Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: hdbam
 Sonstiges




.::.
Warning: Undefined array key 1 in /home/.sites/116/site1628/web/inc/t.inc.php on line 22

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Amiga Joker 5/90




Scan von jan.hondafn2


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (640)Seiten: «  3 4 5 6 [7] 8 9 10 11   »
06.09.2020, 20:46 DaBBa (2755 
Mega Turrican/Turrican III ist das Turrican, welches ich mit Abstand am häufigsten durchgespielt habe. Das kann man immer wieder machen, wenn man mal ~ 60 Minuten Lebenszeit grillen möchte. Einfach Schwierigkeit Normal und einmal den Aal von vorne bis hinten linear durchspielen.
Den "Dreh-Schuss" vermisse ich eigentlich gar nicht - einfach mit Autofeuer und Streuschuss die Räume mit Kugeln zukleistern und es läuft.

Bei Turrican II kann man viel mit dem Rad-Modus cheesen, bei Turrican I mit den Granaten die Bosse schnell killen.

Edgar Allens Po schrieb am 06.09.2020, 14:07:
Etwas irritierend, in einem Retro-Forum lesen zu müssen, ein Spiel sei hässlich, nur weil es 8-Bit ist. Und plötzlich spielt es sich auch seltsam....wir reden von einem Evergreen...dem 64er-Highlight.
Übrigens finden die nach 1990 Geborenen wohl die Amiga-Fassung auch grottig.
Ich hab nicht geschrieben, dass das Spiel hässlich sei, sondern dass die Grafik für mich (!!) mies aussieht. Ich bin eben kein C64-Kind, sondern Amiga-Kind. Für mich war der C64 schon damals veraltet und deshalb hab ich für ihn heute keine Nostalgiebrille auf.

Retro ist nicht gleich Retro. Es gibt auch die Generation PS1/N64, die die schlecht gealterte Grafik eines GoldenEye oder eines Zelda - Ocarina of Time ohne Probleme hinnimmt, weil sie mit den Spielen Nostalgie verbindet und die Grafik gewöhnt ist.
Kommentar wurde am 07.09.2020, 11:18 von DaBBa editiert.
06.09.2020, 18:57 Deathrider (1651 
Hülsbeck hat irgendwann retrohaft den Soundtrack zu einem vierten Teil komponiert.
06.09.2020, 18:55 Retro-Nerd (12724 
Nein, Sarah meint die Kickstarter Aktion für die Turrican Orchester Selections. Da hatte Hülsbeck einen virtuellen Teil IV komponiert.

LINK
06.09.2020, 18:51 Grumbler (1323 
SarahKreuz schrieb am 06.09.2020, 15:59:

Der Soundtrack von Turrican 4 steht doch schon, oder nicht? Ich meine mich zu erinnern, dass Hülsi sie seinem Orchester-Album beigelegt hat. Müsste nur dezent angepasst werden, an die tatsächliche (finale) Levelarchitektur.


Du meinst Anthology Vol 4? Ist das nicht der Soundtrack von Super Turrican 2?
06.09.2020, 18:15 v3to (1834 
Petersilientroll schrieb am 06.09.2020, 17:52:
Die Amiga-Fassung sieht insgesamt besser aus und klingt wohl auch besser. Aber nur auf dem C64 wird Parallax-Scrolling geboten (wie bei R-Type). Objektiv betrachtet ist aber wohl Turrican auf dem Amiga empfehlenswerter.

Das Leveldesign wurde ursprünglich auch auf die Spielmechanik auf dem C64 abgestimmt. Es gibt ein paar Anpassungen am Amiga, wobei man die abseits der Shmup-Level und dem letzten Boss erst auf dem zweiten Blick bemerkt. Lässt sich allerdings auch darüber streiten, was einem besser gefällt.
06.09.2020, 17:52 Petersilientroll (1008 
v3to schrieb am 06.09.2020, 16:13:
Factor 5 hatte nahezu geschlossen Mega Turrican als den besten Teil der Reihe bezeichnet.

Retro-Nerd schrieb am 06.09.2020, 17:16:
Eggebrecht aber scheinbar nicht. Turrican 2 ist wohl sein Favorit. Und meiner Meinung auch der beste Teil der Reihe.

So scheiden sich die Geister. Mein Liebling der Reihe wird wohl immer der Erstling sein. Welches meine Lieblingsversion ist halte ich für eine knifflige Frage. Die Amiga-Fassung sieht insgesamt besser aus und klingt wohl auch besser. Aber nur auf dem C64 wird Parallax-Scrolling geboten (wie bei R-Type). Objektiv betrachtet ist aber wohl Turrican auf dem Amiga empfehlenswerter.
06.09.2020, 17:16 Retro-Nerd (12724 
Eggebrecht aber scheinbar nicht. Turrican 2 ist wohl sein Favorit. Und meiner Meinung auch der beste Teil der Reihe.

LINK
Kommentar wurde am 06.09.2020, 17:18 von Retro-Nerd editiert.
06.09.2020, 16:13 v3to (1834 
SarahKreuz schrieb am 06.09.2020, 15:59:
Der Soundtrack von Turrican 4 steht doch schon, oder nicht? Ich meine mich zu erinnern, dass Hülsi sie seinem Orchester-Album beigelegt hat. Müsste nur dezent angepasst werden, an die tatsächliche (finale) Levelarchitektur.

