Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Sadric43
 Sonstiges




Retro-Podcasts

Hier findet man eine Übersicht über die Retro-Podcasts.

Grafik Spieleveteranen
Beginn: April 2009

Themen: Computer- und Videospiele

Moderation:
Heinrich Lenhardt und Jörg Langer und immer wieder ein Stargast
Grafik Stay Forever
Beginn: August 2011

Themen: Computer- und Videospiele

Moderation:
Christian Schmidt, Gunnar Lott und Fabian Käufer
Grafik Game Not Over
Beginn: August 2017

Themen: Retro Spiele

Moderation:
Paul Kautz
Grafik Nerdwelten Podcast
Beginn: Oktober 2018

Themen: Computer- und Videospiele, Filme, Brettspiele und Hörspiele

Team:
Hardy Heßdörfer, Ben Dibbert und Daniel Cloutier
Grafik pixelpommes
Beginn: Oktober 2018

Themen: Retro Spiele

Moderation:
Karsten Kulach
Grafik Retrokompott
Beginn: August 2015

Themen: Retro Spiele, klassische Computer und Spielekonsolen

Moderation:
Patrick Becher, Robin Lösch und Gäste
User-Kommentare: (1430)Seiten: «  1 [2] 3 4 5 6   »
28.07.2020, 15:08 advfreak (857 
bluntman3000 schrieb am 21.07.2020, 13:23:
Jochen schrieb am 25.06.2020, 19:54:
Anatol Locker redet bei GAMES INSIDER mit Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens über seine Zeit beim Bauer Verlag, die Entstehung des Screenfun Magazins und dessen Niedergang.
Making Mags #1: Bravo Screenfun

Ich höre die Folge gerade. Ist bisher ziemlich interessant, zumal ich die Benedikts Ansicht, die Screenfun würde meist viel zu schlecht geredet werden, grundsätzlich teile.

Allerdings kommt sie mir dafür im Podcast ein klein wenig zu gut weg, naja, irgendwas ist immer


Es gibt für Patreons beim Games Insider Podcast eine neue Folge von Making Mags und zwar über den Amiga Joker mit Richard Löwenstein und sie ist wirklich fantastisch gelungen.

Vielleicht mag Jochen sie noch hier im Thread einbinden, wäre schön.
28.07.2020, 14:06 bluntman3000 (163 
invincible warrior schrieb am 27.07.2020, 09:34:
Mir gefällt der Podcast nicht so sehr, der Paul redet mir einfach VIEL zu schnell. Wie er ja auch in seinem 1. Jahr Podcast gesagt hat, ist ihm das egal. Aber grade für Facts verarbeiten ist mir das zu schnell, und das sage ich, der auch gerne mal andere Produkte mit 1,25x Geschwindigkeit genießt.

Ja, das Tempo ist teilweise irre schnell. Darauf muss man sich halt erstmal einlassen. Oder einlassen können Ich hatte das "Problem" anfangs ja auch (steht viele, viele Seiten weiter vorn was dazu), komme mittlerweile aber sehr gut mit dem Tempo klar und muss pro Episode nur noch 1-2 Mal den '15-Sek-Zurück!' Button antippen, um nochmal genau hinzuhören, was da grad wieder los war

Ich möchte an dieser Stelle Pauls letzte Worte zu Flight Unlimited (frei) zitieren:

"Aber wenn man ihm eine zweite, dritte und idealerweise auch zwölfte Chance gibt, dann liefert Game Not Over bis heute sehr zuverlässig ein absolut einzigartiges, friedliches und aus irgend einem irrationalen Grund zumindest mich sehr glücklich machendes Podcast-Prinzip."



Passt wie die Faust und so, GNO ist neben SF mein Retro-Podcast-Highlight inzwischen!
27.07.2020, 20:36 Jochen (1910 
Neues Podcast-Thema ist bei RETROKOMPOTT die Spielefirma Legend Entertainment, außerdem gibt es ein Gespräch über Lucasarts mit Spieleentwickler Noah Falstein.

