Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: canall
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Amiga Joker 3/91




Scan von Retro-Nerd


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (124)Seiten: «  1 2 3 4 [5] 6 7 8 9   »
14.02.2010, 17:55 monty mole (1108 
Retro-Nerd schrieb am 14.02.2010, 16:05: Spindizzy war auch davon inspiriert, genauso wie Snake Rattle'n'Roll.


Die anderen Titel deiner Aufzählung kannte ich nicht aber Spindizzy und Snake waren sicherlich davon beeinflusst. Aber ich meinte gezielt einen Titel bei dem man in einer Isoperspektive nur durch einen Hindernissparcour rollen musste. Spindizzy und Snake waren da ja eher Adventure bzw. JumpNRun-orientiert.

Bren McGuire schrieb am 14.02.2010, 16:38: Mich würde mal interessieren, wie sich 'Marble Madness' auf dem NES gezockt hat - per Joypad stelle ich mir das Ganze doch etwas besser vor als mit Stick...


Die NES-Version spielt sich hervorragend. Mir kam die einen Tacken leichter vor als der Automat aber eine würdige Umsetzung.
14.02.2010, 17:02 Rockford (1879 
Ich hab's hier, kann aber keine großen Unterschiede zum Stick feststellen, bin aber auch kein großer Fan des NES-Pads.
14.02.2010, 16:38 Bren McGuire (4805 
Rainbow Arts' 'Rock'n'Roll' gab es ja auch noch - quasi eine aufgepeppte 2D-Variante des Stoffs, inklusive Extras. Auf dem Amiga habe ich 'Marble Madness' immer sehr gerne gespielt - an der eigentlich technisch gelungenen C64-Fassung habe ich mich auch mal versucht, nach ungefähr einer halben Stunde aber entnervt den Joystick aus der Hand gelegt! 'Marble Madness' kann man nur vernünftig mit einem Trackball oder einer Maus spielen - die Joystick-Steuerung war viel zu kantig als dass das Spiel noch Spaß gemacht hätte... oder mit anderen Worten: Umsetzung hui, Steuerung pfui! Dasselbe traf auch auf 'Rock'n'Roll' auf dem Brotkasten zu - zur Not kam man zwar hier auch ganz gut mit dem Stick zurecht, aber ein Großteil der Atmosphäre der Amiga/ST-Versionen ging dadurch flöten...

Insbesondere in Bezug auf die Geschwindigkeit der Kugel/des Balls hat man mittels eines Joysticks eigentlich überhaupt keinen Einfluss mehr - hier ist eine Maus eindeutig vorzuziehen, da diese sehr viel 'feinfühliger' und empfindlicher ist. Mich würde mal interessieren, wie sich 'Marble Madness' auf dem NES gezockt hat - per Joypad stelle ich mir das Ganze doch etwas besser vor als mit Stick...
14.02.2010, 16:05 Retro-Nerd (11712 
Gibt schon ähnliche Spiele, die das Spielprinzip weiterführen. Super Monkey Ball und Marble Blast Gold fallen mir da ein. Neverball wäre eine Freeware Variante. Spindizzy war auch davon inspiriert, genauso wie Snake Rattle'n'Roll.
14.02.2010, 16:02 Rockford (1879 
Da fällt mir Monkey Ball ein, aber ich weiß nicht, ob du deinen Satz nur auf die 8-Bitter beziehst.
14.02.2010, 14:32 monty mole (1108 
Es hat mich immer gewundert dass das Spielprinzip nie weitergeführt bzw. geklont wurde. Aber bis auf das eher durchschnittliche Gyroscope fällt mir da jetzt wirklich nichts ein.
14.02.2010, 09:26 whitesport (851 
Zuwenig Levels, sonst gut.
13.02.2010, 22:45 clemenza (318 
Na, den letzten Nerv hattest du ja noch nie. Aber ganz ehrlich, heute hätte ich wahrscheinlich auch keine Nerven mehr für das Spiel...
Kommentar wurde am 13.02.2010, 22:45 von clemenza editiert.
13.02.2010, 22:28 cassidy [Mod] (3653 
Ehrlich gesagt!? Ich fands nicht Gut. Hat mich den letzten Nerv gekostet und landete ganz schnell wieder in der Versenkung!
13.02.2010, 21:55 clemenza (318 
Och, ich hab das damals auch mit einem Joystick ganz gut beherrscht!
Hat auf jeden Fall immer viel Spaß gemacht.
12.02.2010, 15:38 Mindshadow (288 
Richtig spielen konnte man das Spiel eigentlich nur mit Trackball, alles andere war nur hinderlich.
12.02.2010, 15:18 Sternhagel (955 
Ich kenne nur die Atari ST Version. War schon ein Hammerteil damals. Zumindest grafisch. Aber wenn man den dreh mit der Steuerung raus hatte, hat das sogar richtig Spaß gemacht.
17.01.2010, 13:55 bronstein (1654 
Bei all der Hysterie um die Amiga-Version ging ein bisschen unter, dass die C64-Version an sich genau so gut war. Was bei Letzterer aber auffällt ist, dass wenn mal ein amerik. Softwarehaus einen Spielhallenhit umsetzte, dann musste das sogar bei einem so simplen Spiel in eine Multi-Load-Orgie münden. Hat am C64 etwas genervt.
11.05.2009, 22:32 forenuser (3111 
Habe das Spiel auf dem C64 und dann auch noch die Tape-Fassung gespielt... Keine gute Idee. Die Grafik ist ja noch recht gut, aber die Steuerung über Joystick bestenfalls gewöhnungsbedürftig. Und über die Ladezeiten decken wir den Mantel des Schweigens...

Eine 8 - weil das Prinzip generell jedes Potential hat und auf den 16 Bittern sicher auch klasse spielbar ist.
24.03.2008, 16:12 hubu (70 
Wer keinen A1000 hat, sich aber trotzdem dafür interessiert, der kann ja mal auf diese Seite linsen

Nettes Remake
Seiten: «  1 2 3 4 [5] 6 7 8 9   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!