Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: BarbaCade
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Power Play 12/97



Seiten: [1] 2 


Scan von kultmags


Seiten: [1] 2 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (8)Seiten: [1] 
16.08.2019, 15:40 Gunnar (3898 
So unterscheidet sich die Wahrnehmung: Mein Freundeskreis hat damals zwar auch das Original-"Worms" vor dem zweiten Teil zu Gesicht bekommen, als jener dann draußen war, hat den ersten Teil aber niemand mehr angerührt. Das war wohl einfach mal wieder der berühmte Sprung von VGA- auf SVGA-Auflösung bzw. von DOS auf Windows, der hier alles Alte schlagartig auch so hat aussehen lassen.
16.08.2019, 12:40 Ede444 (1145 
Bearcat schrieb am 16.08.2019, 12:35:
Ede444 schrieb am 16.08.2019, 12:20:
Bearcat schrieb am 16.08.2019, 12:10:
Ede444 schrieb am 16.08.2019, 11:53:
Die Nachfolger konnten alle dem Original, das durch seine Simplizität bestach, nicht mehr das Wasser reichen.
Ein ähnlicher Fall war Artillery Duel - die immer größer werdende Auswahl an Optionen war am Ende nur noch nervig und dem schnellen VS-Spiel zwischendurch sehr abträglich.

Bei der neuesten Inkarnation Worms W.M.D. von 2016 ging Team 17 wieder zurück zu den Wurzeln, genauer gesagt zu Worms Armageddon. Gepaart mit bildhübscher 2D-Grafik macht das alte Gameplay wieder so viel Spaß wie früher (der hüpfende Panzer, ich hab´ mich weggeschmissen)!


Die einzige wahre Wurzel ist das Ur-Worms, also Teil 1. Allein die übertriebene Optik nervt schon wieder, die Worms sind überproportional groß im Vergleich zur Landschaft, was bei Teil eins wunderbar ausgewogen war. Und die paar Waffen aus dem ersten Teil reichten auch völlig aus, die große Auswahl killte die Improvisation (ich sage nur "Tischtennis-Effekt" mithilfe der Leitern ... )

Naja gut, hier spricht der Experte. Ich habe das erste Worms damals sozusagen nicht persönlich erlebt, sondern erst ein paar Jahre später als Teil irgendeiner Spielesammlung, nachdem Worms 2 schon draußen war. Insofern habe ich da andere Erinnerungen an die Serie. Von allen Würmern habe ich den ersten Teil mit Abstand am wenigsten gespielt; am häufigsten, ähem, Worms 4. Ja, das Ding in 3D!


War kein Vorwurf - und auch ich habe die Allwissenheit dahinbezüglich natürlich nicht gepachtet Ist natürlich immer nur meine Meinung, die ich hier zum Besten gebe und da sehe ich nunmal den ersten Teil ganz vorne. Die nächsten Teile waren sicherlich auch gut spielbar im Multiplayer, aber für mich kommt halt nun mal keiner an das Original ran...
16.08.2019, 12:35 Bearcat (1875 
Ede444 schrieb am 16.08.2019, 12:20:
Bearcat schrieb am 16.08.2019, 12:10:
Ede444 schrieb am 16.08.2019, 11:53:
Die Nachfolger konnten alle dem Original, das durch seine Simplizität bestach, nicht mehr das Wasser reichen.
Ein ähnlicher Fall war Artillery Duel - die immer größer werdende Auswahl an Optionen war am Ende nur noch nervig und dem schnellen VS-Spiel zwischendurch sehr abträglich.

Bei der neuesten Inkarnation Worms W.M.D. von 2016 ging Team 17 wieder zurück zu den Wurzeln, genauer gesagt zu Worms Armageddon. Gepaart mit bildhübscher 2D-Grafik macht das alte Gameplay wieder so viel Spaß wie früher (der hüpfende Panzer, ich hab´ mich weggeschmissen)!