Der Soundtrack steht. Wobei davon hat man noch kein Spiel. Black Forest halte ich nicht unbedingt für ein ideales Studio. WayForward schon eher, zumindest haben die Erfahrung mit arcadigem Spielgefühl und offener Levelstruktur.
...wobei ich nach dem Retrokompott Panel auf der Gamescom eher das Gefühl habe, dass ein Turrican 4 wieder ein strikt lineares Spiel werden würde. Factor 5 hatte nahezu geschlossen Mega Turrican als den besten Teil der Reihe bezeichnet.
06.09.2020, 16:00 Trondyard (720 
Volle Zustimmung für die Ansichten von SarahKreuz.
Ob sich mein Portmonee allerdings jemals für diese hingeschluderte und unvollständige Sammlung öffnen wird, bleibt fraglich - selbst bei einem großen Rabatt.
06.09.2020, 15:59 SarahKreuz (10000 
v3to schrieb am 06.09.2020, 00:33:
SarahKreuz schrieb am 05.09.2020, 22:30:
Am besten noch ein womögliches Turrican 4 davon abhängig machen, ob die sauteuren 30th Anniversay-Editionen sich gut genug verkauft haben.

Ich frage mich dabei, wer sich um ein Turrican 4 kümmern soll, wenn es denn käme? Für Chris Hülsbeck wäre es ein No-Brainer, aber alle anderen Factor-5-Member haben anderweitige Vollzeit-Jobs.

Der Soundtrack von Turrican 4 steht doch schon, oder nicht? Ich meine mich zu erinnern, dass Hülsi sie seinem Orchester-Album beigelegt hat. Müsste nur dezent angepasst werden, an die tatsächliche (finale) Levelarchitektur.
06.09.2020, 15:53 SarahKreuz (10000 
Die haben mittlerweile alle Frau und Kinder - und sind alle keine 20 Jahre mehr. Da wird sich nicht mit 3 Stunden Schlaf am Tag zufrieden gegeben, um Nächtelang (in der Freizeit) zu programmieren. Warum auch?

Factor 5 sind doch mittlerweile bei Epic Games beschäftigt. Wo sie in deren Auftrag an Engines/Fortnite/Whatever herumbasteln. DIE haben genug Geld, um die Produktion eines Turrican 4 aus der Portokasse zu bezahlen. Aber da sie ja schon den Vertrieb der 30th Anthology nicht übernommen haben, scheinen Factor 5 wohl einfach nicht die Connections zu den Epic-Bossen zu haben. Oder...vielleicht gab es ja Gespräche in der Hinsicht, aber man hat nur Kopfschütteln geerntet. Wahrscheinlich nicht lukrativ genug, so eine alte Marke.

Aber wie auch immer. Es gibt immer eine Lösung. Man muss sie nur auch mal angehen. Outsourcing zum Beispiel. Die Programmierung in fähige Hände (zum Beispiel Black Forest Games) geben. Factor 5 überwachen das Projekt, stehen mit Rat und Tat zur Seite, ohne dass die Jungs gleich ihren Job bei Epic vernachlässigen müssten. Oder: Kickstarter. Es wird bestimmt genug Geld zusammen kommen, um T4 zu finanzieren.

Stattdessen die alten Fans auspressen wie eine Blutorange gefällt mir gar nicht. Mein Portemonnaie bleibt zu. Und wird höchstens dann geöffnet, wenn die Turrican-Collection mit einem 70%-Rabatt im eShop auftaucht (das wird passieren, wie bei so vielen Spielen im Nintendo-Store, da würde ich mein CD32 drauf verwetten).
Kommentar wurde am 06.09.2020, 15:55 von SarahKreuz editiert.
06.09.2020, 15:15 v3to (1834 
Edgar Allens Po schrieb am 06.09.2020, 11:48:
In der Freizeit natürlich! Und komm' jetzt nicht mit Frau und Kinder, die Rinder, der Wahn!

Als jemand, der in Freizeit-Dev-Teams Spiele entwickelt, kann ich mir nicht ernsthaft vorstellen, dass Factor 5 das selbst machen würde. Ehrlich gesagt, traue ich Julian Eggebrecht es auch nicht zu, aus seiner Position heraus ein neues Turrican zu managen. Das könnte was werden, wenn er es in dritte Hände gibt, wie zb WayForward.
06.09.2020, 14:07 Edgar Allens Po (2028 
DaBBa schrieb am 02.09.2020, 21:04:
Die C64-Version sieht für mich (!) mies aus - und spielt sich auch seltsam. Da rennen viele, die nach 1980 geboren sind, schreiend weg. :/


Etwas irritierend, in einem Retro-Forum lesen zu müssen, ein Spiel sei hässlich, nur weil es 8-Bit ist. Und plötzlich spielt es sich auch seltsam....wir reden von einem Evergreen...dem 64er-Highlight.


Übrigens finden die nach 1990 Geborenen wohl die Amiga-Fassung auch grottig.
Kommentar wurde am 06.09.2020, 14:08 von Edgar Allens Po editiert.
06.09.2020, 11:48 Edgar Allens Po (2028 
In der Freizeit natürlich! Und komm' jetzt nicht mit Frau und Kinder, die Rinder, der Wahn!

"Turrican 4" ist machbar.

Und könnte auch ne echte Stange Geld einbringen.
Das Interesse wäre doch sehr viel höher als bei dieser fragwürdigen, völlig unspannenden Anthologie-Restverwertung.
06.09.2020, 00:33 v3to (1834 
SarahKreuz schrieb am 05.09.2020, 22:30:
Am besten noch ein womögliches Turrican 4 davon abhängig machen, ob die sauteuren 30th Anniversay-Editionen sich gut genug verkauft haben.

Ich frage mich dabei, wer sich um ein Turrican 4 kümmern soll, wenn es denn käme? Für Chris Hülsbeck wäre es ein No-Brainer, aber alle anderen Factor-5-Member haben anderweitige Vollzeit-Jobs.
Seiten: «  3 4 5 6 [7] 8 9 10 11   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!