Retrokompott #122: Legend Entertainment Part I

Und zu den Spielen von Legend Entertainment, Lucasfilm Games und LucasArts findet man Tests in der Kultboy-Datenbank.
27.07.2020, 09:34 invincible warrior (668 
Habe wegen der 100. Folge von Stay Forever jetzt auch mal Game Not Over geladen. Mir gefällt der Podcast nicht so sehr, der Paul redet mir einfach VIEL zu schnell. Wie er ja auch in seinem 1. Jahr Podcast gesagt hat, ist ihm das egal. Aber grade für Facts verarbeiten ist mir das zu schnell, und das sage ich, der auch gerne mal andere Produkte mit 1,25x Geschwindigkeit genießt. So ist Game Not Over für mich eher nur eine Recap Sendung ohne echten Mehrwert.
Das liegt aber anscheinend auch echt nur an seinem gescripteten Text. Hat in seinem Feed ja auch ein Interview mit Retrokompott und da spricht er frei und gefällt mir viel besser.
26.07.2020, 19:53 Jochen (1910 
Viel flugiger wird’s nicht - behauptet Paul Kautz bei GAME NOT OVER über eine Flugsimulation der Looking Glass Studios.

Level #58: Flight Unlimited

In der Kultboy-Datenbank gibt es Tests von Flight Unlimited, sowie von Flight Unlimited II und Flight Unlimited III.
26.07.2020, 12:47 Jochen (1910 
Ausnahmsweise kein Hinweis auf einen Retro- oder Games-Podcast, sondern auf einen Business-Podcast. Über den Verkauf von Kolibri Games an Ubisoft spricht Georg Räth bei GRÜNDERSZENE mit Firmengründer Daniel Stammler. Die deutsche Spielefirma Kolibri kennt man evt. wegen ihrer Idle Games (auch Clicker Spiele genannt), sie wurde ursprünglich unter dem Namen Fluffy Fairy Games in einer Studenten-WG gegründet.

So geht Startup #36: 120-Millionen-Exit ohne VC-Geld

Zuvor hat Georg Räth bereits mit Wooga-Gründer Jens Begemann über dessen Spiele-Gigant aus Deutschland gesprochen.
25.07.2020, 12:28 Jochen (1910 
Zu Gast bei den SPIELEVETERANEN ist diesmal Roland Austinat.

Spieleveteranen #178: Zeitreise 8/2010, 2000, 1990

Und später blättern Heinrich Lenhardt und Jörg Langer in GameStar 8/2010 (Crysis 2, Lego Harry Potter, Alpha Protocol...), GameStar 8/2000 (Diablo 2, Deus Ex und Vampire: The Masquerade – Redemption...) und Power Play 8/1990 (Back to the Future II, Imperium, Secret of the Silver Blades und Ultima IV...).
24.07.2020, 11:14 Jochen (1910 
Für RETROPIXELS spricht Leopold Brodecky über ein Beat'em-Up, das Sega für das Mega Drive veröffentlicht hat.

Pixelbeschallung #35: Eternal Champions - Trilogie aus zwei Teilen

In der Kultboy-Datenbank gibt es Tests von Eternal Champions aus Mega Fun und Video Games.
Kommentar wurde am 24.07.2020, 13:31 von Jochen editiert.
21.07.2020, 22:47 Jochen (1910 
Oh ... bei BOINGSWORLD gibt es eine neue Folge mit Amiga-News und einem Gespräch mit André 'Slamy' Zeps, dem Entwickler des neuen Amiga-Spiels Tiny Little Slug.

BoingsWorld #93: Interview mit Slamy über Tiny little Slug

(Danke für den Hinweis! )
21.07.2020, 16:31 Revovler Ocelot (337 
Ja die Hefte auf Archive Org habe ich auch gefunden. Aber da war es leider auch schon. Auch wenn es besser ist als nichts. Man sieht immerhin wie die ersten Ausgaben so waren. Ich habe das Heft ja erst seit 1998 immer wieder sporadisch gekauft. Bestenfalls 3 bis 4 mal im Jahr.

Würde die Screenfun echt gerne auf Kultmags sehen, aber da spielt der Verlag wohl nicht mit. Das denke ich auch @bluntman3000
21.07.2020, 16:28 bluntman3000 (163 
Revovler Ocelot schrieb am 21.07.2020, 16:06:
Würde gerne mehr Ausgaben davon lesen, leider findet man online kaum etwas :(

Drei deutsche Ausgaben habe ich auf archive.org gefunden. Echt schade, dass das Mag nicht auf kultmags.com vertreten ist, wahrscheinlich stellt sich der Verlag quer.
21.07.2020, 16:22 Aydon_ger (679 
Witzigerweise hatte ich mal ein paar Dutzend Ausgaben. Hab sie bei eBay reingestellt (Startpreis je 1,- Euro für 4 Hefte). Wollte keiner haben.

