Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: RuhrPott Nerdcast
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

ASM 9/86




Scan von kultmags


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (2)Seiten: [1] 
13.10.2019, 12:12 Doc Sockenschuss (1289 
Das Spiel hier habe ich nie gespielt, aber danke für den Link zu "Everyone´s a Wally" auf WOS, denn das habe ich damals recht ausgiebig gespielt und als ich gerade den Ladebildschirm auf WOS sah, kam eine längst vergessene Erinnerung wieder zum Vorschein.

Beim Laden saß man ja auch gerne mal vor dem Rechner und betrachtete den Ladebildschirm, vor allem wenn er gut gezeichnet war. In den Jahren zuvor hatten wir nur ein Atari 2600 mit seiner grobpixeligen Grafik, doch zu der Zeit (1986) hatte mir ein netter Mensch gleich 2 Kassettenkoffer mit ca. 40 Kassetten voller Sicherheitskopien geliehen, die ich sichtete und bei Gefallen das Spiel in meine Sammlung überführte. Als ich dann "Everyone´s a Wally" lud, zog mich der zwar monochrome, aber im Vergleich zur 2600-Grafik doch recht detailverliebte Ladebildschirm in seinen Bann ...

Um den Bogen zum Titel wieder zu kriegen - das waren schon recht happy days of my life damals
Kommentar wurde am 13.10.2019, 12:14 von Doc Sockenschuss editiert.
13.10.2019, 09:49 Lisa Duck (1313 
Im Großen und Ganzen kann ich mich der Meinung von Bernd Zimmermann aus der ASM anschließen. Seine acht Punkte für die Spielmotivation (und damit die Gesamtwertung) halte ich aber für etwas verschwenderisch hoch.

Ich fand das Spiel grafisch gar nicht mal schlecht - mit einer relativ groß gezeichneten spielbaren Hauptfigur. Dadurch entsteht aber leider auch ein deutlicher Schwachpunkt des Werks: unser Protagonist ist ganz in grün gehalten und wenn er durch die Szenerie läuft, verfärbt er stets auffällig die Dinge in seinem direkten Hintergrund in seinem dekorativen Farbton. Ist ein typisches Spectrum-Problem, aber hier leider sehr deutlich ausgeprägt. Ansonsten ist alles Weitere in diesem Spiel nur so "na ja". Wenn ich mich richtig erinnere lief man durch diverse Räume um Dinge zu finden und irgendwo anders einzusetzen - mit einem relativ kleinen Inventar. Die Spielgeschwindigkeit war langsam und das Gesamtwerk damit relativ langweilig. Wurde aus diesem Grunde nicht zu oft in das Bandlaufwerk meines Vertrauens eingelegt ;-) Würde mich aber aus retrologischen Gründe zu einer Bewertung von noch fünf Punkten hinreißen lassen.

Volle Zustimmung in einem Punkt des Tests aus der ASM: eine mehr als gewisse Ähnlichkeit der Grafik mit "Everyone´s a Wally" lässt sich nicht leugnen. Vergleichen wir doch das große Bild aus dem Test mit diesem hier von der Webseite worldofspectrum.org.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!