Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: TrickMcKracken
 Sonstiges




-_-

zurück


zu den Testberichten von Schwarze Auge, Das: Die Schicksalsklinge


Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 14 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.58

Seiten: 1 [2] 

von Uwe A. | System: Amiga

Seiten: 1 [2] 

User-Kommentare: (14)Seiten: [1] 
08.06.2018, 21:15 schrottvogel (293 
Herr Planetfall schrieb am 08.06.2018, 16:07:
Zum Flügelhelm da oben: Hab letztens gehört, Flügelhelme seien eine Erfindung von Wagners Bühnenbildner, und Wagner fand die selber scheiße. Aber als er das fertige Desaster sah, war keine Zeit mehr, vor der Premiere die Kostüme zu ändern.

Gut erfunden. In Wahrheit hat natürlich Asterix die Flügelhelme erfunden.

Und wer bei Fantasy-Artwork die Praxistauglichkeit der Rüstungsn und Waffen bemängelt, der hat viel zu tun. Aber die frühen DSA-Cover von Ugurcan Yüce sind definitiv supercool und machten m.E. einen nicht unerheblichen Teil des Erfolgs von DSA aus. (Auch wenn er zunächst noch nicht so recht wusste, wie Orks aussehen und sie als Neandertaler darstellte: https://de.wiki-aventurica.de/wiki/Elfenblut )
Kommentar wurde am 08.06.2018, 21:18 von schrottvogel editiert.
08.06.2018, 17:45 DaBBa (1956 
Im Kampf wäre ein Flügelhelm oder auch ein Hörnerhelm auch nicht sinnvoll: Sie schützen den Kopf nicht mehr als ein Helm ohne Flügel oder Hörner, außerdem geben sie dem Gegner einen Griff zum Wegwerfen.
Kommentar wurde am 16.06.2018, 07:56 von DaBBa editiert.
08.06.2018, 16:38 Pat (4787 
Die gab es schon, wurden aber (soweit ich mich erinnere) nicht im Norden (i.e. von den Wikingern) verwendet.
Und auch sonst nur zu zeremoniellen Zwecken und nicht etwa für den Kampf.

Mein Geschichte-Fachgebiet ist das römische Reich bis zur Renaissance und zumindest im römischen Reich wurden solche Merkurhelme schon verwendet - aber eben halt zeremoniell.
Kommentar wurde am 08.06.2018, 16:40 von Pat editiert.
08.06.2018, 16:07 Herr Planetfall [Mod] (3977 
Zum Flügelhelm da oben: Hab letztens gehört, Flügelhelme seien eine Erfindung von Wagners Bühnenbildner, und Wagner fand die selber scheiße. Aber als er das fertige Desaster sah, war keine Zeit mehr, vor der Premiere die Kostüme zu ändern.
12.10.2016, 15:54 Berghutzen (3606 
DaBBa schrieb am 12.10.2016, 13:00:
Aus diesem Grund entspricht die Benennung der Waffen in Rollenspielsystemen nicht immer den den historischen Tatsachen.


Mal abgesehen davon, dass die Existenz von Zwergen, Drachen, Zauberern, diversen Monsterrassen, Geistern oder gar des kompletten Kontinentes Aventurien auch den historischen Tatsachen nicht entspricht.

Ich denke, da sollte man nicht päpstlicher sein als der Papst. Natürlich gibt es da Anleihen an der tatsächlichen Waffenhistorie, aber eine exakte Abbildung eben jener soll wohl in einer erdachten Umgebung kein Drama sein.

Obwohl ich gestehen muss, dass ich eine solche Historie sehr spannend finde (so z.B. habe ich nie Shadowrun gespielt, aber die Quellenbände waren eine spitzen Lektüre).
12.10.2016, 13:00 DaBBa (1956 
bambam576 schrieb am 12.10.2016, 01:53:
firm bin ich auf dem Gebiet aber nicht...


