Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: K-Starr
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Power Play SH 2/90




Scan von Bren McGuire


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (90)Seiten: «  1 2 [3] 4 5 6   »
17.03.2013, 12:55 Retro-Nerd (11653 
Die WinUAE Basics sind die Quickstart Voreinstellungen. Leider übersehen das 99% aller User. So schwer ist die Konfiguration wirklich nicht. Nur selten muss man von den Quickstarteinstellungen für einen Amiga 500 bzw. Amiga 1200 abweichen. Sofern man nicht kaputte Cracks benutzt.
17.03.2013, 12:53 nudge (1010 
Es gibt so einige UAE Derivate. Der WinUAE ist nicht der Original aber der Original wird halt anscheinend nicht mehr weiterentwickelt. Unter Linux/Unix ist immer noch nur der originale und der E-UAE verbreitet, der ein paar WinUAE features mitbringt. FS-UAE und P-UAE habe ich beide angeschaut. Ersterer crashed gerne und letzterer lässt sich nicht compilieren. Sind wohl beide noch sehr alpha/beta.
17.03.2013, 12:44 Pat (4590 
Generell finde ich, sollte man bei Ultima 6 ruhig die PC-Version bevorzugen. Die VGA-Grafik ist schöner und flüssiger (allerdings sieht die AMiga-version viel besser als die EGA-Grafik aus, ist aber heutzutage nicht mehr relevant).

Ansonsten, wenn es denn unbdingt die Amiga Version sein muss, schlage ich dir zunächst einmal die WHDLoad-Version von Ultima 6 vor.
Die reparieren meist Geschwindigkeitsprobleme, so dass es auch auf moderneren Amiga läuft.

Desweiteren schalge ich dir vor, unter "Chipset" bei "Cycle-Exact" ein Häkchen zu machen und dann bei "CPU" die Geschwindigkeit mal auf "A1200" oder auf "2x" zu stellen.
17.03.2013, 12:35 Retro-Nerd (11653 
WinUAE ist immer Vorreiter und Source für andere Versionen. Wem das konfigurieren zu nervig ist: Mit FS-UAE gibt es ein Derivat von WinUAE das eine vorkonfigurierte Datenbank mit Spielen und den passenden Konfigurationen (WIP!!) samt Frontend bietet. Man muss also nur die Kickstarts und Spiele parat haben. Vom Launcher die KS und Spiele scannen lassen und dann alles per Doppelklick starten (IPF, ADF, WHDLoad, CD32, CDTV). Datenbank Updates und verbesserte Konfigurationen werden bequem per Internet eingespielt.

Derzeit alles noch per Beta Account. Den kann man sich aber beim Programmierer Frode Solheim besorgen. Die aktuellste Version von FS-UAE gibt es hier. Da es auch Netplay (auch noch WIP) gibt(relativ flüssig sogar) ist das nur zum empfehlen.

LINK

Die Docs Sektion sollte man aber schon ausgiebig lesen.
Kommentar wurde am 17.03.2013, 12:36 von Retro-Nerd editiert.
17.03.2013, 12:25 nudge (1010 
Dann bringt der WinUAE doch so einige Zusätze im Vergleich zum E-UAE den ich hier unter Debian benutze.
17.03.2013, 12:12 Retro-Nerd (11653 
JIT sollte man bei den meisten Spielen immer abschalten, bringt gerade bei den normalen Spielen nur Probleme. Sowas is nur sinnvoll für moderne Amiga setups wie AmiKit oder irgendwelche 3D Spiele/Programme.

Die MHz des emulierten Amiga kann man schon frei auswählen, auch für nicht Amiga 500 Maschinen. Wenn Cycle Exact bei Chipset eingestellt ist und im CPU and FPU Tab "Custom" bei CPU Frequency ausgewählt wurde.
Kommentar wurde am 17.03.2013, 12:12 von Retro-Nerd editiert.
17.03.2013, 12:01 nudge (1010 
Den UAE richtig zu konfigurieren ist wirklich häufig grauselig! Bei Deinem Geschwindigkeitsproblemen fällt mir ein, dass man ausser den berühmten 7 MHz für die klassischen Amigas die CPU-Taktfrequenz nicht wirklich frei einstellen kann. Bei der CPU-Einstellung Maximum dürfte bei heutigen PC-CPUs schon ordentlich viel MHz bei der emulierten CPU ankommen. Im Grunde ist es erst mal ein Problem vom Spiel, was nicht sauber mit Timing arbeitet. Allerdings könnte der Emulator da auch helfen. Hast Du schon mal die CPU-Einstellung adjustable probiert und mit dem Slider "Cyles per instruction" experimentiert? JIT abschalten macht die Emulation auch langsamer. Ich muss es wissen, weil ich ein 64 Bit OS habe und JIT wird nur beim 32 Bit UAE unterstützt wird.
04.03.2013, 09:18 Bren McGuire (4805 
nudge hatte ja beim "Space Harrier"-Eintrag netterweise erläutert, wie man WinUAE zu konfigurieren hat, damit man diesen Titel gescheit spielen kann. Jetzt frage ich mich, ob es auch für die Amiga-Version von "Ultima VI" eine "perfekte" Einstellung gibt. Ich habe in der Vergangenheit schon so ziemlich alles ausprobiert, aber entweder war das Game grottenlangsam oder viel zu schnell, sodass die Party bei einem einzigen Mausklick in die gewünschte Marschrichtung gleich zehn Felder oder mehr zurückgelegt hat! Deshalb: Hat jemand von euch vielleicht den ein oder anderen Tipp bezüglich "Ultima VI" unter WinUAE?
22.02.2013, 16:00 Matcher (24 
Das kam wenige Wochen vor dem Ende meiner C64-Ära raus.
Ich war im nachhinein froh auf die Amiga-Version gewartet zu haben!
(Spätestens als ich den C64-Screenshot der PP sah dann doch liebe Ultima 5 auf dem C64.

