Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: tine
 Sonstiges




Retro-Podcasts

Hier findet man eine Übersicht über die aktuellen Retro-Podcasts.

Grafik Spieleveteranen
Begin: April 2009

Aktuelle Folge: #142: 10 Jahre später

Moderation:
Heinrich Lenhardt und Jörg Langer und immer wieder ein Stargast
Grafik Stay Forever
Beginn: August 2011

Aktuelle Folge: Command & Conquer (Folge 88)

Moderation:
Christian Schmidt und Gunnar Lott
Grafik Game Not Over
Begin: August 2017

Aktuelle Folge: #36: Pitfall!

Moderation:
Paul Kautz
User-Kommentare: (716)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
16.05.2019, 14:20 GNO (4 
Pat schrieb am 13.05.2019, 11:31:
PS: An dieser Stelle möchte ich ein kleines Kompliment an Paul von GNO machen, der alleine wirklich außerordentlich gut recherchierte Episoden macht - auch wenn ich nach wie vor mehr Sierra-Liebe von ihm verlange!


NOCH MEHR?

(und abermals vielen Dank!)
14.05.2019, 09:49 danielcloutier (3 
Jochen schrieb am 13.05.2019, 20:21:
Pat schrieb am 13.05.2019, 11:31: "(...) Ich bin durchaus gespannt, wie es mit den Nerdwelten weitergeht (...)"
Ich auch - zumal es mit Return-Autor und Kultboy-Mitglied Daniel Cloutier eine interessante Verstärkung im Podcaster-Team gibt.


Huhu Wir haben noch so einiges geplant und freuen uns auch in Zukunft über Feedback
13.05.2019, 20:24 ElHardo (29 
Jochen ! Schön, dass du wieder da bist, ich habe mir schon Sorgen um dich gemacht !
13.05.2019, 20:21 Jochen (1152 
Melde mich zurück. Hab ich was verpasst?

Pat schrieb am 08.05.2019, 13:41: "Also ich habe mir jetzt mal etwa die Hälfte des Nerdwelten-Podcasts über Zak McKracken angehört und gebe jetzt auf. Der kurze Ausschnitt des Interviews mit David Fox war ja nett aber ansonsten war der Podcast sehr mühsam. (...)"

Ich war die letzten Wochen auf (Retro-)Entzug und fand den Nerdwelten-Podcast eigentlich ganz gut. Und das vollständige Interview mit Fox gibt es jetzt (wie bei Stay Forever) als separaten Podcast.

Nerdwelten #32: Interview with David Fox

Pat schrieb am 13.05.2019, 11:31: "(...) Dabei war ich vom Intro der Episode sehr angetan oder auch von einigen netten Hintergrundinfos (wie, dass in Peru ausgerechnet der Astronaut gezeigt wird). Das ist jetzt nicht die große Erkenntnis aber für den einen oder anderen vielleicht interessant und vielleicht auch neu. Ist aber für so einen Podcast wirklich nett. (...)"

Hmmm ... ausgerechnet dieses (Hörspiel-)Intro gefiel mir nicht. Solche gespielten Szenen gefallen mir aber auch bei anderen Podcasts nicht.

Pat schrieb am 13.05.2019, 11:31: "(...) Ich mag das Spiel trotz all seiner Fehler und kenne das Spiel ziemlich gut - obwohl ich es schon seit einigen Jahren nicht mehr durchgespielt habe (...) Vor einiger Zeit hatte ein anderer Podcast ebenfalls versucht, Zak McKracken zu machen (weiß nicht mehr welcher, die waren da zu dritt und wurden von mir nicht abonniert) und die waren echt schlimm: Die wussten kaum was über das Spiel. (...)"

Daran erinnere ich mich auch: Die Podcaster mochten Zak McKracken nicht und meinten, das Adventure wäre ohne Hilfe unlösbar. (Die haben doch die japanische FM-Towns-Version auf einem iPad gespielt - oder hab ich das falsch in Erinnerung behalten?)

