Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: noxin81
 Sonstiges




Kult-Systeme


Gehe zu:

Atari 130XE


Hersteller:
Atari

Veröffentlichung:
1985 - 1992

Technisches:
Prozessor:
MOS 6502C, 8BIT
Taktung:
1,77MHz (PAL); 1,79MHz (NTSC)
RAM:
128kB (Über Bankswitching addressierbar)
ROM:
24kB, davon 8kB für Basic
Speicherverwaltungschip:
FREDDIE (64kB wurden meist als RAM Disk genutzt bzw. abgeschaltet, weil der Prozessor nur 64kB verwalten kann)
Betriebssystem:
Atari-OS
Grafikchips:
ANTIC (Tastatur, Grafik), GTIA (Grafik)
Textmodus:
40x24
Auflösung:
320x192
Farbpalette:
16 aus 256
Soundchip:
POKEY, 4 Stimmen Mono
Tastatur:
QWERTY mit 62 Tasten, davon 5 Funktionstasten
Anschlüsse:
1 x Steckmodul, 1 x ECI (Enhanced Cartridge Interface), 1 x seriell, 1 x Video, 1 x HF (TV Modulator), 2 x Joystick

Hardware:
Datenrekorder:
Atari XC 11, Atari XC 12 (Übertragungsrate: 600 Baud; Speicherkapazität: etwa 100 kByte bei einer 60 min Kassette)
Diskettenlaufwerk:
Atari XF 551 (Übertragungsrate: 19.200 Baud; Speicherkapazität: bis zu 180 kByte pro Diskettenseite), 5 1/4" Diskette DD. 2 Schreib-Leseköpfe.
Drucker:
Typenraddrucker Atari XDM121 (s/w; 80 Zeichen)
Nadeldrucker: Atari XMM801 (s/w; 80 Zeichen)
Modem:
Modem XM301 (Übertragungsrate: 300 Baud)
Modem SX212 (Übertragungsrate: 1200 Baud)

Wissenswertes:
Die Modelle 65XE und 800XE (Ostblock + Deutschland) sind 100% identisch mit dem 130XE, haben jedoch nur 64kB RAM und wurden 1986 erstmals verkauft. Diese Modelle wurden angeboten, um die hohen Produktionskosten des Atari 130XE zu senken, der direkter Konkurrent zum Commodore 128 und Schneider CPC 6128 werden sollte. Leider hatte er nicht den erwarteten Erfolg, da zeitgleich die 16/32 Bit Computer der ST-Serie auf dem Markt kamen. Dieses Problem hatten damals aber alle 8 Bit Computer mit 128kB.

Die Hardware konnte problemlos von älteren Ataris übernommen werden, jedoch nicht von der Atari ST Serie. Umgekehrt war dies auch nicht möglich.

Auch der Atari XE hat den Selftest wie im 800XL eingebaut, um Tastatur, Soundchip und Speicher zu testen.

Die Tastatur und Optik ist ähnlich der Atari ST-Reihe.

Er hat wie der Atari 800XL 5 Funktionstasten (Start, Select, Option, Help und Reset).

Ab 1987 wurde auch ein Atari XE Game System (XEGS) angeboten, die Konsole konnte mit einer Externen Tastatur als vollwertiger 800XE benutzt werden und konnte alle Atari Steckmodule verwenden. Missle Command war fest in installiert und eine Lighgun konnte auch angeschlossen werden.

Hergestellt wurder der Atari XE in Taiwan, später aber auch in China.

Es wurden Weltweit ca. 250.000 Atari XE Computer verkauft. Nicht verkaufte Computer wurden 1994 abgeschrieben.

Text von Sternhagel














Copyright: Computerspielemuseum Berlin
Fotos: Nr.1


Lieblingssystem der Mitglieder: (4)
Dein Lieblingssystem?



User-Kommentare: (55)Seiten: «  1 2 [3] 4   »
18.04.2011, 09:42 Sternhagel (955 
18.04.2011, 00:45 Atari7800 (2400 
Rektum schrieb am 17.04.2011, 21:43:
Wieso "sogar"?


War früher überzeugter C-64 Anhänger, aber je mehr ich mich mit Ataris 8-Bitter beschäftigt habe, hatt er den C-64 in meiner Rangliste überholt! Deswegen "sogar"!

Atari Rules
17.04.2011, 21:43 Rektum (1730 
Wieso "sogar"?
17.04.2011, 21:10 Atari7800 (2400 
Wie auch immer ich mag den Atari 8-Bit Rechner und finde ihn jetzt sogar besser als den C-64!
17.04.2011, 21:02 Rektum (1730 
Atari7800 schrieb am 17.04.2011, 18:17:
Das der Sid besser ist als der Pokey wird ja oft erwähnt, ich finde aber das bei manchen Spiele die es auf beiden Systemen gibt die FX über den Pokey besser klingen und auch teilweise die Musik...


