Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: freak
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

PC Joker 1/99



Seiten: [1] 2 


Scan von death-wish


Seiten: [1] 2 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (52)Seiten: «  1 2 [3] 4   »
30.01.2013, 11:02 TheMessenger (1647 
Phileasson schrieb am 30.01.2013, 09:36:

Z.b. das permanente versperren von Durchgängen durch NPC's, ständiges Laden alter Spielständes war da angesagt


Oha, das ist mir ueberhaupt nicht begegnet - oder meine Erinnerungsvermoegen laesst mich im Stich, aber andererseits waeren das fuer mich schon Gruende, die in den Gesamteindruck einfliessen wuerden. Somit wundert mich das etwas! Ich kannte das Problem auch vom ersten Teil nicht...
30.01.2013, 09:36 Phileasson (450 
Hätte man auch noch die wenigen Schwächen des ersten Teils ausgemerzt hätte es tatsächlich perfekt werden können. Ist aber leider nicht passiert.
Z.b. das permanente versperren von Durchgängen durch NPC's, ständiges Laden alter Spielständes war da angesagt

So finde ich es aber auch immer noch sehr gut !
30.01.2013, 07:38 TheMessenger (1647 
Hier ist also eines der Beispiele fuer einen perfekten Nachfolger, denn "Fallout 2" hat fuer mich alles noch besser gemacht als sein ohnehin schon hervorragender Nachfolger. Die Handlung war besser und umfangreicher, die Schauplaetze abwechslungsreicher, die Dialoge besser, die Loesungswege variantenreicher und die ganzen Nebenaufgaben noch besser designt.

Hier fuehlte ich mich in den ersten Spielminuten schon wieder zu Hause, und das hat sich bis zum Abspann nicht geaendert!

Ein klasse Leistung, die ich nur noch mit einer 10 bewerten kann - und die darf ich dann irgendwann auch mal dem dritten Teil verpassen, wenn er in ein paar Jahren bei "Kultboy" auftaucht, denn da haben die Entwickler genauso gut gearbeitet wie hier!
14.06.2012, 21:15 Il bastardo (210 
FOT würde ich eher als Spin-Off denn als Nachfolger sehen: Hier liegt der Fokus eindeutig auf den Gefechten, obwohl das etablierte Skill-System beibehalten wurde. Über das Spiel gehen indes die Meinungen ziemlich auseinander: Bis etwa zur Hälfte fand ich es richtig gut, dann aber flacht das Missionsdesign kontinuierlich ab, bis es zur reinen "Run & Gun"-Chose verkommt. Von der Handlung her hat es praktisch nichts mit FO 1+2 zu tun - also nicht wirklich ein Pflicht-Fallout, trotzdem ein interessanter Rollenspiel/Taktik-Hybrid.
14.06.2012, 20:55 Commodus (5365 
Danke für eure hilfreichen Infos. Trotzdem habe ich noch eine letzte Frage. Es gibt da noch ein Fallout Tactics von 2001. Ist das ein richtiger Nachfolger und vor allem ist das auch ein Pflicht-Fallout?
14.06.2012, 20:43 Il bastardo (210 
Richtig, das Gameplay von "Burntime" setzt ganz andere Akzente: Bei "Fallout" steht der Aufbau des Chars und die Erkundung der Lokalitäten im Mittelpunkt, bei Burntime die Nahrungsbeschaffung und die Eroberung von Städten. Man kann auch keine Geräte zusammenbasteln, dafür gibt es längere Dialoge und Quests - Rollenspiel halt. Außerdem ist die Grundstimmung von Fallout wesentlich düsterer als bei Burntime, das eher comicartig und sarkastisch daherkommt. Gemeinsam haben die beiden Titel eigentlich nur das Setting.. und dass man sie als Endzeit-Fan beide mal gespielt haben sollte.
14.06.2012, 20:31 dead (947 
Nein. Burntime ist ja eher ein Strategiespiel während Fallout ein RPG mit rundenbasierten Kämpfen ist.
Kommentar wurde am 15.06.2012, 06:43 von dead editiert.
14.06.2012, 20:02 Commodus (5365 
Gleich mal ne Frage hinterher: Ist Fallout mit Burntime vergleichbar?
14.06.2012, 19:30 Il bastardo (210 
Welcher Teil ist besser? Kann ich gleich mit Teil 2 anfangen, oder bauen beide Teile aufeinander auf. Kann man die Chars von Teil 1 in Teil 2 übernehmen?

"Besser" liegt im Auge des Betrachters: Teil 2 hat den deutlich größeren Spielumfang und einige sinnvolle Zusatzfeatures, ist jedoch streckenweise selbstironischer und braucht auch deutlich länger, um in die Gänge zu kommen (sprich: Bis man mal 'ne anständige Wumme hat ). Wenn du auf eine eher grimmige Atmosphäre und straffes Design aus bist, würde ich mit Teil 1 beginnen. Deinen Char wirst du allerdings nicht importieren können, weil der Nachfolger zeitlich lange nach FO1 angesiedelt ist.
Kommentar wurde am 14.06.2012, 19:31 von Il bastardo editiert.
14.06.2012, 18:46 Commodus (5365 
Jetzt muss ich mal ne Bombe platzen lassen:

Ich kenne weder Fallout noch Fallout 2 von Black Isle Studios!

Obwohl ich auch Endzeitszenarios mag habe ich die beiden Fallout´s nie gezockt!

