Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: AlucardX
 Sonstiges




-_-

zurück

Amiga Joker 10/91



PC vs. Amiga

Ich bin ober-mega-hyper-stolzer Besitzer eines PC 80486 Tower mit 33MHz, verfüge über 6x 32 Bit-EISA X 2 x 8 Bit Steckplätze, 256KB Cache, VGA Karte, Festplatte, Laufwerke etc. etc... und behaupte nun, dass mir Eure so heißgeliebte Freundin nicht das Wasser reichen kann!
Doofer, dummer Angeber werdet Ihr jetzt sagen, aber gebt’s dich selbst mal zu: was macht Ihr denn den lieben langen Tag mit Eurem Amiga, hä? Spielen, SPIELEN, SPIELEN!!! Gut, ich sitze auch sehr oft bei meinem Freund (Amiga Besitzer) und baller ein bisschen rum, ich lese auch wirklich gerne Euer Magazin (echt wahr), aber das so manch einer sagt, der Amiga sei der beste Computer überhaupt, ist absurd. Ich will jetzt nicht behaupten, das der Amiga so furchtbar schlecht ist, aber wenn ich zu meinem Freund sage, der Amiga sei ein Spielecomputer, fährt er total aus dem Häuschen. Aber was macht Ihr denn sonst damit?
Ein PC kostet zwar eine Stange mehr, aber ich kann viel mehr damit anstellen, und er ist 100.000 mal zukunftssicherer (ich kenne viele Leute die anfangs nicht vom Amiga loskamen, später jedoch lernten sie die Fähigkeiten eines guten PCs kennen und stiegen um). Für mich war und ist der Amiga ein Spielecomputer - hiermit rate ich Euch: Steigt um. Der Amiga Joker wird in PC Joker umbenannt, und die Sache ist geritzt! Was haltet Ihr davon? Fragt... tja,wer eigentlich? Das Fax kam ohne Unterschrift bei uns an.

Ah, schon der dritte Leser für unseren PC Joker! Da man 33,3 Prozent seiner Kunden nicht gerne vergrault, hier unsere Antwort in ausgewählt sanften Worten:
1. Genau für Leute wie Dich machen wir uns ja nun die Arbeit, ein zweites Heft zu schreiben (nix umbenennen und so).
2. Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Wunderkiste. Aber für ein gepflegtes Ballerspiel gehst Du zu Deinem amiganisierten Freund - Du siehst also, dass beide Rechner ihre Vor- und Nachteile haben.
3. Daß der Amiga ein prima Spielecomputer ist, wurde von uns kaum jemals bestritten. Was glaubst Du, warum praktisch das ganze Heft aus Spieletests bestehst? Langsam kommt uns der Verdacht, Dein Faxgerät hat einfach die Nummer des falschen Magazins erwischt...
von KingNothing

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (86)Seiten: «  2 3 4 5 [6] 
30.06.2006, 09:05 kultboy [Admin] (11120 
Mein PC ist auch schon gute 5 Jahre alt... aufrüsten werde ich bestimmt nicht. Wenn ich zocken will benutze ich einfach meinen Laptop, da laufen die meisten Spiele recht gut. Aber sonst bin ich gegen den Aufrüstwahn!
30.06.2006, 08:55 tschabi (2616 
wenn du den pc rein zum arbeiten nutzt,reicht auch ein 10 jahre alter aus
zum zocken muss leider immer aufgerüstet werden,ich mach das so alle 2 jahre mal

