Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: ando
 Sonstiges




Retro-Podcasts

Hier findet man eine Übersicht über die Retro-Podcasts.

Grafik Spieleveteranen
Beginn: April 2009

Themen: Computer- und Videospiele

Moderation:
Heinrich Lenhardt und Jörg Langer und immer wieder ein Stargast
Grafik Stay Forever
Beginn: August 2011

Themen: Computer- und Videospiele

Moderation:
Christian Schmidt, Gunnar Lott, Fabian Käufer, Henner Thomsen und Rahel Sixta Schmitz
Grafik Game Not Over
Beginn: August 2017

Themen: Retro Spiele

Moderation:
Paul Kautz
Grafik Nerdwelten Podcast
Beginn: Oktober 2018

Themen: Computer- und Videospiele, Filme, Brettspiele und Hörspiele

Team:
Hardy Heßdörfer, Ben Dibbert und Daniel Cloutier
Grafik brotkastenfreun.de
Beginn: August 2019

Themen: News und Interviews rund um den Commodore 64

Moderation:
Steffen Görzig und Christian Gleinser
Grafik Retrokompott
Beginn: August 2015

Themen: Retro Spiele, klassische Computer und Spielekonsolen

Moderation:
Patrick Becher, Robin Lösch und Gäste
Grafik Die Schulhofbrenner
Beginn: Oktober 2021

Themen: Computer, Videospiele und Gadgets Mitte 90er bis Anfang 2000er

Moderation:
Gunnar und Christoph
Grafik Ewig Gestern
Beginn: Oktober 2019

Themen: Retrospiele und Popkultur

Moderation:
Tobias Penne, Markus Wegl, Felipe Vila und Sebo
Grafik Legendary Games
Beginn: Januar 2017

Themen: Computer- und Videospiele

Moderation:
Dominik Meusert, Sascha Stolingwa, Alexander Meusert, Christian Rohde
Grafik Grobe Pixel
Beginn: Mai 2021

Themen:Retrospiele und Videospielkultur

Moderation:
Wolfgang Schoch und Christian Wald-von der Lahr
User-Kommentare: (3115)Seiten: «  187 188 189 190 [191] 192 193 194 195   »
29.01.2018, 21:36 Jochen (3363 
docster: "Der Links gewidmete Stay Forever Podcast war für mich eine sehr gelungene Überraschung, denn trotz exzessiver Zockereien kämen mir so tolle Games wie beispielsweise Leaderboard kaum als Klassikertitel in den Sinn. Ohnehin bietet mir ebenjenes Format den angenehmsten Hörgenuß, hoffe, daß sich die beiden weiterhin auf aktuellem Niveau bewegen werden. (...)"


Geht mir ebenso mit Stay Forever. Da ich früher keine Konsole hatte, finde ich deren Videospiel-Format Super Stay Forever zwar nicht ganz so interessant - aber dieses neue Format erweitert die Zielgruppe und erhöht so ihre Chance auf weitere Patreon-Gelder.

"(...) Auf ein Bier hingegen war diesmal eine Enttäuschung, hatte an eine dem Genre der Rollenspiele zugedachte Ausgabe einfach andere Erwartungen, was ja aber schlußendlich Geschmackssache bleibt. (...)"


Hey - man darf Auf ein Bier nicht direkt nach Stay Forever hören. Ehrlich gesagt: Ich hatte mir auch etwas anderes erhofft, aber es ist halt ihre Sonntags-Laberrunde. Was ich als Retro-Fan beim Gamespodcast wirklich sehr gut finde, dass sind die Reportage-Folgen über Electronic Arts, sind die Albier-Folgen und die AeB-Folgen mit anderen Journalisten (wie Jörg Langer in AeB Runde 63 oder Petra Fröhlich in AeB Runde 139).

"(...) Vollkommen raus bin ich bei den Spieleveteranen ... für kein Geld der Welt höre ich da noch einmal rein. "


Inzwischen überspringe ich bei den Spieleveteranen immer wieder Rubriken - diesmal "News & Smalltalk" - und hab mir direkt das Gespräch mit Julian Eggebrecht angehört.

