Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Reth
 Sonstiges




Kult-Systeme


Gehe zu:

Nintendo 64


Hersteller:
Nintendo

Speichermedium:
Modul

Veröffentlichung:
Japan: 23.07.1996
USA: 29.09.1996
Europa : 01.03.1997

Technisches:
Prozessor: SGI 64-Bit MIPS R4300i RISC (93,75 MHz), 24KB L1 Cache, 125 MIPS, 250 MB/sec Bus
Koprozessor: SGI 64-Bit RCP (62,5 MHz), 100 MFLOPS, 150K Polygons/Sec, 32-bit Color, 500 MB/sec Bus „Reality Co-Processor“ für Grafik- und Audioberechnung/-wiedergabe
Bestehend aus zwei integrierten Prozessoren: RDP („Reality Drawing Processor“) und RSP („Reality Signal Processor“, Vektorprozessor)
Speicher: 500 MHz Rambus DRAM (4 MB bzw. 36 Mbit, mit Expansion Pak 8 MB bzw. 72 Mbit), Unified Memory Architecture
Grafik: 256×224 bis 646×486 (NTSC) bzw. 768×576 (PAL) Pixel Auflösung
Signal: Composite und S-Video
Farbtiefe: 32-Bit

Allgemeines:
Das Nintendo 64, abgekürzt N64, wurde ab 1993 zunächst unter dem Arbeitstitel „Project Reality“, später als „Ultra 64“ zusammen mit dem Workstation-Hersteller Silicon Graphics entwickelt und erschien in Japan am 23. Juni 1996 und in den USA am 29. September desselben Jahres für 199 US$. In Deutschland kam die Konsole am 1. März 1997 zum Preis von 399 DM auf den Markt, wurde jedoch nach nur acht Wochen auf 299 DM reduziert.
Zum Verkaufsstart standen in Deutschland mit Super Mario 64 und Pilotwings 64 nur zwei Spiele von Nintendo selbst zur Verfügung. In den darauf folgenden Wochen erschienen mit Turok – Dinosaur Hunter, Wave Race 64, Blast Corps weitere Spiele, darunter auch einige indizierte Titel.
Im Gegensatz zu anderen Spielkonsolen dieser Zeit (Sony PlayStation und Sega Saturn, beide 1994) verwendete das Nintendo 64 Steckmodule als Datenträger der Spiele, wodurch das Raubkopierproblem umgangen werden sollte, Ladezeiten entfielen und das Speichern von Spielständen direkt auf dem Modul via Batterie war möglich.
Im Vergleich zur CD-ROM lagen die Produktionskosten der Module jedoch wesentlich höher und aufgrund der deutlich geringeren Speicherkapazität von nur bis zu 64 MB (512 Mbit) konnten kaum vorgerenderte Video- und aufwändige Audiosequenzen in die Spiele integriert werden. Aus diesen und anderen Gründen wie der komplizierteren Spieleprogrammierung wurde das Nintendo 64 von Anfang an eher spärlich von den Spieleherstellern berücksichtigt. Der bekannteste Entwickler hierbei ist Square, der seine besonders für den japanischen Markt bedeutenden Rollenspiele der Final Fantasy-Reihe nicht für das Nintendo 64, sondern für die PlayStation veröffentlichte.
Nintendo selbst war zusammen mit der Spieleschmiede Rare der mit Abstand wichtigste Lieferant qualitativ hochwertiger N64-Spiele. Nintendo konnte trotz einiger bahnbrechender N64-Spiele die Vorherrschaft im Heimkonsolenmarkt nicht mehr behaupten und fiel bei den Nutzerzahlen des Nintendo 64 deutlich hinter die der PlayStation zurück.
2001 endete die Software-Entwicklung für das Nintendo 64 nach weltweit etwa 400 Titeln (über 250 in Deutschland), ca. 225 Millionen verkaufter Spiele und ca. 32,93 Millionen verkaufter Konsolen.
Einer der letzten kommerziellen Erfolge war das Spiel Paper Mario, welches ebenfalls im Jahre 2001 erschien. Das weltweit letzte und einzige Spiel, welches 2002 noch fürs N64 erschien, war Tony Hawk's Pro Skater 3.

Text von Clemenza





Bild von Clemenza


Lieblingssystem der Mitglieder: (33)
Dein Lieblingssystem?

