08:
Klar geht das. Unter Steuerung -> Hotkeys. Einfach die Tasten deiner Wahl mappen, um die Joystickports umzuschalten.


Ach es gibt 2 Hotkey-Menüs! Einmal im Standardmenü und einmal unter Joystick-Konfiguration. Etwas verwirrend. Wenn man als Neuling die Belegung nicht gleich im Standardmenü findet sucht man auch nicht woanders.

Edit: Wenn der Emulator den Warp-Modus im Vollbild noch kurz anzeigen könnte, wäre der Emulator perfekt! Es macht richtig Spaß mit Run a Head zu spielen. Ich freue mich echt...
Kommentar wurde am 19.02.2021, 21:19 von Commodus editiert.
18.02.2021, 22:33 Commodus (5422 
Danke Retro-Nerd für die Empfehlung des Emulator und die Hilfe dazu!
18.02.2021, 21:08 Retro-Nerd (12371 
Klar geht das. Unter Steuerung -> Hotkeys. Einfach die Tasten deiner Wahl mappen, um die Joystickports umzuschalten. Kannst du natürlich auch auf das Joypad mappen.

PiCiJi baut irgendwann noch das komplette RetroArch Shader System ein. Dauert halt noch etwas. Der Trintron Shader sieht aber schon klasse aus (geht nur mit OpenGL als Renderer).
Kommentar wurde am 18.02.2021, 21:24 von Retro-Nerd editiert.
18.02.2021, 21:03 Commodus (5422 
Leider gibt es keine Möglichkeit den Joystick-Switch als Hotkey zu belegen. Das braucht man doch ständig.

Gibt es auch irgendwo noch andere Shader dafür?
18.02.2021, 17:43 Retro-Nerd (12371 
Denise ist schon extrem kompatibel. Ein paar Modul Formate fehlen noch. Gibt aber auch immer wieder Nightlies, mit neuen Features (Auf "Artifacts" für den Download Link klicken).

Runahead ist aber schon länger drin, zur Minimierung des Input Lag. Da kommt es aber auf die Spiele an. Viele vertragen 2 Frames runahead, manche aber nur 1 Frame. Muß du austesten. Wird über die Hotkeys gesteuert. NumPad 1,2,3.

Das Croppen der Balken kann bei einigen Spielen und Demos etwas vom Bild abschneiden, wenn der komplette Rahmen des C64 für Grafik genutzt wird. Siehst du dann ja selbst, wenn was fehlt. Kannst ja auch manuell oben/unten und an den Seiten exakt abschneiden.
Kommentar wurde am 18.02.2021, 17:54 von Retro-Nerd editiert.
18.02.2021, 16:55 Commodus (5422 
Vor allem, kommt Denise mit Dual-Monitorbetrieb gut klar! CCS64 friert beim Wechsel oft ein.

Ist es eigentlich für bestimmte Games schlecht, wenn ich die Balken oben und unten minimiere?

Wie ist denn die Kompatibilität von Denise? Läuft da alles?
18.02.2021, 14:31 Retro-Nerd (12371 
Ja, Denise ist um Längen besser. Da wird ja auch noch kräftig dran gewerkelt. Ist in 1-2 Jahren sicher die klare Nummer 1. Auflösung kannst du bisher nicht einstellen. Ist ja auch nicht wichtig. Flachbildschirme und Laptops haben eh nur eine scharfe Auflösung, die native des Panels. Jede andere wird dann interpoliert, sowas will man ja nicht.
Kommentar wurde am 18.02.2021, 14:33 von Retro-Nerd editiert.
18.02.2021, 13:03 Commodus (5422 
Oha! Ich hab mal skeptischerweise den Denise-Emulator ausprobiert und bin schon mal begeistert. Auch auf 60Hz-Displays ist Giana Sister einigermaßen flüssig. ...Zwar nicht wie echte 50Hz-Pal, aber viel flüssiger als CCS64.

Wie der Entwickler das hinbekommen hat, ist mir unklar. Hat wohl etwas mit Dynamik Frequenz zu tun.

Aber ich muss mich da erst durchfuchsen, Hotkeys für Schnell-Laden, Port-Switch und Save anlegen. Die Auflösungseinstellung hab ich auch noch nicht gefunden.

Man kann hier auch die Balken manuell verstellen. Sehr nice.

Ich fürchte, ich kann mich vom CCS64 VERABSCHIEDEN...
14.02.2021, 14:18 Rockford (1961 
Commodus schrieb am 14.02.2021, 13:42:
Wie geht das überhaupt! ...muss man die Aussparungen selbst aussägen? Hast Du ein neues Gehäuse gekauft, oder tatsächlich ein heiliges C64-Innenleben entfernt???

Das passt, nix aussägen. Und ja, irgendein Gehäuse braucht man, zusätzlich noch eine Tastatur.
14.02.2021, 14:16 nudge (1212 
Danke Dir Jetzt habe ich einen 1920x1080_50.12 Modus mit VSYNC. Nur Freesync beherrschen weder das Display noch die ATI in meinem alten Dell.
14.02.2021, 13:42 Commodus (5422 
Retro-Nerd schrieb am 12.02.2021, 23:21:
Habe seit einer Woche endlich mal das Ultimate 64 Board (FPGA Nachbau) hier. Richtig tolles Gerät. In meinen C64G geschraubt und fertig ist der schicke moderne C64.


Wie geht das überhaupt! ...muss man die Aussparungen selbst aussägen? Hast Du ein neues Gehäuse gekauft, oder tatsächlich ein heiliges C64-Innenleben entfernt???
14.02.2021, 09:26 mive (278 
Unter Linux (geht vmtl. auch unter Windows, allerdings keine Ahnung wie) kannst du evtl. mal versuchen einen eigenen Modi hinzuzufügen,

erst mit cvt eine Modeline erstellen, z.b. cvt 1280 720 50 (1280x720@50hz),
mit dieser Ausgabe kannst du mit xrandr --newmode einen neuen Mode erstellen und mit xrandr --addmode die verfügbaren Modi ergänzen, danach kannst du diesen für dein Display verwenden (alles temporär bis zum reboot, für dauerhaftes hinzufügen -> xorg.conf).
Allerdings kanns sein das dein Display die Hz des neuen Mode ignoriert und weiterhin 60hz nutzt (aber da deines ja eh variabel in der hinsicht ist wird das mit den ~50hz schon klappen).
Kommentar wurde am 14.02.2021, 09:27 von mive editiert.
Seiten: «  1 2 3 4 [5] 6 7 8 9   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!