Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: hej_sven
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

PC Player 1/95



Seiten: [1] 2 


Scan von kultmags


Seiten: [1] 2 

Copyright bei IDG Entertainment Media GmbH - GameStar.de gab mir am 11.09.2007 die offizielle Erlaubnis Inhalte aus der PC Player zu veröffentlichen.
User-Kommentare: (76)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
10.09.2021, 23:59 Samus Aran (4 
Ich habe diese PC Version irgendwo mal für 1,99€ auf CD gekauft - das Spiel kam schon mit einem Dosbox preset und läuft ohne Mühe auf Win 7. Auch diese Version ist ab 1918 fast unspielbar. Genau wie die „alten“ PC und AGA Versionen. Eigentlich ging ich davon aus, damit die aktuellste Version zu besitzen. Ich kann es evtl trotzdem patchen,Danke für den Link!

Gear City ist ein aktuelles Spiel mit dieser Thematik, das sehr viel richtig macht. Auch da hat meine Firma die Weltkriege nur knapp überlebt, und auch nur weil ich (wenn auch widerwillig) Geländewagen für die Army produziert habe.

Zeppelin habe ich auch vor ein paar Tagen mal angespielt, aber ich war nicht sehr erfolgreich.
Kommentar wurde am 11.09.2021, 17:40 von Samus Aran editiert.
08.09.2021, 10:20 Bearcat (2178 
Hat mich eigentlich der Thematik wegen auch immer gereizt, obwohl ich eigentlich ein gestörtes Verhältnis zu WiSims habe... Tja, jetzt müsste ich es mir nur noch irgendwo besorgen, vielleicht zeigt GOG irgendwann mal Gnade. Auch Zeppelin hat mich mal ein paar Tage gekriegt, weil es mal ein "anderes" Thema behandelt. Was diesen Bug angeht, scheinen sich die Experten uneinig zu sein. Die einen sagen "doofer Programmfehler", die anderen sagen "Erster Weltkrieg!" Nachdem sich Europa untereinander weitgehend spinnefeind geworden war, waren Verkäufe ins Ausland nicht mehr ohne weiteres möglich und Max Design nahm darauf historisch korrekt Rücksicht. Eben "It´s not a bug, it´s a feature". Kann dann aber genauso sein, das Max Design dieses "Feature" rausgepatcht hat, nachdem die meisten Spieler gemeckert hatten.
Kommentar wurde am 08.09.2021, 10:20 von Bearcat editiert.
08.09.2021, 09:00 Termie (501 
hast du das Spiel schon mal gepatcht? Komplett bugfrei wird 'Oldtimer' damit auch nicht (weder die Amiga-, noch die PC-Version), aber zumindest dieses immer wieder mal erwähnte "1918/1922"-Problem hatte ich damit noch nie.
08.09.2021, 06:53 Samus Aran (4 
Obwohl ich das Spiel mag- es ist ist einzigartig in Thematik und Umsetzung. Viel Mikromanagement. Eine gute Bewertung kann es jedoch nicht geben: nach dem Krieg (Ende 1918 ) kann ich keine Autos mehr verkaufen oder neues entwickeln - das Spiel ist entweder buggy oder einfach unfertig.
Die Forschung ist auch nervig, man kann nicht einfach irgendeinen neuen Motor entwickeln, sondern nur vorgegebene Motoren. Welche das sind bekommt man nur durch ausprobieren mit - sehr umständlich. Ein richtiges Feedback oder eine Bewertung des eigenen Auto gibts auch eher nicht, man kann nichts richtig machen, weil man nicht erfährt was man falsch macht.
Trotzdem ist das Spiel zusammen mit Detroit ein Pionier in der recht überschaubaren Ecke der Auto-WiSims. (getestet PC und Amiga AGA Version)
Kommentar wurde am 08.09.2021, 06:54 von Samus Aran editiert.
19.08.2020, 05:33 invincible warrior (1145 
Man kann also davon ausgehen, dass Anno 1602 als 1869 Nachfolger gepitcht wurde. Aber irgendwann in der Entwicklung haben sie auch gemerkt, dass ihr Gameplay wohl echt gut funktioniert, aber es einfach langweilig ist nur eine Karte zu haben. Deswegen wurde das mit der autogenerierten Karte gemacht. Und damit haben die sich immer etwas weiter vom Ursprung gelöst. Passiert ja nicht selten in einer Entwicklung. Assassins Creed begann seine Entwicklung zB als Prince of Persia Free-Roam.
18.08.2020, 23:18 DaBBa (2333 
Bearcat schrieb am 18.08.2020, 23:02:
Sooo abwägig wäre Anno 1602 als Teil 3 der erlebten Geschichte aber doch gar nicht gewesen, schließlich hat sich Max Design das ganze Szenario ja nicht wirklich aus den Fingern gesogen.
An sich schon. Wie geschrieben: Das Spiel spielt zwar in einem Setting, welches sich von der Technologie an der frühen Neuzeit und an der Frühzeit des Kolonialismus orientiert. Die Inseln sind aber frei erfunden und die eigenen Siedler, die Piraten, die Ureinwohner und die Feinde sind allesamt generische Wesen, ohne eine bestimmte Nationalität oder Ethnie.

