Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: smd0805
 Sonstiges




Kult-Systeme


Gehe zu:

Sega Mega Drive


Hersteller:
Sega

Speichermedium:
Modul

Veröffentlichung:
Japan: 29.10.1988
USA: 09.01.1989
Europa: 30.11.1990

Technisches:
CPU: 16-Bit Motorola 68000 16 Bit-Prozessor mit 7,67 MHz (NTSC), 7,61 MHz (PAL)
Co-Prozessor: ZiLOG Z-80A 8-Bit (3,58MHz) - kontrolliert Soundchips
Sound: Yamaha YM2612 6-Kanal FM / Texas Instruments SN76489 3-Kanal PSG + 1-Kanal PCM / 20KHz Samplingrate
ROM: 1 MB
RAM: 64 KB
Grafik: VDP (Video Display Processor) für Playfield und Sprite Control
Video RAM: 64 KB
Colour RAM: 64 x 9 bit
Farbpalette: 512 Farben (RGB, 3 Bit pro Farbkanal)

Allgemeines:
Das Mega Drive ist eine 16-bit-Spielekonsole der Firma Sega, die auf dem japanischen Markt vor allem dem NES der Firma Nintendo, auf dem amerikanischen bzw. europäischen Markt aufgrund des späteren Veröffentlichungstermins dem Nachfolgermodell Super NES Konkurrenz machen sollte. Obwohl es auf dem japanischen Markt weit hinter den Konsolenverkäufen des damaligen Marktführers Nintendo zurückblieb und es technisch in vielerlei Hinsicht (Grafik, Sound) dem später erschienenem Super NES unterlegen war, konnte es sowohl auf dem amerikanischen als auch auf dem europäischen Markt gut mit Nintendos Super NES mithalten.

Dies lag einerseits sicherlich an der recht strengen damaligen Lizenzpolitik Nintendos, mit der sich viele Spielefirmen nicht anfreunden konnten, als auch an den Spielumsetzungen, die für das Mega Drive erfolgten. So wurden zum Beispiel viele Amiga-Klassiker der damaligen Zeit umgesetzt; es erschienen aber auch sehr viele Eigenentwicklungen, die nicht direkt von Sega kamen, wie beispielsweise viele der EA-Sports-Spiele, die zunächst auf dem Mega-Drive ihre Premiere feierten.

Rückwirkend betrachtet dürfte das Mega Drive wohl als erfolgreichste Konsole der Firma Sega gewertet werden. Es erschienen zahlreiche sehr gute exklusive Spiele und Spieleserien für das Mega Drive, und beinahe jede bedeutende westliche Spielefirma hat das Mega Drive mit Spielen unterstützt.

Weniger Glück hatte Sega indes mit der Zusatzhardware für das Mega Drive. So floppten die Erweiterungen Mega-CD und 32X, und Sega entschied sich bald, eine neue Konsole auf den Markt zu bringen, den Sega Saturn.

Text von Stephan














Copyright: Computerspielemuseum Berlin
Fotos: Nr.1


Lieblingssystem der Mitglieder: (51)
Dein Lieblingssystem?

Top Spiele laut User-Wertung:
Street Fighter II' - Special Champion Edition (9.66)
EA Hockey (9.50)
Monster World IV (9.50)
Herzog Zwei (9.50)
International Superstar Soccer Deluxe (9.49)
Phantasy Star IV (9.42)
NBA Live 95 (9.37)
Street Fighter II' - Champion Edition (9.29)
Shining Force (9.25)
Super Shinobi, The (9.24)
Landstalker: Die Schätze von König Nolo (9.23)
Mega Man: The Wily Wars (9.20)
NHL 94 (9.17)
Streets of Rage II (9.14)
Shining Force II (9.11)
Might and Magic II: Gates to Another World (9.00)
Lemmings (8.96)
Musha Aleste: Full Metal Fighter Ellinor (8.96)
NHL 95 (8.93)
Rock'n'Roll Racing (8.93)

