Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Pixelfetish
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

64er 6/92




Scan von alke01


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (30)Seiten: «  1 [2] 
25.05.2011, 14:38 Atari7800 (2394 
Ich mag das Spiel auf dem C-64, der Sound ist klasse, die Grafik wirklich gut und das Spiel echt okay! Wer auf das Genre steht sollte mal anspielen!
06.12.2009, 21:30 einoeL (765 
Wie gut war denn der Parser?
Zu meiner Schande muss ich gestehen, daß das einzige Text/Grafik-Adventure, welches ich leibhaftig kenne, "Gremlins - The Adventure" heißt. (Schneider CPC)
Dort war der Parser ein bisschen dumm im Kopf. (oder ich?)
Trotzdem war es spannend, den Weg in die Küche oder in´s Hallenbad zu finden.


EDIT: Lese im AJ gerade von wegen "Tipp-Enthusiasten" haben ausgedient...
Kommentar wurde am 06.12.2009, 21:32 von einoeL editiert.
06.12.2009, 15:38 Bren McGuire (4805 
einoeL schrieb am 06.12.2009, 13:34:
Wenn ich die Screenshots vergleiche, dann sieht die 64er-Fassung gar nicht mal unbedingt schlechter aus.
Einige Leute hier loben den Sound. Gilt das nur für den Amiga?

Na ja, der Sound der C64-Version klingt ganz gut, ist aber auch nichts Besonderes. Was die Bilder angeht: Gemessen an der systembedingten Leistung des 8-Bitters ist die Grafik mit der der Amiga-Fassung beinahe schon gleichzustellen. Im Übrigen finde ich die Grafikwertung des Amiga Jokers sowieso etwas niedrig angesetzt - eine Benotung im 60 Prozent-Bereich hätte es schon sein dürfen...

Das Beste an der C64-Version ist die Amiga 1000-mäßige Aufmachung: So erblickt man nach der Intro-Sequenz (inkl. HiRes-Bilder) einen gut designten Amiga 1000 mit Workbench 1.4(!)-Icons. Das Ganze erinnert ein wenig an 'Oil Imperium', nur besser! Startet man das Game, erscheint die berühmte weiße Hand mit der blauen Diskette, wobei diese allerdings mit dem 'Soul Crystal-Logo versehen wurde...

Eine wirklich sehr gute Starbyte-Konvertierung, die - meiner Meinung nach - sehr professionell und vor allem liebevoll ausgefallen ist. Anno 1992, wo insbesondere Adventures auf dem Brotkasten schon quasi ausgestorben waren (zumindest was den kommerziellen Bereich betraf) schon ein kleines Wunder! Die Ladezeiten sind allerdings nicht zu verachten...
Kommentar wurde am 06.12.2009, 15:39 von Bren McGuire editiert.
06.12.2009, 13:34 einoeL (765 
Wenn ich die Screenshots vergleiche, dann sieht die 64er-Fassung gar nicht mal unbedingt schlechter aus.
Einige Leute hier loben den Sound. Gilt das nur für den Amiga?
15.01.2008, 19:03 Gast
Super!
Hätte nicht gedacht, dass sich noch jemand an das Spiel erinnern kann. Gibt es hier jemanden, der das Spiel nich hat und mir die Musik, die kommt, wenn man zum See geht, aufnehmen könnte?
19.10.2007, 14:01 Zaquarta (141 
Was ich an dem Spiel vor allem beeindruckend fand, war der Sound - hat mal jemand was von Chris Link gehört ? Der hat echt was draufgehabt. Musik und postkartengroße Grafik abgezogen bleibt ein gutes Adventure, nicht zu schwierig, mit einer spannenden Story, die mitunter recht schwarzhumorig ist. Prima.
20.07.2007, 21:54 Petersilientroll (215 
@arctangent
Kleines Mißverständnis: Bei der Handbuchabfrage wurde schon darauf hingewiesen, daß man im Tagebuch des Turmwächters nachschlagen soll. Bloß hat jenes gerade mal vier (nicht durchnumerierte) beschriebene Seiten; und das Programm fragte ständig nach Seite 15, Seite 20 etc. Ich mußte ständig resetten und neuladen, bis z.B. nach einem Wort auf Seite 3 gefragt wurde. Und dann ging's. Abspann. Happy end.

