Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: warti85
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Power Play 3/91




Scan von kultboy


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (17)Seiten: [1] 2   »
19.12.2018, 16:19 SID-Syndrom (24 
Hab mir das Spiel jetzt mal im Original für den Amiga zugelegt, da auch ich von Lynx-Fassung recht beeindruckt war.

Allerdings: Die Amiga-Version war für einen Standard-A500 gedacht und konzipiert. In der Praxis läuft auf einem solchen das Spiel in Diashow-Geschwindigkeit. Selbst auf einem A500+ mit 2MB ChipMEM und 8MB FastRAM passiert nichts anderes. Das Teil missachtet jegliche Form von Speichererweiterungen.
Man bekommt S.T.U.N.Runner sogar mit einer auf 42 Mhz übertakteten ACA500+ und 8MB FastRAM zum Starten - zum flüssigen Spielablauf jedoch absolut nicht.

Erst wenn man den Runner mit´ner 68030 oder 68040 CPU eines A1200 bzw. A4000 befeuert, kann man von flüssigem und spaßigem Gameplay sprechen.
05.07.2017, 11:18 v3to (1198 
Auf dem Lynx gefällt es mir gut. Technisch ist es ohnehin eine Schau, allerdings fand ich die Mechanik, bei dem Tempo mit genügend Schwung Gegnern auszuweichen richtig motivierend.
25.01.2017, 11:24 robotron (1706 
Auf dem Lynx mal günstig als Neuware erworben ... Technik top, Gameplay flop. Ich habe nie so richtig kapiert was da abläuft und bin nie weit gekommen. Ganz eigenartiges Spielgefühl.
Kommentar wurde am 25.01.2017, 11:25 von robotron editiert.
01.03.2016, 10:55 Anna L. (1849 
Ich hatte die Lynx-Fassung! Super Soundeffekte, gute Grafik. Aber kaum Spielspaß. Lieber ne Runde Achterbahn im Europa Park.
01.03.2016, 08:59 docster (3306 
Ein Preview machte damals richtig Lust auf das Game, was die Enttäuschung dann nur umso größer ausfallen ließ.

Unglaublich schwach, mehr als eine 3er Wertung ist da nicht drin.
17.08.2014, 16:24 bronstein (1654 
Die Arcade-Version ist eine Art inoffizieller Nachfolger zu Road Blasters: Ein sich über eine Unzahl an kurzen Levels ziehendes futuristisches Rennspiel mit Schießeinlagen, bei dem man ständig auf der Strecke liegende Sachen einsammeln muss. Durch die wahnwitzige Geschwindigkeit und die futuristische Atomsphäre macht auch dieses Spiel Spaß, wenn auch nicht so viel wie der Vorgänger: Es ist zwar insgesamt wesentlich leichter, aber es kommt einem auch so vor, als hätte man weniger Einfluss auf den Verlauf --> 7 /10.

PS: Ein Spiel wie dieses kann nur mit wirklich schneller Grafik und guter, analoger Steuerung funktionieren. Insofern konnten die Computer-Versionen nur danaben gehen. Obwohl ich mich auch hier frage, warum man nie daran gedacht hat, bei Heimcomputer-Rennspielen Paddle-Steuerungen zu ermöglichen.
15.10.2013, 06:18 Twinworld (2190 
ebbo schrieb am 14.10.2013, 08:54:
Konnte mich auf dem Lynx nur kurzzeitig unterhalten, da man immer nur gegen die Uhr gefahren ist. Keine Gegner = keine Motivation.
Ruckzuck war´s dann so wie Twinworld schrieb.


Die Lynx umsetzung ist sogar noch die beste Heimversion,Traurig aber wahr.
14.10.2013, 08:54 ebbo (612 
Konnte mich auf dem Lynx nur kurzzeitig unterhalten, da man immer nur gegen die Uhr gefahren ist. Keine Gegner = keine Motivation.
Ruckzuck war´s dann so wie Twinworld schrieb.
14.10.2013, 06:09 Twinworld (2190 
Laaannnggggwwweeiiilligggg(Schnarch)
13.10.2013, 19:53 Bren McGuire (4805 
Die Musik des Automaten klingt verdächtig nach Sega Mega Drive...

Zum Amiga-Video: So schlimm finde ich es jetzt auch nicht. Viel besser war z.B. "Hard Drivin'" damals auch nicht - vor allem nicht viel schneller...
Kommentar wurde am 13.10.2013, 19:57 von Bren McGuire editiert.
13.10.2013, 19:50 Frank ciezki [Mod Videos] (3103 
Habe mal ein Video der Amiga-Version rein gestellt.
Da es wohl einige Menschen hier nachhaltig traumatisiert hat, ist es denke ich auch sinnvoll, daß man sich von dem Elend mal ein Bild machen kann.

Schade, daß es zur C64-Version nur ein verquasseltes Video gibt.
16.01.2010, 00:44 einoeL (765 
Stimmt, der Titeltrack war auch auf dem Schneider CPC beeindruckend.
Richtig fetzig, gut gemacht.
16.01.2010, 00:25 SarahKreuz (8625 
Hat einen richtig guten Titeltrack. Aber diese 3 Minuten retten das Spiel auch nicht wirklich.

Gehörte zusammen mit dem SAGENHAFTEN "Running Man" eine ganze weile lang zu meinen ersten Original-Titeln für die Amiga. Jaja, aller Anfang ist schwer...
Kommentar wurde am 16.01.2010, 00:29 von SarahKreuz editiert.
18.10.2007, 00:27 Frank ciezki [Mod Videos] (3103 
Vieleicht sollte man das heute mal aufem Emulator,mir aktiviertem Overdrive testen.
17.10.2007, 23:25 DasZwergmonster (3222 
Hab das hin und wieder mal gespielt... nix besonderes, aber auch kein Totalausfall, zumindest am Amiga, am C64 sah's da anders aus, da war's ein Totalausfall....

Am Amiga war wenigstens die Grafik noch halbwegs schnell und HALBWEGS detailliert (also relativ nah am Automaten...der war grafisch ja auch net sooo besonders), aber am C64, bedingt durch die niedrige Auflösung ging auch die Framerate mächtig in die Knie...
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!