Top Spiele laut User-Wertung:
Perfect Dark (9.60)
International Superstar Soccer 2000 (9.50)
Jet Force Gemini (9.50)
GoldenEye 007 (9.46)
1080° Snowboarding (9.30)
Legend of Zelda, The - Ocarina of Time (9.29)
Banjo-Kazooie (9.27)
Super Mario 64 (9.09)
Mario Party (9.00)
Sin and Punishment (9.00)
Banjo-Tooie (9.00)
NHL 99 (8.92)
Command & Conquer Teil 1: Der Tiberiumkonflikt (8.90)
Tony Hawk's Skateboarding (8.82)
Wave Race 64 (8.77)
International Superstar Soccer '98 (8.75)
Mario Golf (8.75)
F-Zero X (8.71)
Blast Corps (8.67)
Mario Party 2 (8.67)


User-Kommentare: (135)Seiten: «  2 3 4 5 [6] 7 8 9   »
07.01.2015, 17:46 AmigaAze (291 
Ach das "Nebel"64...
Erst nach nem RGB Umbau hat die Konsole zeigen können was sie konnte.
Allein wie gut danach Super Mario 64 aussah
05.07.2013, 17:56 Frank ciezki [Mod Videos] (3425 
Reizt mich ehrlich gesagt nur ganz wenig, diese Konsole nachzuholen.
Frühe 3D-Spiele sind meist optisch eher schlecht gealtert, im Vergleich mit den zweidimensionalen Titeln der Vorgänger-Generation.
08.01.2013, 01:03 robotron (1986 
Hach ja, das N64 meine zweite Konsole der ich bis heute die Ehre halte.

Ein geiles Teil Hardware mit sehr viele exklusiven Titeln von Nintendo, Rare & Co. Fand ich und ist immer noch besser als die PSX (gut, keine Kunst wenn es erst gut 2 Jahre nach der PSX & Saturn erschien), da ich Sony noch nie und bis heute nicht leiden kann.

Was ich damals an Stunden hier zusammengezockt habe
Der einzige Fehler war meiner Meinung nach wirklich das fehlende CD-Laufwerk, was man da noch hätte aus der Konsole rausholen können
Kommentar wurde am 02.06.2014, 15:42 von robotron editiert.
13.10.2012, 22:06 phlowmaster (561 
whitesport schrieb am 13.10.2012, 21:36:
Für mich eine der unnötigsten Konsolen überhaupt, selbst damals waren schon kaum mehr als fünf Spiele wirklich brauchbar.

Genau meine Meinung.
War auch für mich die bislang schlechteste Konsole.
Lediglich "Starwars Rogue Squadron" und "Mario Kart" konnten mich wirklich begeistern.ok,zugegeben Okarina of Time hat mich auch eine Zeitlang fasziniert.
13.10.2012, 21:36 whitesport (851 
Für mich eine der unnötigsten Konsolen überhaupt, selbst damals waren schon kaum mehr als fünf Spiele wirklich brauchbar.
09.09.2012, 00:16 Omigosh (46 
Habe mir die Konsole 1998 gekauft und als erstes Spiel Turok.

Was ich noch in schlechter Erinnerrung habe : musste mir extra 2 Hardware-Erweiterrungen kaufen : einmal eine Art Speicherkarte ( Habe beim begeisterten Turok spielen irgendwann gemerkt , das ich nicht abspeichern konnte ) und eine Anschlusserweiterrung für Anschluss an Antennenbuxe...

Im Gegensatz zu anderen Konsolen bzw. Computern sind mir auf dem N64 komischerweise kaum grosse Spielemomente in Erinnerrung geblieben :

Zelda-Ocarina of time , was ja lange und ausführlich angekündigt wurde war natürlich ein Kracher ( und Kaufgrund Nr.1 )und auch Turok , Doom64 etc. waren , wenn man einige Jahre gar keine Shooter mehr gespielt hat wieder etwas besonderes , aber ansonsten...naja...
Mir haben einfach Spiele wie Mystic Quest , Secret of Evermore / Mana etc. gefehlt...zudem hat mir diese ganze "3D-isierung" z.B. bei Super Mario einfach nicht gefallen.

Star Wars - Shadows of the empire fand ich aber jetzt nicht so schlecht...dieser Roboter auf dem Schrottplatz am Schluss von diesem Level wo man auf dem Zug unterwegs ist , hat mich das fürchten gelehrt
16.02.2012, 18:42 unearth360 (157 
Hab nen Nebelwerfer64 in Clear Blue in der Sammlung. Das Gerät ist absolut nichts für Technikfetischisten. Zu empfehlen sind fast nur die Nintendo-und Rareproduktionen. Waren auch fast die einzigen Hersteller die es schafften sowas wie Grafik auf den Bildschirm zu zaubern. Aber für die angepeilte Zielgruppe schien das auch nicht so wichtig zu sein. Versteht mich nicht falsch. Es gibt gute Spiele fürs N64. Super Mario64 ist ein Paradebeispiel für ein perfektes 3D Jump en Run. Und Conker rockt auch heute noch gewaltig. Ich verstehe nur nicht wie Nintendo so verbissen an ihren Modulen festhalten konnte. Warscheinlich hat den Verantwortlichen damals keiner gesteckt daß es sogar schon Musik auf Cds gibt...
Trotzdem eine Konsole die man in der Sammlung haben sollte.
11.02.2012, 12:28 Petersilientroll (435 
Darf man fragen warum es deiner Meinung nach so schlecht sein soll?

