Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: TrickMcKracken
 Sonstiges




Kult-Systeme


Gehe zu:

Sega Mega Drive


Hersteller:
Sega

Speichermedium:
Modul

Veröffentlichung:
Japan: 29.10.1988
USA: 09.01.1989
Europa: 30.11.1990

Technisches:
CPU: 16-Bit Motorola 68000 16 Bit-Prozessor mit 7,67 MHz (NTSC), 7,61 MHz (PAL)
Co-Prozessor: ZiLOG Z-80A 8-Bit (3,58MHz) - kontrolliert Soundchips
Sound: Yamaha YM2612 6-Kanal FM / Texas Instruments SN76489 3-Kanal PSG + 1-Kanal PCM / 20KHz Samplingrate
ROM: 1 MB
RAM: 64 KB
Grafik: VDP (Video Display Processor) für Playfield und Sprite Control
Video RAM: 64 KB
Colour RAM: 64 x 9 bit
Farbpalette: 512 Farben (RGB, 3 Bit pro Farbkanal)

Allgemeines:
Das Mega Drive ist eine 16-bit-Spielekonsole der Firma Sega, die auf dem japanischen Markt vor allem dem NES der Firma Nintendo, auf dem amerikanischen bzw. europäischen Markt aufgrund des späteren Veröffentlichungstermins dem Nachfolgermodell Super NES Konkurrenz machen sollte. Obwohl es auf dem japanischen Markt weit hinter den Konsolenverkäufen des damaligen Marktführers Nintendo zurückblieb und es technisch in vielerlei Hinsicht (Grafik, Sound) dem später erschienenem Super NES unterlegen war, konnte es sowohl auf dem amerikanischen als auch auf dem europäischen Markt gut mit Nintendos Super NES mithalten.

Dies lag einerseits sicherlich an der recht strengen damaligen Lizenzpolitik Nintendos, mit der sich viele Spielefirmen nicht anfreunden konnten, als auch an den Spielumsetzungen, die für das Mega Drive erfolgten. So wurden zum Beispiel viele Amiga-Klassiker der damaligen Zeit umgesetzt; es erschienen aber auch sehr viele Eigenentwicklungen, die nicht direkt von Sega kamen, wie beispielsweise viele der EA-Sports-Spiele, die zunächst auf dem Mega-Drive ihre Premiere feierten.

Rückwirkend betrachtet dürfte das Mega Drive wohl als erfolgreichste Konsole der Firma Sega gewertet werden. Es erschienen zahlreiche sehr gute exklusive Spiele und Spieleserien für das Mega Drive, und beinahe jede bedeutende westliche Spielefirma hat das Mega Drive mit Spielen unterstützt.

Weniger Glück hatte Sega indes mit der Zusatzhardware für das Mega Drive. So floppten die Erweiterungen Mega-CD und 32X, und Sega entschied sich bald, eine neue Konsole auf den Markt zu bringen, den Sega Saturn.

Text von Stephan














Copyright: Computerspielemuseum Berlin
Fotos: Nr.1


Lieblingssystem der Mitglieder: (52)
Dein Lieblingssystem?

Top Spiele laut User-Wertung:
Street Fighter II' - Special Champion Edition (9.66)
Monster World IV (9.57)
EA Hockey (9.50)
Herzog Zwei (9.50)
International Superstar Soccer Deluxe (9.49)
Phantasy Star IV (9.33)
NBA Live 95 (9.33)
Street Fighter II' - Champion Edition (9.29)
Landstalker: Die Schätze von König Nolo (9.26)
Shining Force (9.25)
Super Shinobi, The (9.24)
Mega Man: The Wily Wars (9.20)
NHL 94 (9.17)
Might and Magic II: Gates to Another World (9.12)
Shining Force II (9.10)
Streets of Rage II (9.04)
Lemmings (8.96)
Rock'n'Roll Racing (8.93)
NHL 95 (8.93)
Musha Aleste: Full Metal Fighter Ellinor (8.92)

Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: Werbung, Mega Drive


User-Kommentare: (240)Seiten: «  1 [2] 3 4 5 6   »
13.10.2020, 21:27 Pat (4788 
Naja, ich finde Final Fantasy IX auch besser als VII - allerding finde ich X furchtbar und X2 noch furchtbarer.

Was Buck Rogers angeht: Ich finde die Mega Drive Version erstaunlich. Die Idee, alles in die Kampf-Engine zu murksen finde ich eigentlich nicht einmal so abwegig. Allerdings ist Buck Rogers am Computer dann doch noch um einiges besser. Fand ich richtig gut.

