Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: geforth
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Video Games 2/97



Seiten: 1 2 3 4 [5] 


Scan von kultboy


Seiten: 1 2 3 4 [5] 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (205)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
26.08.2021, 21:26 Retro-Nerd (12365 
Fürstbischof von Gurk schrieb am 12.07.2021, 09:20:

Super-Mario-64«-Spiel für 1,56 Millionen US-Dollar versteigert
https://www.spiegel.de/netzwelt/games/super-mario-64-videospiel-fuer-1-56-millionen-us-dollar-versteigert-a-37b6c92a-7a7d-46ee-8f52-23a70abd1c60


Hier wird mal ein bißchen genauer erklärt (sollte man bis zum Ende anschauen), wie es zu solchen utopischen Preisen kommt. Dann wundert einem solch Gebaren auch nicht mehr sonderlich.

LINK

Schlauer wäre es natürlich gewesen ein Spiel zu nehmen, was tatsächlich selten ist und bei Sammlern heißbegehrt ist. Da ist es eigentlich klar, das es bei einem 10-20 Euro Titel wie Super Mario 64 bei so eine lächerlich hohen Summe nicht mit rechten Dingen zuging.

Ansonsten endet sowas dann (Ende des Videos) wie bei dem hoch gegradeten Spider-Man für das VCS. Wo sicher noch irgendwelche Kisten orginal verpackt rumstanden.
Kommentar wurde am 26.08.2021, 21:58 von Retro-Nerd editiert.
13.07.2021, 09:36 DaBBa (2323 
Ja, "Modul" war im Deutschen üblich, "Kassette" teilweise auch (z. B. auf der Gameboy-Packung).

"Kartusche" ist vom Wortsinne nicht falsch; der Fokus des Wortes liegt, wie bei der Kassette, auf dem Behälter. Tonerkartuschen oder Gaskartuschen sind letztlich auch nichts anderes als Behälter. Das hat sich halt damals einfach nicht durchgesetzt. "Kassette" ist vermutlich aus der Welt der Musik- und Videokassetten entlehnt und ebenfalls ein Wort für Behälter; auch im Englischen war der Begriff "tape" für Spiele-Cartridges zeitweise umgangssprachlich.
Beim Wort "Modul" liegt der Wortsinn darauf, dass man es (und damit das Spiel) einsetzen bzw. austauschen kann.
Kommentar wurde am 13.07.2021, 09:36 von DaBBa editiert.
13.07.2021, 09:23 Granzert (238 
DaBBa schrieb am 13.07.2021, 08:19:
/e:
Fürstbischof von Gurk schrieb am 12.07.2021, 09:20:
https://www.spiegel.de/netzwelt/games/super-mario-64-videospiel-fuer-1-56-millionen-us-dollar-versteigert-a-37b6c92a-7a7d-46ee-8f52-23a70abd1c60
Die Übersetzung "Cartridge" => "Kartusche" finde ich irgendwie putzig; sollte sich ernsthaft in der deutschen Retrogaming-Sprache durchsetzen. :>


Naja, die Franzosen nennen Cartridges "Cartouches" (Kartusch ausgesprochen).
Und war dafür früher das Wort auf deutsch nicht Modul?
13.07.2021, 08:19 DaBBa (2323 
Das Hobby Philatelie verebbte bereits in den 80ern. Da waren E-Mail, SMS und elektronische Briefmarken noch Zukunft, lediglich das Fax erledigte schon schriftliche Kommunikation ohne Briefmarken. Nur an der Technik kann es nicht liegen. Das Hobby ist irgendwann einfach aus der Mode gekommen. Einige Sammler waren eingestiegen, um auf Wertsteigerungen zu spekulieren; die meisten von ihnen hatten Pech. Andere, weils viele um sie herum gemacht haben, das fiel auch weg.

Ich wage mal zu vermuten, dass die VGA- und WATA-Marktwerte, wenn der Boom abebbt, automatisch wieder sinken.
Ich will das aber gar nicht schlecht reden; es ist nicht verkehrt, wenn ein wenig alte Computerspiel-Kultur inszeniert wird. (Hey, bei Autos gibt für den gleichen Zweck H-Kennzeichen und Steuerbegünstigung)

/e:
Fürstbischof von Gurk schrieb am 12.07.2021, 09:20:
https://www.spiegel.de/netzwelt/games/super-mario-64-videospiel-fuer-1-56-millionen-us-dollar-versteigert-a-37b6c92a-7a7d-46ee-8f52-23a70abd1c60
Die Übersetzung "Cartridge" => "Kartusche" finde ich irgendwie putzig; sollte sich ernsthaft in der deutschen Retrogaming-Sprache durchsetzen. :>
Kommentar wurde am 13.07.2021, 08:28 von DaBBa editiert.
13.07.2021, 08:02 invincible warrior (1140 
Granzert schrieb am 12.07.2021, 16:18:
Wahrscheinlich weil heutzutage die meisten Briefmarken selbstklebend sind und sich schwerer von den Umschlägen lösen lassen, außer man sammelt nur unbenutzte Marken.