Hab' zu meiner Verblüffung einen über drei Jahre alten Eintrag hierüber bei the Legacy entdeckt - von mir selbst!
Das Spiel fing mit dem ersten Level so gut an, und dann wurde daraus ein ödes 08/15-Baller-Jump'n'Run. Zum Glück gibt es den AT-AT-Harpunen-Level auch in Rogue Squadron II - Grafisch besser aber auch ein bißchen schwerer ...

Schlechtestes N64- bzw. Star-Wars-Spiel ist aber wohl wirklich übertrieben. Einigen wir uns auf Durchschnitt. Schlechter Durchschnitt.
10.02.2012, 18:11 kultboy [Admin] (11069 
Petersilientroll schrieb am 09.02.2012, 13:41:
Finger weg von Shadows of the Empire! Ist sowohl eines der schlechtesten N64-Spielen als auch Star-Wars-Spielen, die ich kenne.
Darf man fragen warum es deiner Meinung nach so schlecht sein soll? Ich habe es mir damals gleich mit dem N64 zugelegt und war absolut begeistert davon... wobei ich zugeben muss das ich damals alle Star Wars Spiele gespielt habe und auch geliebt habe (rosarote Brille )!
09.02.2012, 20:03 Bren McGuire (4805 
Ja genau, das war's! Danke!
09.02.2012, 17:16 Petersilientroll (435 
Klingt nach Armorines.
Kommentar wurde am 09.02.2012, 17:17 von Petersilientroll editiert.
09.02.2012, 15:46 Bren McGuire (4805 
Es gab doch mal auf dem N64 so einen Sci-Fi-Shooter mit irgendwelchen ekligen Alien-Insekten. Die Nintendo-Version sah damals richtig gut aus und wurde auch von dem einen oder anderen Magazin in den siebten Himmel gelobt, während die etwas später erschienene PlayStation-Fassung nur noch ein Schatten ihrer selbst war - nichts mehr übrig von der einstmals so tollen, farbenfrohen Grafik, alles nur noch grau in grau...

Nun meine Frage: Wie hieß dieses Spiel? Kann mich noch an ein Bildschirmfoto erinnern, auf dem eine Pyramide im besten "Stargate"-Look zu sehen war...
09.02.2012, 13:41 Petersilientroll (435 
Was sagt ihr denn qualitativ zu den N64-Star Wars Titeln


Episode I - Racer ist nett, mir persönlich gefällt aber die Dreamcast-Version besser. Der absolute Must-Have-Titel ist Rogue Squadron; bei dem Spiel lohnt es sich übrigens, sich gleich die Speichererweiterung zuzulegen. Es läuft aber auch ohne.
Finger weg von Shadows of the Empire! Ist sowohl eines der schlechtesten N64-Spielen als auch Star-Wars-Spielen, die ich kenne.
08.02.2012, 19:53 Commodus (5203 
Phileasson schrieb am 08.02.2012, 16:27:
Ich hoffe ich konnte mit meinem bescheiden Wissen helfen


Danke Dir! Wenigstens ein paar Referenztitel möchte ich mir schon zulegen. Besonders an Quake 64 bin ich sehr interessiert.
Kommentar wurde am 08.02.2012, 19:54 von Commodus editiert.
08.02.2012, 16:27 Phileasson (431 
@Commodus
Ich hatte vor einiger Zeit als Nebengewerbe unter anderem N64 Spiele über Ebay vertrieben. Zu Ebay kann ich Dir folgendes berichten.

Nur die Module sind tatsächlich oft 1 Euro Artikel(schwächere Titel).

Bei den "Qualitätsmarken" wie Mario oder Zelda kann man ungefär 'nen Zehner veranschlagen (mehr als 15 Euro würde ich nicht ausgeben).

Wenn es mit OVP und Anleitung sein soll kann man auch gerne mal das doppelte Rechnen.

Für einen Controller würde ich 10 - 15 Euronen + Porto bezahlen.

Komplettspiele in besonders gutem Zustand oder Raritäten treiben den Preis natürlich auch weiter nach oben (ist ja immer so).

Ich hoffe ich konnte mit meinem bescheiden Wissen helfen
Kommentar wurde am 08.02.2012, 16:28 von Phileasson editiert.
Seiten: «  2 3 4 5 [6] 7 8 9   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!