Videos: 2 zufällige von 1
Kategorie: Werbung, Mega Drive


User-Kommentare: (207)Seiten: «  1 2 [3] 4 5 6 7   »
01.04.2019, 20:23 [PaffDaddy] (1501 
und insbesondere die, die ahnung von der materie haben und so.
01.04.2019, 19:52 Blaubär (822 
40 Spiele sind drauf, davon sind 10 bekannt und alles andere ist wohl Spekulation. Doch das gute ist: Wer mag, muss es nicht kaufen. Insbesondere wer Angst um die Natur hat, und so
Kommentar wurde am 01.04.2019, 19:52 von Blaubär editiert.
31.03.2019, 20:49 Retro-Nerd (11529 
Auch das stimmt. Die Japaner bekommen, gesamt gesehen, die deutlich bessere Mini Variante.


Wie wäre es denn mit Ersatztiteln für den Westen aus dem umfangreichen Katalog von EA oder Virgin, wenn man schon regionale Unterschiede macht.


Würde wohl zusätzliche Lizenzkosten bedeuten. Dann lieber den 0815 Sega Standard Katalog der letzten 30 Jahre draufpacken.
Kommentar wurde am 31.03.2019, 20:51 von Retro-Nerd editiert.
31.03.2019, 20:47 v3to (1269 
Also, an sich habe ich mich schon sehr auf das Gerät gefreut...

Was ich halt finde, dass sich schon wieder andeutet, dass die Spielesammlung wieder hauptsächlich der Standard-Kram sein wird, der hier in Europa alle paar Jahre wieder veröffentlicht wird, bzw letztes Jahr für 30€ für aktuelle Konsolen. Von den ersten in Japan angekündigten Titeln wurden vier Titel getauscht und natürlich gegen übliche Verdächtige wie Altered Beast oder Ecco. Wie wäre es denn mit Ersatztiteln für den Westen aus dem umfangreichen Katalog von EA oder Virgin, wenn man schon regionale Unterschiede macht?
Kommentar wurde am 31.03.2019, 20:50 von v3to editiert.
31.03.2019, 20:34 Retro-Nerd (11529 
Halt der Gadget/Spielzeug Massenmarkt. Hätte mich auch gewundert, wenn Sega die Chance nicht genutzt hätte. Wer mehr will kauft eben das Mega Sg.

Kein Input Lag
Hochwertigere Skalierung mit Filter Effekten
Nahezu 100% Kompatiblität, externe Hardware geht auch
Eine brauchbare bis gute (akkurate) Soundwiedergabe, da schwächeln eh alle Minis gewaltig.
Original und 8bitDo Pads nutzbar
Kommentar wurde am 31.03.2019, 20:38 von Retro-Nerd editiert.
31.03.2019, 20:22 Pat (4447 
Naja, ich denke, der Hauptgrund, sich so ein Ding zu kaufen, sehe bei zwei(einhalb) Punkten:

- Nicht jeder hat die Module zu Hause und so kriegt man ganz legal die Spiele. Aber, okay, da könnte man wohl auch eine der unzähligen Mega Drive Collections kaufen.

- Nicht jeder mag sich um ein Raspberry Pi kümmern.

- Und vielleicht noch: Das Gehäuse sieht nett aus und die Controller sind wie beim Original.

Bei den Nintendo-Minis kam noch Markentreue dazu.

Ich persönlich halte für meinen Selbstgebrauch nichts von den Minis. Ich muss sie nicht aufstellen und nehme mir lieber ein Raspberry, wo ich alles in einem habe und die Emulation auch so einstellen kann, wie ich das will: Savestates, Rückspulfunktion, Cheats, Controller-Umbelegung, CRT-Shader nach meinem Gutdünken.

Die Minis haben zwar nachgezogen aber Cheats und Shader-Support gibt es immer noch nicht. Umbelegen kann man den Controller auch nicht.
Und Spiele-Packs nachkaufen geht auch nicht.