das war am amiga schon angenehm,aber dafür haben sich die spiele ja auch nicht so entwickelt(doom 1 zu half life 2....)
30.06.2006, 08:39 asc (2309 
Mein PC ist nunmehr 6 Jahre alt und reicht vollkommen aus (habe ja auch kein Windows :-P ) Das einzige was ich immer investiere ist Speicher in Form von Festplatten. Meine aktuelle CPU (1,4 GH) habe ich mal für 5 Euro geupdatet.
Bücher und SOftware rund um den Computer sind eigentlich teurer...
29.06.2006, 23:11 raccoon (617 
Ich hätt gern die Zeit wieder zurück wo man nicht wirklich aufrüsten mußte und das einzige "Rüstungsobjekt" die Speichererweiterung am Amiga war. Wenn ich mir überlege wieviel Kohle ich in den letzten 6 Jahren in meinen PC gesteckt habe, wird mir ganz übel.
Kommentar wurde am 29.06.2006, 23:11 von raccoon editiert.
29.06.2006, 22:03 asc (2309 
Jaja, dieses Argument "...der ist nur zum Spielen" finde ich immer lustig, wo heutzutage ein PC nicht verkauft werden kann, wenn er nicht großspurig auf seine 3d Fähigkeit hinweist und die neuesten SPiele schlucken muß.
29.06.2006, 19:31 Gast
Hach ja Kinder das waren noch Zeiten! Ich hatte damals auch einen 486er mit 50Mhz, was war ich stolz auf die Kiste. Hatte damals aber auch meinen Freunden vorausgesagt das der Amige auf kurz oder lang sein Ende finden würde weil er eben nicht richtig aufrüstbar gewesen ist und eigentlich nur zum spielen gedacht war. Niemand hatte es mir geglaubt und alle lachten über den mickrigen Sound meiner damalige Ad-Lib Soundkarte und der Spielegrafik die fast nur EGA unterstützte. Ich behielt jedoch recht und der Amiga verschwand quasi über Nacht von der
Bildfläche.

Heute befinden wir uns leider in einem ständigen Aufrüstwahnsinn. Wir würden heute über den 486er lachen auf den wir damals so stolz gewesen sind und wir werden in 10 Jahren bestimmt auch über die heutigen 4Ghz Rechner lachen. Das ist eben der Lauf der Zeit...
29.06.2006, 11:01 Gast
Hm...glaube ich nicht. Der Drang, seinen Computer leistungsfähiger und schneller hinzubekommen war schon immer da. Das allerdings einige Computer und Konsolen ihre Daseinsberechtigung in nahezu unveränderten Form hatten, steht außer Zweifel, siehe C64er. Allerdings war gerade genau das, das Todesurteil für Commodore: Als es nämlich darum ging, mehr Power zu erhalten, versagten selbst die als OSA angepriesenen Amiga Systeme, weil sie z.B. auf VGA Karten nicht richtig vorbereitet waren. Es ging, aber es existierten zuviele Kompatibilitätsprobleme und nur halbherzige Lösungen wie Monitorumschalter, zwei Monitore etc.
Beim PC war das alles nicht so wichtig: Das was benötigt wurde, hat sich halt auf dem Markt durchgesetzt. Der "persönliche" Bezug zu seinem Rechner löst sich beim PC vollständig auf. Frage mal Amiga Fans heutzutage, warum sie diesem untauglichen System die "Stange" halten: Es gibt Gründe, aber die sind nicht rational, sondern eher emotional geführt. Aber das sind auch die Leute, die Computer auch als Hobby sehen und nicht nur als eine Office-Nutte durch die MS-Brille sehen.
29.06.2006, 09:16 raccoon (617 
Vor allem konnte der Amiga fast 10 Jahre lang "alles" ohne alle 2 Jahre ne neue Grafikkarte, oder mehr RAM.
28.06.2006, 22:23 asc (2309 
Recht wird er ja gehabt haben, aber warum er gerade einen PC als zukunftssicher bezeichnet?
486er: überholt, 256 KByte Cache...aha, EISA...nun denn. Sicher wird er auch heute noch einen PC haben, aber garantiert keine Software mehr von damals nutzen.
Mich hatten die PC Nutzer damals genervt, waren wir doch gerade mal den Atari ST los geworden (von wegen Konkurrenz) kamen die PC Nachbauten. Klar waren die schneller, hatten bessere Software, aber... der Preis... Mein AMiga konnte damals das, was ich brauchte und er würde, bis auf einen vernünftigen Webbrowser auch heute noch zu allem tauglich sein (gut Video geht aufgrund der Geschwindigkeit eben nicht)
28.06.2006, 21:52 Lari-Fari (1848 
Himmel, womit manche Leute ihre Zeit verschwendet haben...
28.06.2006, 21:27 Bundavica (518 
stolzer besitzer eines 80486....mann mann....das waren noch zeiten
Seiten: «  2 3 4 5 [6] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!