Dann habe ich einige Hefte bei anderen Heftverkäufben beigelegt.
21.07.2020, 16:06 Revovler Ocelot (337 
Ich habe die Screenfun zwar früher immer wieder gelesen, fand Sie aber als Jungspund nie so cool wie die Video Games, Fun Generation und Mega Fun. meine Lieblingshefte.

Dank Corona hatte ich Zeit mal wieder in meiner Magazin Sammlung zu schmöckern, auch in den Screenfun Ausgaben und ich muss zugeben das Heft ist nicht schlecht.

Lässt man sich nicht vom Bravo Image blenden so ist ein solides Heft. Kurze und knackige Texte, es wird viel über Technik berichtet und auch über die anstehenden Filme und Serien.

Rückblickend betrachtet finde ich es schade das ich das Heft nicht öfter gekauft habe.

Es hat wirklich ein Image Probleme.

Würde gerne mehr Ausgaben davon lesen, leider findet man online kaum etwas :(
Kommentar wurde am 21.07.2020, 16:24 von Revovler Ocelot editiert.
21.07.2020, 15:48 Aydon_ger (679 
Die Bravo Screenfun hatte ein Imageproblem: sie war halt ein Kind der Bravo. Das konnte "man" als cooler Gamer natürlich nicht ernst nehmen....

Was ein Fehler war. Denn Bravo Screenfun war unter der dicken Tünche aus fancy Bildern und angeschrägten Textzeilen sehr kompetent und gut gemacht. Ohne die Bravo Marke und mit weniger 90er Coolness wäre das eine sehr gute Sache geworden.

PS: "
Die Abneigung gegen die Person Jörg Langer finde ich kindisch - Martin Deppe äußerst sich bis heute nicht negativ über seine Gamestar Zeit - trotz der Auseinandersetzungen mit Jörg.
"

Auf ein Altbier, Folge 3. - Martin Deppe.
Diskussion dazu im Games Podcast Forum.


Erst aufgrund der Bemerkungen von Martin Deppe bzgl. Jörg Langer gab es die Podcastfolge 63 - mit der vielsagenden Überschrift "Ein Tyrann? Ein Visionär?"

Wie schrieb die Gamestar so schön? "Wir wollen keinen Hehl daraus machen, dass Jörg kein angenehmer Chef war, wie er auch selbstkritisch gesteht. Schließlich hat er das Chefredakteursamt schon mit zarten 24 Jahren übernommen - aus heutiger Sicht vielleicht zu jung und ungestüm."


Übrigens, das "C. Schmidt durch seine Beziehungen deutlich mehr in der Mainstream Presse rezipiert wird" als Heinrich Lehnhardt oder Jörg Langer - dann haben die beiden keine gute Arbeit gemacht. Sorry, aber einerseits hast Du selbst hier das Bonmont rausgehauen, dass ja nur wer dabei gewesen sei, ein "echter" Spieleveteran sei, was auf hl und jl zutreffe. Dann hätten sie ja wohl ein, zwei Jahrzehnte Zeit gehabt, mal "Beziehungen zur Mainstreampresse" aufzubauen. Es so hinstellen, als sei Christian Schmidt nur "durch seine Beziehungen" als Autor bekannt geworden, ist unfair. Er ist durch seine sehr guten Essays bekannt geworden. Durch seine umgängliche Art. Durch die sehr gute Recherche. Was SpOn bpsw. lieber annimmt, als ein "ja ja, ich war dabei gewesen, kann mich aber nicht erinnern".

Du magst die Spieleveteranen. Das ist cool. Aber akzeptiere mal bitte, dass es auch andere gute Leute / Produktionen gibt. Dieser Feldzug gegen Schmidt/Lott ist ja schon merkwürdig.
Kommentar wurde am 21.07.2020, 16:04 von Aydon_ger editiert.
21.07.2020, 13:23 bluntman3000 (163 
Jochen schrieb am 25.06.2020, 19:54:
Anatol Locker redet bei GAMES INSIDER mit Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens über seine Zeit beim Bauer Verlag, die Entstehung des Screenfun Magazins und dessen Niedergang.
Making Mags #1: Bravo Screenfun

Ich höre die Folge gerade. Ist bisher ziemlich interessant, zumal ich die Benedikts Ansicht, die Screenfun würde meist viel zu schlecht geredet werden, grundsätzlich teile.

Allerdings kommt sie mir dafür im Podcast ein klein wenig zu gut weg, naja, irgendwas ist immer
Seiten: «  1 [2] 3 4 5 6   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!