Insgesamt ist das Mega Drive halt nicht die RPG-Konsole, wie es das SNES war. Hat einige richtig nette Spiele aber den Hammerteil hat die Nintendo-Konkurrenz bekommen. -- Vor allem in den USA und (natürlich) in Japan.
13.10.2020, 21:20 Granzert (129 
@Petersilientroll:
Nicht das hammermäßige Final Fantasy VII?
13.10.2020, 09:57 Petersilientroll (407 
Seufz. War meine erste moderne 16-Bit-Konsole (bin aber Anfang der 80er mit einem Intellivision aufgewachsen, während der Rest der Welt noch größtenteils auf dem VCS spielte). War mein Einstieg in die Welt der Konsolenrollenspiele. Hatte vorher nur Swords and Serpents für das NES, und das gefiel mir nicht so. Auf dem Mega Drive spielte ich dann Shining in the Darkness, Shining Force, Starflight und Warriors of the Eternal Sun. All diese Spiele hatte ich regelmäßig verschlungen und fühlte mich bei jeden Titel komplett umgehauen! Dann kam Buck Rogers an die Reihe, und der Ofen war aus. Shadowrun auf dem mittlerweile erworbenen Super Nintendo konnte mich auch nicht lange fesseln. Es hat dann bis zur Jahrtausendwende gedauert, bis Final Fantasy IX und danach X mich wieder zurück ins Genre führen konnten.
Besides: Zum 60-jährigen Bestehen von Sega gibt es gerade die SEGA Mega Drive and Genesis Classics für schlappe 6,99 € bei Steam im Angebot. Wer sich sorgt, die Katze im Sack zu kaufen, holt sich erst mal Sonic the Hedgehog 2 für nullkommanix. Die Angebote gelten bis zum 19. Oktober.
07.10.2020, 12:50 Granzert (129 
Die original Hardware läuft halt nicht so prall auf Flachbildschirmen.


Die läuft wunderbar. Per OSSC Line Doubler und einem kompatiblen Monitor oder TV (LG OLED sehr zu empfehlen).


Siehste, das wusste ich nicht. Ich weiß aber auch nicht was ein OSSC Line Doubler ist.

Trotzdem ist das Mega SG ein tolles Teil. Und wenn es nur ist, dass ich Master System Spiele per Druck auf die Starttaste auf einem Mega Drive Controller pausieren kann. Sehr praktisch bei Spielen wie Psycho Fox.
05.10.2020, 08:03 Granzert (129 
Welches ist eurer Meinung nach das beste Eishockey-Spiel auf der Maschine?
Ich entschied mich für NHL 96 weil es entgegengesetzt zu den ersten Versionen einen Saisonmodus hat und wieder Keilereien möglich sind. Gibt es vielleicht eine bessere Version?
03.10.2020, 22:53 Retro-Nerd (11978 
Die genialen 8bitdo M30 Joypads gibt es auch in Deutschland. Hat der Dragonbox Store nur gerade nicht vorrätig.

LINK

Die original Hardware läuft halt nicht so prall auf Flachbildschirmen.


Die läuft wunderbar. Per OSSC Line Doubler und einem kompatiblen Monitor oder TV (LG OLED sehr zu empfehlen).
Kommentar wurde am 04.10.2020, 18:32 von Retro-Nerd editiert.
03.10.2020, 22:16 Granzert (129 
Leider weiß ich nicht mehr, was ich mit den beiden Sega-Konsolen meiner Jugend und den meisten dazugehörigen Spielen anstellte.
Aus Jux bestellte ich mir im Januar über Ebay günstig ein Mega Drive I mit Master System Converter und zwei Controllern.
Außer das gelegentliche Nintendo-Gedaddel bei meinem Bruder, interessieren mich andere Spiele als Master System und Mega Drive Titel nicht mehr.
Deshalb importierte ich auch etwas später ein Mega SG um Sega-Spiele in exzellenter Qualität auf einem HD-Fernseher zu spielen (für einen Röhrenfernseher reicht der Platz nicht). Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Die original Hardware läuft halt nicht so prall auf Flachbildschirmen.
Das Mega SG brauchte nur zwei Tage von Texas bis hierher. Tolles Teil, duch FPGA-Technik läuft sogar Virtua Racing darauf. Nachdem ich meine Rechnung bei Analogue beglich, dachte ich die Sache mit dem Zoll wäre geklärt, nur doof dass fast drei Monate später eine saftige Rechnung von FedEx bei mir im Briefkasten lag, was die Geschichte rund 50€ teurer machte. Trotzdem bereue ich die Investition nicht.
Schade, dass solch hochkarätigen Klonkonsolen keinen Vertrieb in Europa haben.
(Ach ja, die von Analogue empfohlenen 8BitDo Gamepads sind auch klasse. Die kann man in China bestellen, brauchen zwar deutlich länger um anzukommen, dafür aber am Zoll vorbei, wie so oft bei in China bestellten Produkten.)
14.09.2020, 17:09 Retro-Nerd (11978 
Interessant finde ich auch die MSU-1 ähnliche Möglichkeit vom SD2SNES, das man einen CD Soundtrack abspielen kann.

