Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: koilee
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Happy Computer SH 11




Scan von kultboy


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (10)Seiten: [1] 
30.07.2015, 10:47 drym (3791 
spatenpauli schrieb am 30.07.2015, 10:16:
beschissener deutscher Titel: "Herr der Augenringe"

Das hab ich gelesen. Den Titel fand ich auch immer etwas blöd, den Originaltitel kannte ich aber bis eben nicht und der ist sehr gelungen.

Das Büchlein war eher albern als gut, eins kann ich aber nicht vergessen (frei zitiert): "Sie machten eine Rast für ihr siebtes Frühstück. Es gab ihr Lieblingsessen: Kuchen und Bier."
30.07.2015, 10:16 spatenpauli (842 
Um noch weitere Details loszuwerden: Das im Artikel erwähnte "Bored of the Rings" war primär eine 1969 in den USA erschienene Parodie in Erzählform (beschissener deutscher Titel: "Herr der Augenringe") und mitnichten zuerst als Abenteuerspiel oder was weiß ich erschienen.
30.07.2015, 09:18 Berghutzen (3608 
Allein das Wort "Triologie"
08.09.2011, 17:05 Nr.1 (3558 
Also ich muss leider mal ein ernstes Wort zum Schreiberling dieses Artikes sagen. Ich finde es immer und immer wieder schade, wenn jemand, der eigentlich keine Ahnung hat, irgendwas behauptet und dies auch niederschreibt. Sicherlich gab es damals noch kein Internet, aber ein mehrbändiges Lexikon wird es hoffentlich in der Redaktion gegeben haben.

"Hier wird nämlich gezielt das Abenteuerspiel The Hobbit persifliert, das ja ebenfalls auf Tolkiens Romantriologie basiert."

Nein, basiert es nicht. Wie der Name "The Hobbit" auch eindrucksvoll erkennen lässt, basiert weder das ursprüngliche Spiel noch die Parodie auf dem Buch "Der Herr der Ringe", sondern auf "Der Hobbit", das die Vorgeschichte von Bilbo Beutlin erzählt.

Auch ist "Der Herr der Ringe" keine Triologie, sondern ein direkt zusammenhängender Roman.

Jaja...ich weiß, ich weiß. Ich bin schlimm.
Kommentar wurde am 08.09.2011, 18:07 von Nr.1 editiert.
13.08.2011, 21:47 Spitfire (266 
Witzig war es zweifelsohne. Ein nettes Adventure das nicht aus der Masse heraussticht aber auch nicht darin untergeht.
02.03.2011, 23:53 docster (3313 
Ein unterhaltsames Adventure, wenn auch kein Spitzentitel.

Plot und Humor glichen den bereits erwähnten verbesserungswürdigen Parser in recht annehmbarer Weise aus.

Fazit: runde meine Wertung zur 7 auf.
Kommentar wurde am 03.03.2011, 06:59 von docster editiert.
13.09.2010, 21:28 bronstein (1654 
Ich habe Heini damals gedanklich umarmt für seinen Kommentar "um sein Späßchen zu haben muss man Adventure-Fan sein". Hier hat er uns endlich einmal - wenn auch indirekt - zugestanden, dass nicht jeder Adventures mögen muss! Oft genug hatte man ja den Eindruck, dass jeder, der "The Guild of Thieves" nicht eindgeil findet, für minderbemittelt gehalten wird.

Dieser Eindruck hat sich ab Herbst 1990, als sich die PowerPlay zunehmend weigerte, "simplen" (= unkomplizierten) Spielen auf dem Amiga mehr als 80% zu geben, noch verstärkt.
22.05.2006, 08:13 tschabi (2616 
crl und parser....wie infocom und grafik
20.05.2006, 17:13 DasZwergmonster (3237 
Ein nettes, spassiges Spielchen. Leider war der Parser bei allen CRL-Adventures nicht unbedingt das Gelbe vom Ei.

Wenn man sich daran aber gewöhnt hat, bleibt eine witzige Parodie auf den Hobbit.
20.05.2006, 02:09 dn4ever (554 
Det kenn ´ick! Kann mich aber an nix mehr erinnern.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!