Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: taschen244
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

PC Joker 5/92




Scan von kultmags


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (4)Seiten: [1] 
31.07.2019, 04:23 DasZwergmonster (3229 
Durch Zufall wieder auf die Testberichte zum zweiten "Dick Tracy" gestoßen...und da gesehen, das ich mich vor über fünf Jahren da schon mal drangesetzt hatte... blieb aber bei dem einen Mal.

Also jetzt, fünf Jahre später noch mal den Emulator gestartet, und ne Stunde gespielt.

Fazit: Ja, es ist besser als das Titus-Dick Tracy.

Und nein, es ist deshalb noch kein gutes Spiel.

Es bietet mehr Tiefgang, aber viele andere Macken machen das Spiel kaputt. Die Grafik ist, sag ich mal, durchwachsen. Die Zwischenbilder im Comicstil sind echt gut gemacht. Die Auto-Szenen und die Action-Szenen find ich eher übel... anscheinend wurde das 1:1 von der EGA-Version vom PC rüberkonvertiert, die Animationen sind hakelig, das Scrolling extrem ruckelig, auch von den Hintergründen und der Auflösung war der Amiga zu mehr fähig.

Wie gesagt, das Spiel hat um einiges mehr Tiefgang als das reine Baller-Dick Tracy von Titus. Der Hauptteil läuft auf den Straßen im Auto ab, irgendwann kommt ein Funkspruch, und man bekommt eine Adresse, wo gerade ein Verbrechen geschehen ist... also ab an die Adresse, so schnell wie möglich. Dort angekommen deutet ein Pfeil mit "Crime Scene" darauf hin, dass man richtig ist. Am Tatort muss man dann Indizien aufsammeln ("Clues"), und Zeugen befragen. Die Indizien bringt man ins Labor, die Zeugen-Aussagen sollte man sich notieren, das Spiel selbst macht da keine Aufzeichnungen. Man hat auch Zugriff auf eine Vebrecherkartei, wo etwa 10 verschiedene Verdächtige drin sind, wo man nun die Indizien vergleicht... hat man alle Hinweise gefunden, kann man auf einen der Verdächtigen schließen und kann ihn verhaften.

Und da fängt das nächste Problem an... den erst mal finden. In der Stadt fahren violette Fahrzeuge herum... und einer dieser violetten Autos gehört unserem Hauptverdächtigen. Und den richtigen da erst mal finden... und dann das Auto auch noch stoppen...

Mir haben zumindest neben der verkackten Steuerung und der in den Action-Szenen sehr unterdurchschnittlichen Grafik auch die ewigen Disk-Wechsel den Spaß verdorben. Das Spiel hat drei Disketten, und die Daten wurden anscheinend extrem willkürlich auf diesen verteilt. Erste Disk geladen, Intro angesehen... Spiel gestartet. "Bitte Disk 3 einlegen"... Auf der Straße im Auto, Funkspruch kommt rein... "Bitte Disk 1 einlegen"... Man bekommt den Hinweis zu welcher Adresse man fahren muss... "Bitte Disk 2 einlegen".... Autofahrt geht weiter, man kommt am Tatort an... "Bitte Disk 3 einlegen"... kurze 2D-Action-Sequenz, man steigt ins Auto wieder ein... "Bitte Disk 1 einlegen"... kurze Autofahrt, und schon wieder Disk-Wechsel. Das Spiel unterstützt zwar zwei Disketten-Laufwerke, aber bei drei Disks ist das eine zuviel.

Interessant auch, das die Tatorte anscheinend zufällig verteilt werden, ich hab kurz in ein "Let's Play" von der Amigaversion bei Youtube reingeguckt... da war der erste Tatort komplett anders (also Standort & Hintergrundgrafik) als bei meiner Version.
26.02.2014, 00:01 DasZwergmonster (3229 
Hab jetzt mal ein paar Minuten gespielt... natürlich auch nur per Emu, weil der Hund die Anleitung gefressen hat, und so muss man sich mit dem begnügen, was der Emu ausspuckt.

Im großen und ganzen scheint die Handlung grob der des Films zu folgen, so muss man anscheinend nicht immer allen Hinweisen auf den nächsten "Crime Scene" folgen... ein klein wenig kommt mir beim Spielen der Gedanke, einen rudimentären Vorläufer von "Grand Theft Auto" zu spielen, auch die Fahrt mit dem Auto mit der Stadt aus der Vogelperspektive erinnert daran. Die Orientierung fällt dabei nicht allzu schwer, da die Stadt "US-typisch" mit Straßen waagrecht und senkrecht angeordnet ist, und die "Nummern-Straßen" also zB 12th Avenue waagrecht verlaufen, und die "Buchstaben-Straßen" also etwa F-Avenue senkrecht. Auch die Hausnummern verlaufen brav der Straße entlang, links die niedrigen, nacht recht immer höher werdend.

Aber es bleibt natürlich nicht bei der Fahrerei, sondern man darf auch "Crime Scenes" betreten... und da fällt gleich mal auf, dass das Spiel auch auf Tastenbefehle zugreift... so hab ich zwar beim Banküberfall gleich mal Glück gehabt, und einen Augenzeugen per Druck auf den Feuerknopf befragt, dann aber gleich wieder Pech, weil ich zu weit weg stand und noch mal auf den Feuerknopf drückte... Peng, hab den Zeugen gleich mal erschossen, naja, aller Anfang ohne Anleitung ist schwer.

Folgende Tasten hab ich mal rausgefunden:

S - Save
L - Load
P - Pause (irgendeine andere Taste um weiterzumachen)
R - Verbrecherkartei
ESC - Abbruch, um aus der Verbrecherkartei oder Menüs wieder zurück
zu gelangen
Q - Spiel beenden
Leertaste/Feuerknopf - schiessen / Leute befragen (wenn man nah genug ransteht, ansonsten... jaja, der arme Zeuge)
Joystick nach links oder rechts unten unten bei "Clues" - diese einsammeln
Joystick nach links oder rechts unten, wenn kein "Clue" in der Nähe ist - ducken
Joystick nach oben und links oder rechts - springen in die jeweilige Richtung

Die eingesammelten "Clues" darf man dann später wahrscheinlich im Crime Lab untersuchen lassen.... aber soweit bin ich ja noch nicht... bin gerade noch bei der ersten Crime Scene (dem Banküberfall), und von dort aus in die Kanalisation, und das ist ein ziemlich nerviger Jump'n Run-Part mit Ratten... ich hasse Ratten. Für heute ist es genug... aber af jeden Fall um Klassen besser als der 1-Punkte-Bruder von Titus.
25.02.2014, 23:15 DasZwergmonster (3229 
Werde mal versuchen das anzuspielen, so schlimm wie das Titus-Dick Tracy wirds ja nicht sein, zudem sprechen die User-Wertungen von Lemon Amiga für das Spiel, Durchschnitt von 7,6 bei 4 Bewertungen mit 8 und einer mit 6 Punkten. Also muss doch was an dem Spiel dran sein....
28.08.2011, 18:44 SarahKreuz (8625 
Hmmm...so richtig habe ich noch nicht gepeilt, was ich da genau machen muss. Muss wohl doch mal nach der Anleitung suchen. Ansonsten scheint`s mir bisher ein ziemlich Blender zu sein. Optisch und akustisch allerdings absolut auf der Höhe der Zeit gewesen.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!