Klar kann ich eine Mini von Nintendo hacken und RetroArch raufladen aber für was kaufe ich sie dann? Dann doch lieber eine Raspberry Pi.
31.03.2019, 20:18 [PaffDaddy] (1501 
nostalgie? mit 2019 produzierter hardware? die weder so aussieht noch sich so spielt wie das original?
wenn mich die nostalgie packt, nehme ich das original und schließe es am tv an (für die paar stunden im jahr die es mich packt). und wer kein original hat, hat mittel und wege sowas viel günstiger und vielseitiger zu emulieren.
keine ahnung was nen mini neuauflage mit nostalgie zu tun hat.
ich finde es umweltverschmutzung. wer hat denn schon mit dem mini krams mehr als 4,5h gespielt, ernsthaft? und als deko isses für retro fans eher arm, dann schon das echte original.
wie gesagt, ich kanns nicht verstehen...
31.03.2019, 20:11 Blaubär (822 
Immer wieder gerne: Weil es z.B. mir nach beinahe 40 Jahren spielen zunehmend mehr um eines geht...Nostalgie und auch bisschen Sehnsucht nach einer Zeit die nie mehr kommen mag. Das MD ansich ist schon ein schönes Stück Zockervergangenheit. Schreibst du jetzt wieder “bla bla“?
Kommentar wurde am 31.03.2019, 20:16 von Blaubär editiert.
31.03.2019, 20:01 [PaffDaddy] (1501 
ich verstehe nicht wie noch wer diesen technischen abfall kaufen mag...
denkt mal an die umwelt
ein rasbery pi kann ALLE re-releases der konsolen abspielen mit ALLEN games die es dafür gibt (und kann nebenher noch viel mehr), trotzdem kaufen sich leute diesen völlig überteuerten müll.
ich verstehe es nicht...
kann mir wer den sinn erklären? also einen wirklichen sinn?
Kommentar wurde am 31.03.2019, 20:02 von [PaffDaddy] editiert.
31.03.2019, 19:25 Blaubär (822 
Geil, geil, geil, ...wird defi Weihnachten mein Eigentum sein und defi kein Staubfängertum darstellen. Ich freu mich drauf
31.03.2019, 16:12 Retro-Nerd (11529 
So wird es sein. 2-3 Wochen daddeln, dann Vitrine oder Ebay.
31.03.2019, 15:53 ElHardo (88 
Ich finde die erste Spielübersicht schon ziemlich cool, v.a. weil Castlevania ENDLICH dabei ist und dann ja hoffentlich auch Hard Corps dabei sein wird. Ob ich es mir dann aber wirklich holen werde ist eine andere Geschichte, denn so ganz falsch ist das Argument des "Staubfängers" nicht. Aber andererseits ist es ein äußerst dekorativer Staubfänger...
31.03.2019, 15:31 Ede444 (1122 
Dann doch lieber das Mega sg
Kommentar wurde am 31.03.2019, 15:32 von Ede444 editiert.
31.03.2019, 15:11 Fürstbischof von Gurk (639 
Wieso "Staubfänger"? Ich für meinen Teil nutze diese Minis auch regelmäßig, wenn ich sie kaufe. Meine derzeit einzige im Besitz befindliche Mini-Gerätschaft ist THEC64MINI, ungewünscht zum Weihnachtsfest geschenkt bekommen (ich bin mehr eingefleischter bis "strenggläubiger" Amigianer). Dieser VICE-Emulator im "Brotkasten"-Miniaturgehäuse wurde jedoch nicht stiefmütterlich, sondern schnell nach dem praktischen Motto "Jetzt ist es nun mal da, jetzt wird auch darauf gedaddelt!" behandelt.

Das SEGA-Mega-Drive-Mini wird somit die erste Retro-Mini-Pseudokonsole sein, die gezielt in meinen Besitz wechselt.
Kommentar wurde am 31.03.2019, 15:22 von Fürstbischof von Gurk editiert.
31.03.2019, 14:23 Retro-Nerd (11529 
Der nächste Staubfänger.
Seiten: «  1 2 [3] 4 5 6 7   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!