Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Voodoo
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Power Play 10/89




Scan von Bren McGuire


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (27)Seiten: [1] 2   »
23.11.2020, 11:35 mark208 (488 
Hab letztens mir mal wieder auf Amazon Haifischsee und den Sonnentempel angeschaut.

Tim und Struppi sind zumindest in den 70ern nicht so bekannt gewesen, was auch daran liegen könnte, dass viele andere Autoren von Kauka verlegt wurden und so auch populärer wurden. auch wenn auch hier oft schon die Namensgebung an die Figuren auf Kindergartenniveau war.
22.11.2020, 18:43 Frank ciezki [Mod Videos] (3333 
Im gegensatz zu seinen Büchern, fand ich seine Spätwerke in Sachen Comics aber eher Schwach im Vergleich mit den Klassikern. Adolf 1 war das letzte, über das ich mich amüsiert habe.
22.11.2020, 17:57 Sir_Brennus (529 
mive schrieb am 22.11.2020, 10:41:
Granzert schrieb am 22.11.2020, 00:09:
...
Ich war letztes Jahr im Hergé-Museum in Louvain-la-neuve/Belgien, so liebevoll geht man in deutschsprachigen Ländern nicht mit seinen Comichelden um.


Welchem deutschsprachigen Comichelden, welcher die selbe Klasse hat, würdest du denn ein vergleichbares Museum wünschen ?


Walter Moers natürlich! Der alte Sack ist großartig!
22.11.2020, 17:53 Frank ciezki [Mod Videos] (3333 
mive schrieb am 22.11.2020, 10:41:
Welchem deutschsprachigen Comichelden, welcher die selbe Klasse hat, würdest du denn ein vergleichbares Museum wünschen ?


Ralf König.Zutritt ab 18.

Swiffer25 schrieb am 22.11.2020, 11:31:
'Gute Jugendbücher',Du machst mir "Sorge" . Hast Du dazu Informationen?


Du musst nur "Comicverbrennungen" googlen.
22.11.2020, 13:58 Gunnar (3745 
mark208 schrieb am 22.11.2020, 12:36:
Hier werden Comics ja sogar heute noch als reiner Schund angesehen. So konnte sich hier nie eine Szene wie in Belgien oder Frankreich entwickeln.

Na, als "Schund" im engeren Sinne werden Comics hierzulande heute eigentlich nicht mehr rezipiert - dafür aber, je nach Ausrichtung und Herkunft, als reine Nischen- oder Szene-Medien. Die amerikanischen Sachen von DC und Marvel reklamieren elitäre Nerds gerne für sich alleine, das frankobelgische Zeug von "Asterix" bis "Michel Vaillant" gilt als bloßer Kinderkram und Manga wiederum scheint ausschließlich Möchtegern-Japanern vorbehalten zu sein. Tja, ist eigentlich auch nicht besser...
Kommentar wurde am 22.11.2020, 13:58 von Gunnar editiert.
22.11.2020, 13:28 drym (3750 
Dieses Spiel habe ich damals irgendwoher bekommen und auch ein paar mal gespielt (auch durch...geht ja schnell). Hatte es KOMPLETT vergessen, und ehrlich gesagt ist es ein ziemlich uninspiriertes, viel zu kurzes und allerhöchstens durchschnittliches Machwerk. Das Amiga-Longplay zeigt exakt und in voller Gänze, was es zu sehen gibt: nicht viel. 5 Punkte, muss man nicht (an-)gespielt haben.
22.11.2020, 12:36 mark208 (488 
Hier werden Comics ja sogar heute noch als reiner Schund angesehen. So konnte sich hier nie eine Szene wie in Belgien oder Frankreich entwickeln.

Die ersten Asterix Hefte erschienen bei Rolf Kauka mit einer desaströsen Übersetzung.
22.11.2020, 11:31 Swiffer25 (656 
'Gute Jugendbücher',Du machst mir "Sorge" . Hast Du dazu Informationen?
22.11.2020, 10:41 mive (234 
Granzert schrieb am 22.11.2020, 00:09:
...
Ich war letztes Jahr im Hergé-Museum in Louvain-la-neuve/Belgien, so liebevoll geht man in deutschsprachigen Ländern nicht mit seinen Comichelden um.


Welchem deutschsprachigen Comichelden, welcher die selbe Klasse hat, würdest du denn ein vergleichbares Museum wünschen ?
Kommentar wurde am 22.11.2020, 10:42 von mive editiert.
22.11.2020, 09:37 Frank ciezki [Mod Videos] (3333 
In Deutschland konnten Kinder in den 50ern ihre Comics auf Scheiterhaufen verbrennen und bekamen dafür "gute Jugendbücher" geschenkt. Und so was nur wenige Jahre nach den Bücherverbrennungen.
22.11.2020, 00:09 Granzert (126 
Tintin und Milou, wie sie im Original heißen, werden als Hochkultur der Comickunst in französischsprachigen Ländern angesehen, auch wenn Juden, Japaner und Schwarzafrikaner manchmal nicht glimpflich darin wegkommen.
Ich war letztes Jahr im Hergé-Museum in Louvain-la-neuve/Belgien, so liebevoll geht man in deutschsprachigen Ländern nicht mit seinen Comichelden um.
21.11.2020, 11:48 Pat (4776 
Ich stimme dir so halb zu. Die Mond-Comics sind mit die besten von Tim und Struppi.

Über das "zeitlos" könnte man streiten. Einiges geht heute echt nicht mehr. Aber da es auch eine Art Zeitgeschichte darstellt, macht mir das nichts aus.
21.11.2020, 10:17 Knispel (221 
Der Comic, zusammen mit „Reiseziel Mond“, gehört für mich zum besten überhaupt von Tim & Struppi. Schade, dass da aus den Spielen nicht mehr gemacht wurde.

Ein tolles Krimi-Adventure mit Tim & Struppi mit aktueller Grafik... das wäre echt zu schön Habe erst vor wenigen Wochen alle Comics mal wieder gelesen: zeitlos!
14.11.2020, 14:10 robotron (1943 
Auf dem Amstrad/Schneider tatsächlich gar nicht mal so übel, leider schlecht gealtert. Am besten sind ehh die Comics und Filme.
19.10.2017, 22:57 Herr MightandMatschig (510 
firebird007 schrieb am 08.11.2016, 13:01:
Das war eines meiner ersten Spiele auf dem Amiga 500.

Heute kein herausragendes Spiel der damaligen Zeit. Für mich aus Nostalgiegründen aber eine kleine Perle


Das kann ich so unterschreiben. Es war auch eines meiner ersten Spiele für meinen Amiga 500. Ich hab das Spiel geliebt. Ich weiß noch genau, ich bekam meinen Amiga an einem Freitag Abend. Gegen 18:30 war alles angeschlossen und ich hab bis Samstag Morgen 4 Uhr durchgezockt!
Kommentar wurde am 19.10.2017, 22:58 von Herr MightandMatschig editiert.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!