Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Voodoo
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Power Play 3/90



Seiten: 1 [2] 3 4 5 6 


Scan von Bren McGuire


Seiten: 1 [2] 3 4 5 6 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (172)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
04.09.2020, 14:58 Grumbler (814 
es ist schön, dass man älter wird und weiser und schlauer.

als jugendlicher bursche war ich zu ungeduldig, das durchzuspielen, und habe immer aufgegeben in den levels, wo der computergegner bessere anfangsbedingungen hatte und mir früh nen ritter schicken konnte, und mir deswegen so krass das mana abgezogen wurde, dass ich nix mehr machen konnte. da dachte ich immer, der level ist verloren, da kann man nicht mehr machen.

aber tatsächlich muss man da durch, gelegentlich erholt sich das mana wieder so weit, dass man wieder bauen kann, und das muss man dann sehr strategisch sehr gezielt machen. dann ist das mana zwar schnell gleich wieder quasi unter 0...

...aber irgendwann verliert der ritter nen kampf, und man hat wieder genug mana für 'ne zeit. generell so viel siedeln und ausbauen wie möglich, weil der computergegner irgendwann nicht mehr wirklich expandiert. ab da ist es dann einfach.

zwischen 100-200 gibt's einige welten, die echt kackschwer sind, aber komischerweise wird's dann bis 400 wieder ziemlich einfach.

damals hab ich die letzte welt mal ausprobiert per in heften abgedruckte level-codes, und nur gelacht, lol, das schafft doch niemand.

aber wenn man wirklich durchspielt, entwickelt man die benötigten strategien, und man schafft auch die letzten welten.

bei den promised lands schaff ich allerdings das letzte dutzend welten auch nicht mehr, der macht nen armaggeddon bevor ich papp sagen kann.

populous the final frontier mal ausprobiert, aber das ist "interessant", weil es unfair ist, gleich beim ersten level. er vermehrt sich viel schneller, man verliert kämpfe, obwohl das männlein mehr power hat, etc...

insgesamt aber ein voll verdienter klassiker. einige mögen das land einebnen nicht, aber das ist quasi ein brute-force ansatz, es kann sehr hektisch werden, und man muss entscheiden, ob man die zeit fürs einebnen nutzt oder für andere strategische dinge. in späteren echtzeit-strategiespielen muss man gebäude baun, die ressourcen produzieren, aber hier ist man selber der, der die ressource (flaches land) produzieren muss quasi.
Kommentar wurde am 04.09.2020, 15:00 von Grumbler editiert.
29.02.2020, 00:34 Grumbler (814 
beste version für populous (und ähnliche spiele) dürft die vom acorn archimedes sein oder?

sound vom amiga but without the slowdown.

müsst ma mal so leuten wie die von GOG verklickern
28.04.2019, 08:32 Oh Dae-su (527 
Hab's gerade angetestet am GameBoy. Hat mir damals 599 Schilling gekostet, obwohl ich das Spiel für lau (und optisch viel schöner) am Amiga hatte.
25.04.2019, 08:50 Berghutzen (3606 
SarahKreuz schrieb am 24.04.2019, 18:57:
Oder geht's hier darum, dass Populous auf dem STE überhaupt gar nicht erst läuft?


Exakt, der STE war nicht kompatibel mit der Software. Das Spiel stürzte mir regelmäßig ab, und das lag, wie ich erst später rausfand am "E" meines Ataris.
25.04.2019, 06:12 Twinworld (2195 
Aber laut der ASM muss die Gameboy Version Spitze sein
Schau dir mal die Bewertung an 11-9-10-11-10 aber keinen Hit Stern
24.04.2019, 18:57 SarahKreuz (9090 
Gruseliger als auf dem Game Boy kann die Atari ST-Version doch gar nicht sein, hömma.

