Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: TrickMcKracken
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Happy Computer 11/83



Seiten: [1] 2 3 


Scan von Michael K.


Seiten: [1] 2 3 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (1)Seiten: [1] 
22.08.2015, 22:25 nudge (1035 
Es gab so viele Automaten-Klone anfangs der 80er. Viele davon dürften in keiner Datenbank auftauchen, weil die Hobbyprogrammierer sie in kleinen Mengen über Anzeigen verkauft haben. Anfang der 80er war auch die größte Vielfalt an 8 Bit Homecomputer Systemen vorhanden, bevor sich Apple 2, Atari 400/800/XL/XE, Commodore 64/128, Amstrad bzw. Schneider CPC und Sinclair Spectrum als die Gewinner herausgeschält hatten. Er da ging es auch langsam aber sicher richtig los mit der Spieleindustrie für Homecomputer mit Entwicklern und Publishern.

Bei Commodore fällt mir auf, wie viel Software für den VC 20 direkt von Commodore kam. Und dies nicht nur zu der Zeit, als der VC 20 rauskam. Da waren auch viele Automaten-Klone dabei. Ich weiß leider nicht ob die lizenziert sind oder nicht. Aber Alpha Alarm (das ist der deutsche Titel, im Original hieß es Avenger) war natürlich Space Invaders. Und für mich war dies natürlich das erste Space Invaders, was mir natürlich besonders in Erinnerung bleibt. Als Modul bei Commodore Deutschland als Restposten bestellt. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Aber so verrückt es klingen mag, das "Lernspiel" Visible Solar System ist mir viel lebendiger in Erinnerung und hat mich viel mehr fasziniert. Ich glaube ich habe sogar Blue Meanies from Outer Space vom Commodore 6 Pack und Seawolf häufiger gespielt. Sicher auch weil ich die mit meinem Bruder im Zweispielermodus immer gespielt habe. Alpha Alarm hatte glaube ich keinen Zweispielermodus. Zumindest nicht simultan. Wie auch, bei nur einem Joystickport. Die Paddles mit Feuerknopf für Seawolf hingen aber beide an dem einem Port und Blue Meanies from Outer Space spielte man simultan zu zweit eh komplett über die Tastatur. Trotzdem habe ich das Spiel viel gespielt. Ich habe noch ein altes Notizheft mit meinen Highscores. Eigentlich müsste ich eine sieben geben, da ich die Space Invaders Klone Starforce und Mega Starfoce etwas besser finde, aber aus meiner Nostalgie heraus gebe ich doch eine acht und erinner mich gerne
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!