Die einzige wahre Wurzel ist das Ur-Worms, also Teil 1. Allein die übertriebene Optik nervt schon wieder, die Worms sind überproportional groß im Vergleich zur Landschaft, was bei Teil eins wunderbar ausgewogen war. Und die paar Waffen aus dem ersten Teil reichten auch völlig aus, die große Auswahl killte die Improvisation (ich sage nur "Tischtennis-Effekt" mithilfe der Leitern ... )

Naja gut, hier spricht der Experte. Ich habe das erste Worms damals sozusagen nicht persönlich erlebt, sondern erst ein paar Jahre später als Teil irgendeiner Spielesammlung, nachdem Worms 2 schon draußen war. Insofern habe ich da andere Erinnerungen an die Serie. Von allen Würmern habe ich den ersten Teil mit Abstand am wenigsten gespielt; am häufigsten, ähem, Worms 4. Ja, das Ding in 3D!
16.08.2019, 12:20 Ede444 (1145 
Bearcat schrieb am 16.08.2019, 12:10:
Ede444 schrieb am 16.08.2019, 11:53:
Die Nachfolger konnten alle dem Original, das durch seine Simplizität bestach, nicht mehr das Wasser reichen.
Ein ähnlicher Fall war Artillery Duel - die immer größer werdende Auswahl an Optionen war am Ende nur noch nervig und dem schnellen VS-Spiel zwischendurch sehr abträglich.

Bei der neuesten Inkarnation Worms W.M.D. von 2016 ging Team 17 wieder zurück zu den Wurzeln, genauer gesagt zu Worms Armageddon. Gepaart mit bildhübscher 2D-Grafik macht das alte Gameplay wieder so viel Spaß wie früher (der hüpfende Panzer, ich hab´ mich weggeschmissen)!


Die einzige wahre Wurzel ist das Ur-Worms, also Teil 1. Allein die übertriebene Optik nervt schon wieder, die Worms sind überproportional groß im Vergleich zur Landschaft, was bei Teil eins wunderbar ausgewogen war. Und die paar Waffen aus dem ersten Teil reichten auch völlig aus, die große Auswahl killte die Improvisation (ich sage nur "Tischtennis-Effekt" mithilfe der Leitern ... )
Kommentar wurde am 16.08.2019, 12:20 von Ede444 editiert.
16.08.2019, 12:10 Bearcat (1875 
Ede444 schrieb am 16.08.2019, 11:53:
Die Nachfolger konnten alle dem Original, das durch seine Simplizität bestach, nicht mehr das Wasser reichen.
Ein ähnlicher Fall war Artillery Duel - die immer größer werdende Auswahl an Optionen war am Ende nur noch nervig und dem schnellen VS-Spiel zwischendurch sehr abträglich.

Bei der neuesten Inkarnation Worms W.M.D. von 2016 ging Team 17 wieder zurück zu den Wurzeln, genauer gesagt zu Worms Armageddon. Gepaart mit bildhübscher 2D-Grafik macht das alte Gameplay wieder so viel Spaß wie früher (der hüpfende Panzer, ich hab´ mich weggeschmissen)!
16.08.2019, 11:53 Ede444 (1145 
Die Nachfolger konnten alle dem Original, das durch seine Simplizität bestach, nicht mehr das Wasser reichen.
Ein ähnlicher Fall war Artillery Duel - die immer größer werdende Auswahl an Optionen war am Ende nur noch nervig und dem schnellen VS-Spiel zwischendurch sehr abträglich.
Kommentar wurde am 16.08.2019, 11:54 von Ede444 editiert.
14.11.2017, 15:54 scotch84 (146 
Das hole ich heute Abend mal vor und dann gönn ich mir mal wieder ne zünftige Runde!
11.08.2016, 17:46 Gunnar (3898 
Huch - hier fällt mir auf einmal auf, dass es beim Joker offenbar keine Multiplayer-Wertung gab... Ansonsten kann ich die Kritik zum "Optionswahn" und "Waffen-Overkill" hier nicht nachvollziehen - jede der neuen Waffen funktionierte auf eine ganz eigene Art und hat für einen erfolgversprechenden Einsatz ein bestimmtes Vorgehen erforderlich gemacht. Und in den meisten Einzelspieler-Szenarien war das Arsenla ja sowieso höchst beschränkt.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!