Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Slartibartfast
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

ASM 8/92




Scan von Tobi-Wahn Inobi


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (2)Seiten: [1] 
09.07.2012, 15:53 Riemann80 (854 
Dem Foto nach ist das wohl dieselbe Version wie auf dem NES. Letztere hat ich mal 'ne Weile bei einem Bekannten gespielt, mein Eindruck war der einer typischen Filmumsetzung von Ocean...
08.07.2011, 16:31 SarahKreuz (9621 
Der "Haken" für den Gameboy ist Anfängern sicher nicht zu empfehlen. Neben der leicht schwammigen Steuerung (an die man sich noch gewöhnen kann) glänzt es vor allen mit einem deftigen Schwierigkeitsgrad. Der Bildschirmausschnitt ist zu klein geraten ; Dadurch werden beispielsweise Sprünge auf eine mobile Plattform manchmal zu einem regelrechten Glücksspiel. Und es reicht schon ein dreimaliges berühren des Wassers - und schon ist man dazu verdonnert, das ganze Level von vorne zu beginnen. Was bei der schieren größe einiger Stages ganz schön frustrierend sein kann. Es gibt zudem Gegner (wie die Hornissen), die einem auf Schritt und tritt folgen und die man nur schwer wieder los wird.

Die größe der Level ist allerdings auch die Stärke des Spiels. Es lädt nicht nur ein, sondern zwingt einen regelrecht dazu, alles genau zu erkunden - da man das Level nur mit allen eingesammelten "Murmeln" verlassen darf,führt kein Weg daran vorbei, auch in den letzten verborgenen Ecken seine neugierige Nase reinzustecken. Und das Erfolgserlebnis ist dafür umso größer, je schwieriger es letzlich war, an`s Ziel zu gelangen. Grafik & Sound sind ordentlich für Gameboy-verhältnisse. Ebenfalls nett: das nicht ganz so lineare auswählen der Stages auf einer Weltkarte - und die "Flugmissionen" in Pseudo-3D.

Hat sicher nicht die Klasse der SNES/Mega Drive Fassung aber mit Sicherheit mehr substanz als das langweilige Amiga-Adventure mit dem Peter, dem Pan. Für ein paar kurzweilige Stunden reicht`s allemal - intravenöse Frustresistenz vorrausgesetzt. 6/10
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!