Muss man auch nicht. Viele Rollenspiel-Autoren der 80er waren das auch nicht (gab ja auch noch kein Internet mit Google und Wikipedia, wo man alles nachgucken kann). Bei amerikansichen Systemen kommen im Deutschen teilweise noch ungenaue Übersetzungen hinzu.

Aus diesem Grund entspricht die Benennung der Waffen in Rollenspielsystemen nicht immer den den historischen Tatsachen.
Kommentar wurde am 12.10.2016, 15:42 von DaBBa editiert.
12.10.2016, 01:53 bambam576 (681 
Ich finde das Cover auch nett anzuschauen, hatte ich als Poster aus der Amiga Joker sogar mal im Zimmer hängen (neben dem von Darklands etc.).
Ne echte Amazone braucht halt auch wenig Rüstung, oder?
Laut Wiki wurden Stangenwaffen früher als Lanze zusammengefasst, heute wäre es der Spieß als Infanteriewaffe, bzw. Speer als Wurfwaffe- firm bin ich auf dem Gebiet aber nicht...
Weil DSA-Spieler seit Mitte der 80er gebe ich natürlich sympathiemäßig zumindest eine 9!
Kommentar wurde am 12.10.2016, 01:55 von bambam576 editiert.
11.10.2016, 23:17 Boromir (609 
Auf jeden fall sind alle drei teile wirklich tolle spiele
11.10.2016, 22:20 Uwe A. (183 
Das Cover Art ist von Ugurcan Yüce - LINK
Kommentar wurde am 11.10.2016, 22:20 von Uwe A. editiert.
10.10.2016, 07:39 Pat (4787 
Na, ich denke, bei der Waffe vom rechten Mann handelt es sich um eine Pike (bzw. einen Spieß) und nicht um eine Lanze.

Ich mag das Motiv sehr. Ja, das von Teil 2 finde ich besser aber das hier ist schon sehr gelungen.
Der Flügelhelm-Mann weißt gleich auch Thorwal hin, Hyggeliks Schwert an seinem Grab ist ebenfalls mit drauf und für den nötigen Sexappeal (der doch einfach zu Fantasy dazugehört), ist ebenfalls gesorgt.

Ganz ehrlich: Ich finde eigentlich, dass die Damen nicht so viel Rüstung tragen, durchaus angebracht. Schließlich würde ich wohl auch so wenig wie möglich tragen.

Gut, die Damen hier hat schon arg wenig an - aber immerhin hat sie eine Umhang dabei, falls es sie mal frösteln sollte.
09.10.2016, 20:40 DaBBa (1956 
Uargh... Objektiv betrachtet ein Fantasy-Klischee-Cover der ganz fiesen Art.
Ein Krieger mit Flügelhelm und Umhang und eine Kämpferin mit Metall-Unterwäsche und sonst nichts an. Wollen die geschützt sein oder cool/hübsch aussehen?

Da sieht der Typ mit der Lanze rechts noch am normalsten aus, auch wenn eine Lanze für Infanterie eigentlich nur in Schlachtreihen zu gebrauchen ist.
09.10.2016, 17:26 Teddy9569 (1548 
Meines Wissens waren die Cover der Attic-Spiele exklusiv angefertigt.
09.10.2016, 15:30 drym (3754 
Wunderbar.
Ist es eigentlich extra für das Spiel gezeichnet worden oder handelt es sich um ein Titelbild einer alten DSA-Box (oder Zusatzhefts)?

Ich habe noch einiges rumfliegen, die Erinnerung verwischt aber und ich weiß nicht, ob ich das Bild auch noch woanders gesehen habe oder ob es eben nur für das Spiel war.

So oder so fügt es sich hervorragend in den DSA-Stil ein.
09.10.2016, 14:32 Wuuf The Bika (1155 
Das Motiv ist mittlerweile ein Klassiker, ich kann hier objektiv kaum mehr beurteilen, wie gut das ist.
Was ich aber behaupten kann: Ich mag es
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!