( Nachtrag: Leider haben Heinrich Lenhardt und Jörg Langer im Januar 2018 eine schöne Gelgenheit verpasst, um nach einem Jahr in einer Spielveteranen-Sonderfolge mal eine vorläufige Bilanz zu ziehen. Wie ist die Podcast-Umstrukturierung bei den Hörern angekommen? Wie haben sich die Downloads und wie die Einnahmen bei Patreon entwickelt? Wie sieht die weitere Planung aus? Schaut man sich Stay Forever, den Gamespodcast und deren gestiegene Patreon-Einnahmen an, dann scheinen solche Sonderfolgen über den Stand der Dinge und die offene Diskussion mit der Community den jeweiligen Projekten ja eher zu nutzen.)

Vollkommen raus bin ich nur bei Retrokompott (die Jubiläumsfolge hatte eine Lauflänge von über zehn Stunden ) und bei Retrozirkel. Deren letzte Folge über "Sim City" fand ich unhörbar - und hab ich hier auch nicht mehr verlinkt.
Kommentar wurde am 30.01.2018, 19:36 von Jochen editiert.
29.01.2018, 17:58 docster (3338 
Der "Links" gewidmete Stay Forever Podcast war für mich eine sehr gelungene Überraschung, denn trotz exzessiver Zockereien kämen mir so tolle Games wie beispielsweise "Leaderboard" kaum als Klassikertitel in den Sinn.

Ohnehin bietet mir ebenjenes Format den angenehmsten Hörgenuß, hoffe, daß sich die beiden weiterhin auf aktuellem Niveau bewegen werden.

Auf ein Bier hingegen war diesmal eine Enttäuschung, hatte an eine dem Genre der Rollenspiele zugedachte Ausgabe einfach andere Erwartungen, was ja aber schlußendlich Geschmackssache bleibt.

Vollkommen raus bin ich bei den Spieleveteranen...für kein Geld der Welt höre ich da noch einmal rein.
29.01.2018, 16:16 Jochen (3363 
Bei den Spieleveteranen begrüßen Lenhardt & Langer erneut den Gastveteran Julian Eggebrecht (Factor 5) und plaudern u.a. über ein Spiel für die PlayStation 3:

Spieleveteranen-Podcast #112: Lair

Warum ist "Lair" ein Thema? Weil bei Polygon der Journalist Matt Paprocki sich im Artikel Lair: What went wrong intensiv mit der Entstehungsgeschichte des PS3-Spiels beschäftigt hat. Was lief also schief bei der Entwicklung von Lair? Warum hatte das Spiel eine katastrophale Bewegungssteuerung? Und weshalb dauerte es nach dem Release eine Ewigkeit, bis endlich ein Patch veröffentlicht wurde? Julian Eggebrecht erklärt es im Spieleveteranen-Podcast - und plaudert außerdem noch über das unveröffentlichte Spiel Animal Wars.

Bei der Zeitschriften-Zeitreise blättern Lenhardt & Langer in der PC Games 2/2008 ("C&C Tiberium", "Guitar Hero 3" ..."), der GameStar 2/1998 und der PC Player 2/1998 ("Wing Commander Prophecy", "Red Baron 2", "War Wind 2", "Quake 2" ...), sowie im Spiele-Sonderteil ("Dungeon Master", "Buggy Boy", "Star Wars" "Flying Shark" ...) der Happy-Computer 2/1988.

Ach ja - auch SV-Folge 112 steht zusätzlich bei gamersglobal.de zur Diskussion und zum Download bereit.
Kommentar wurde am 26.02.2018, 22:45 von Jochen editiert.
28.01.2018, 12:00 Jochen (3363 
Meine Damen und Herren, beim Gamespodcast nehmen André Peschke, Jochen Gebauer und Sebastian Stange ein klassisches Computerspiel-Genre unter die Lupe:

Auf ein Bier Runde 147: Die weite Welt der Rollenspiele

Nach kleinen Systemproblemen ist diese Folge nicht nur über den RSS-Feed (MP3-Download 99.2 MB) zu bekommen, sondern inzwischen auch auf der verlinkten Gamspodcast-Website zu finden. Die Diskussion über AeB-Runde 147 gibt es im Gamespodcast-Forum.

