Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Gerald
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Play Time 11/92




Scan von Hugo


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (44)Seiten: [1] 2 3   »
08.02.2016, 19:18 SarahKreuz (8625 
Boah, diese tolle Intro-Mucke (auf der Amiga).
Wiederholt sich leider viel zu früh wieder.
27.08.2015, 14:27 qwertzu (66 
Bren McGuire schrieb am 27.08.2015, 13:28:
qwertzu schrieb am 27.08.2015, 12:22:
[...] Ist zwar schön, dass man einen Monkey Island-ähnlichen Schwertkampf inszeniert hatte, aber die Antworten ergaben sich eben nicht aus der Logik heraus, sondern waren exakt dem Film nachempfunden. [...]

Nachdem der Film im Kino gnadenlos gefloppt ist, wollte man ihn wohl mit allen Mitteln wenigstens auf VHS an den Mann bringen. Also wurde der Endkampf halt so designt, dass man ihn ohne den dazugehörigen Film nicht schaffen konnte. Quasi eine Art umgekehrter Kopierschutz!


Genial! Aber ob das als Kaufargument gezogen hat? Dann hätten sie wenigstens konsequent sein sollen, und das Ende vom Film so designen müssen, dass erst mit dem Spiel sämtliche Handlungen abgeschlossen sind
27.08.2015, 13:28 Bren McGuire (4805 
qwertzu schrieb am 27.08.2015, 12:22:
[...] Ist zwar schön, dass man einen Monkey Island-ähnlichen Schwertkampf inszeniert hatte, aber die Antworten ergaben sich eben nicht aus der Logik heraus, sondern waren exakt dem Film nachempfunden. [...]

Nachdem der Film im Kino gnadenlos gefloppt ist, wollte man ihn wohl mit allen Mitteln wenigstens auf VHS an den Mann bringen. Also wurde der Endkampf halt so designt, dass man ihn ohne den dazugehörigen Film nicht schaffen konnte. Quasi eine Art umgekehrter Kopierschutz!
27.08.2015, 12:22 qwertzu (66 
Ach, ich fand das Adventure gar nicht sooo schlecht. War nett gemacht. Jedoch war der Endkampf gegen Hook ohne Lösung oder Kenntnis des Films gar nicht zu schaffen, bzw. dann nur mit Trial and Error. Ist zwar schön, dass man einen Monkey Island-ähnlichen Schwertkampf inszeniert hatte, aber die Antworten ergaben sich eben nicht aus der Logik heraus, sondern waren exakt dem Film nachempfunden.

Davon mal ab musste ich damals aber glaub ich sowieso etwas häufiger mit der Lösung arbeiten, da die Rätsel gar nicht so ohne waren. Kam bei den Lucas Arts-Adventures oder Simon nicht so häufig vor.
14.08.2014, 18:18 SarahKreuz (8625 
Höchstwahrscheinlich hat Mr.Williams das hier (und die Jump'nRun-Ableger http://www.kultboy.com/testbericht-uebersicht/3196/) auch tatsächlich gespielt. Er war einer von uns, bis zuletzt; hat sogar seine Tochter nach Legend of Zelda benannt.

Ich feier den Film heute noch ab. Und werd das wahrscheinlich auch noch tun, wenn ich alt und grau bin. Eine Ode an das nicht-Erwachsenwerden.
Kommentar wurde am 14.08.2014, 18:32 von SarahKreuz editiert.
14.08.2014, 11:25 Bren McGuire (4805 
Für einen Steven Spielberg-Film wirkte "Hook" in meinen Augen aber schon arg billig - allein von der Ausstattung her erinnerte mich das ganze Setting eher an Abenteuerspielplatz denn als Piraten-Setting. Kein Vergleich zum (zugegeben) dreizehn Jahre später erschienen "Fluch der Karibik", und selbst "Die Goonies" waren diesbezüglich überzeugender.
13.08.2014, 22:29 asc (2289 
Hook war und ist ein wirklich wunderbarer Kinderfilm, den sich Erwachsene ohne Probleme antun können. Dafür zu schämen wäre absoluter Blödsinn. Dieser Film schaffte einfach die Balance zwischen Erwachsenen und Kinderfilm, was man heutzutage recht häufig vermisst. Leider. Wer mitbekommt, was Kinder heutzutage für einen Müll präsentiert bekommen, weiß was ich meine.

Unabhängig davon zeugte dieser Film von den schauspielerischen Fähigkeiten von Robin Williams, wie auch viele andere Filme.
13.08.2014, 21:10 Nr.1 (3365 
Ich frage mich, wieso man den Film oft so mies findet. Es handelt sich um eine äußerst fantasievolle Fortsetzung von "Peter Pan". Das literarische Grundthema ist bereits stark kindlich angehaucht.

Als Kinderfilm funktioniert "Hook" hervorragend, finde ich und die vielen Anspielungen und "reiferen" Gags sind für Erwachsene geeignet.

