Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: roalpe
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

PC Games 1/97



Seiten: [1] 2 3 4 5 6 


Scan von kultmags


Seiten: [1] 2 3 4 5 6 

Copyright bei COMPUTEC MEDIA AG - PCGames.de (Rainer Rosshirt) gab mir am 12.06.2009 die offizielle Erlaubnis Inhalte aus der PC Games zu veröffentlichen.
User-Kommentare: (243)Seiten: «  7 8 9 10 [11] 12 13 14 15   »
15.11.2010, 20:24 Rockford (1961 
Ich kann verstehen, dass jemand nix damit anfangen kann. Aber eins ist wohl objektiv zu sagen: Tomb Raider war ein Meilenstein!
Werd nie vergessen, als zum ersten Mal der T-Rex auf mich zukam, Gänsehaut pur!

So alle zwei, drei Teile hab ich mir mal wieder eins angetan, zuletzt Underworld auf dem Wii. Die Steuerung ist ne einzige Frechheit, da hol ich mir lieber die PS vom Dachboden und spiele nochmal die ersten beiden Teile.
15.11.2010, 14:44 Gerry (516 
Konnte mit Tomb Raider (egal ob Spiel oder Film) leider gar nichts anfangen.
15.11.2010, 14:34 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (3565 
Stimmungsvolles Action-Adventure das mir auf der Playstation / Saturn viele abenteuerliche Stunden bescherte!
10.04.2010, 10:45 Commodus (5421 
Hat mir immer Spaß gemacht, von den höchsten Stellen ein Kopfsprung zu Machen Am besten ins Wasser! In Ägypten ging es am besten, in dem einen riesige Säule war!Wie sie geschrien hat, herrlich
08.01.2010, 23:50 einoeL (765 
Angelina Jolie erinnert mich optisch manchmal an die echsenartigen Dracs aus Wolfgang Petersens "Enemy Mine - Geliebter Feind".
08.01.2010, 23:30 Bren McGuire (4805 
Oh Dae-su schrieb am 07.01.2010, 20:42:
Wer z.B. sagt: "Teil 2 ist der beste!" hat eben mit Teil 2 begonnen, bevor er sich das Original zu Gemüte führte.
Der Einstieg zählt. Man sieht also sofort, wer mit welchem Teil seine erste Erfahrung mit "Tomb Raider" machte.

Also ich finde Teil 2 wirklich am besten und habe trotzdem zuerst Teil 1 gespielt! Allerdings muss ich eingestehen, dass ich die ersten drei Teile quasi unmittelbar nacheinander gespielt habe, da ich mir erst Ende 1998 eine PS1 zulegte. Das erste (Original)-Spiel war die Platinum-Version von 'Tomb Raider', einen bzw. zwei Monate später gesellten sich die zweite und dritte Episode dazu...

Warum fand ich - den von offensichtlich vielen verschmähten - Teil 2 am besten? Gute Frage?! Vielleicht, weil ich es von den Szenarien her abwechslungsreicher fand, vielleicht weil man diesmal überall und jederzeit abspeichern konnte, vielleicht aber auch weil es diesmal (zum ersten Mal) die Möglichkeit gab, sich verschiedener Transportmittel (okay, im zweiten Teil gab es gerade mal das Boot in Venedig und der Schnee-Buggy im Himalaja, aber immerhin) zu bedienen. Laras weit größeres Anwesen sowie das Heckenlabyrinth haben mir ebenfalls gut gefallen...

Aber am meisten beeindruckte mich wohl das (zumindest von mir so empfundene) geniale Leveldesign, welches den Vorgänger um Längen übertraf! Besonders die drei Venedig-Settings (allen voran natürlich das düstere Opernhaus) sowie 'Das Wrack der Maria Doria' hatten es mir seinerzeit angetan (und tun es auch heute noch)! Die vielkritisierten Shoot Outs haben mich eigentlich kaum gestört...

Der dritte Teil hat mich dann allerdings auch enttäuscht - zwar wurde die Grafik etwas verbessert und die Möglichkeit, sich den Einsatzort nach dem Indien-Levels selber auswählen zu dürfen, war sicherlich nett gemeint - sehr lobenswert auch die Möglichkeit, einige Abschnitte auf zwei verschiedene Wege zu lösen! Aber letztlich war das Spiel viel zu schwer und besonders die Wiedereinführung des eingeschränkten Sichern des Spielstandes war ein klarer Rückschritt gegenüber Teil 2 - zumindest auf der PlayStation...

Über Teil 4, welcher den großspurigen Titel 'Die Letzte Offenbarung' trug, konnte ich mich nur aufregen! Dagegen empfand ich 'Die Chronik' mit ihren unabhängig voneinander spielbaren Abenteuern als echte Wohltat - in gewisser Maßen ein erster Schritt in Richtung 'Back to the Roots', so wie er in 'Anniversary' sieben Jahre später ja geradezu perfektioniert wurde...
08.01.2010, 12:38 Teddy9569 (1548 
@ Oh Dae-su

Es bereitet mir keine Qual, das zuzugeben!