Pat schrieb am 13.05.2019, 11:31: "(...) Ich bin durchaus gespannt, wie es mit den Nerdwelten weitergeht (...)"
Ich auch - zumal es mit Return-Autor und Kultboy-Mitglied Daniel Cloutier eine interessante Verstärkung im Podcaster-Team gibt.
Kommentar wurde am 14.05.2019, 11:42 von Jochen editiert.
13.05.2019, 12:10 ElHardo (29 
Wir freuen uns auch über Rückmeldung, so können wir unseren Output auch nochmals selbst reflektieren. Wie gesagt: Natürlich spielen wir die Spiele vorher zumindest nochmals an, um ein Gefühl dafür zu entwickeln und beschäftigen uns auch mit der Entstehungsgeschichte. Vielleicht müssen wir das wirklich ein bisschen besser verkaufen . Wenn du (und natürlich jeder andere Hörer auch) einen Fehler entdeckt, eine andere Meinung hat oder Verbesserungsvorschläge hat, dann sind wir für Feedback dankbar, denn nur so kann man auch wachsen. Insofern bin ich dir für deinen zweiten, ausführlichen Post auch sehr dankbar, denn da steckt einfach viel mehr Substanz drinnen, mit der man arbeiten kann.



Pat schrieb am 13.05.2019, 11:31:
Aber im Ernst: Kritik darf und soll immer geübt werden. Nur Kritik hilft, sich selbst zu verbessern. Egal ob Gute oder Schlechte.

Bei den Nerdwelten ist das anders: Ich habe keinen persönlichen Bezug zu den Personen (bzw. noch nicht) und meine Kritik bezieht sich rein auf die halbe Episode, die ich bisher gehört habe.

Ihr hattet das Pech, dass ich ausgerechnet Zak McKracken angehört habe. Ich mag das Spiel trotz all seiner Fehler und kenne das Spiel ziemlich gut - obwohl ich es schon seit einigen Jahren nicht mehr durchgespielt habe (sollte ich mal wieder tun).

Vielleicht habt ihr das Spiel ja wirklich vor der Podcast-Aufnahme nochmals gespielt aber es kam bei mir nicht so rüber. Es klang eher nach wagen Erinnerungen.
Selbst wenn jemand gesagt hätte, "Was mir beim Wiederspielen aufgefallen ist...", hätte ich ein paar Mal gedacht: "Nö, das stimmt doch so nicht."
Dass man in Zeiten von ScummVM nicht mehr weiß, wann genau die Kopierschutz abfrage kam (bei jeder Reise aus den USA hinaus), finde ich zum Beispiel nicht schlimm.

Dabei war ich vom Intro der Episode sehr angetan oder auch von einigen netten Hintergrundinfos (wie, dass in Peru ausgerechnet der Astronaut gezeigt wird). Das ist jetzt nicht die große Erkenntnis aber für den einen oder anderen vielleicht interessant und vielleicht auch neu. Ist aber für so einen Podcast wirklich nett.

Vor einiger Zeit hatte ein anderer Podcast ebenfalls versucht, Zak McKracken zu machen (weiß nicht mehr welcher, die waren da zu dritt und wurden von mir nicht abonniert) und die waren echt schlimm: Die wussten kaum was über das Spiel.
Nerdwelten war massiv besser und ich bin überzeugt, dass - ähnlich wie bei Legendary Games - durchaus viel Potential vorhanden ist.

Und nochmals: Es ist für einen Retro-Podcast durchaus in Ordnung, wenn einer der Gesprächspartner das Spiel nicht kennt oder nur wage Erinnerungen hat. Das hat durchaus Potential. Aber mindestens einer muss (zumindest in den meisten Fällen) kompetente Antworten bieten können.

Ich bin durchaus gespannt, wie es mit den Nerdwelten weitergeht (ich habe ihn abonniert) und hoffe, dass ich mit meiner Kritik mehr Ansporn als Frust liefere (sonst gerne auch als PN).


PS: An dieser Stelle möchte ich ein kleines Kompliment an Paul von GNO machen, der alleine wirklich außerordentlich gut recherchierte Episoden macht - auch wenn ich nach wie vor mehr Sierra-Liebe von ihm verlange!

PPS: Ich verlange von niemandem, 100%ig korrekt zu sein. Fehler und Missverständnisse können immer passieren.
13.05.2019, 11:31 Pat (3955 
Ach, der Brennus wieder mit seinem StayForever-Gebashe.