Vielleicht lag's daran, daß ich die C64-Version hatte?
10.07.2007, 13:32 arctangent (328 
Ich hatte es auf dem C64 und fand's arschgeil!
Die Story, den Humor, die Atmosphäre: absolute Spitze, totaler Underdog das Teil.
Die Puzzles gingen soweit auch in Ordnung.

Aber ein "Rätsel" war sowas von , das ging auf keine Kuhhaut:
Man ist das ganze Spiel über wunderbar mit dem Befehl "Öffne Tür" ausgekommen, um eine Tür zu öffnen. Soweit okay. Dann kam kurz vor Ende eine geschlossene Tür. Aha, klar: "Öffne Tür". Antwort (sinngemäß): "Nein, aber drück doch einfach die Türklinke!" (?!!!) Na gut: "Drücke Türklinke". MUHAHAHA, unter dir öffnet sich eine Falltür mit Spitzen und du bist tot! Des Rätsels Lösung: "Ziehe Türklinke".
Boah, wie lame ist das denn bitte?!

@Petersilientroll:
Das liegt daran, dass die letzte Codeabfrage nicht aus dem Handbuch gefragt wird, sondern aus dem "Tagebuch des Turmwächters", so ne Art Kurzgeschichte, die dem Spiel beilag. Auch so ne bekloppte Gängelei, aber sollte wohl verhindern, dass ein Raubkopierer denkt "Aha, Handbuch kopieren reicht". Von daher sind 10% Trefferquote ja noch ziemlich gut!
Das Krasse: Ich hab das Spiel mir später noch mal für DOS gekauft, auf CD-ROM als Billig-Re-Relase, da war das Handbuch als .txt dabei, aber besagtes Tagebuch fehlte. Das Spiel war in der Version also quasi unlösbar.
09.07.2007, 02:13 DasZwergmonster (3220 
Daran kann ich mich auch noch erinnern. Allerdings entzieh ich mich einer Wertung, da ichs nur bis zum ersten Bildschirmtod (und das war glaub ich ziemlich am Anfang) gespielt hab.

Dann hab ichs nie wieder angerührt.

Ich hasse Adventures, wo man dauernd sterben kann.
08.07.2007, 23:03 Gast
Kann mich noch wunderbar an dieses Adventure auf dem C64 erinnern.
Ich habe es mit Begeisterung durchgespielt und fand die Atmosphäre für die damalige Zeit echt genial.

Ach ja , die gute alte Zeit
01.07.2007, 13:02 Petersilientroll (215 
Ich erinnere mich noch gut daran, daß die Handbuchabfrage vor Spielbeginn tadellos funktionierte; kurz vor dem Abspann erschien aber noch eine. Und die fragte zu 90 % nach Seiten, die gar nicht existierten! War ein Riesenspaß, ständig neu zu laden und zu raten ... Na ja, selber schuld - statt es zu kaufen, hätte ich mir eine gecrackte Version besorgen sollen.
25.05.2007, 21:00 Playfellow64 (6 
Ich kann mich erinnern, dass das Spiel in der Power Play eine Wertung im 45% Bereich bekommen hat, was ich damals echt ein bisschen hart fand. Auf dem Amiga und der DOSe gab es sicherlich bessere Adventures. Die C64 Fassung hat mich damals aber ziemlich begeistert. Grafik, Musik, ein schönes Intro mit HiRes Bildern im interlaced mode und eine praktische (wenn auch nicht perfekte) Bedienung komplett über Maus (Joystick) war eigentlich alles ganz gut gelungen. Selbst das ständige flotte Nachladen von drei (?) Disketten war glaub ich ganz gut gelöst. Die etwas naive Fantasystory im eher locker humorigen Stil mag nicht jedem zusagen... mir hat's gefallen.
25.05.2007, 17:22 Lari-Fari (1847 
Hui, was die ASM da schreibt, scheint, ansgesichts des Screenshots, auch zu stimmen: Die Grafik ist zwar klein, sieht aber ziemlich ordentlich aus, die Menüführung ist offensichtlich schön übersichtlich und der Schriftsatz gut lesbar. Ist nicht selbstverständlich auf der kleinen Kiste.
(Hey Starbyte, "Na ja" schreibt man nicht zusammen. )
Kommentar wurde am 25.05.2007, 17:22 von Lari-Fari editiert.
25.05.2007, 16:24 Herr Planetfall [Mod] (3926 
Nie gehört, nie gesehen.
25.05.2007, 13:42 cassidy [Mod] (3496 
Oh, das hört sich nett an! @planetfall, kennste es? Oder sonst Wer?
Seiten: «  1 [2] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!