Um Erlebte Geschichte zu werden, hätte man da etwas mehr historisches Fleisch dran geben müssen, wie bspw. bei Colonization oder Pirates. Das hätte dann aber wieder das Game-Design eingeengt, denn dann hätte man vermutlich den Aufbau-Part realistischer und weniger spieltechnisch realisieren müssen.
18.08.2020, 23:02 Bearcat (2178 
Mhm, hat mir doch die Erinnerung einen Streich gespielt? Ich meine, dass mal in einer Vorschau zu Anno 1602 gelesen zu haben. Jetzt habe ich noch mal nachgeschaut und in der PC Games 10/97 schreibt die Maueröder Petra, "Anno 1602 ist die inoffizielle Fortsetzung zu "1869 - Hart am Wind", während ein Mensch vom Publisher Sunflowers in einem Interview mit der PC Action (ausgerechnet das Heft hatte ein zweiteiliges "Entwicklungstagebuch" zu Anno 1602 im Heft!) äußert, "Wir arbeiten ja hier mit Max Design aus Österreich zusammen, die gern eine moderne Fortsetzung des Spiels 1869 in Angriff nehmen wollten." Aber von "Erlebte Geschichte 3" habe ich tatsächlich nichts gefunden. Anno 1602 ist also die inoffizielle Fortsetzung zu 1869: Erlebte Geschichte Teil 1 (Ja, auch als 1869: Hart am Wind bekannt), ohne Teil der Serie zu sein? Verwirrend!
Sooo abwegig wäre Anno 1602 als Teil 3 der erlebten Geschichte aber doch gar nicht gewesen, schließlich hat sich Max Design das ganze Szenario ja nicht wirklich aus den Fingern gesogen.
Kommentar wurde am 18.08.2020, 23:22 von Bearcat editiert.
18.08.2020, 22:01 DaBBa (2333 
Lief Anno 1602 wirklich irgendwann unter dem "Erlebte Geschichte"-Label?

Das wäre mir a) neu und b) seltsam, denn anders als 1869 und Oldtimer hat Anno 1602 nun praktisch gar keinen Bezug zu realer Geschichte, sondern nutzt nur ein generisches Frühneuzeit-Setting.
18.08.2020, 19:30 Bearcat (2178 
Die "Erlebte Geschichte" hat sich wohl nie so richtig durchgesetzt, die Allgemeinheit kennt die Teile der von einem Genre losgelösten Reihe von Spielen mit historischem Hintergrund nur mit ihrem Eigennamen. 1869: Hart am Wind, Oldtimer... und der dritte Teil entwickelte ein derart vitales Eigenleben, das sich die Serie sozusagen selbst zu Grabe trug.
10.07.2020, 13:29 bomfirit (558 
DaveTaylor schrieb am 09.07.2020, 17:00:
Es ist wirklich Voxelgrafik, steht auch im Jokertest.
Aber schon recht grobe.

Hier zu sehen.


Tatsächlich. Hätte ich nicht gedacht Hätte ich jetzt nicht eingebaut, weil Voxels ja eher aus der Ferne einigermaßen Gut aussehen. Wäre interessant zu wissen wie die auf die Idee kamen.
09.07.2020, 18:03 DaBBa (2333 
Ja, das hat was. Man muss auf jeden Fall den Eifer loben, so etwas in eine Wirtschaftssimulation einzubauen.

Das ist etwas anderes als dieses Pseudo-3D, was man von Lotus & Konsorten auf dem Amiga kannte. Auch wenn dies vielleicht in der Praxis "angenehmer" aussieht.
09.07.2020, 17:00 DaveTaylor (2013 
Es ist wirklich Voxelgrafik, steht auch im Jokertest.
Aber schon recht grobe.

Hier zu sehen.


Die Voxelengine aus deinem Link sieht fantastisch aus.
Sowas war ja auch in unzähligen AGA Demos zu sehen.


1997 gabs ja dann auch ein Voxel Spiel für Amiga.

The Shadow Of The Third Moon
09.07.2020, 12:31 bomfirit (558 
Atari7800 schrieb am 17.01.2011, 19:15:
Voxel Grafik am Amiga! Der Hammer!


Ich glaube nicht daß das Voxel Grafik im Spiel ist, obwohl ich Voxelgrafik wie in dieser Demo schon an meinem A1200 mit Turbokarte bestaunen durfte.
Kommentar wurde am 09.07.2020, 12:31 von bomfirit editiert.
08.07.2020, 23:44 DaveTaylor (2013 
Atari7800 schrieb am 17.01.2011, 19:15:
Voxel Grafik am Amiga! Der Hammer!


Ich kanns bis heute kaum glauben!
Schade, dass die Engine für ein Wirtschaftsspiel "verschwendet" wurde.
10.04.2017, 23:18 Bren McGuire (4805 
Also, zumindest auf dem A1200 war eine HD-Installation sogar Pflicht. Auf dem A500 wohl nicht, dafür fielen bei dieser Version aber auch die 3D-Rennen unter den Tisch...
Kommentar wurde am 10.04.2017, 23:19 von Bren McGuire editiert.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!