Aber zu Deiner Bemerkung über die ersten fünf TR-Episoden. Ich glaube, Du hast Recht. Das erklärt nämlich die geringe Zahl der TR5-Fans! Vielleicht ist auch die Story von einer gewissen Bedeutung (Ägypten (TR4) ist spannender als Südsee (TR3))!
Kommentar wurde am 08.01.2010, 12:41 von Teddy9569 editiert.
07.01.2010, 20:42 Oh Dae-su (730 
Hoppla, ich hab was Wichtiges vergessen: Über Wertungen a la
T.R. = 6
T.R.2 = 9
T.R.3 = 4
usw. kann ich nur lachen.
Im Grunde sind die ersten vier (oder wieviele auch immer) Teile doch alle gleich.
Aber sie basieren eben alle auf den ersten Teil, und sie wurden damals spielerisch und grafisch kaum verändert!
Wer z.B. sagt: "Teil 2 ist der beste!" hat eben mit Teil 2 begonnen, bevor er sich das Original zu Gemüte führte.
Der Einstieg zählt. Man sieht also sofort, wer mit welchem Teil seine erste Erfahrung mit "Tomb Raider" machte.

@Teddy9569: Wenn du dir bis heute gemerkt hast, dass der Film "Die Wiege des Lebens" hieß, dann musst du wohl ein sehr großer Fan gewesen sein.
Kommentar wurde am 07.01.2010, 20:43 von Oh Dae-su editiert.
07.01.2010, 20:15 Teddy9569 (1548 
Also ich finde, dass Frau Jolie die Sache gut macht. Und die Wiege des Lebens ist m.E. sogar ein guter Film, der erste eher ein Fall für Fans. Obwohl, das Bungie-Ballett war eine sehr gute Idee.
07.01.2010, 20:12 Oh Dae-su (730 
Angelina Jolie war eh die Idealbesetzung!
Das ist es ja, was mich damals so aufregte: Sie hätte schauspielerisch das Zeug gehabt, etwas mehr Subtilität in die Rolle einzubringen.
Wahrscheinlich durfte sie es nicht...

Als ich das erste "Tomb Raider" zockte, fand ich es interessant, einen weiblichen Helden zu steuern.
War eine neuartige Erfahrung für mich, und ich fand es cool.
Als Spielecharakter mag ich Lara Croft noch immer.
Aber den Film fand ich kacke.
Darin meisterte Angelina jede Hürde souverän mit dem überlegensten Grinsen, das ihre künstlichen Lippen gerade noch so erlaubten.

Das ist auch der große Unterschied zu wirklich guten Abenteuerfilmen: Einen "Indy-Film" finde ich selbst beim zwanzigsten Mal spannend.
"Tomb Raider - den Film" hingegen nicht einmal beim ersten Mal.

Aber zumindest das erste "Tomb Raider" bleibt bei mir ein Klassiker.
07.01.2010, 14:02 Teddy9569 (1548 
Dann die Frage: Wer wäre denn eine Idealbesetzung?
06.01.2010, 20:23 Oh Dae-su (730 
Bren McGuire schrieb am 06.01.2010, 01:34:
Jolies Aussehen hin oder her: Rein von ihrer Erscheinung mag sie eine gewisse Ähnlichkeit mit Miss Croft aufweisen, nichtsdestotrotz war sie für die Realverfilmung der Reihe aber eine totale Fehlbesetzung!

Sehe ich auch so. Selbst wenn sie im Film in Gefahr schwebte zog sie ein überlegenes Grinsen auf. Ging mir total auf den Sack. Soll so etwa Spannung erzeugt werden?
Aber mit der Actrice kann man mich sowieso jagen.
Majordomus schrieb am 06.01.2010, 09:24:
Wer kann einem solchen Blick schon wiederstehen? Lara in Bestform

Ich. Mir ist ein freundlicher Blick lieber. Wenn mich real eine Frau so ansehen würde die hier auf diesem Cover, würde ich denken, die ist nicht ganz dicht.
06.01.2010, 09:24 Majordomus (2178 
Auch wenn ich diese Diskussion teilweise als unpassend und peinlich empfinde, möchte ich meine Meinung mal loswerden:

Ich finde Angelina Jolie ist die Top-Besetzung. Lara hätte in real nicht heißer aussehen können!
Wer kann einem solchen Blick schon wiederstehen? Lara in Bestform

Also wie wir sehen sind die Geschmäcker verschieden, das ist auch gut so und dabei sollten wir es belassen.
06.01.2010, 02:31 Oh Dae-su (730 

Kommentar wurde am 06.01.2010, 20:19 von Oh Dae-su editiert.
06.01.2010, 01:34 Bren McGuire (4805 
SarahKreuz schrieb am 05.01.2010, 17:09:
lol. naja, gut. Bin mal gespannt, wann die ersten Gegenargumente hier auftauchen, die für Angelina das Zepter ergreifen.

