Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: AlucardX
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

PC Games 7/2003



Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 


Scan von kultmags


Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 

Copyright bei COMPUTEC MEDIA AG - PCGames.de (Rainer Rosshirt) gab mir am 12.06.2009 die offizielle Erlaubnis Inhalte aus der PC Games zu veröffentlichen.
User-Kommentare: (41)Seiten: [1] 2 3   »
08.04.2021, 11:10 Knispel (256 
Toller GTA-Titel, atmosphärisch für mich der beste. Die 80er kommen perfekt rüber, überall Anspielungen auf Filme/Serien und der bereits ausgiebig gelobte Soundtrack.

Spielerisch gibts für mich eine paar ähnliche Haken und Ösen wie auch bei GTA3 und San Andreas: Das etwas nervige Wiederholen nach dem Scheitern einer Mission (zum Auftraggeber, dann weiter zum Auftragsort). Und ebenfalls wie beim Vorgänger/Nachfolger sind auch hier ein paar wenige sehr nervig-frustige Missionen enthalten (der Mini-Heli - was für eine sch... Steuerung). Auch ist mir eine Mission im Gedächtnis geblieben, bei der man Candy Suxx mit einem Politiker im Whirlpool fotografieren musste. Man musste ziemlich nah ran, damit die Fotos was wurden, aber ein Schritt zu viel ZACK entdeckt und Mission gescheitert... und die „Anfahrt“ war so elend weit

Trotzdem: Kleinigkeiten! Der Teil hat mir irre gut gefallen, auch wenn ich die letzte, an Scarface angelehnte, Mission nicht geschafft habe.

Ein neues 80er-Jahre-Vice-City mit der Grafik von RDR 2... das wär ein Traum! Oder ein GTA in den 60ern oder 70ern, da liegt auch noch viel Potenzial.
Kommentar wurde am 08.04.2021, 11:11 von Knispel editiert.
08.04.2021, 05:56 TrickMcKracken (361 
Groove Champion schrieb am 07.04.2021, 08:48:
Es verlagert sich einfach immer mehr ins Internet, wodurch es nicht mehr direkt sichtbar ist. Man wird zumindest m.M. länger warten müssen, bis man einen Unterschied merkt.


"Fluch und Segen, zugleich?" - Ich weiß es nicht.... - Will ich was über den "Zeitgeist" von heute erfahren, lese ich soziologische Studien, die mir erzählen, z.B., dass sich "unser" sexuelles Verhalten wegen solchen Apps wie, bspw., Tinder komplett verändert hat... - aber was jetzt "popkulturell" DER Sommerhit 2012 war... keine Ahnung.

So ungreifbar vieles, in seiner Blase... andererseits will ich die Zeit nicht zurückdrehen... - Gute Spiele kommen ja immer noch raus. Nur sind die entweder zeitlos, oder sehr, sehr "retro"... - Ich meine, die besten neuen Spiele, die ich spiele, spielen in einer "Parallelwelt", in der es weder Smartphones gibt, noch Internet....
08.04.2021, 05:47 TrickMcKracken (361 
Trondyard schrieb am 06.04.2021, 23:41:
Was heißt denn hier sogar??? Gerade "Renewal" ist genial!


- Ich glaube, das ist das erste Mal, dass da mal jemand mit mir einer Meinung ist...

Von Vinyl klingt die noch besser! - Wenn Du sie selbst nicht hast, auf yt gibt's einen, der alle Tracks von Platte hochgeladen hat... - Schnell runterladen, bevor weg.
Kommentar wurde am 08.04.2021, 05:57 von TrickMcKracken editiert.
07.04.2021, 19:03 Petersilientroll (511 
Groove Champion schrieb am 07.04.2021, 08:48:
Die Sprachausgabe ist schon sehr lange ein strittiges Thema. Mir geht es da genau so, ich möchte die Originalsprecher hören, wie auch bei den meisten anderen Spielen, die ich ebenfalls auf Englisch spiele. Deutsche Synchros interessieren mich in der Regel nicht. Aber eben auch nur, wenn Englisch die Originalsprache ist. Ich kann daher die Kritik, die speziell immer bei GTA angeführt wird, durchaus verstehen. Denn, man stelle sich mal vor, ein Titel wie Assassin's Creed wäre ausschließlich französisch. Ich glaube kaum, dass das dann ein großer Erfolg wäre, Englisch verstehen halt noch recht viele Leute.

Ist bei mir genau umgekehrt: Ich spiele (und gucke) immer alles möglichst auf deutsch. Tatsächlich habe ich aber A Plague Tale auf französisch durchgespielt - allerdings erst beim zweiten Durchgang.
07.04.2021, 15:10 Darkpunk (2637 
Der Soundtrack von Vice City ist natürlich großartig. San Andreas hat auch viel gute Musik zu bieten.