Ich habe aber hier beide Teile. Daher meine Frage: Welcher Teil ist besser? Kann ich gleich mit Teil 2 anfangen, oder bauen beide Teile aufeinander auf. Kann man die Chars von Teil 1 in Teil 2 übernehmen?
31.05.2011, 21:32 drym (3923 
Ich habe damals die deutsche Fassung gespielt. Dann sollte ich ein Kind finden, welches, wie alle Kinder, aus dem Spiel entfernt wurde

Der Blood-Patch, der auch die Kinder wieder zurückbringen sollte, hat nicht funktioniert und so habe ich es auf halber Strecke abgebrochen, voller Wut und Zorn auf deutsches Gutmenschentum.

Werde es eines Tages noch mal in Ruhe durchspielen und meine Bewertung bis dahin aufheben, die erste Hälfte bekäme ne glatte 9.
29.05.2010, 23:43 kmonster (371 
Hab es jetzt auch durchgespielt, natürlich die amerikanische Originalversion, wie freqnasty bei gog.com erworben und nicht bereut.
Wer die deutsche Version spielen will, dem empfehle ich den inoffiziellen Patch zu installieren, um die unsinnigen Veränderungen bei den europäischen Versionen rückgängig zu machen.

Das tolle an den Fallout Spielen ist die Freiheit, zu spielen wie mann will. Man kann zur Kampfmaschine werden, die alles niedermetzelt, man kann gut oder böse sein, kämpfen,schleichen, stehlen oder die Macht des Wortes gebrauchen, kann versuchen, möglichst viel zu machen oder nur machen, wozu man Lust hat, auch für einen "dummen Charakter", der nicht vernünftig reden kann, wurden wieder extra Dialoge und Spezialwege geschaffen, um das Spiel zu lösen ...

Im Vergleich zum Vorgänger ist das Spiel deutlich länger und hat einige Detailverbesserungen und neue Sachen, zum Beispiel können die NPCs während des Spiels aufsteigen und ihr Verhalten kann besser beeinflusst werden. Es gibt mehr Parodien, dafür fehlt etwas die Ernsthaftigkeit des ersten Teils.

Den ersten Teil mag ich etwas lieber, dem zweiten Teil fehlt trotz der sehr hohen Qualität als Sequel etwas das Besondere, daher "nur" 9 Punkte.
27.03.2009, 11:03 tschabi (2616 
für mich ist teil 2 etwas schlechter als teil 1 , da hier der a-ha bonus wegfällt.auch die neuen innovationen halten sich sehr in grenzen.
trotzdem ist dieses spiel sehr gut und verdient eine glatte 8.
13.01.2009, 17:48 freqnasty (154 
freqnasty schrieb am 27.12.2008, 16:42:
tja, hab den zweiten auch nur kurz angezockt. is halt von der mechanik her genau wie der erste teil, nur mit größerem umfang.
wollte es eigentlich immer mal wieder anfangen, aber wie das halt so ist mit solchen vorhaben
habe auch schon den dritten teil hier rumfliegen, aber vorher noch zuviele andere spiele abzuarbiten


tja, manchmal geschehen schon merkwürdige dinge. ich habe tatsächlich angefangen, fallout 2 zu spielen
und was soll ich sagen, es ist spitze, und stellt eine willkommene abwechslung zu dem haufen aktueller high profile konsolenspiele dar, auf die ich allerdings derzeit keinen bock hab.
3D-müdigkeit oder so
ich habs mir übrigens bei GoG.com gezogen, für 6 dieser wertlosen us-dollar, bekommt man nicht nur eine voll vista-taugliche version, nein, auch die auflösung wurde angepaßt.
die site ist übrigens jedem fan von PC-games aus den mittleren und späten 90'ern zu empfehlen
30.12.2008, 05:28 108 Sterne (648 
Also, nachdem ich mit meiner Fallout-Wertung für Verwunderung gesorgt habe, habe ich beide Teile nochmal gespielt. Und während ich Fallout 1 schnell wieder deinstalliert habe, muß ich sagen, das mir der zweite Teil deutlich besser gefallen hat (obwohl es auch nicht die große Liebe ist).

Mir viel hier der Einstieg irgendwie leichter, und es gibt kein Zeitlimit.
Was mir generell bei den PC-RPGs jener Zeit nicht so gefällt, ist der isometrische Futzel-Look. Es sieht sehr wie ein Echtzeitstrategiespiel aus, ebenso wie BG; mir sind generell Spiele mit Perspektivwechsel oder zumindest Spiele, die näher an den Charakteren sind lieber. Diese Iso-Optik ist mir immer zu leblos und steril, somit ist sie für mich halt auch bei Fallout 2 ein Nachteil. Optisch ist mir sogar ein antikes Ultima VII lieber, weil es zumindest einen gewissen Charme hat.
Auch nicht ganz so prickelnd finde ich den sporadisch eingesetzten, unauffälligen Sound; für mich darf es ruhig etwas vordergründiger sein, und Kämpfe sollten von treibender Musik untermalt werden. Ist natürlich Geschmackssache.
Positiv an Fallout 2 finde ich, das die Quests garnichtmal so kampflastig sind; ich mag eine gewisse Adventure-Artigkeit.
Das Kampfsystem ist auch in Ordnung, nur leider kann man die weiteren Partymitglieder nicht selbst kontrollieren.
Also, Fallout 2 bekehrt mich nicht zum PC-RPG der 90iger, aber es ist ein ganz netter Zeitvertreib für gelangweilte Stunden für mich. Und richtig freuen tu ich mich auf Teil 3, wenn ich den denn irgendwann mal spielen kann.
Seiten: «  1 2 [3] 4   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!