Ach ja - bei Kultboy gibt es zum Podcast-Thema nicht nur die mehrseitigen Artikel Traumwelt Rollenspiel aus der 64er und Schwerpunkt Rollenspiele: Trolle von der Rolle aus der PC Player, außerdem lassen sich mit unserer neuen Genre-Suche die besprochenen Rollenspiele schnell und direkt in der Spiele-Datenbank finden.
Kommentar wurde am 29.01.2018, 02:28 von Jochen editiert.
21.01.2018, 16:44 Jochen (3363 
Was ist die langweiligste Sportart? Mit dieser Frage leiten Lott & Schmidt eine neue Folge von Stay Forever ein - und sprechen dann über Golf-Simulationen von Access Software:

Stay Forever Folge 74: Links

Bei Kultboy haben wir in der Spiele-Datenbank einige Tests zu Links, aber auch zu dessen Vorgängern Leader Bord und World Class Leader Board und zu dessen Konkurrenz PGA Tour Golf von Electronic Arts.

Ach ja - von Access Software stammte nicht nur Leader Board und Links, sondern auch ... Microsoft Golf. Ein Konkurrenzprodukt gleich selbst zu produzieren, das erinnert doch stark an Electronic Arts und die wilde Story um "John Madden Football" und "Joe Montana Football".
Kommentar wurde am 27.01.2018, 18:37 von Jochen editiert.
17.01.2018, 21:44 Jochen (3363 
Wie sieht es wohl hinter den Kulissen der Spielebranche aus? Und warum erschien manches Spiel (wie Star Wars 1313) letztlich nicht? Der Kotaku-Journalist Jason Schreier hat in seinem Buch "Blood, Sweat, and Pixels" die Spieleentwicklung schonungslos unter die Lupe genommen. Bei Insert Moin sprechen Daniel Raumer vom Fachmagazin GamesMarkt und Michael Obermeier von der GameStar in einer kostenfreien Podcast-Folge über das englischsprachige Buch und ihre Lieblingskapitel:

Insert Moin Folge 2064: „Blood, Sweat and Pixels“

Das Buch von Jason Schreier gibt es als ungekürztes Hörbuch (7 Stunden und 55 Minuten) für 28,95 Euro bei Audible:

Blood, Sweat, and Pixels: The Triumphant, Turbulent Stories Behind How Video Games Are Made
Kommentar wurde am 17.01.2018, 23:37 von Jochen editiert.
15.01.2018, 11:42 v3to (1880 
Mit der Kritik zu der Folge über The Dig kann ich teilweise nachvollziehen. Ich hatte selbst ein bisschen den Eindruck, dass hier das Spielerlebnis etwas unter der Analyse leidet (ähnlich ging mir das auch bei der Folge über Conker). Wenn man den Frosch zu früh seziert, verpasst man das Quaken. Wobei die im Podcast angesprochenen Punkte treffen schon den Kern.
14.01.2018, 23:48 Jochen (3363 
Zum Jahreswechsel haben Lott & Schmidt intensiv über Stay Forever nachgedacht. Sie blicken in einer Sonderfolge zurück auf 2017´- und voraus auf 2018:

Stay Forever Sonderfolge: Wo wir stehen und wie es weiter geht.

Die beiden Podcaster wünschen sich ausdrücklich Feedback, darum sei darauf hingewiesen: Diese Sonderfolge wird nicht nur auf der StayForever-Seite, sondern auch bei Patreon öffentlich diskutiert.

Ach ja - die erfolgreichsten StayForever-Folgen waren Jagged Alliance, Lemmings, Z und ... Myst. Und die meiste Kritik haben Lott & Schmidt von ihrer Community für The Dig bekommen.
Kommentar wurde am 15.01.2018, 19:05 von Jochen editiert.
31.12.2017, 11:45 Jochen (3363 
Meine sehr verehrten Damen und Herren, das Jahr 2017 endet und beim Gamespodcast blicken André Peschke, Jochen Gebauer und Sebastian Stange voraus auf das Spielejahr 2018.

Auf ein Bier Runde 143: Unser Ausblick auf 2018

Die Diskussion über AeB-Runde 143 gibt es im Gamespodcast-Forum.
30.12.2017, 12:40 Jochen (3363 
Im Sommer 2017 sind Lott & Schmidt mit Stay Forever durch sieben Städte getourt und haben ein kleines Programm auf die Bühne gebracht:

Stay Forever Folge 73: Die Live-Tour 2017 (Mitschnitt)

Ach ja - eine Zusammenfassung ihrer Tour-Erfahrungen (incl. Fotos) haben die beiden Podcaster bereits vor drei Monaten unter So war die Tour 2017 veröffentlicht.
Kommentar wurde am 30.12.2017, 12:46 von Jochen editiert.
29.12.2017, 20:58 Retro-Nerd (12907 
Ja, die Amiga Joker Nummer fand ich auch uncool. Besonders das öffentlich in einem Podcast mit Unbeteiligten zu bequatschen. Hätte ich mich an Richards Stelle auch drüber geärgert.
29.12.2017, 20:49 v3to (1880 
So interessant ich die Gedankengaenge von Mick Schnelle auch finde, aber seine Aussagen muss man teils mit Vorsicht geniessen. Auf GamersGlobal wird von ihm gerne ausgeblendet, welche Argumente da gegeneinander standen.