Oder geht's hier darum, dass Populous auf dem STE überhaupt gar nicht erst läuft?
Kommentar wurde am 24.04.2019, 18:58 von SarahKreuz editiert.
24.04.2019, 14:39 Blaubär (824 
Das Spiel war ja damals in aller Munde. Und so hab ich es mir mal in der Videothek ausgeliehen, oder besser gesagt, eingetauscht. Es war ungefähr 3 Stunden mein Eigentum. Zuerst hat mich das dicke Handbuch schon mal abgeschreckt. Na gut, muss ohne gehen. Also hinein damit in den Modulschacht und....ach, ne. Und das Ganz mit dem MD Controller. Weg damit. Ich glaube mein nächstes Spiel war Shadow of the Beast. Da hab ich mich noch gefreut, weil wirklich gute Spiele gab´s ja kaum zum Eintauschen. War auch ein Reinfall auf dem MD, Mensch wie hab ich zu der Zeit meinen 500er wieder zurückgewünscht...
24.04.2019, 14:02 Berghutzen (3606 
Eines dieser Spiele, die ich nie lange gespielt habe, die wirklich spaßig waren, aber bei denen mir die Hardware regelmäßig einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Ich hatte einen Atari 1040 STE, und Populous war..., nein, lasst es mich anders formulieren, der STE war nicht Populous-kompatibel.
15.04.2019, 20:22 Twinworld (2195 
Populous auf einer Konsole zu spielen ohne Maus stelle ich mir ein wenig kompliziert vor.
Für mich ist die Amiga-Version die Spielbarste die ich kenne.
15.04.2019, 15:33 Aydon_ger (701 
Merkwürdig - ich hatte damals ein MD, aber Populous gefiel mir auf dem Master System besser. Habe sogar mit einem Klassenkameraden ne Zeitlang das System getauscht, um Populous 1 auf dem MS spielen zu können.

Manchmal ist Grafik nicht alles...
31.12.2018, 04:07 Gunnar (3745 
Oh Dae-su schrieb am 14.09.2018, 20:07:
Mario77 schrieb am 14.09.2018, 15:08:
Eins meiner ersten (gekauften) Spiele.

Ich hab's auch brandneu gekauft! Allerdings 1993 für den GameBoy - obwohl ich die "Gratisversion" für den Amiga schon längst hatte. Mit meinen 16 Jahren hatte ich anscheinend Geld im Überfluss...

Wo's hier gerade so steht: Komisch genug, das war bei mir zehn Jahre später im gleichen Alter sehr ähnlich. GameBoy- bzw. GBA-Spiele habe ich zu der Zeit reihenweise gekauft, und die 20€ für die Portierung von "Phalanx" waren da sogar noch das günstigste Angebot, aber in meiner Jugend erworbene Vollpreis-Titel für PC kann ich dann doch an einer Hand abzählen (der Vollständigkeit halber: "No One Lives Forever", "Serious Sam", "Strike Fighters: Project 1", "Devastation" und "Red Faction 2"). Der ganze Rest wurde entweder von Freunden, ääääh, ausgeliehen oder als Budget-Titel für 5-10€ gekauft. Ob's andersherum besser gewesen wäre?
15.09.2018, 00:37 Frank ciezki [Mod Videos] (3333 
Ich hatte es noch auf 3,5 Zoll Diskette, auf meinem ersten PC.
14.09.2018, 20:07 Oh Dae-su (527 
Mario77 schrieb am 14.09.2018, 15:08:
Eins meiner ersten (gekauften) Spiele.

Ich hab's auch brandneu gekauft! Allerdings 1993 für den GameBoy - obwohl ich die "Gratisversion" für den Amiga schon längst hatte. Mit meinen 16 Jahren hatte ich anscheinend Geld im Überfluss...
14.09.2018, 15:08 Mario77 (25 
Ich liebe das. Eins meiner ersten (gekauften) Spiele.
18.07.2018, 12:20 Hudshsoft (840 
"Populous" habe ich mir jetzt auch für's Mega Drive besorgt. Soweit ich das nach einem Spiel beurteilen kann, ist die SNES-Version aber besser.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!