Aber im Ernst: Kritik darf und soll immer geübt werden. Nur Kritik hilft, sich selbst zu verbessern. Egal ob Gute oder Schlechte.
Und dann kommen halt auch Sympathiewerte dazu. Bei Sir_Brennus ist es eine Abneigung gegen gegen das Duo Schmidt und Lott, weshalb er eigentlich die Qualitäten ignoriert.
Und bei mir ist es die Abneigung gegen Lenhart und Langer, weshalb ich beim den Spieleveteranen nach einigen Minuten Ohrenbluten kriege - egal wie Qualitativ hochwertig der Podcast wäre (wobei meine Hörproben bisher keine Qualität bei den Spieleveteranen erkennen liessen ).

Bei den Nerdwelten ist das anders: Ich habe keinen persönlichen Bezug zu den Personen (bzw. noch nicht) und meine Kritik bezieht sich rein auf die halbe Episode, die ich bisher gehört habe.

Ihr hattet das Pech, dass ich ausgerechnet Zak McKracken angehört habe. Ich mag das Spiel trotz all seiner Fehler und kenne das Spiel ziemlich gut - obwohl ich es schon seit einigen Jahren nicht mehr durchgespielt habe (sollte ich mal wieder tun).

Vielleicht habt ihr das Spiel ja wirklich vor der Podcast-Aufnahme nochmals gespielt aber es kam bei mir nicht so rüber. Es klang eher nach wagen Erinnerungen.
Selbst wenn jemand gesagt hätte, "Was mir beim Wiederspielen aufgefallen ist...", hätte ich ein paar Mal gedacht: "Nö, das stimmt doch so nicht."
Dass man in Zeiten von ScummVM nicht mehr weiß, wann genau die Kopierschutz abfrage kam (bei jeder Reise aus den USA hinaus), finde ich zum Beispiel nicht schlimm.

Dabei war ich vom Intro der Episode sehr angetan oder auch von einigen netten Hintergrundinfos (wie, dass in Peru ausgerechnet der Astronaut gezeigt wird). Das ist jetzt nicht die große Erkenntnis aber für den einen oder anderen vielleicht interessant und vielleicht auch neu. Ist aber für so einen Podcast wirklich nett.

Vor einiger Zeit hatte ein anderer Podcast ebenfalls versucht, Zak McKracken zu machen (weiß nicht mehr welcher, die waren da zu dritt und wurden von mir nicht abonniert) und die waren echt schlimm: Die wussten kaum was über das Spiel.
Nerdwelten war massiv besser und ich bin überzeugt, dass - ähnlich wie bei Legendary Games - durchaus viel Potential vorhanden ist.

Und nochmals: Es ist für einen Retro-Podcast durchaus in Ordnung, wenn einer der Gesprächspartner das Spiel nicht kennt oder nur wage Erinnerungen hat. Das hat durchaus Potential. Aber mindestens einer muss (zumindest in den meisten Fällen) kompetente Antworten bieten können.

Ich bin durchaus gespannt, wie es mit den Nerdwelten weitergeht (ich habe ihn abonniert) und hoffe, dass ich mit meiner Kritik mehr Ansporn als Frust liefere (sonst gerne auch als PN).


PS: An dieser Stelle möchte ich ein kleines Kompliment an Paul von GNO machen, der alleine wirklich außerordentlich gut recherchierte Episoden macht - auch wenn ich nach wie vor mehr Sierra-Liebe von ihm verlange!

PPS: Ich verlange von niemandem, 100%ig korrekt zu sein. Fehler und Missverständnisse können immer passieren.
Kommentar wurde am 13.05.2019, 11:41 von Pat editiert.
13.05.2019, 11:23 SarahKreuz (8519 
Apropos: bei Stay Forever gibt's einen Nachschlag in Sachen Command & Conquer: https://www.stayforever.de/2019/05/cc-wusste-ihr-eigentlich-zwischenfolge/
Hab noch nicht reingehört. Aber die Idee, diverse Hintergrundinfos zum Spiel nachzureichen, die im eigentlichen Podcast nicht zur Sprache kamen...ist gar nicht übel.
13.05.2019, 10:05 Sir_Brennus (397 
ElHardo schrieb am 13.05.2019, 09:29:
Hallo zusammen, ich muss jetzt wohl doch ein kleines Statement abgeben:
Ich stimme der Aussage, dass man Spiele vor dem Besprechen nochmal spielen sollte, absolut zu. Das machen wir natürlich auch und darauf wird in der Folge zu Zak McKracken auch immer wieder Bezug genommen. Ich habe kein Problem damit, wenn jemand etwas zu kritisieren hat, oder wenn jemanden eine Folge nicht gefällt, nur will ich betonen, dass beim Nerdwelten Podcast natürlich im Vorfeld recherchiert und aufgearbeitet wird.