An zwei Vorgaenge entsinne ich mich durch Diskussionen auf Facebook und einer davon bezog sich auf das Joker Revival. Ich fand es ehrlich gesagt unerhoert, dass Mick Schnelle dieses Fan-Jubilaeumsprojekt, welches ohne unentgeltlicher Redaktionstaetigkeit nicht zustande gekommen waere, als oeffentliches Gebashe eines Ausbeutertums hochzustilisieren und nebenbei die Arbeit von ehrenamtlichen Autoren herabwuerdigt (ich erinnere mich gerade nicht an den genauen Wortlaut, der war aber schon heftig).

Der andere war weitaus diffiziler und war von seiner Argumentation eigentlich sehr interessant. Da ging es hauptsaechlich um klassische deutsche Strategie- und Wirtschaftsspiele oder auch RPGs. Sozusagen die Patrizier, Drakensangs und Siedler, welche heutzutage nicht mehr produziert werden. Heutzutage ein kaum zu finanzierendes Thema in der Spieleproduktion, wobei Mick mMn durchaus einen Punkt hatte, dass es ja sehr wohl eine existierende Zielgruppe fuer die Art Spiele gibt. Was derweil aber schon ueber Anecken hinausging, dass er in der Diskussion Vorwuerfe aeusserte, dass die deutsche Industrie sozusagen das Medium Spiel zerstoert, die Leute nicht rechnen koennen, bei Schwarmfinanzierung liegt das Geld quasi auf der Strasse, inklusive Empfehlungen, dass es ja auch ambitionierte Studenten gaebe... die koennten ja im Rahmen ihres Studiums... (Parallelen zu unbezahlten Praktika sind rein zufaellig)
29.12.2017, 20:48 Jochen (3363 
@spatenpauli (als Ergänzung): Ein Problem mit dem Beitrag von Christian Schmidt war, dass bei Spiegel Online nicht die Langfassung stand. Die hatte erst Gunnar Lott in seinem Blog unter dem Titel Zum Zustand der deutschen Spielekritik veröffentlicht - und dann dort auch gleich kommentiert. Man sieht noch unter dem Artikel an der Anzahl der Trackbacks, dass diese Debatte in der Blogger-Szene damals hohe Wellen geschlagen hat. Mit Nicht die Kritiken sind platt, aber viele Spiele hat dann Petra Fröhlich bei Spiegel Online eine Antwort auf Schmidt veröffentlicht.

Die Kontroverse wäre inzwischen ein schönes Podcast-Thema - wenn die Beteiligten ohne Schaum vor dem Mund darüber diskutieren könnten...
Kommentar wurde am 30.12.2017, 13:34 von Jochen editiert.
29.12.2017, 20:33 spatenpauli (920 
SarahKreuz schrieb am 29.12.2017, 20:30:
spatenpauli schrieb am 29.12.2017, 19:56:
SarahKreuz schrieb am 29.12.2017, 19:47:
Kontroverse mit Christian Schmidt wegen seinem SPON-Artikel).

Kannst Du kurz beschreiben, worum es da geht?


Christian Schmidt:http://m.spiegel.de/netzwelt/games/videospiele-mehr-geist-bitte-liebe-games-tester-a-784531.html
Mick Schnelle:http://www.gamersglobal.de/meinung/lieber-christian-schmidt


Besten Dank.
29.12.2017, 20:33 Retro-Nerd (12907 
"Die Kultboys". Das wäre eine Sim, die würde ich spielen.

Mick kommt zwar immer sehr sympathisch rüber, aber manchmal frotzelt er dann doch etwas zu stark. Darf man in solchen Podcasts ja auch nicht überwerten.
Seiten: «  187 188 189 190 [191] 192 193 194 195   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!