TrickMcKracken schrieb: Pantera war übrigens auch gut. Und "Arise" und "Chaos A.D."

Und "Beneath the Remains" von '89. "Chaos A.D." und allgemein Sepultura höre ich immer noch gerne. "Roots" hat mir dann aber nicht mehr so gefallen.
Kommentar wurde am 08.04.2021, 09:18 von Darkpunk editiert.
07.04.2021, 08:48 Groove Champion (85 
Petersilientroll schrieb am 06.04.2021, 18:53:
TrickMcKracken schrieb am 06.04.2021, 18:37:
Nach Groove Champion's Post, frage ich mich, die ganze Zeit, wie z.B. ein "typisch 90'er Jahre"-GTA aussehen würde... und kann es mir nicht vorstellen

Dann solltest Du mal San Andreas spielen; das ist nämlich ein typisch 90er-Jahre-GTA.


Und Liberty City Stories, welches im Jahr 1998 angesiedelt ist. San Andreas war mit 1992 aber noch recht frühe 90er, da kam eben noch einiges, deswegen finde ich die 90er Atmosphäre in LCS besser, auch wenn das kein richtig eigenständiges GTA ist, da es die Map von III nutzt.

TrickMcKracken schrieb am 06.04.2021, 21:33:
Worauf ich hinauswill, is: Würde wer zu mir sagen, "Gestalte mal was Klischee-typisches, was dem Jahrzehnt entspricht, wüßte ich, bis einschließlich, den 80er, wie's wohl gemeint sein soll... (weil ich da selbst für alles noch zu klein war?). Ab den 90er würde ich dann wohl fragen: "Äh, in welche Richtung soll das denn jetzt gehen...?"

Und ab den 00'ern.... - Schwamm drüber. ^^


Ja, ich sehe das aber ähnlich. Man muss sich nur mal vorstellen, als GTA VC erschien waren die 80er 13 Jahre vorbei. Mal angenommen, es würde dieses Jahre ein "Retro-GTA" erscheinen, dass 13 Jahre in der Vergangenheit handeln würde, also 2008. Das wäre dann wie GTA IV, welches 2008 erschien. Wenn man sich das nun ansieht, was wäre da groß speziell, im Vergleich zur Gegenwart? Nicht viel. Klar haben sich mittlerweile Smartphones und soziale Medien durchgesetzt, diese Themen werden auch in V behandelt, spielerisch hat das aber kaum Bedeutung.

Die 90er bieten, finde ich, viel Angriffsfläche, aber im Fall von GTA SA wurde da aber ein recht früher Zeitpunkt gewählt. Ich meine, ein großer Teil der Musik der Radiostationen bestand aus 80er Titeln.

Und seit dem neuen Jahrtausend werden die Zeiten immer zeitloser. Es verlagert sich einfach immer mehr ins Internet, wodurch es nicht mehr direkt sichtbar ist. Man wird zumindest m.M. länger warten müssen, bis man einen Unterschied merkt.

Petersilientroll schrieb am 06.04.2021, 17:48:
Doc Sockenschuss schrieb am 06.04.2021, 17:29:
Gab es das eigentlich auch mit deutscher Sprachausgabe? Wäre aber wohl nicht an das Original herangekommen, das war ja schon recht hochkarätig besetzt.

Kein GTA hatte jemals deutsche Sprachausgabe. Ich würde bei Vice City auch nicht auf Ray Liotta, Philip Michael Thomas oder Lee Majors verzichten wollen.
Hat sich hier eingentlich jemand länger mit Vice City Stories beschäftigt? Ich hab's geraume Zeit auf der PS2 gespielt und fand es auch gut. Dann wurden mir aber die Revierkämpfe zu langatmig - von denen hatte ich schon bei San Andreas genug.


Die Sprachausgabe ist schon sehr lange ein strittiges Thema. Mir geht es da genau so, ich möchte die Originalsprecher hören, wie auch bei den meisten anderen Spielen, die ich ebenfalls auf Englisch spiele. Deutsche Synchros interessieren mich in der Regel nicht. Aber eben auch nur, wenn Englisch die Originalsprache ist. Ich kann daher die Kritik, die speziell immer bei GTA angeführt wird, durchaus verstehen. Denn, man stelle sich mal vor, ein Titel wie Assassin's Creed wäre ausschließlich französisch. Ich glaube kaum, dass das dann ein großer Erfolg wäre, Englisch verstehen halt noch recht viele Leute.

