Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: FxKu
 Sonstiges




Redakteure

zurück

Peter Schmitz

Beteiligte ZeitschriftenBeteiligte Testberichte

Lieblingsredakteur der Mitglieder: (1)
Dein Lieblingsredakteur?
User-Kommentare: (41)Seiten: «  1 [2] 3   »
18.10.2008, 08:23 kultboy [Admin] (11090 
Bitte Cover scannen und mir schicken!
18.10.2008, 01:44 Andy (568 
Hab hier grad beim Aufräumen eine Zeitschrift gefunden:

PC Spiel Spezial, 1 '96, mit Vollversion "Dusk of the Gods"

Schmitzy ist der Chefredakteur (ich nehme zumindest an, dass es der gleiche ist). Im Heft gibt's ne Reportage über Live-Rollenspiele (das Editorial handelt ebenso davon).
Kommentar wurde am 18.10.2008, 01:44 von Andy editiert.
05.10.2008, 17:04 schuster39 (649 
http://www.thelegacy.de/phpbb/viewtopic.php?t=378&sid=fdbb9053275693aade337be29f0084c2

Unter diesem Foren-Thread steht am Ende Peter Schmitz' Email - Adresse. Wens interessiert....

Für eine Fan-Mail bestimmt immer gut.

Gibt es hier überhaupt Fans von ihm?
Kommentar wurde am 05.10.2008, 17:08 von schuster39 editiert.
15.01.2008, 18:24 kultboy [Admin] (11090 
Der liebe Gast hat wohl kein Interesse an ein Interview (dann würden wir endlich wissen wer er ist)?
15.01.2008, 14:37 Gast
Also ich finde eine "Live-Adaption" dessen, was man daheim auf dem PC spielt, durchaus berichtenswert. Gerade vor dem Hintergrund, dass eben viele nur faul vor der Kiste sitzen und anscheinend gar nicht wissen, dass sie ähnlichen Spaß "draußen" haben können.

Ich würde auch absolut nicht davor zurück schrecken, in einem Themenschwerpunkt über Autorennspiele auch was darüber zu berichten, wie das jeder recht einfach im richtigen Leben betreiben kann, z.B. auf der Gokart-Bahn, usw.

Hat sich jemand eigentlich auch über Live-Rollenspiele echauffiert? Wenn man sich das genau überlegt, ist das noch ein paar Ecken bizarrer, als ein paar Jungs, die sich mit Farbmarkierungspistolen gegenseitig abballern.

Wie auch immer... Ich glaube auch, dass das Thema letztlich die Enttäuschung über den Abstieg der ASM kanalisiert hat.
15.01.2008, 14:28 arctangent (328 
Dazu zählte auch die Ausgabe mit den Gotchas. Ich frage mich bis heute, warum das solch ein Aufreger war. Leute sitzen nächtelang vor ihrem Schirm und metzeln virtuell alles hernieder, was ihnen vor die Flinte kommt -- aber ein Live-Ballerspiel ist dagegen Pfui-Bäh? Das ist doch so inkonsequent, dass es nur rumpelt!


Seh ich ähnlich!
Ich bin zwar auch der Meinung, dass es in einem Computerspielmagazin erstmal nichts verloren hat, aber hey. In der Power Play wurden monatlich Videos und CDs vorgestellt, es gab Berichte über Live-Rollenspiele und Michael Hengst hat Mangas totgehyped, dass es nur so krachte (da gab's auch mal abseits des Erotik-Reports mal die eine oder andere Titte zu sehen, na so ein Zufall).
Ich kann mich nicht daran erinnern, dass es irgendwem jemals so bitter nachgetragen wurde, wie der Gotcha-ASM.
Sicher passte es gut in die allgemeine Enttäuschung und es spielte vermutlich auch mit rein, dass es sich um eine Titelstory handelte und damit der Schwerpunkt doch arg von den Computerspielen weggeschoben wurde.
Dennoch wird speziell dieser Artikel schärfer kritisiert (notfalls tut's dann auch die moralische Keule, weil's das ja so viel einfacher macht ) als z.B. die gesammelten Off-Topics der Power Play, und das ist auch einem Ex-Lieblingsmagazin gegenüber nicht fair.
Kommentar wurde am 15.01.2008, 14:37 von arctangent editiert.
15.01.2008, 14:26 Gast
Nein, ich bin nicht Michael, bin noch nicht einmal in der Liste der Redakteure aufgeführt.

Zum Thema Gotcha: Der Aufreger damals war in der Tat, dass man "braune" Gesinnung unterstellt hat, weil das damals bei einigen als "Wehrsport" für die Glatzen galt. Aus diesem Grund hat damals ja u.a. der eine Comic-Zeichner -- Namen hab ich vergessen -- der Redaktion die Freundschaft gekündigt, so dass seine Cartoons nicht mehr in der ASM erschienen sind. Nein, nicht Matthias Neumann, der andere, der immer diesen albernen Computerbildschirm "am Stiel" gemalt hat. Naja, besonders witzig war's eh' nicht, so dass es auch kein Verlust war.

So wie ich das damals mitbekommen hatte -- ich war ja kein Redaktionsmitglied --, sollte diese Gotcha-Geschichte eben mal einen Kontrast zu den Computerspielen liefern. Und ganz ehrlich: Wer träumt nicht davon, auch mal live "ballern" zu können, statt immer nur vorm Computer zu hocken? Da ist Gotcha wirklich ein harmloser Spaß.

