Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Deathreaktor
 Sonstiges




-_-

zurück

ASM 12/88



Seiten: [1] 2 

von Michael K.

Seiten: [1] 2 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (13)Seiten: [1] 
04.04.2013, 19:37 docster (3319 
Die Idee der Sammelkarten wurde damals doch sehr gut angenommen, auch mich persönlich wußte sie zu begeistern - besonders dann, wenn Motive von favorisierten Titeln ihre Verwendung erfuhren.

Bren McGuire ist da unbedingt zuzustimmen, ebenjene Karten wäre für die künftigen Power Play Ausgaben eine hervorragende Option - es ließen sich ja auch die Leser gut einbinden, beispielsweise durch das Abstimmen über Motive.
25.11.2012, 19:29 Bren McGuire (4805 
Sollte die "neue" Power Play tatsächlich fortgeführt werden, sollte man die Infokärtchen auch wieder mit ins Heft packen - Hälfte Retro-Games, Hälfte Neuerscheinungen...

Ach ja, und das damals monatlich stattfindende "Bomico-Gewinnspiel", wo man einen Walkman sowie Kohle abgreifen konnte, sollte ebenfalls wieder ins Heft genommen werden, wobei der zu gewinnende Geldbetrag natürlich das Doppelte beträgt (von wegen Euro und Wirtschaftskrise und so) und der Walkman natürlich durch einen topmodernen MP3-Player ausgetauscht werden muss! Okay, Bomico dürfte es mittlerweile ja nicht mehr geben, aber vielleicht kann "Kickstarter" ja die entstehenden Kosten mittels seines "Crowdfunding"-Systems aufbringen und damit neuer Sponsor dieser PP-internen Gewinnkampagne werden. Wie Commodus ja bereits in seinem Kommentar zu "Kickstarter" sagte: "Mittlerweile ist dieses Konzept so erfolgreich, das keiner mehr dran vorbeikommt!" Wahre Worte...

Tja, wenn das so ist, dann sollte die komplette Power Play in Zukunft auch über "Kickstarter" finanziert werden - die jeweiligen privaten Geldgeber dürfen sich dann im Gegenzug wünschen, über was dieser und jener Redakteur zu berichten hat...
25.11.2012, 18:54 Hallfiry (987 
Commodus schrieb am 25.11.2012, 18:52:
Hallfiry schrieb am 25.11.2012, 14:08:
Power Play hatte doch auch Sammelkarten mit Interviews, oder?


Die würde ich mir mal als SCAN wünschen! ...könnte man direkt in Interviews ablegen.


Soll Kulti se doch aus meinen Heften rippen

Z.B. 02/92 Seite 117/118. Allerdings sind die so weit auf rand gedruckt dass ich se mitm Scanner nichtmehr ganz drauf bekommen hab
Kommentar wurde am 25.11.2012, 18:56 von Hallfiry editiert.
25.11.2012, 18:52 Commodus (5439 
Hallfiry schrieb am 25.11.2012, 14:08:
Power Play hatte doch auch Sammelkarten mit Interviews, oder?


Die würde ich mir mal als SCAN wünschen! ...könnte man direkt in Interviews ablegen.
25.11.2012, 17:56 Bren McGuire (4805 
SarahKreuz schrieb am 25.11.2012, 17:52:
Schon ewig keine ASM mehr in Händen gehabt. Aber waren das nicht Postkarten? ?

Siehe mein Kommentar weiter unten...
25.11.2012, 17:52 SarahKreuz (9971 
Schon ewig keine ASM mehr in Händen gehabt. Aber waren das nicht Postkarten?

Gundark schrieb am 25.11.2012, 16:03:
Edgar Allens Po schrieb am 25.11.2012, 14:06:
Eher nicht, denn dafür fehlte den Raubkopierern der Schöngeist und die Hingabe.
Ihr Statussymbol waren nüchterne, prall gefüllte Diskettenboxen.


Das stimmt so ganz und gar nicht. Die komplette Demoszene (Grafik, Musik, Animation & Demoprogramme) kommt aus der Raubkopie- und Crackerszene. Und dort wurden auch zahlreiche Diskettenhüllen verziert....

Siehe zum Beispiel:
http://www.kultboy.com/index.php?site=pic&id=292&s=3

Es war ein Zeichen der Größe neben der nüchternen Meßlatte der Disketten/Crackanzahl auch künstlerische Aspekte hervorzuheben. (Im Sinne von Cracken mit Stil und Geschmack.)


Gut gesprochen & volle Zustimmung.
25.11.2012, 16:03 Gundark (692 
Edgar Allens Po schrieb am 25.11.2012, 14:06:
Eher nicht, denn dafür fehlte den Raubkopierern der Schöngeist und die Hingabe.
Ihr Statussymbol waren nüchterne, prall gefüllte Diskettenboxen.


Das stimmt so ganz und gar nicht. Die komplette Demoszene (Grafik, Musik, Animation & Demoprogramme) kommt aus der Raubkopie- und Crackerszene. Und dort wurden auch zahlreiche Diskettenhüllen verziert....

Siehe zum Beispiel:
http://www.kultboy.com/index.php?site=pic&id=292&s=3

Es war ein Zeichen der Größe neben der nüchternen Meßlatte der Disketten/Crackanzahl auch künstlerische Aspekte hervorzuheben. (Im Sinne von Cracken mit Stil und Geschmack.)
25.11.2012, 14:31 Bren McGuire (4805 
Ja, oder auch mit Infos zu bestimmten Spielen bedruckt, wobei sich der jeweilige Titel dann aber auch schon mal über drei bis vier dieser Sammelkarten verbreitete. Zu "Maniac Mansion" und "Zak McKracken" hatte die Power Play mal welche im Heft gehabt, wobei diese auch direkt die Komplettlösung beinhalteten...

Optisch waren die Dinger allerdings potthässlich (dieser typische Grünton halt) und bunte Titelbilder gab es auch nicht zu bewundern, lediglich das ein oder andere S/W-Foto plus viel, viel Text...
Kommentar wurde am 25.11.2012, 14:33 von Bren McGuire editiert.
25.11.2012, 14:08 Hallfiry (987 
Power Play hatte doch auch Sammelkarten mit Interviews, oder?
25.11.2012, 14:06 Edgar Allens Po (1606 
bronstein schrieb am 25.11.2012, 13:28:
Feiner Service für Kopierer...


Eher nicht, denn dafür fehlte den Raubkopierern der Schöngeist und die Hingabe.
Ihr Statussymbol waren nüchterne, prall gefüllte Diskettenboxen.
25.11.2012, 13:52 Bren McGuire (4805 
Ne,ne, der Trend mit den ASM-Sammelkarten hielt schon recht lange an! Erst ab Ende 1991 (meine ich jedenfalls, vielleicht aber auch erst im Folgejahr), machten die Redakteure daraus Postkarten und hier und da musste auch schon mal das ein oder andere ASM-Titelmotiv als Motiv herhalten, sodass nicht ausschließlich Spiele-Bilder "herangezogen" wurden...
25.11.2012, 13:46 spatenpauli (863 
War sicherlich schwerstens inspiriert von den Filmkarten der Zeitschrift "Cinema". Von der Grundidee her fand ich es nicht übel, nur an der Ausführung hat es meiner Meinung nach gehapert. Infos zu Firmen/Programmierern sowie vielleicht ein Screenshot wäre nicht schlecht gewesen.

Aber ich glaube, dieses Projekt wurde auch schnell wieder eingestellt, oder?
25.11.2012, 13:28 bronstein (1654 
Feiner Service für Kopierer...
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!