Der Pokey ist ein kleiner Blender, im 4-Stimmen-Modus bietet er nur noch 256 Tonhöhen.
Das liest sich nicht nur schief, das hört sich im schlimmsten Fall auch so an.
Dennoch sind coole Sounds drin, der Pokey kann also schon was.
Und manchmal klingt ein kräftiges AY/Pokey-Stück einfach knackiger als das hochgezüchtete SID-Genudel.
17.04.2011, 20:48 Retro-Nerd (12204 
Der CPC war stark in Frankreich vertreten, der ZX Spectrum in England die Nummer 1. Die Atari 8-bit Rechner waren in Europa eher weniger anzutreffen, in den USA spielten sämtliche 8-bit Rechner ab dem NES keine große Rolle mehr.

Seinen zweiten Frühling bekam der XL ab Ende der 80er bis Mitte der 90er in Osteuropa. Da gab es teilweise noch nette Spiele, z.B. aus Polen.
17.04.2011, 20:41 Atari7800 (2400 
Ist doch mal die Frage warum es keine großen Spiele ab dem Zeitpunkt mehr gab, ich mein der Atari hatte doch seinen Markt! Und warum zwar Spiele für den CPC und Speccy umgestzt wurden aber für den Atari nicht mehr verstehe ich auch nicht, der Speccy war dem Atari ja wohl eindeutig unterlegen und der CPC zumindestens teilweise!
17.04.2011, 20:15 Retro-Nerd (12204 
Der XL/XE war fast doppelt so schnell wie der C64. Da ist es kein Wunder, das Spiele wie Rescue on Fractalus oder The Eidolon auf dem kleinen Atari bei guter Prorammierung auch flüssiger laufen. Zudem waren diese Lucas Arts Spiele die Originale, alles andere nur Umsetzungen.

Ab 1985/86 gab es kaum noch große Atari 8-bit Spiele. Die meisten Spiele wurden dann nur noch für CPC, C64 und ZX Spectrum veröffentlicht. Ein Vergleich kann man da zum Cevi kaum noch ziehen, zumal die Spiele ab dem genannten Zeitpunkt technisch deutlich besser wurden.
Kommentar wurde am 17.04.2011, 20:23 von Retro-Nerd editiert.
17.04.2011, 19:52 Adept (1155 
Der Atari hatte leider einen entscheidenen Nachteil...die mangelnde Spriteverwaltung. Der Vergleich zwischen C64 und den XEs ist etwas unfair, man sollte dafür schon eher die XL-Serie nehmen. Und da...ist es reine Geschmacksfrage. Mir gefallen beispielsweise Rescue On Fractalus und The Eidolon auf den Ataris viel besser, und speziell bei Star Raiders II verbietet sich der Vergleich schon fast. Umgekehrt sind Jumpman, Triad und etliche andere auf dem C64 besser.
17.04.2011, 18:59 Sternhagel (955 
Ich fand die Farben kräftiger beim Atari, beim 64er wirken sie irgendwie blass. Das Scrolling ist flüssig, was man vom Atari ST nicht behaupten kann. Grafisch hatten beide Systeme eigentlich keine großen Unterschiede. Aber da bin ich eher ein Laie, aber bei Blue Max kann man sehen, wie groß der Unterschied zwischen beiden Computern sein kann.
17.04.2011, 18:17 Atari7800 (2400 
Was mich mal intressieren würde, welches der Geräte war technisch besser C-64 oder Atari XE? Habe mir jetzt viele Videos angeschaut und bin etwas ratlos zum beispiel gefällt mir IK auf dem Atari besser! Das der Sid besser ist als der Pokey wird ja oft erwähnt, ich finde aber das bei manchen Spiele die es auf beiden Systemen gibt die FX über den Pokey besser klingen und auch teilweise die Musik, aber wie sieht es auf der Grafik seite aus, ich meine der Atari hatte ja auch Hardware Scrolling also müsste ja auch ein ruckelfreies Scrolling möglich sein und der Prozessor ist ja schneller getaktet! Würde mich echt intressieren wie die Meinung sind und ich meine jetzt nicht diesen üblichen Commodore=Atari Krieg!
06.02.2011, 20:58 Sternhagel (955 
Theoretisch ja, denn das Gerät ist ja mit Tastatur ein vollwertiger XE Computer. Eine Floppy kann man ja auch anschließen. Den SIO Anschluß hat er zumindest, also dürfte es kein Problem sein. Aber 100% bin ich mir da nicht sicher.
Kommentar wurde am 06.02.2011, 20:58 von Sternhagel editiert.
06.02.2011, 20:36 Atari7800 (2400 
Mal eine Frage, villeicht weiss es ja jemand kann man das Atari XE GS (Game System) auch eine Datasette anschließen?
09.12.2010, 14:56 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (3565 
Heutzutage einen unvergilbten und toperhaltenen 130XE zu bekommen ist ja fast unmöglich, leider!
13.09.2010, 11:03 Teddy9569 (1548 
@ Atari7800

Eher nicht! Zu diesem Zeitpunkt waren die "kleinen" 8Bit-Ataris bei den meisten Spieleentwickler bereits tot und begraben und wenn sie ein Spiel umsetzten, achteten sie darauf, dass es auf allen Rechnern lief! Da änderte auch Jack Tramiel mit seiner Low-Price-Politik nichts!
Seiten: «  1 2 [3] 4   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!