Was Vice City Stories angeht: Wem Vice City gefallen hat, wird das auch gefallen, es nutzt aber die gleiche Map, spielt nur im Jahr 1984. Ein großer Unterschied ist es also nicht. War für mich damals ein Kaufgrund für die PSP, habe es aber tatsächlich nur einmal durchgespielt, da ich eben die PSP dazu brauche. Die hatte damit auch streckenweise Performanceprobleme, wie das Spiel auf der PS2 läuft, kann ich nicht sagen.
Gerade deswegen würde ich mir von der ganzen GTA 3D-Ära ein Remake wünschen, so ein All-In-One-Paket.
An die Revierkämpfe kann ich mich aber gar nicht mehr so richtig erinnern .
07.04.2021, 06:43 Twinworld (2256 
cassidy schrieb am 05.04.2021, 09:31:
@twinworld:
Falls Du sie abgeben möchtest, würde ich sie Dir abnehmen. Meine Version ist leider verkratzt. Steht nur die Hülle im Regal, nachdem irgendwer auf der CD getanzt hat.


Melde dich einfach per PN.
06.04.2021, 23:41 Trondyard (443 
TrickMcKracken schrieb am 06.04.2021, 19:54:
Pantera war übrigens auch gut. Und "Arise" und "Chaos A.D."; und sogar "Renewal"...


Was heißt denn hier sogar??? Gerade "Renewal" ist genial! Bis heute eines meiner allerliebsten Metal-Alben, neben "Painkiller" und "Seventh Son Of A Seventh Son".
"...And Justice For All" will ich hier aber auch nicht vergessen, ebensowenig "Seasons In The Abyss" und sowieso jedes einzelne Album von TYPE O NEGATIVE!!!
"Arise" ist auch viel besser als "Chaos A.D." und PANTERA hatten ein paar echt gute Stücke!
06.04.2021, 21:33 TrickMcKracken (361 
Ach... ich hab nix gegen Offspring. - Im gegenteil: Deren "Smash" kann ich auswendig, komplett, mitsingen (aber auch nur die :hihi . Und ja, es gab mehr (musikalische) Vielfalt, als Sepultura... - Und sogar Blümchen fand ich top! "Bumerang" (z.B.) ist so ein... Ohrwurm. - Trink 3 Bier (oder was auch immer) mit dem hübschesten Menschen, den Du kennst, lacht zusammen, leg das auf... - und so war dann wohl mit Abba in den 70'ern..

btw.

Worauf ich hinauswill, is: Würde wer zu mir sagen, "Gestalte mal was Klischee-typisches, was dem Jahrzehnt entspricht, wüßte ich, bis einschließlich, den 80er, wie's wohl gemeint sein soll... (weil ich da selbst für alles noch zu klein war?). Ab den 90er würde ich dann wohl fragen: "Äh, in welche Richtung soll das denn jetzt gehen...?"

Und ab den 00'ern.... - Schwamm drüber. ^^


Nun ja... - ich höre mir jetzt mein Steven Seagulls-Konzert weiter zu Ende an (https://youtu.be/hnKxy8zS3wY)., gehe dann pennen... - und morgen spiele ich dann GTA. - Is ja egal, welches; sind alle irgendwie gut (,bis jetzt)...
06.04.2021, 20:40 cassidy [Mod] (3793 
"Arise" und "Chaos A.D." waren großartige Werke. Allerdings von Sepultura. Gefühlt gab es wesentlich mehr Vielfalt damals, was die Musikrichtungen angeht.
06.04.2021, 20:31 bambam576 (761 
Nichts gegen The Offspring, bittä!
06.04.2021, 19:54 TrickMcKracken (361 
[PaffDaddy] schrieb am 06.04.2021, 19:42:
eyeyey, die band biohazard war geil... ;P


"Kopfsocken".... - Das Wort gab's nur in den 90'ern.

Pantera war übrigens auch gut. Und "Arise" und "Chaos A.D."; und sogar "Renewal"... - aber das war ja "Nischenmusik", während Barbie Girl, Offspring und Lemon Tree lief.... und kein AAA-Computerspiel.
06.04.2021, 19:42 [PaffDaddy] (1676 
eyeyey, die band biohazard war geil... ;P
06.04.2021, 19:41 Gunnar (3882 
Was waren die 90er? Schau dir einfach mal die Cover der Easy PC an, und du weißt Bescheid.
06.04.2021, 19:04 TrickMcKracken (361 
Die 90'er waren für mich: Blümchen, Biohazard, Bärbel Schäfer...

... das wünsch' ich keinem GTA.
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!