Naja, normaler Postverkehr (Briefe, Postkarten) haben allgemein abgenommen dank des Internets. Dadurch gibt es viel weniger Nachwuchs, da oftmals Kinder gar nicht wissen, dass es sowas gibt (Rechnungen kommen inzwischen ja meist mit Porto bezahlt Sticker). Gleichzeitig haben die Postbehörden damit angefangen, gezielt Serien auf den Markt zu bringen und haben damit den Markt von neuen Briefmarken extrem verwässert. Daher ist es für Nachwuchs quasi unmöglich eine Sammlung aufzubauen, damit entsteht kein Interesse, während die alten Sammler langsam wegsterben.
Ähnlich ergeht es anderen Sammlern von Sachen, die aus der Mode geraten sind. Hatte zB von einem deutschen Sammler von Matchbox Autos gelesen, der hat theoretisch eine Sammlung im Wert von mehreren Zehntausend Euro, aber da es quasi keinen Nachwuchs mehr gibt, sinkt die Nachfrage und damit auch seine Sammlung.

Dagegen sind Videospiele jetzt eben im richtigen Alter. Kinder der 80er und 90er stehen jetzt voll im Leben, haben genug Geld und haben langsam auch wieder mehr Zeit für sich. Da wird dann eben gerne in alte Kindheitserinnerungen geschwelgt. Deswegen ist zB Lego aktuell so erfolgreich und bei Videospielen eben das Sammeln.
13.07.2021, 06:43 Twinworld (2434 
Fürstbischof von Gurk schrieb am 12.07.2021, 09:20:

Super-Mario-64«-Spiel für 1,56 Millionen US-Dollar versteigert
https://www.spiegel.de/netzwelt/games/super-mario-64-videospiel-fuer-1-56-millionen-us-dollar-versteigert-a-37b6c92a-7a7d-46ee-8f52-23a70abd1c60
Ich wäre froh wenn ich mein SM64 so Gewinnbringend verkauft hätte.
Aber noch besser ist es wohl wenn man sich solche Späße leisten kann.
12.07.2021, 17:25 Amiganer_Forever (6 
robotron schrieb am 12.07.2021, 14:01:
"VGA" & Co. ist so oder so überbewertet ... zumal das mit dem Plastik-Case eher billig aussieht. Aber wer das Geld hat.

Da stimme ich Dir 100%ig zu.
12.07.2021, 16:18 Granzert (238 
Wahrscheinlich weil heutzutage die meisten Briefmarken selbstklebend sind und sich schwerer von den Umschlägen lösen lassen, außer man sammelt nur unbenutzte Marken.
12.07.2021, 14:40 DaBBa (2323 
Das trendet halt gerade. Vor einigen Jahrzehnten war Briefmarken-Sammeln ein paar Jahre "in". Macht heute fast keiner mehr.
12.07.2021, 14:24 Groove Champion (116 
Das ist heute morgen schon beim BR im Radio gekommen und war das Erste, was ich heute gehört habe. Ist daran irgendwas besonderes, außer dem Zustand? Ist das eine "Erstpressung" oder sowas? Das Spiel dürfte ja eines der meistverkauften für das N64 sein.
12.07.2021, 14:18 Granzert (238 
Das ist wie Flaschen Wein die für enorme Summen verkauft werden und niemand trinken wird.
Was für eine Verschwendung!
12.07.2021, 14:01 robotron (2138 
"VGA" & Co. ist so oder so überbewertet ... zumal das mit dem Plastik-Case eher billig aussieht. Aber wer das Geld hat.
12.07.2021, 13:32 Aydon_ger (734 
Die WATA-Bewertung ist eine Sache. Ich finde aber, dass das langsam absurde Züge annimmt. So schön es auch sein mag, dass die Pappschachtel keine Knicke und Risse hat oder dass die Anleitung noch nie durchgeblättert wurde, so absurd ist es, bei einem Millionenseller wie Mario 64 derartig hohe Auktionssummen aufzurufen.

Schön für den, der sich das leisten kann. Nur fängt jetzt jeder Dulli an, Mario / Sonic/ Zelda Games in den Schrank zu legen und die über WATA oder VGA graden zu wollen, um dann das nächste große Ding damit zu landen. Irre .

Die "Jagd" nach echt seltenen Dingen wie der Nintendo PlayStation oder nach nie erschienen Games sowie Beta-Versionen finde ich erklärbar. Das Einpacken von erschienen Games, nur um die dann als möglichst unberührt zu verkloppen dagegen... nunja.
12.07.2021, 12:41 Oh Dae-su (724 
Ist ja auch ein extrem seltenes Spiel...
12.07.2021, 09:20 Fürstbischof von Gurk (1031 

Super-Mario-64«-Spiel für 1,56 Millionen US-Dollar versteigert
https://www.spiegel.de/netzwelt/games/super-mario-64-videospiel-fuer-1-56-millionen-us-dollar-versteigert-a-37b6c92a-7a7d-46ee-8f52-23a70abd1c60
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!