Sicher, einen erwachsenen Mann extrem albern herumhüpfen zu sehen, ist erst einmal stark gewöhnungsbedürftig, aber das ist eben die Handlung. Ein völlig in sich gekehrter Mensch, voller beruflichen Ehrgeiz, der jede Infantilität verloren hat und dann wieder langsam zurück findet in die ewig kindliche Welt von Nimmerland.

Dazu Stars, die sichtlich Bock auf Ihre Rollen haben. Ich mag den Film sehr, gebe aber zu, dass ich mich mit fast 40 manchmal ein bissel dafür schäme.

In diesem Sinne: Machs gut, Robin! Hab Spass da oben. Ich denke, Nimmerland könnte nicht authentischer sein.
Kommentar wurde am 19.08.2014, 01:44 von Nr.1 editiert.
23.03.2014, 12:54 Pat (4220 
Ich habe das gerade mit meinem Sohn auf dem Schoß durchgespielt. Meine Meinung von weiter unten bleibt. Aber ein bisschen muss ich doch noch detaillierter werden.

Die Rätsel sind grösstenteils okay. Aber so richtig einen Plot gibt es leider nicht. Zum Teil probiert man einfach wahllos Dinge aus, bis man weiter kommt.

Die Grafik ist echt hübsch, die Animationen sind allerdings nicht so gut gelungen. Weiters ist es, glaube ich, nicht möglich, die Dialoge langsamer zu machen, was diese äusserst mühsam werden lässt. Ist nicht so schlimm, sie sind eh nicht so gut geschrieben. Ausserdem ist das Dialogsystem, mit seiner Rechtsklicktirade sowieso eher misslungen.

Insgesamt ist es doch noch ganz nett aber auch sehr kurz. Irgendwie sind die Umsetzungen für SNES & Co dann doch besser gelungen.
07.01.2014, 13:59 Berghutzen (3589 
90% ST-Grafik-Wertung? Ach so, Play Time.
04.07.2012, 16:07 Pat (4220 
Hook war im Kino eher mau. Du Umsetzungen in die Spielhalle (ein Prügelspiel) und auf den SNES (ein Jump'n'Run) waren jedoch ziemlich klasse.

Was bekommen die Computer? Ein Adventure! Hui!

Ich habe es damals allerdings nie auf dem Amiga gespielt sondern erst am PC. Ich muss allerdings sagen, dass das Spiel meiner Meinung nach nicht übel geworden ist.
Das Hauptproblem des Spiels ist, dass man zu Beginn ziemlich planlos ist, was man denn nun eigentlich machen soll. Der Einstieg harzt gewaltig. Ist man aber mal drin, ist es eigentlich gar nicht übel.

Und, hey, ist von Ocean - dass die überhaupt ein Adventure machen ist schon ein Wunder - und nochmerh das es keine absolut verwurstete Lizenzgurke geworden ist.
07.02.2012, 20:20 Retro-Nerd (11310 
Wirklich ein sehr lahmes Spiel mit teilweise dämlichen (und iirc verbuggten) Puzzles. Einer der wenigen Fälle, wo ich von der Wertung des Jokers enttäuscht war und der PP Recht geben musste.


Dies stimmt nur bedingt! In der Bar, wo man den Krug aufnimmt, klickt man einfach immer wieder auf dieselbe Stelle (NEHMEN). Somit nimmt man alle möglichen Gegenstände (ich glaube, dass es ALLE im Spiel befindlichen waren) auf und kann das Spiel trotz des "Crack-Bug" komplettieren.


Hehe, klassisches Eigentor. Ja ja, die lieben kaputten Spiele Cracks von damals.
07.02.2012, 11:35 Stalkingwolf (722 
Ich hab die Amiga Games Best of 92? Da wurde es zu einem der besten Adventures gekürt.
Leider habe ich keinen Scanner mehr um das Ding zu scannen :-(
07.02.2012, 08:09 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (2057 
Retro-Nerd schrieb am 06.02.2012 zu The Lost Patrol, 23:35:
Hier noch mehr Spiele, die durch "kaputt cracken" nicht mehr richtig funktionieren. Zitat aus dem EAB.



Q:Hi all, I have looked around the Net and couldn't find anything about this. Does anyone have a list of copy protection deliberate bugs/errors in Amiga games? e.g. if the software detected it was a copy, it would hide a platform, or remove an item you needed to complete an adventure. What do you think?


A:Lots of them did things like that.

[...]
Hook - Remove three items from the game meaning it can't be completed
[...]


Dies stimmt nur bedingt! In der Bar, wo man den Krug aufnimmt, klickt man einfach immer wieder auf dieselbe Stelle (NEHMEN). Somit nimmt man alle möglichen Gegenstände (ich glaube, dass es ALLE im Spiel befindlichen waren) auf und kann das Spiel trotz des "Crack-Bug" komplettieren.
03.07.2011, 10:24 mad-E (79 
Wirklich ein sehr lahmes Spiel mit teilweise dämlichen (und iirc verbuggten) Puzzles. Einer der wenigen Fälle, wo ich von der Wertung des Jokers enttäuscht war und der PP Recht geben musste.
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!