Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Malermeister
 Sonstiges




Kult-Systeme


Gehe zu:

TurboGrafx-16


Hersteller:
NEC

Speichermedium:
Modul (TurboChips)

Veröffentlichung:
29.08.1989

Technisches:
Prozessor:
8-bit HuC6280A (ein modifizierter 65C02 Chip mit 3,58 MHz - 7,16 MHz, per Software umschaltbar)
Grafik:
Ein Dualprozessor Setup
16-bit HuC6260 Video Color Encoder (VCE)
16-bit HuC6270A Video Display Controller (VDC)
Farbtiefe: 9-bit
Farbpalette: 512 Farben, davon 482 gleichzeitig darstellbar (241 Hintergrund, 240 Sprite)
Videoauflösung:
Variabel bis 512x240, meistens aber 256×224 (fast alle Spiele)
Sprites:
64 gleichzeitig darstellbar
Arbeitsspeicher:
8 KB
Videospeicher:
64 KB
Audio:
6 PSG Kanäle, programmierbar durch den HuC6280A
Anschlüsse:
1x Frontanschluß für Joypads/Joysticks/Maus/Multiplayer-Tabs
1X RF Video Out (Antenne)
1X Expansionsport

Allgemeines:
Im Sommer 1989 erschien die TurboGrafx-16 Konsole, technisch bis auf das neu designte schwarze Gehäuse vollkommen identisch mit der japanischen Konsole, für 199$ auf den US Markt. Die Spiele wurden, wie in Japan, auf HuCards (in den USA TurboChips genannt) veröffentlicht. Grauimporte (auf PAL umgebaute US-Geräte) gab es in Europa ab 1990.

Leider wurden bei den Produktionskosten mächtig gespart, so das die Konsole standardmäßig nur ein minderwertiges RF Antennensignal ausgibt, genau wie die weiße Ur PC-Engine von 1987. Erst die Turbo Booster Erweiterung bescherte der TurboGrafx-16 einen Composite Video Ausgang via Cinch. Auch die japanischen Joypads konnte man nur per Adapter anschließen, denn sämtliche Japan/USA Peripherie ist untereinander nicht kompatibel.

Aufgrund der späten Veröffentlichung, und der Nintendo/Sega Konkurrenz, wurde die TurboGrafx-16 Konsole in den USA nie ein wirklicher Erfolg. Das erklärt auch die relativ kleine Spielebibliothek von 94 Titeln.

Text von Retro-Nerd





Bild von dead


Lieblingssystem der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingssystem?

Top Spiele laut User-Wertung:
Ghouls'n Ghosts (7.26)
Madou Ou Granzort (6.67)
Battle Ace (4.00)


User-Kommentare: (52)Seiten: «  1 2 3 [4] 
01.12.2009, 21:22 Retro-Nerd (12640 
Jetzt nicht mehr.
01.12.2009, 21:13 clemenza (318 
Das Zeichen ist aber immer noch rechts, oder?
01.12.2009, 21:09 kultboy [Admin] (11264 
Retro-Nerd schrieb am 01.12.2009, 16:26:
@Kulty

Kann man die Kultboy.com Wasserzeichen nicht besser setzen? Direkt auf der Konsole/Joypad sieht wirklich nicht gut aus.
Hab das Zeichen mal Links gesetzt. Aber generell gefällt mir das jetzt auch nicht, werde das eventuell so machen wie bei den Magazinen, das es mehr durchsichtig ist dann könnte es auch rechts unten bleiben und ist auch mehr dezenter als bisher...
01.12.2009, 20:40 Retro-Nerd (12640 
Wie es im Text steht, die US/JP Geräte sind technisch identisch. Die TurboGrafx kann auch japanische HuCards abspielen, aber der Adapter ist heute nur schwer zu bekommen. Dann meistens auch recht teuer.
01.12.2009, 20:00 Teddy9569 (1548 
Schätze mal, das Gehäuse und das Veröffentlichungsland.

TurboGrafx-16 = USA; PC-Engine = Japan.
01.12.2009, 19:53 Majordomus (2178 
Wo ist denn jetzt eigentlich der genaue Unterschied zwischen TurboGrafx-16 und PC-Engine

Auch wenn es nur 94 Titel dafür gab, waren doch einige Highlights dabei. Ich denke da nur an Bonk, Bomberman oder Wonderboy: vom allerfeinsten
01.12.2009, 16:26 Retro-Nerd (12640 
@Kulty

Kann man die Kultboy.com Wasserzeichen nicht besser setzen? Direkt auf der Konsole/Joypad sieht wirklich nicht gut aus.
Seiten: «  1 2 3 [4] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!