@Frank: Welche Tittenbildchen meinst du? Hab ich da was verpasst? Spielst du auf die Special-Ausgaben mit den 3D-Fotos an, die der Grafiker so gnadenlos versaut hat, dass man sich schämen muss...
15.01.2008, 13:32 Herr Planetfall [Mod] (3985 
Jetzt, wo Lari weg ist, hat er ja von uns Netten nichts mehr zu befürchten.
15.01.2008, 13:21 kultboy [Admin] (11090 
@Gast
Bist du vielleicht Michael Suck? Danke für deine Stellungsnahme. Ich glaube es wird wirklich mal Zeit den Herrn Schmitz für ein Interview zu befragen, bleibt nur die Frage ob er auch wirklich will.
15.01.2008, 12:33 Frank ciezki [Mod Videos] (3459 
Ich glaube es schreit hier keiner rum,weil er Gotcha für faschistoid hält.
Aber es hatte in einer Computerspielezeitschrift einfach nix zu suchen.
Genau,wie später die Tittenbildchen.Auch bei anderen Zeitungen war es,finde ich,immer ein Fehler,wenn sie von ihrem eigentlichen Job,nämlich über Computerspiele zu berichten,abgewichen sind und dann angefangen haben noch Bücher,Spiele oder CD´s zu testen.
15.01.2008, 11:54 cassidy [Mod] (3773 
@gast:
Hilft nur registrieren, sich offenbaren und Kulti ein kleines Inteview geben!
15.01.2008, 11:06 Gast
Leute, ich kann euch beruhigen. Dieser Peter Schmitz aus dem Klabusterbeer-Link hat nichts, aber auch rein gar nichts mit dem Peter Schmitz der ehemaligen ASM zu tun.

Peter hat sich seit dem äußerlich nur unwesentlich verändert. Er ist nach wie vor der große, knuddeligge Wookie -- und nach wie vor einer der liebenswertesten Menschen, die ich kenne.

Aber mal Spaß beiseite: Mit dem gesamten TRONIC-Verlag ging es damals steil bergab. Der Verlag gehörte ja früher einmal zum DMV ("DOS International", etc.), der durch die Unfähigkeit seines Verlegers und Gründers schließlich verkauft und nach München umgesiedelt wurde.
In dem Zusammenhang hat der ehemalige Verleger den

TRONIC "rausgekauft" und ihn quasi als "Rettungsboot" genutzt. Das war der Anfang vom Ende. Nach einem Höhenflug mit dem ersten PC-Magazin mit CD (inside Multimedia) ging es insgesamt einigermaßen bergab.

Peter Schmitz hatte die undankbare Aufgabe, die ASM mit einer völlig neuen Redaktionsmannschaft am Leben zu erhalten, wobei schon damals den meisten eigentlich klar gewesen sein sollte, dass dies praktisch unmöglich ist, wenn irgendwie jeder, der diesem Magazin Leben eingehaucht hat, das sinkende Schiff bereits verlassen hat.

Problematisch in der Zeit war in der Tat auch die Pluralität des Spielemarkts. Die Szene driftete immer weiter auseinander, zwischen den Spielern am PC, den Konsolen und Handhelds war per se doch kein Konsens zu finden. Die wenigsten PC-Besitzer hatten eine Konsole daheim -- und vermutlich umgekehrt. Wer war also die Zielgruppe für ein Magazin, das so unterschiedliche Gruppen ansprach? Die geringe Schnittmenge derer, die alle Systeme hatten? Oder diejenigen, die bereit waren, großzügig die Hälfte des Hefts einfach zu überblättern?

Dieses Erbe wog schwer, so dass es ein Versuch von vielen war, die ASM neu zu positionieren und mehr Themen mit aufzunehmen, die nicht unbedingt etwas mit Computerspielen zu tun haben.
Dazu zählte auch die Ausgabe mit den Gotchas. Ich frage mich bis heute, warum das solch ein Aufreger war. Leute sitzen nächtelang vor ihrem Schirm und metzeln virtuell alles hernieder, was ihnen vor die Flinte kommt -- aber ein Live-Ballerspiel ist dagegen Pfui-Bäh? Das ist doch so inkonsequent, dass es nur rumpelt!
Nur weil angeblich ein paar Möchtegern-Nazis mit einer Farbmarkierungspistole in einem Wald gesehen worden sind? Glaubt ihr wirklich, dass die nicht auch viel lieber am Computer spielen?

Ganz ehrlich: Das ist doch eine verlogene Doppelmoral, dass es nur zum Himmel stinkt!

Die Zeit der ASM war einfach vorbei. Leider. Ich habe sie auch immer wieder ganz gerne gelesen, obwohl ich noch lieber für sie geschrieben habe. Nein, ich bin nicht Peter Schmitz. Ich war nur ein unwichtiger, freier Mitarbeiter.

In diesem Sinne...
02.01.2008, 23:23 Gast
Peter Schmitz ist jetzt bei der c't - auf jeden Fall ein Aufstieg!

http://www.heise.de/chat/archiv/03/05/15/
http://www.kultpower.de/phpbb/viewtopic.php?p=2178&sid=44157481fb46447100e3b4101193d230

Gruß,

DocEW
26.10.2007, 23:44 KotzeMc (297 
...tja, lari...das Alter... Boah...wenn der wirklich so aussieht heute, dann hat er was falsch gemacht... ...zusätzlich zu dem Mist mit der ASM
Kommentar wurde am 26.10.2007, 23:45 von KotzeMc editiert.
12.05.2007, 20:33 Lari-Fari (1848 
Seid ihr euch sicher, dass das der selbe ist? Immerhin sieht er schon sehr viel anders aus als dieser dickliche ASM-Wookie.
Seiten: «  1 [2] 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!