Castle of Illusion MSU-MD
Kommentar wurde am 14.09.2020, 17:10 von Retro-Nerd editiert.
14.09.2020, 17:02 Nestrak (795 
Schade, ich bilde mir ein, dass krikzz auf Twitter irgendwann geschrieben hat er hätte eine Idee/Lösung dafür - aber dann ist das Mumpitz von mir. Danke
14.09.2020, 16:58 Retro-Nerd (11978 
Das ist technisch nicht möglich (laut der Everdrive Anleitung), da das 32X dann Speicheraddressen nicht freigibt, die der Sega CD FPGA Core nutzt.
14.09.2020, 15:20 Nestrak (795 
@Retro-Nerd
Kann man das neue Everdrive auch in Kombination mit dem 32x Aufsatz nutzen und MegaCD Spiele spielen? Ich habe den Fehler gemacht das Terraonion Teil zu kaufen.
14.09.2020, 02:27 Petersilientroll (407 
Retro-Nerd schrieb am 14.09.2020, 02:12:
Wolfsoft ist natürlich eine Apotheke. Einfach in Retro Foren fragen, die verlangen meist nicht viel. Mitunter findet man auch auf eBay umgebaute Geräte(in UK auch noch halbwegs günstig derzeit).

Vielleicht frag' ich mal Circuit-Board. Meine drei Geräte laufen noch alle top. Bloß die 32X-Schiene fehlt - leider.
14.09.2020, 02:12 Retro-Nerd (11978 
Wolfsoft ist natürlich eine Apotheke. Einfach in Retro Foren fragen, die verlangen meist nicht viel. Mitunter findet man auch auf eBay umgebaute Geräte(in UK auch noch halbwegs günstig derzeit).
Kommentar wurde am 14.09.2020, 02:14 von Retro-Nerd editiert.
14.09.2020, 01:50 Petersilientroll (407 
Retro-Nerd schrieb am 13.09.2020, 22:12:
Die Mega Everdrive Pro gibt es nun auch im Dragonbox Store. Endlich mal die guten Sega CD Spiele ohne lästiges CD-Laufwerk auf echter Hardware zocken. Freue mich schon drauf.

Seufz. Bislang hab' ich noch keine Retrokonsole fit für SD-Karten gemacht. Irgendeinen Haken gibt's immer. Kartenlesegerät mit SD-Karte anzuschaffen wäre jetzt kein großes Problem. Auf die 16-Bit-Version von Virtua Racing müßte ich dann auch verzichten: geschenkt. Die 200 € (plus Versand) für die Mega Everdrive Pro würde ich auch noch zähneknirschend hinnehmen. Aber: Mein Mega Drive ist nicht gemoddet. Würde ich nicht gut finden, Zugriff auf (fast) alle Master-System-, Mega-Drive-, 32X- und Sega-CD-Titel zu haben; aber das alles in 50 Hz. Wolfsoft bietet sozusagen ein Umbau-Bundle an (Mega Drive, 32X, Sega CD); das sind dann weitere 200 € (plus Versand) - obwohl man sich den Sega-CD-Umbau mit dem Everdrive Pro wahrscheinlich sparen kann.
Wenn man das alles zusammenrechnet, dann hol' ich mir von dem Geld - bei aller Retroliebe - lieber eine Series X.

Grumbler schrieb am 13.09.2020, 23:27:
hab mich aber immer gewundert über die runde form, als wenn da ein cd laufwerk geplant gewesen wäre, es aber dann nix wurde (bis zu den späteren erweiterungen natürlich, aber das sind ja dann auch andere zusätzliche gehäuse)

Wenn man zeitgenössischen Berichten Glauben schenken kann, dann ist das Design des ersten Mega Drives einem futuristischen CD-Player nachempfunden.
14.09.2020, 01:21 v3to (1459 
Keine Ahnung, warum diese runde Form hatte, aber ich vermute mal, dass das von Anfang an für Aufsätze geplant war. Der erste war der Adapter-Aufsatz für Master-System-Cartridges, wobei die Technik im Mega Drive selbst verbaut war.
Seiten: «  1 [2] 3 4 5 6   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!