Tja, dann müsst ihr bei Nerdwelten den gleichen Trick anwenden, den das auf dieser Seite sakrosankte Duo Schmidt/Lott auch immer benutzen. Die sagen in jedem zweiten Satz: "Wie mir beim Wiederspielen aufgefallen ist...". Damit kommt keiner auf dumme Gedanken...
13.05.2019, 09:29 ElHardo (29 
Hallo zusammen, ich muss jetzt wohl doch ein kleines Statement abgeben:
Ich stimme der Aussage, dass man Spiele vor dem Besprechen nochmal spielen sollte, absolut zu. Das machen wir natürlich auch und darauf wird in der Folge zu Zak McKracken auch immer wieder Bezug genommen. Ich habe kein Problem damit, wenn jemand etwas zu kritisieren hat, oder wenn jemanden eine Folge nicht gefällt, nur will ich betonen, dass beim Nerdwelten Podcast natürlich im Vorfeld recherchiert und aufgearbeitet wird.
Kommentar wurde am 13.05.2019, 09:45 von ElHardo editiert.
13.05.2019, 09:07 bluntman3000 (101 
Pat schrieb am 08.05.2019, 13:41:
Ich meine, wenn man schon eine Podcast-Episode über ein einzelnes Spiel macht, dann sollte man es vielleicht auch vorher nochmals spielen - zumindest einer davon.

Ok, ich habe die Episode ehrlich gesagt nicht gehört. Ich habe nur die Info zur neuen Folge über meine Podcasts-App erhalten und dann hier den Link gesetzt. Was die "Recherche" angeht, gebe ich dir uneingeschränkt recht! Einfach nur in Erinnerungen schwelgen ist schon was nettes - in Foren oder im Gespräch mit Kumpels. Für einen themenbezogenen Podcast ist es eher peinlich...

Hier aber noch schnell der Link zu einer neuen - UND WIE IMMER GUT AUFGEARBEITETEN - Ausgabe von GNO:

Game Not Over #036: Pitfall!
08.05.2019, 13:41 Pat (3955 
Also ich habe mir jetzt mal etwa die Hälfte des Nerdwelten-Podcasts über Zak McKracken angehört und gebe jetzt auf.

Der kurze Ausschnitt des Interviews mit David Fox war ja nett aber ansonsten war der Podcast sehr mühsam.
Die beiden Sprecher wirken einfach nicht kompetent. Da palaverns sie über ihr Halbwissen und dunklen Erinnerungen. Ich meine, wenn man schon eine Podcast-Episode über ein einzelnes Spiel macht, dann sollte man es vielleicht auch vorher nochmmals spielen - zumindest einer davon.
07.05.2019, 11:38 bluntman3000 (101 
+++ Update +++

Nerdwelten #31: Zak McKracken
pixelpommes #18: 30 Jahre Game Boy
Retrokompott #91: Lucasarts Part II
Kommentar wurde am 07.05.2019, 11:39 von bluntman3000 editiert.
06.05.2019, 12:42 nudge (928 
Kein echter Podcast, aber ein interessantes Interview von Github mit Steve Meretzki über Spielentwicklung bei Infocom, dass ich gerade auf Github gefunden habe:
Github Blog
Youtube Video
Kommentar wurde am 06.05.2019, 12:42 von nudge editiert.
03.05.2019, 21:34 spatenpauli (752 
Oh Dae-su schrieb am 03.05.2019, 20:27:
Jörg "Laber" kommt (als Nesthäkchen unter den Veteranen) nicht viel zu Wort.

Hmmmhhhh, das ist ein Argument....
03.05.2019, 20:27 Oh Dae-su (455 
SarahKreuz schrieb am 02.05.2019, 10:19:
Die Jubiläumsfolge "10 Jahre danach" bei den Spieleveteranen. Mit Anatol Locker, Boris Schneider-Johne, Heinrich Lenhardt und Jörg Langer:

Klick Mich


Eine super Folge! Die Veteranen beantworten Fragen der User, und manche sind wirklich originell: Über Anatols Mutter zum Beispiel...
Jörg "Laber" kommt (als Nesthäkchen unter den Veteranen) nicht viel zu Wort.
Aber am besten gefiel mir Boris' Statement, was er von "E-Sport" hält.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!