Ich ganz bestimmt nicht! Jolies Aussehen hin oder her: Rein von ihrer Erscheinung mag sie eine gewisse Ähnlichkeit mit Miss Croft aufweisen, nichtsdestotrotz war sie für die Realverfilmung der Reihe aber eine totale Fehlbesetzung! Andererseits ist dies wohl auch auf ein schlechtes Drehbuch und absolut übertriebene Actionszenen zurückzuführen (plus dem im zweiten Fall mitwirkenden Til Schweiger! ). Dass ausgerechnet ein solch erfahrener Hollywood-Mastermind wie Lawrence Gordon, auf dessen Konto solche Meisterwerke wie 'Stirb Langsam', 'Predator' und die beiden '48 Hours'-Filme gehen, ein dermaßen mieses Machwerk produzieren kann, ist mir bis heute unbegreiflich! Bzgl. der Thematik sowie deren Umsetzung war ihm und seinem Team kein allzu glückliches Händchen beschieden. Film und Vorlage könnten unterschiedlicher nicht sein: Auf einmal pflegte Lara ein äußerst harmonisches Verhältnis zu ihrem (im Film) verstorbenen Vater, dabei haben ihre Eltern sie aufgrund ihres verschwenderischen Lebensstils aus dem Haus geworfen (zumindest in der Version des Videospiels)! Plötzlich hat sie irgendwelche Computerfreaks als Partner (ja, ja, der Nerd-Faktor wurde mal wieder extrem hoch angesetzt) und ihr Butler schien einem Jungbrunnen entstiegen zu sein. Meiner Meinung nach steht diese Verfilmung einem 'Street Fighter' in nichts nach...

Zur (virtuellen) Figur der Lara Croft selbst:

Ist sie sexy?
Ja!
Zählt sie zu den erfolgreichsten und für diverse Spiele-Magazine meist abgelichteten Videospiel-Charakteren überhaupt?
Ja!
Hat sie die gesamte Szene im Nachhinein beeinflusst?
Ja!

Doch bei aller Liebe: Letztendlich ist sie nichts anderes als das (ziemlich) dreiste, weibliche Plagiat eines Indiana Jones. Hätte man sich für eine männliche Spielfigur entschieden, wäre ein ähnlich großer Erfolg wohl nicht zustande gekommen. Und so sehr ich die beiden ersten 'Tomb Raider'-Teile (und das Remake 'Anniversary') auch schätze und liebe: Müsste ich mich zwischen diesen drei Titeln oder 'Fate of Atlantis' entscheiden, so würde meine Wahl wohl auf letztgenanntes Produkt fallen! Auch wenn der Vergleich zugegebenermaßen ein wenig hinkt (schließlich könnte das Spielprinzip nicht unterschiedlicher sein), so ist das Indy-Epos trotz der fantastischen Hintergrundgeschichte weitaus realistischer und tiefgründiger. Besonders in Bezug auf Teil Eins der 'Tomb Raider'-Reihe, in der sich ja auch letztlich alles um die verlorene und sagenumwobene Stadt Atlantis dreht, zwängt sich ein Vergleich geradezu auf: Dass beim dem im Jahre 1992 veröffentlichten Adventure ein ehemaliger Hollywood-Drehbuchautor - nämlich Hal Barwood ('Sugarland Express', 'Unheimliche Begegnung der Dritten Art') - für den gesamten Plot verantwortlich zeichnete, merkte man dem Spiel zu (fast) jedem Zeitpunkt an! Die gesamte Story wirkte auf mich weitaus ausgereifter und logischer als jene von Laras erstem Abenteuer! Insbesondere die Stadt Atlantis selbst gefiel mir vom Aufbau und vom kulturellen Standpunkt um vieles besser als jene (offensichtlich von H.R. Giger inspirierte) Metropole in 'Tomb Raider'! Die zum Ende von 'Fate of Atlantis' gewonnene Erkenntnis, dass auch diese einstmals so fortschrittliche Kultur durch Größenwahnsinn - nämlich der angestrebten Erschaffung von Göttern - ihren Untergang erfuhr, hat mich seinerzeit ziemlich fasziniert...

In 'Tomb Raider' wiederum wird die Story um das versunkene Königreich allerdings noch etwas weiter gesponnen und so erfährt der Spieler, was aus dessen Herrschern nach ihrer Zerstörung geworden ist, die später andere Kulturen, wie bspw. die Inka, gründeten - quasi neu aufgebaute Außenposten von Atlantis, so wie sie auch in 'Fate of Atlantis' (bspw. die Pyramide in Tikal) von Professor Jones und seinem weiblichen und widerspenstigen Sidekick Sophia Hapgood ausfindig gemacht werden. Und was in 'Tomb Raider' das Scion und die anderen Teile darstellen, sind die drei Weltensteine bei 'Fate of Atlantis' - die Schlüssel zur Stadt...

Aber zurück zu 'Tomb Raider': Teil Eins und Zwei (sowie Anniversary) fand ich genial - über die restlichen Teile (vielleicht noch abgesehen von 'Legend') hülle ich aber respektvoll den Mantel des Schweigens...
Kommentar wurde am 06.01.2010, 01:39 von Bren McGuire editiert.
Seiten: «  7 8 9 10 [11] 12 13 14 15   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!