Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: cpc 464
 Sonstiges




.::.
Warning: Undefined array key 1 in /home/.sites/116/site1628/web/inc/t.inc.php on line 22

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

PC Games 12/95




Scan von kultmags


Copyright bei COMPUTEC MEDIA AG - PCGames.de (Rainer Rosshirt) gab mir am 12.06.2009 die offizielle Erlaubnis Inhalte aus der PC Games zu veröffentlichen.
User-Kommentare: (8)Seiten: [1] 
08.06.2011, 17:19 Boromir (615 
Mal schauen - vielleicht gibts ja das teil irgendwo im netz - und wenn ich mal ne ruhige Stunde finde könnt ich es mal testen.
08.06.2011, 12:58 drym (4075 
Also mich interessierts auch null. Kannte es nicht und dabei bleibts auch.
08.06.2011, 12:36 PaulBearer (909 
Puh, ein noch langweiligeres Spielprinzip kann ich mir gar nicht vorstellen. Dabei gibt es tolle Wirtschafts- und Aufbausimulationan, aber nur die Brokerei, da schläft man doch nach einer halben Stunde ein...
08.06.2011, 10:31 Commodus (5605 
Wenn man mal die langweilige Thematik aussen vor lässt und animmt, das es wirklich Leute gibt die Börsenspiele gern zocken, dann muss man mal beleuchten, wie in einem Spiel ein Terminhandelsgeschäft eingebunden ist!

Man braucht ja irgendwie, irgendwoher Informationen, welche Waren im Wert sinken oder fallen könnten! Und soweit ich es aus den Tests herauslesen konnte, muss man diese Informationen von Insidern abkaufen!

Die Frage ist nur, sind es bei jedem Spiel die gleichen Insider, denen man trauen kann, oder gibt es da eine Art Script? Wenn es nach dem Zufallsprinzip funktioniert, ist das Spiel ein reines Glücksspiel! Ist es zwar im richtigen Leben auch, aber man kann zumindest teilweise an einigen Faktoren ablesen, ob eine Ware demnächst sinkt oder steigt, wenn nicht unvorhergesehene Dinge passieren!

Und das ist aus den Tests nicht klar herauszulesen!

Deshalb wäre es vielleicht mal interessant hier einen Beitrag von einem Kenner des Spiels zu lesen, ob man das Spiel immer mit denselben Klicks gewinnen kann, oder ob es eine reine Glücksklickerei ist, oder ob man wirklich sein Köpfchen anstrengen muss!
08.06.2011, 10:03 Boromir (615 
Was ich auch als kurios empfinde ist die doch relativ unterschiedliche Bewertung vom Joker (66 %) und der PC Player (35%). Da sieht man wieder wie unterschiedlich die damalige Zeitschriftenlandschaft doch war.
08.06.2011, 09:56 Commodus (5605 
Kurios! Mit Max Design verbinde ich hauptsächlich die "Erlebte Geschichte"-Teile! 1869 & Oldtimer waren nicht nur gut durchdachte Wirtschaftssimulationen, sondern auch von der Präsentation äusserst gelungen, so das sie auch bei Nicht-Genre-Begeisterten ankam!

Nun dachte ich das A.L. Clearing House die logische Fortsetzung des Erfolgsprinzips ist, wenn auch nicht unter dem Seriennamen "Erlebte Geschichte". Leider blieb nur die gute Präsentation (mMn) übrig. Die trockene Thematik des Terminhandels in einem Computerspiel einzubinden war wohl ein Fehlversuch!

Ich finde zum Beispiel auch, das Börsensimulations-Games völlig unsinnig sind. Wer hat den zum Beispiel gerne Wall Street Wizard u.ä. gespielt? Es gibt halt Thematiken, die in der digitalen Unterhaltung nur als Einschlafhilfe dienen.

Aber lustig ist die PC Joker Bildunterschrift unter dem weisshaarigen Banker: "Ein Weisskopf-Bankgeier!"
08.06.2011, 09:52 Boromir (615 
Ist mir auch irgendwie durch die Lappen gegangen. Obwohl ich auch so ziemlich alles von Max Design gespielt hab.

Hat wer Erfahrungen mit dem game?
07.06.2011, 20:03 kultboy [Admin] (11268 
Das einzige Spiel von Max Design was ich damals nicht gespielt habe. Warum auch immer.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!