Die Amigaversion war wenigstens eine ansatzweise ordentlich herunterkonvertierte VGA-Fassung (anders als bei Sierra-Adventures). Viele sagten 1:1 EGA, wer beide mal gesehen hat weiss das das nicht stimmt
22.02.2013, 15:36 Frank ciezki [Mod Videos] (3228 
Veglichen mit der simnplen, aber feinen Grafik von Ultima 5 auf dem C64 sah die Umsetzung des sechten Teils leider einfach nur grässlich aus.
Diskettenwechsel waren hier auch noch heftiger, als beim Vorgänger.
Änderte natürlich nichts an Spielkonzept und Story, die dafür sorgten, daß ich trotzdem viel Spaß damit hatte.
22.02.2013, 13:59 Pat (4590 
Für mich war Ultima 6 ein bisschen das Spiel (neben King's Quest 5), das für mich das Ende des Amigas markierte und ich bereits für meine damalige DOS-Maschine kaufte.

Ich habe es leider nie wirklich beendet aber der Quantensprung von Teil 5 zu Teil 6 war fantastisch.
22.02.2013, 12:17 Matcher (24 
Ach ja, ich wollte meinen Ultima 5 Amiga Avatar in Ultima 6 importieren (die Funktion existiert auch in der U6 Amigaversion).
Anscheinend hat das aber keiner getestet, denn
Ultima 5 = Nodos
Ultima 6 = Amigados
Der Importer brach dann immer mit ner Fehlermeldung ab (der Import klappt nur bei der PC Version)
22.02.2013, 12:14 Matcher (24 
Hatte ich mir gleich beim erscheinen (Anfang 92?) für den Amiga geholt (das war eine lange Wartezeit seit der PC-Version 90).
Mein A500 hatte damals nur 1MB und eine Zweitfloppy.
Man musste bei 1MB UNBEDINGT die Zweitfloppy abklemmen, ansonsten hing sich das Spiel nach kurzen Erkunden (sobald nachgeladen wurden) auf.
Dummerweise hatte ich das ignoriert
Naja, nach 2x umtauschen gings komplett zurück.
Nachdem Mitte 92 meine Brüder ihren A500 verkauft und einen PC erwarben, bekam ich die 20MB Festplatte inkl. 0,5 weiteren MB.
Irgendwann installierte ich die zufällig die ebenfalls zuvor zufälligen Disks auf der HD (man probiert in dem Alter so manches... ).
Die Abstürze traten nicht mehr auf, aber mangels Anleitung kam man nicht allzu weit.
Glücklicherweise hatte ein Kumpel das für den PC und lieh mir die Anleitung.
Das Geschwindigkeit war trotz HD und 1,5MB nicht allzu rasant

Ein klasse Spiel!
Endlich sind alle Gegenstände sichtbar; die Welt in einem Maßstab.
Eine tolle Fortsetzung und eine sehr gute 9!

Hatte es ab 93 nochmal für dem PC als LowBudget-Version.
Auf einem 386/DX40 lief es viel zu schnell; Turbo-Taste aus, dann ging es
16.01.2013, 16:05 Pat (4590 
Als Kind/Teenager konnte ich mich mit der Klötzchengrafik der Vorgänger nicht recht anfreunden. Plus, die Tatsache, dass ich vor Teil 6 keines als Original hatte (und deshalb natürlich keine Anleitungen und Zeugs) raubte ihnen sowieso jeglichen Spielspass.

Dann aber, mit dem falschen Propheten, bin ich ins Ultima-Geschäft eingestiegen und hatte jede Menge Spass damit (wenn ich auch zugeben muss, dass mir zu jener Zeit "Martian Dreams" besser gefallen hat).

Gut, gegen das ultimative Ultima - Teil 7 - kommt es natürlich nicht an, ist aber ein wahnsinnig gutes und detailliertes Rollenspiel.
Kommentar wurde am 31.03.2019, 20:27 von Pat editiert.
26.04.2012, 13:50 TheMessenger (1647 
Mit Ultima V begann meine Faszination an Britannia und mit Ultima VI geriet sie auf den Höhepunkt. Nur blöd, dass ich zum Erscheinungszeitpunkt noch keinen PC hatte, so dass ich erst mit Ultima VII richtig eingestiegen bin. Den wohl ebenso genialen Vorgänger zu "Black Gate" habe ich noch nie durchgespielt, was aber GARANTIERT noch nachgeholt wird.
Seiten: «  1 2 [3] 4 5 6   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!